Aktuell: US-Wahl | Türkei | Olympische Spiele | Brexit
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Aktuelle Kommentare

29. Januar 2016

IS-Terror: Neue "IS"-Filiale in Libyen

 Von 
Ein von dem "IS" in Brand gesetzter Öltank im libyschen Ras Lanuf.  Foto: afp

Genauso wie das Leid der Flüchtlinge rückt auch die Gewalt der Unglücksregion immer direkter an das wohlbehütete Europa heran. Doch Bomben allein bringen weder Stabilität noch Sicherheit. Ein Kommentar.

Drucken per Mail

Der Nahe Osten kommt näher. Genauso wie das Leid der Flüchtlinge rückt auch die Gewalt der Unglücksregion immer direkter an das wohlbehütete Europa heran. Mittlerweile etabliert der „Islamische Staat“ sogar am gegenüberliegenden Ufer des Mittelmeeres seine nächste Terrordrehscheibe.

Kein Wunder, dass hohe IS-Kader in Irak und Syrien bereits ein Auge auf ihre neue Filiale in Libyen geworfen haben, die bisher keine Luftangriffe und keine Staatsmacht zu fürchten hat. Denn im ursprünglichen Kalifatsgebiet geht es bergab. Der Verfall des Ölpreises dezimiert die Schmuggelprofite. Seit den IS-Anschlägen von Paris ist die Geduld der internationalen Gemeinschaft mit dem klammheimlichen Doppelspiel der Türkei vorbei. Alle Anstrengungen der internationalen Allianz jedoch wären umsonst, wenn die IS-Mörderbande am Ende nur einfach weiterzieht, von Mesopotamien ans nordafrikanische Mittelmeer.

Mehr dazu

Daher werden die westlichen Verbündeten ihren militärischen Druck zwangsläufig auch auf Libyens Dschihadisten ausdehnen müssen. Bomben allein aber bringen weder Stabilität noch Sicherheit. Egal ob in Libyen, Syrien oder Irak. Die Geißel des IS wird sich nicht beseitigen lassen, so lange die fundamentalen politischen Defizite bleiben, die den blutrünstigen Fanatikern die Tür zu den Staatsgebäuden erst geöffnet haben.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Leitartikel, Analysen und Kolumnen unserer Autoren und Korrespondenten


AfD-Erfolge

Gegen die AfD hilft Geduld

Von  |
Einfach Antworten: Die AfD geizt nicht mit populistischen Slogans auf ihren Wahlplakaten.

Unbeeindruckt von innerparteilichen Streitereien feiert die AfD Erfolge. Panischer Antipopulismus von anderen Parteien hilft dagegen nicht. Besser ist geduldiges Argumentieren. Der Leitartikel. Mehr...

Olympia

Die Schatten von Rio

Abschied von Rio.

Die Olympischen Spiele in Rio verdeutlichen: Das IOC ist genauso reformbedürftig wie das Gastgeberland Brasilien. Für saubere Wettkämpfe muss sich viel ändern.  Mehr...

Flüchtlinge

Volksabstimmung eigener Art

Geflüchtete 2015 in Wegscheid (Bayern).

Die Aufnahme von mehr als einer Million Geflüchteten ist mühsam, aber dank der Hilfe von Freiwilligen zeichnet sich ab: Deutschland schafft das. Der Leitartikel.  Mehr...

Russland

Der Schwan der Freiheit

August 1991: Der russische Präsident Boris Jelzin (l.) erlebt während des Putsches gegen Gorbatschow seine große Stunde.

Vor 25 Jahren vereiteln Boris Jelzin und seine Mitstreiter in Russland einen Putsch. Doch an diesen Sieg der Demokratie erinnert sich heute kaum noch jemand.  Mehr...

Extremismus in der Türkei

Notwendiger Partner Türkei

Von  |
Die Frage, ob die türkische Regierung eine aktive Rolle bei Islamisierung der türkischen Innen- und Außenpolitik spielt oder das Land eher zufällig zum Durchzugs- und Nachschubgebiet für Kampfkader aller Art geworden ist, bleibt offen.

Neu ist die Erkenntnis des Innenministeriums nicht, wonach die türkische Politik islamisiert ist. Dennoch wird das deutsch-türkische Verhältnis weiter belastet. Die Affäre um die parlamentarische Anfrage wirf einmal mehr die Frage nach der Zukunft des Flüchtlingsabkommens mit der Türkei auf. Der Leitartikel. Mehr...

Grün-Schwarz in BaWü

Es grünt so schwarz

In Baden-Württemberg regiert seit 100 Tagen das Bündnis aus Grünen (Winfried Kretschmann, r) und CDU (Thomas Strobl).

In Baden-Württemberg regiert seit 100 Tagen das Bündnis aus Grünen und CDU. Spektakuläres ist bisher aus Stuttgart nicht zu hören. Aber genügt das? Der Leitartikel. Mehr...

Burka-Verbot

Kein Mittel gegen Terrorismus

Traditionelle Burka in Afghanistan.

Die Burka-Propagandisten wissen, was sie nicht wollen: die Begegnung freier Menschen auf freiem Grund. Trotzdem wäre ein Verbot überflüssig. Der Leitartikel. Mehr...

Polen

Polens positiver Wirtschafts- und Sozialplan

Von Jan Opielka |
Jaroslaw Kaczynski, Chef der PiS-Partei, bei einer Rede.

Polens nationalkonservative Regierung treibt eine Wirtschaftspolitik voran, die sozialdemokratische Züge trägt. Kritiker verkennen, dass eine falsche Regierung auch Richtiges tun kann. Der Leitartikel. Mehr...

Ukraine-Konflikt

Eine beunruhigende Botschaft

Putin spricht der Führung der Ukraine die Legitimität ab.

Wir können auch anders. So lässt sich das jüngste russische Vorgehen im Ukraine-Konflikt interpretieren. Das ist keine Kriegserklärung Putins, aber auch keine gute Nachricht. Der Leitartikel. Mehr...

Demokratie

Die politische Schwarz-Weiß-Philosophie

Erdogan (l.) folgt einer interessensgeleiteten Rationalität. Die Handlungsmuster Putins (r.) sind ohne eine simple Aufteilung der Welt in Freunde und Feinde nicht denkbar.

Vom Rechtspopulisten bis zum Islamisten, von Trump bis Erdogan: Die Demokratieverächter unserer Tage haben mehr gemeinsam, als sie denken. Und was tun Demokraten dagegen? Der Leitartikel. Mehr...

Anzeige