Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Ägypten - vergebene Chancen
Nach dem Aufstand der Jugend und dem Sturz von Mubarak keimte Hoffnung auf in Ägypten. Nun dominieren Kämpfe das Land - mit vielen Opfern.

30. Juli 2012

Kämpfe in Aleppo: Frankreich fordert UN-Sondersitzung

Ein syrischer Panzer Assads Truppen steht zerstört am Straßenrand. Foto: dpa

Frankreich will wegen der Eskalation der Lage in Syrien eine neue Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats. Das Treffen solle noch vor Ende der Woche einberufen werden, sagte der französische Außenminister Laurent Fabius.

Drucken per Mail

Interaktiv: syrienrevolution

Frankreich fordert angesichts der anhaltenden Gewalt in Syrien eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats. Paris werde noch vor Ende der Woche den Antrag stellen, dass das Gremium möglichst auf Ministerebene zusammenkomme, sagte Außenminister Laurent Fabius am Montag dem Radiosender RTL. Der Rat, in dem Frankreich am Mittwoch den Vorsitz übernimmt, müsse „alles unternehmen“, um die Gewalt in Syrien zu stoppen, fügte Fabius mit Blick auf China und Russland hinzu, die Sanktionen gegen Staatschef Baschar al-Assad seit Monaten blockieren.

In der nordwestsyrischen Industriemetropole Aleppo wurde auch am Montag weiter gekämpft. Vor allem werde das südwestliche Viertel Salaheddin, wichtigster Stützpunkt der oppositionellen Freien Syrischen Armee, bombardiert, teilten Rebellen in der Region mit. Nach Angaben der Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London beschossen die Aufständischen ihrerseits ein Gebäude des Geheimdiensts der syrischen Luftwaffe im Stadtteil Al-Sahira.

Aus Kreisen syrischer Sicherheitskräfte in der Hauptstadt Damaskus hieß es, ein Teil von Salaheddin sei unter die Kontrolle der Armee gebracht worden. Die Rebellen in der Stadt wiesen die Angeben zurück. Die Armee sei „nicht einen Meter“ vorgerückt, sagte einer ihrer Anführer telefonisch der Nachrichtenagentur AFP. „Wir haben einen neuen Angriff auf Salaheddin in der Nacht zurückgeschlagen und vier Panzer zerstört“, fügte er hinzu.

Am Samstag hatten die syrischen Streitkräfte eine große Offensive auf Aleppo gestartet. Seither liefern sie sich dort erbitterte Kämpfe mit den Rebellen. Etwa 200.000 Einwohner der Millionenstadt befinden sich nach UN-Angaben auf der Flucht. (afp)

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Spezial

Nach dem Aufstand der Jugend und dem Sturz von Mubarak keimte Hoffnung auf in Ägypten. Nun dominieren Kämpfe das Land - mit vielen Opfern. Das Spezial.


Ägypten
Zeitgeschichte

Wiedervereinigung, Mauerfall, Deutscher Herbst, 1968, der Frankfurter Auschwitzprozess und das Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944.

Dossier

Der Wahlsieg des iranischen Präsidenten Rohani weckt Hoffnungen auf einen Kompromiss im Atomstreit. Versagt die Diplomatie, droht ein Krieg.

Spezial: Israel-Iran-Konflikt