Ägypten - vergebene Chancen
Nach dem Aufstand der Jugend und dem Sturz von Mubarak keimte Hoffnung auf in Ägypten. Nun dominieren Kämpfe das Land - mit vielen Opfern.

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Auf dem Weg vom Flughafen Beirut ins Hotel sind zwei türkische Piloten entführt worden.

In Beirut verschleppen Extremisten zwei türkische Piloten von Turkish Airlines. Eine schiitische Gruppe hat sich zu der Tat bekannt und fordert die Freilassung schiitischer Libanesen. Mehr...

Die Regierungstruppen haben am Samstag begonnen, die von den Rebellen kontrollierten Viertel der Stadt Homs anzugreifen.

Syriens Regierungstruppen drängen die Rebellen in der Protesthochburg Homs immer weiter zurück. Die Opposition ruft die internationale Gemeinschaft auf, zu helfen und eine Flugverbotszone durchzusetzen.  Mehr...

Allein im Lager Saatari sollen mehr als 100.000 Syrer leben.

Fast 500.000 Syrer leben als Flüchtlinge in Jordanien. Besonders Familien leiden im zermürbenden, immer gleichen Alltag – Männer hoffen auf einen Job als Tagelöhner, Frauen fürchten sexuelle Übergriffe.  Mehr...

Syrisches Flüchtlingscamp in der jordanischen Stadt Mafraq.

Kanzlerin Merkel verdoppelt am Rande des G8-Gipfels die humanitäre Hilfe für Syrien-Flüchtlinge. Auch die USA verdoppelt auf 600 Milliarden Euro.  Mehr...

Von Julia Gerlach | 1 Kommentar
Anhänger verfolgen die Rede Nasrallahs im Fernsehen.

Scheich Nasrallah, Chef der libanesischen Hisbollah, kündigt in einer vielbeachteten Rede an, Syriens Präsidenten Baschar al-Assad noch stärker unterstützen zu wollen. Unterdessen verschärfen sich in Syrien die Kämpfe um die strategisch wichtige Stadt Al-Kusair. Mehr...

Ein syrischer Offizier spricht in Damaskus mit einer Journalistin.

Elektroschocks und Folterbänke: Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) verfügt nach eigenen Angaben über Beweise für die Folter von Gefangenen in der nordsyrischen Stadt Raka.  Mehr...

Für Verletzte gibt es in den umkämpften syrischen Regionen kaum Hilfe. Dieser Junge wird behandelt.

In den umkämpften Regionen Syriens gibt es kaum Hilfe für die Flüchtlinge und Verletzten. Ein Deutsch-Syrer versucht es auf eigene Faust. Eine Reportage aus einem vergessenen Land. Mehr...

Syrische Regierungstruppen auf einem Posten nahe Damaskus.

Syrische Regierungstruppen sollen in einem Dorf mindestens 150 Menschen ermordet haben, unter ihnen Frauen und Kinder. Das zumindest erklärt die Opposition. Von Regierungsseite heißt es, die Soldaten hätten Terroristen getötet. Mehr...

Baschar al-Assad will eine Grundsatzrede halten.

Der syrische Präsident Assad will sich mit einer Rede an seine Landsleute wenden. Thema seien die jüngsten Entwicklungen in Syrien und der Region. Nach Medienberichten will Assad einen Fünf-Punkte-Plan vorlegen, in dem es unter anderem um einen Waffenstillstand gehe. Mehr...

Der russische Außenminister Sergei Lawrow (l.) trifft Lakhdar Brahimi in Moskau.

Träumerei oder Realitätssinn? Russland und UN-Sondervermittler Brahimi glauben weiter an eine politische Lösung im syrischen Bürgerkrieg. Aber die syrische Opposition will nicht mitspielen. Sie fordert Assads Rücktritt als Vorbedingung für Verhandlungen.  Mehr...

Von Damir Fras | 2 Kommentare
Ein Kämpfer der syrischen Rebellen in Maraat al-Numan.

Die USA erwägen, sich deutlich stärker als bisher in den Syrien-Konflikt einzumischen. Washington prüfe die direkte Lieferung von Waffen an bestimmte Oppositionsgruppen, meldete die New York Times am Donnerstag unter Berufung auf Regierungsmitarbeiter.  Mehr...

Von Peter Riesbeck | 3 Kommentare
Das Flugabwehrraketensystem Patriot während einer Übung in Bodö in Norwegen.

Die Nato sichert der Türkei ihre militärische Unterstützung mit Abfang-Raketen zu – noch bevor die Regierung in Ankara die Hilfe überhaupt beantragt hat. In Deutschland wird der Einsatz wohl Thema im Parlament. Mehr...

Von Steffen Hebestreit und Markus Decker | 5 Kommentare
 Eine Luftabwehrrakete vom Typ "Patriot".

Ob und wann die Bundeswehr in der Türkei aktiv werden soll, ist in Berlin umstritten. Ex-Generalinspekteur Harald Kujat warnt vor dem hohen Eskalationsrisiko. Mehr...

Auch am 24. Oktober ist in Damaskus eine Autobombe explodiert. Dabei sind sechs Menschen gestorben, zwanzig wurden verletzt.

In der syrischen Hauptstadt Damaskus werden bei der Explosion einer Autobombe nach Angaben von Regierungsgegnern zahlreiche Menschen getötet oder verletzt. Wegen des Opferfests sollte in Syrien eigentlich eine Waffenruhe gelten. Mehr...

Von Julia Gerlach | Kommentieren
Der algerische Diplomat konnte das Regime von Baschar al-Assad zu einer Feuerpause anlässlich des islamischen Opferfestes bewegen.

Der UN-Sondergesandte Brahimi handelt eine Waffenruhe für die Zeit des Opferfestes aus. Doch laut Medienberichten sollen sich Regierungstruppen und Rebellen weiter Gefechte liefern. Die syrische Armee hatte zuvor einer Waffenruhe zugestimmt.  Mehr...

Ein syrischer Rebell in Aleppo.

Die syrische Regierung und einige Rebellengruppen haben nach Angaben des UN-Sondergesandten Lakhdar Brahimi einem Waffenstillstand während des am Freitag beginnenden viertägigen Opferfests zugestimmt. Mehr...

Von Julia Gerlach | Kommentieren
Kinder spielen in einem Flüchtlingslager im Libanon, nahe der syrischen Grenze.

Syrische Flüchtlinge im Libanon leben in ständiger Unsicherheit. Denn die Regierung in Beirut ist mit dem Regime in Damaskus verbündet. Oppositionelle müssen daher um ihr Leben fürchten. Mehr...

Kämpfer der Freien Syrischen Armee in Aleppo.

Mindestens 30.000 Menschen sind in Syrien nach Einschätzung der Vereinten Nationen seit Beginn der Gewalt vor gut eineinhalb Jahren getötet worden. Folter und Erschießungen seien alltäglich.  Mehr...

Syrische Flüchtlinge vor ihrem Zelt in einem Flüchtlingslager nahe der türkischen Grenze.

Hunderttausende von Syrern sind auf der Flucht. Bislang haben die Nachbarstaaten sie klaglos aufgenommen und versorgt. Nun fordert die Türkei Europa auf, die Grenzen zu öffnen. Ein Ruf, dem Europa sich nicht entziehen darf. Mehr...

Ort des Anschlags: die Kommandozentrale der syrischen Armee.

In Damaskus sind direkt vor der Kommandozentrale des Militärs zwei Bomben explodiert, im Anschluss lieferten sich Soldaten und Rebellen Feuergefechte. Deserteure der Armee melden eine schreckliche Entdeckung von 50 Leichen. Mehr...

Ahmed trauert um seinen Vater, der von einem Scharfschützen der syrischen Armee erschossen worden war.

Der Bürgerkrieg in Syrien hat schon über 20.000 Menschen das Leben gekostet. Die Überlebenden haben Schreckliches erlebt, vor allem auch die Kinder. Die britische Organisation Save the Children hat Augenzeugenberichte dieser Kinder gesammelt. Mehr...

Spezial

Nach dem Aufstand der Jugend und dem Sturz von Mubarak keimte Hoffnung auf in Ägypten. Nun dominieren Kämpfe das Land - mit vielen Opfern. Das Spezial.


Ägypten
Zeitgeschichte

Wiedervereinigung, Mauerfall, Deutscher Herbst, 1968, der Frankfurter Auschwitzprozess und das Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944.

Dossier

Der Wahlsieg des iranischen Präsidenten Rohani weckt Hoffnungen auf einen Kompromiss im Atomstreit. Versagt die Diplomatie, droht ein Krieg.

Spezial: Israel-Iran-Konflikt