Aktuell: Griechenland | Frauen-Fußball-WM | Flucht und Zuwanderung | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Arbeit und Soziales

Von  |

Ein Jahr nach Einführung von Mütterrente und abschlagsfreier Rente mit 63 zeigt sich: Es profitieren nicht unbedingt die Gruppen, die die Koalition mit den Reformen im Blick hatte. Mehr...

Im Juni waren bundesweit 2,71 Millionen Menschen erwerbslos gemeldet.

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland sinkt auf den niedrigsten Wert seit November 1991. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) nennt den Mindestlohn ein Erfolgsmodell - kündigt aber auch erste Änderungen an dem Regelwerk an. Mehr...

Große Sprünge sind nicht zu erwarten.

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung geht von einer weiter wachsenden Ungleichheit bei der Lohnentwicklung in Deutschland aus. Der Abstand zwischen der Hochlohnbranche und Niedriglohnjobs wird immer größer, warnen die Autoren. Mehr...

Kind in der Kita: Neun von zehn Streiks betreffen mittlerweile den Dienstleistungssektor.

Deutschland steuert auf ein Streik-Rekordjahr zu. Die aktuellen Auseinandersetzungen haben viele Gemeinsamkeiten. Doch manche Konflikte könnten jetzt endlich auf eine Lösung zusteuern.  Mehr...

Rund 19.000 Flugbegleiter sind in der Gewerkschaft Ufo.

Bei der Lufthansa ist der nächste Streik näher gerückt. Nach den Piloten drohen nun die bislang friedlichen Flugbegleiter mit einem Ausstand. Ein letzter Vermittlungsversuchs durch die beiden früheren Spitzenpolitiker Herta Däubler-Gmelin und Friedrich Merz ist gescheitert. Mehr...

Nach Angaben der Post sind 22.800 Beschäftigte im Dauerstreik. Bei einem Viertel der Briefsendungen und einem Drittel der verschickten Pakete rechnet die Post mit Verzögerungen.

Die Post will die Streikfolgen mildern - und setzt unternehmensfremdes Personal ein. Damit begibt sich der Konzern nach Ansicht der Gewerkschaften auf rechtlich unsicheres Gelände. Mehr...

Das Mädchen, keine 14 Jahre alt, muss bis zu zwölf Stunden am Tag Garnelen verarbeiten.

In Thailand schuften Kinder in Garnelen-Fabriken. Sie sind Opfer von Kriminellen – und der hohen Nachfrage nach den Meeresfrüchten in der Europäischen Union.  Mehr...

Beschäftigte im Gastgewerbe sollen nach Vorstellungen des Branchenverbands Dehoga künftig bis zu drei Mal pro Woche zwölf Stunden täglich arbeiten dürfen.

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) will die tägliche Arbeitszeit auf bis zu 12 Stunden ausweiten. Dadurch soll die Gastronomie flexibler auf die schwankende Nachfrage reagieren können. Die Gewerkschaft lehnt den Vorstoß ab. Mehr...

Die kräftige Zunahme bei den Lohnnebenkosten ist eine Überraschung - zumindest auf den ersten Blick.

Deutschlands Wirtschaft brummt seit Jahren, die Löhne steigen, die Arbeitslosigkeit sinkt immer weiter. Trotzdem warnt das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft davor, dass die Unternehmen an Wettbewerbsfähigkeit verlieren könnten. Eine Analyse. Mehr...

Von Andrea Nahles |
Die Arbeitswelt wird in der Zukunft einen ganz neuen Anstrich erhalten.

Unsere sozialen Beziehungen und die Gesellschaft werden durch den digitalen Wandel beeinflusst. Ein wichtiger Schauplatz ist die Arbeitswelt. Ein Gastbeitrag von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles. Mehr...

Endlich gibt es ein Ergebnis zu  verkünden: EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba.

Musik in der Ohren vieler Pendler: Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben sich nach fast einem Jahr Tarifauseinandersetzung geeinigt: Auf eine Lohnerhöhung in zwei Stufen von insgesamt 5,1 Prozent. Allerdings könnte es ab Mitte Juni zdoch wieder zu Streiks kommen. Mehr...

Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD, Mitte) im Mittelpunkt des Interesses.

Der Bundestag stimmt für das umstrittene Gesetz zur Tarifeinheit. Doch auch in der großen Koalition gibt es keine geschlossene Unterstützung. Die Opposition kritisiert, das Gesetz schwäche kleinere Gewerkschaften. Mehr...

Bei vielen Rentnern reicht es auch noch für eine kleine Kreuzfahrt.

Regelmäßig warnen Sozialverbände vor dramatischer Altersarmut, und Zeitungsredaktionen bebildern die Meldung mit einem bettelnden Greis. Doch viele Statistiken berücksichtigen das Vermögen der Senioren nicht. Mehr...

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will Mittel zulasten der Jobcenter umschichten.

Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) schichtet hunderte Millionen Euro um und will neue Programme für Langzeitarbeitslose fördern. Grünen-Politikerin Pothmer fürchtet hingegen Probleme in Jobcentern. Mehr...

Das Image der Deutschen Post ist bereits seit einiger Zeit angekratzt. Das Vertrauen der Öffentlichkeit zurückzugewinnen wird schwierig.

Die Mitarbeiter der Deutschen Post sind bundesweit im Streik. Die Gewerkschaft richtet schwere Vorwürfe gegen die Post - Mitarbeitern soll gedroht worden sein. Die Bundesregierung ist nun dringend gefordert, für geordnete Verhältnisse zu sorgen. Ein Kommentar. Mehr...

Viele Post-Kisten bleiben wegen des Streiks in den Briefzentren stehen. Die Kunden müssen mit Verzögerungen bei der Zustellung rechnen.

Die Gewerkschaft Verdi weitet den Streik bei der Post aus. Bundesweit bleiben Millionen Briefe und Pakete liegen. Verdi erhebt unterdessen schwere Vorwürfe gegen das Management: Mitarbeiter sollen eingeschüchtert worden sein. Die Post weist das empört zurück. Mehr...

Viele Kisten mit Briefen und Paketen bleiben wegen des bundesweiten Streiks der Post-Mitarbeiter stehen.

Der Chef der Deutschen Post, Frank Appel, weist die Vorwürfe der Gewerkschaft Verdi, das Unternehmen würde streikende Mitarbeiter unter Druck setzen, entschieden zurück. Er spricht von Rufschädigung. Mehr...

Millionen Briefe und Zehntausende Pakete werden durch den Streik bei der Deutschen Post liegenbleiben.

Weiter keine Einigung gibt es im Tarifstreit bei der Deutschen Post. Deshalb startet die Gewerkschaft Verdi nun eine bundesweite Streikwelle. In mehreren Bundesländern ist der Ausstand bereits angelaufen, weitere sollen folgen.  Mehr...

Die Bundesbürger müssen sich auf leere Briefkästen einstellen. Die Gewerkschaft Verdi brach am Samstag die Verhandlungen über  kürzere Arbeitszeiten mit der Deutschen Post ab und kündigte einen Arbeitskampf an.

Kürzer arbeiten, mehr verdienen - das verlangt Verdi für die 130 000 Tarifbeschäftigten der Post. Schließlich erwirtschaftet das Unternehmen hohe Gewinne. Es gibt neue Warnstreiks - und in einer Woche wird weiter verhandelt. Mehr...

Streik: Ein Vater steht vor der geschlossenen Kita.

Der unbefristete Streik der Erzieherinnen und Erzieher hat begonnen. bundesweit bleiben die Einrichtungen geschlossen und zehntausende Eltern müssen ihre Kinder anderweitig unterbringen,  Mehr...

Viel Briefe bleiben heute liegen, die Gewerkschaft Verdi ruft die Beschäftigten zu weiteren Warnstreiks auf.

Briefe und Pakete werden vielerorts erst später ausgetragen - Grund sind Warnstreiks bei der Post. Betroffen sind auch Sendungen ins Ausland, weil Mitarbeiter der internationalen Post-Drehscheibe am Frankfurter Flughafen die Arbeit niederlegen. Mehr...

Streiks sind ein wirksames Druckmittel der GDL.

Die Deutsche Bahn macht der Lokführergewerkschaft GDL ein neues Angebot: Die Löhne könnten vom 1. Juli an in zwei Stufen um insgesamt 4,7 Prozent steigen, dazu könnte eine Einmalzahlung von insgesamt 1000 Euro kommen. Mehr...

Im festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Deutschen Post hat die Gewerkschaft Verdi kurzfristig zu neuen Warnstreiks aufgerufen. Die Arbeitsniederlegungen sollen die Spezialniederlassung am Flughafen treffen. Mehr...

"Hart arbeiten. Spaß haben. Geschichte schreiben." Mit diesem Spruch versucht Amazon seine Mitarbeiter im Versandzentrum im polnischen Wrocław zu motivieren. Ein ähnliches Logistikzentrum entsteht zurzeit in der Nähe von Prag. Einfachen Mitarbeitern wird dort ein Stundenlohn von umgerechnet rund vier Euro geboten.

Der US-Versandhändler Amazon errichtet nahe Prag ein großes Versandzentrum. Rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft soll es in Betrieb gehen. Die Firma verspricht 2000 neue feste Stellen sowie 3000 zusätzliche Saisonarbeitsplätze. Die Bezahlung ist allerdings dürftig - selbst für tschechische Verhältnisse. Mehr...

Postbank-Beschäftigte demonstrieren vergangene vor der Zentrale der Konzernmutter Deutsche Bank. Inzwischen hat nicht nur die Deutsche Bank den Verkauf der Postbank beschlossen, sondern auch der Tarifstreit bei der "gelben Tochter" ist beigelegt.

Der Tarifstreit bei der Postbank ist beigelegt. Geschäftsführung und Gewerkschaft einigen sich auf die Verlängerung des Kündigungsschutzes und eine Gehaltserhöhung von 2,1 Prozent für die rund 5600 Tarifbeschäftigten. Weitere Streiks sind damit ausgeschlossen. Mehr...

Teile der Wirtschaft beklagen sich über die Bürokratie bei der Dokumentation des Mindestlohns. Doch die Koalition vertagt ihre Entscheidung über Änderungen beim Mindestloh.

Bis spät in die Nach laufen die Verhandlungen, das Ergebnis bietet dennoch kaum etwas Greifbares: Bei zentralen Streitpunkten in Sachen Mindestlohn tritt die Koalition aus CDU, CSU und SPD auf der Stelle. Es bleibt viel Arbeit. Mehr...

Wenn Kindergarten und Krippe geschlossen bleiben, wird es für berufstätige Eltern schwierig. Wie sieht die Rechtslage aus? Dürfen sich Eltern vom Job freistellen lassen? Muss der Chef Urlaub genehmigen? Können Eltern Kita-Gebühren zurückfordern? Wir geben Antworten. Mehr...

Die Postbank gehört zur Deutschen Bank. Deshalb hat Verdi für Freitag zu einer Kundgebung vor der Deutsche Bank-Zentrale in Frankfurt am Main aufgerufen.

Die Streiks bei der Postbank gehen weiter und wurden auf weitere Bundesländer ausgedehnt. Auch in Hamburg, Niedersachsen und Bremen legen Postbank-Beschäftigte laut Verdi die Arbeit nieder. Mehr...

Die Streiks sollen nach und nach gesteigert und auf ganz Deutschland ausgeweitet werden.

Postbank-Kunden könnten ab Montag vor geschlossenen Filialen stehen. Verdi kündigt zunächst regionale Streiks an. Dabei soll es aber nicht bleiben. Mehr...

 Harte Arbeit für den Genuss: Die Spargelernte hat begonnen.

Das Wetter und der Mindestlohn: Beide Faktoren könnten laut Medienberichten die Preise für Spargel in diesem Jahr deutlich steigen lassen. Mehr...

Anzeige

FR-Schwerpunkt

Arbeit. Unsere Religion.

Arbeit – welche Bedeutung hat sie für uns? Arbeiten wir, um zu leben? Leben wir, um zu arbeiten? Was alles ist Arbeit und warum überhöhen wir ihren Wert und erheben ihn zum Glaubensbekenntnis? „Arbeit – unsere Religion“, die FR beleuchtet das Thema mit Analysen, Interviews, Reportagen, Hintergründen. Der Schwerpunkt.

Beachten Sie dazu bitte das Angebot unseres Vertriebs und Informationen zum Marketing.

Umfrage
Stefanie Eiden.

Labore ergo sum. Ich arbeite, also bin ich. Das zählt in einer Arbeitsgesellschaft. Wenn Arbeit zur Religion wird. Ist es das wirklich? Wir fragen Menschen, was sie in ihrem Leben am liebsten tun. Und ob Ihnen die Arbeit dafür genug Zeit lässt. Die Antworten.

+++ Rekord: 43 Millionen Menschen sind erwerbstätig +++ Arbeiter an die Macht. Wenn Mitarbeiter ihren Chef wählen +++ Rubén Cruz, 13 Jahre alt, Gewerkschafter +++ Ohne Chance: Die ungerechte Ausbildungswelt +++ Nur nicht den Zug verpassen: Das Rennen um Fachkräfte +++ Helden der Arbeit +++ Ganz unten: Günter Wallraff im Interview +++ Die rote Liste der vom Aussterben bedrohten Berufe +++ Was tun gegen Arbeit ohne Sinn? +++ Glücklich am Schreibtisch: Richard Sennett im Interview +++ Respekt. Die „hard-working family“ +++ Panik Demografie +++ Geld ist ein schlechter Motivator +++

Anzeige

Videonachrichten Wirtschaft
Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen