Aktuell: Schwerpunkt "Arbeit - unsere Religion" | Germanwings-Absturz | Blockupy Frankfurt | Fußball-News | "Lieber Fanatiker"

Arbeit und Soziales

Die Frankfurter Rundschau erscheint im April mit der Serie "Arbeit. Unsere Religion". Sie folgt dem Vorbild der erfolgreichen Schwerpunktberichterstattung im Herbst zum Thema "Was ist gerecht?".  Mehr...

Viele Check-In-Automaten der Lufthansa bleiben ungenutzt.

Tag vier der Piloten-Streiks bei der Lufthansa: Am Samstag fällt fast jeder zweite Fernflug aus, 20.000 Passagiere können ihre Reise nicht antreten. Am Sonntag dürfte der Betrieb wieder reibungslos verlaufen. Mehr...

Unterm Strich bedeutet die Anpassung zum 1. Juli für einen Rentner, der 45 Jahre lang durchschnittlich verdient hat, im Westen ein Plus von 27 Euro und im Osten einen Zuschlag von 29,70 Euro im Monat.

Die Renten der 20 Millionen Ruheständler werden zum 1. Juli deutlich stärker angehoben als erwartet. Und das ist offenbar nur der Anfang: In ihrem Rentenversicherungsbericht erwartet die Bundesregierung für 2016 eine Anhebung um mindestens 4,5 Prozent.  Mehr...

Die Piloten der Lufthansa streiken seit Tagen.

Die Pilotengewerkschaft Cockpit kündigt auch für Samstag Streiks bei der Lufthansa an. Am vierten Tag des Ausstands sollen wieder Langstrecken- und Frachtflüge betroffen sein. Mehr...

Noch die Ausnahme in Deutschland: Frauen in den Reihen männlicher Manager.

Heute ist Equal Pay Day – zumindest offiziell. Doch das mathematisch errechnete Datum, welches den Gehaltsnachteil von Frauen gegenüber Männer zeugen soll, stimmt nicht. Ein Fehler hat sich eingeschlichen - zu Ungunsten der Frauen. Mehr...

Von  |
Mindestlohnplakat im Arbeitsministerium.

Lediglich 4,4 Prozent der Beschäftigten haben aufgrund der gesetzlichen Lohnuntergrenze von 8,50 Euro pro Stunde seit Anfang dieses Jahres Anspruch auf eine höhere Vergütung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Mehr...

Bald im Ausstand? Beschäftigte in der Chemie-Industrie

Der letzte Streik in der deutschen Chemiebranche liegt mehr als vier Jahrzehnte zurück. Seitdem einigen sich die Tarifparteien meist rasch und geräuscharm. Doch nun liegen die Vorstellungen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern weit auseinander, es brodelt gewaltig. Mehr...

Die Messlatte im Job wird immer höher gelegt, das Hamsterrad dreht sich immer schneller.

Selbstbestimmt arbeiten ist für Beschäftigte ein hoher Stressfaktor.Viele Arbeitnehmer in Deutschland arbeiten mehr, als ihnen guttut. Grund ist der hohe Druck am Arbeitsplatz, der viele dazu verleitet, fahrlässig mit ihrer Gesundheit umzugehen.  Mehr...

Mit Warnstreiks und Kundgebungen wie am vergangenen Donnerstag in Mainz machen die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes Druck.

Die Verhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Bundesländer gehen in die dritte Runde. Sollte es dabei keine Fortschritte geben, wollen die Gewerkschaften die Warnstreiks ausweiten. Mehr...

Zum Wochenbeginn blieben beim ersten Warnstreik laut Verdi rund 200 Postbank-Filialen geschlossen.

Kunden der Postbank könnten demnächst wieder vor verschlossenen Türen stehen. Die Gewerkschaft Verdi kündigte am Freitag neue Warnstreiks an. Betroffen sind neben Filialen im gesamten Bundesgebiet auch der sogenannte Service- und Backoffice-Bereich sowie das Tochterunternehmen BHW. Mehr...

Tausende angestellte Lehrer an Berliner Schulen sind zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Die Gewerkschaften wollen so ihren Forderungen im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder Nachdruck verleihen.

Und wieder fällt Unterricht aus: Mehrere Tausend angestellte Lehrer setzen die Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Länder fort. Auch Straßenmeistereien, Hochschulen und Landeskliniken sind betroffen. Mehr...

Der Beamtenbund wehrt sich gemeinsam mit anderen Gewerkschaften gegen das geplante Gesetz zur Tarifeinheit.

Der Bundestag berät am Donnerstag zu ersten Mal über das geplante Gesetz zur Tarifeinheit. Einige Gewerkschaften laufen Sturm gegen das Vorhaben, von dem sich die Bundesregierung eine Reduktion der Streiktage erhofft. Mehr...

Eine scheinbar zufällige Berührung nebenbei: Sexuelle Belästigung hat viele Ausprägungen.

Die Antidiskriminierungsstelle hat in einer Umfrage Wissenslücken zum Thema "Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz" festgemacht. 49 Prozent der befragten Frauen und 56 Prozent der Männer gaben an, sexuelle Belästigung erlebt oder beobachtet zu haben. Mehr...

Immer mehr Unternehmen stellen neue Mitarbeiter ein. Doch die Aussichten für Langzeitarbeitslose bleiben düster.

Viele Unternehmen stellen ein, immer mehr Menschen finden einen Job. Doch für viele Langzeitarbeitslose sind die guten Zeiten schlechte Zeiten. Sie finden keine Stelle. Mehr...

Die Bundesagentur für Arbeit legt die neuen Arbeitslosenzahlen vor.

Normalerweise steigt die Erwerbslosigkeit im Februar etwas an. Der Grund: Bei Schnee und Frost machen viele Betriebe etwa auf dem Bau oder in der Landwirtschaft Winterpause. Doch in diesem Jahr ist es anders gekommen.  Mehr...

Derzeit gibt es so wenig Arbeitslose wie schon lange nicht mehr.

Heute legt die Bundesagentur für Arbeit (BA) die neuen Arbeitslosenzahlen vor: Knapp über drei Millionen nach Expertenschätzungen. So wenig Jobsucher wie schon lange nicht. Aber die Agentur vermittele zu viele Menschen in Leiharbeit, kritisieren die Grünen. Die Bundesregierung widerspricht. Mehr...

1951 erkämpft, heute in Gefahr: Immer mehr Firmen schließen ihre Mitarbeiter von Entscheidungen aus.

Immer mehr Unternehmen nutzen eine Gesetzeslücke, um das deutsche Mitbestimmungsrecht zu umgehen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert die Bundesregierung zum Einschreiten auf. Mehr...

Von  |
Die steigende Zahl der Armen in Deutschland ist „politisch  mindestens mit verursacht“, heißt es im Bericht.

Die Regierung Schröder hat die Armut im Land verschärft, die Regierung Merkel tut so gut wie nichts gegen sie. Geld ist genug da - es muss nur anders verteilt werden. Doch die Politik weigert sich, darüber auch nur zu diskutieren. Mehr...

Die Bahnen fahren dieses Wochenende.

Die Lokführergewerkschaft GDL lässt den Beginn des angekündigten Streiks bei der Deutschen Bahn weiterhin offen - zum Wochenende müssen Reisende wohl noch nicht mit einem Ausstand rechnen. Mehr...

Zwölfeinhalb Millionen Arme gibt es in Deutschland - so viele wie nie zuvor.

Die Wirtschaft brummt und noch nie hatten so viele Bürger einen Job. Gleichzeitig gab es nach Berechnungen eines Sozialverbands noch nie so viele Arme. Das ernüchternde Fazit: Von allein ändert sich daran nichts.  Mehr...

Aus dem Hinterhalt: Einige Arbeitgeber engagieren mittlerweile Detektive, um ihre Mitarbeiter überwachen zu lassen.

Ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts verbietet die Beschattung von Arbeitnehmern - es sei denn, es liegt ein dringender Grund vor. Anlass war, dass ein Vorgesetzter seine Mitarbeiterin im Krankenstand beobachten ließ. Mehr...

15,5 Prozent der Deutschen sind arm.

Die Armut erreicht in Deutschland einen Rekordstand, mit großen regionalen Unterschieden. Der paritätische Gesamtverband spricht von einer zerklüfteten Republik. Die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten werden von den Armutsquoten allerdings nicht berücksichtigt. Mehr...

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky, hat für den heutigen Mittwoch ein Ultimatum gesetzt.

Bahnreisenden droht in den nächsten Tagen neues Ungemach.  Die Lokführergewerkschaft GDL will am Mittwoch über den Stand der Verhandlungen im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn beraten. Die Frage aller Fragen: Gibt es einen neuen Streik?  Mehr...

Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

Ein Hartz-IV-Empfänger aus Nordrhein-Westfalen mietete eine 140 Quadratmeter große Wohnung - für 1100 Euro im Monat. Die Sozialbehörden wollten das nicht bezahlen, der Bundesgerichtshof gibt ihnen recht. Mehr...

Die CSU stichelt weiter gegen den Mindestlohn.

Im koalitionsinternen Streit über den gesetzlichen Mindestlohn legt die CSU weiter nach - und fordert ein "Kontroll-Moratorium" zur Überprüfung des Vorzeigeprojekts. Der Vorstoß käme einem halbjährigen Aussetzen des Mindestlohns gleich.  Mehr...

Der gesetzliche Mindestlohn beträgt 8,50 Euro.

Durch Schwarzarbeit entgeht dem Fiskus jährlich viel Geld. Schuld daran ist auch der Mindestlohn, meint ein Ökonom der Universität Linz. Seine Berechnungen sind politisch brisant - und umstritten. Mehr...

Von  |
Katrin Steinecke hat Bäckerin gelernt und vor einigen Jahren die Geschäftsführung des Familienbetriebs Steinecke übernommen.

Seit Anfang des Jahres gilt der Mindestlohn von 8,50 Euro. Wie Katrin Steinecke, Chefin der gleichnamigen Bäckerei, den Mindestlohn in ihrem Unternehmen umgesetzt hat – in West- und Ostdeutschland. Mehr...

Lkws auf einer Autobahn.

Wenn ein ausländischer Lkw-Fahrer auf deutschen Straßen fährt, gilt für ihn seit Januar der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. In der EU-Kommission herrscht die Überzeugung, dass Deutschland mit dieser Regelung gegen EU-Recht verstößt, erklärt ein Insider. Mehr...

Bei der Lufthansa ist ein weiterer Tarifkonflikt eskaliert.

Die Lufthansa kommt auf ihren vielen Tarifbaustellen nicht voran. Während die Piloten mit weiteren Streiks drohen, haben sich die Flugbegleiter immerhin auf eine Schlichtung für Teilfragen eingelassen.  Mehr...

Die Bundesagentur für Arbeit führt vor allem die Zuwanderung qualifizierter Arbeitskräfte in den vergangenen Jahren an, um den Beschäftigungszuwachs zu erklären.

Der Arbeitsmarkt koppelt sich von der Konjunkturentwicklung immer mehr ab. Wie passt das Mini-Wachstum mit Beschäftigungsrekorden und stagnierenden Arbeitslosenzahlen zusammen? Eine Analyse. Mehr...

Anzeige

FR-Schwerpunkt

Arbeit. Unsere Religion.

Arbeit – welche Bedeutung hat sie für uns? Arbeiten wir, um zu leben? Leben wir, um zu arbeiten? Was alles ist Arbeit und warum überhöhen wir ihren Wert und erheben ihn zum Glaubensbekenntnis? „Arbeit – unsere Religion“, die FR beleuchtet das Thema mit Analysen, Interviews, Reportagen, Hintergründen. Der Schwerpunkt.

 

Beachten Sie dazu bitte das Angebot unseres Vertriebs und Informationen zum Marketing.

Umfrage
Stefanie Eiden.

Labore ergo sum. Ich arbeite, also bin ich. Das zählt in einer Arbeitsgesellschaft. Wenn Arbeit zur Religion wird. Ist es das wirklich? Wir fragen Menschen, was sie in ihrem Leben am liebsten tun. Und ob Ihnen die Arbeit dafür genug Zeit lässt. Die Antworten.

+++ Rekord: 43 Millionen Menschen sind erwerbstätig +++ Arbeiter an die Macht. Wenn Mitarbeiter ihren Chef wählen +++ Rubén Cruz, 13 Jahre alt, Gewerkschafter +++ Ohne Chance: Die ungerechte Ausbildungswelt +++ Nur nicht den Zug verpassen: Das Rennen um Fachkräfte +++ Helden der Arbeit +++ Ganz unten: Günter Wallraff im Interview +++ Die rote Liste der vom Aussterben bedrohten Berufe +++ Was tun gegen Arbeit ohne Sinn? +++ Glücklich am Schreibtisch: Richard Sennett im Interview +++ Respekt. Die „hard-working family“ +++ Panik Demografie +++ Geld ist ein schlechter Motivator +++

Anzeige

Videonachrichten Wirtschaft
Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen