Aktuell: Schicksal von Tugçe A. | Burger King | Polizeigewalt in Ferguson | Eintracht Frankfurt | Fußball-News

Altenhilfe

07. April 2012

Altenhilfe der FR: Fast wie Weihnachten

 Von Friederike Tinnappel
Gina Lülves mit einigen Gaben zu Ostern.  Foto: Alex Kraus

Was der Weihnachtsmann kann, kann der Osterhase schon lange: Zum Osterfest beschenkt die FR-Altenhilfe viele Senioren. Knapp eine halbe Million Euro wird an Spendengeldern weitergegeben.

Drucken per Mail

Nicht nur zu Weihachten, sondern auch vor Ostern gab es für viele bedürftige alte Menschen eine Überraschungs-Bescherung: Knapp eine halbe Million Euro wurden von der FR-Altenhilfe an Spendengeldern weitergegeben.

Einzelpersonen erhielten 250 Euro, Ehepaare 375 Euro – so viel, wie zuletzt zum Weihnachtsfest. Und die Beschenkten reagierten „völlig entfesselt“, sagt die Geschäftsführerin der Altenhilfe, Gina Lülves.

Es gab Freudentränen am Telefon und hunderte Dankeskarten. Die alten Leute revanchierten sich mit dem, was ihnen zur Verfügung stand: Sie schickten selbstbemalte Ostereier, selbstgestickte Tischdecken, selbstgehäkelte Topflappen, Süßigkeiten, kleine Blumensträuße. Aus Lülves’ Schreibtisch ist ein Gabentisch, ja fast ein Gabenberg geworden. Deutlich wurde auch: Neben dem Geld ist es vor allem das Gefühl, nicht vergessen zu sein, was dankbar macht.

Der Einsatz der FR-Altenhilfe ist bei weitem nicht nur auf das Spendensammeln beschränkt, es werden auch kleine Einmalhilfen vermittelt: Wenn der Kühlschrank oder der Fernseher den Geist aufgibt oder die alte Matratze wirklich am Ende ist, hilft die FR bei Neuanschaffungen. Die Geselligkeit wird gepflegt – ob mit der traditionellen Weihnachtsfeier oder mit Schiffsausflügen. Auch Projekte wie die Sicherheitsberatung für Senioren am Bürgerinstitut werden gefördert.

Die scheidende Oberbürgermeisterin Petra Roth unterstützt die FR-Altenhilfe seit vielen Jahren. In einem aktuellen Grußwort betont sie: „Arme, alte Menschen benötigen Unterstützung statt Achselzucken.“ Der FR-Altenhilfe bescheinigt sie ein „feines Gespür“ für die Notwendigkeit der Förderung von sozial schwachen und hilfsbedürftigen alten Menschen.

Spenden an: „Not gemeinsam lindern“, Konto-Nr. 923630, Frankfurter Sparkasse, BLZ 500 502 01. Oder : www.fr-online.de/altenhilfe.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Altenhilfe

Wie und wo die Aktion "Not gemeinsam lindern" Hilfe im vergangenen Jahr leisten konnte, erfahren Sie hier.

Altenhilfe

Wenn Sie den Verein „Not gemeinsam lindern“, Alten- und Weihnachtshilfe der Frankfurter Rundschau e.V. mit bis zu 200 Euro im Jahr unterstützt haben, benötigen Sie keine gesonderte Zuwendungsbestätigung von uns. Bitte laden Sie sich das Dokument herunter und drucken es sich aus. Dieses kann der Steuererklärung beigelegt werden.

Altenhilfe

Die FR-Altenhilfe und die Entwicklung der jungen Bundesrepublik.

Altenhilfe
Karl Gerold

Sieben Personen – vier Teller, Lumpen als Bettwäsche: Auch das war Weihnachten 1949. Der Original-Spendenaufruf des FR-Mitherausgebers und späteren Chefredakteurs Karl Gerold.

FR @ Social Media

 

Wir informieren Sie auch in den Sozialen Netzwerken - in Facebook, Twitter und Google+. Schauen Sie, was Ihre Facebook-Freunde auf FR-Online empfehlen - und verfolgen Sie unseren Twitter-Ticker:
Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Twitter
 
Hessen

Protokolle einer aufregenden Nacht: Szenen aus dem Frankfurter Römer. Wahlticker aus der Region. Und viel mehr: das Spezial.