Aktuell: Fußball-EM 2016 | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Arbeit. Unsere Religion.
Arbeiten wir, um zu leben? Leben wir, um zu arbeiten? Der FR-Schwerpunkt.

Von  |

Elf Deutsche erproben das bedingungslose Grundeinkommen. Jeder von ihnen erhält ein Jahr lang monatlich 1000 Euro, aus Spenden finanziert.  Mehr...

Arbeit wird immer weiter rationalisiert. Doch statt diese Effekte in verfügbare Zeit für alle umzusetzen, drängt die kapitalistische Logik dahin, Arbeitszeiten zu verlängern.

Der Ökonom Norbert Trenkle spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über das Ende der Arbeit. Mehr...

Man muss sich nur zu helfen wissen.

Anders als der Burnout wird sein Gegenpart namens Boreout in der Öffentlichkeit kaum diskutiert. Dabei nehme das Phänomen zu, sagen Forscher. Mehr...

Von  |
Vergleicht man das Berufsleben mit einem Zug, sind Männer mit dem Sprinter und Frauen in der Regionalbahn unterwegs.

Wie wir die Arbeitswelt organisieren bestimmt die Berufsbiografien von Männern und Frauen – und zwar auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Die starre Einteilung in Lebensabschnitte entspricht jedenfalls längst nicht mehr dem Lebensgefühl und auch nicht dem gelebten Leben vieler Zeitgenossen. Mehr...

Von Frank E. P. Dievernich |
Für viele Männer kommt ihr Verhältnis zu ihrem Arbeitsplatz einer eheähnlichen Beziehung gleich.

... alles andere ist Zeitverschwendung. Denn mit irgendetwas muss man doch verbunden sein in einer Welt voller flüchtiger Verhältnisse. Mehr...

Der Löwe ist das Wappentier der ING Diba-Bank, die das Ausbildungskonzept 50+ betreibt.

Zwei deutsche Banken haben Ausbildungsprogramme für Menschen über 50. Die Zahl älterer Azubis steigt langsam. Sie wird möglicherweise weiter steigen, der demografische Wandel in Deutschland ist schließlich nicht mehr abzuwenden. Mehr...

Von  |
Die jüngere Generation kann von der älteren eine Menge lernen.

Demografie und Demenz - allzu oft orientierten sich Debatten über Rentner an diesen Begriffen. Zu selten wird über Erfahrung und Teilhabe gesprochen, sagt der Altersforscher Andreas Kruse.  Mehr...

Die jungen Automechaniker lernen von den alten.

Ein älterer Mitarbeiter betreut einen jüngeren: So sieht Frankreichs neuer „Generationenvertrag“ aus, der nach den Vorstellungen von Präsident Hollande langfristig 500 000 Arbeitsplätze schaffen soll. Mehr...

Die Frankfurter Rundschau und das Forschungsinstitut Wifor stellen den FR-Arbeitsmarktindex vor, kurz FRAX. Er erlaubt einen genaueren Blick auf unsere Arbeitswelt als es die Arbeitslosen- und Beschäftigtenzahlen tun. Mehr...

Älterer Mitarbeiter an seinem Arbeitsplatz. Wer im Alter arbeitslos wird, ist doppelt stigmatisiert.

Ältere profitieren kaum vom Beschäftigungsaufschwung, wie der FR-Arbeitsmarktindex zeigt. Dabei werden sie für den Erfolg der deutschen Wirtschaft künftig wichtiger. Mehr...

FRAX. Der Arbeitsmarktindex setzt neue Maßstäbe.

Wifor-Chef Dennis A. Ostwald erläutert FRAX - den neuen Arbeitsmarktindex, den die Frankfurter Rundschau und das Wifor gemeinsam entwickelt haben. Mehr...

Die Zahl der Beschäftigten steigt. Viele der Beschäftigten sind allerdings in prekären Arbeitsverhältnissen.

Die Frankfurter Rundschau und das Darmstädter Forschungsinstitut Wifor stellen den FR-ArbeitsmarktindeX vor. Denn der einfache Blick auf die Arbeitslosenzahlen genügt nicht, um den deutschen Arbeitsmarkt zu beurteilen. Mehr...

Von  |
IBM setzt auf die Industrialisierung geistiger Arbeit - und lässt sich bei seiner Arbeitsorganisation auch davon inspirieren, wie Menschen im Internet zusammenarbeiten.

Qualifizierte Beschäftigte wie etwa Software-Entwickler haben es gut: Sie sind nicht so leicht austauschbar wie andere Angestellte. IBM will das ändern. Mehr...

Mittels QR-Code ist jedes Stück am Lager identifizierbar. So wissen die fahrerlosen Carrys immer, was wo liegt.

In Frankfurt arbeiten Menschen und Roboter in einem einzigartigen Lager: Fahrerlose Transport-Carrys sorgen für den Warentransport. Jedes Stück wird bei jedem Handgriff gescannt und per QR-Code identifiziert. Mehr...

Von Sebastian Moll |
Blick auf West-Manhattan und den Hudson-River.

Sie arbeiten ohne soziale Absicherung und ohne festes Gehalt. Trotzem halten die Freiberufler in den Vereinigten Staaten zusammen. Dazu haben sie die Vereinigung "Freelancers Union" gegründet. Mehr...

Von  und  |
Amazon setzt schon früh auf die Klick-Arbeiter.

Wie ein Computerprogramm erledigen Millionen Menschen auf Knopfdruck für Firmen im Internet Aufgaben.  Mehr...

Nur monotone Arbeit macht auf Dauer nicht glücklich.

Der Psychologe Dieter Zapf spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau darüber, was gute Arbeit ausmacht. Mehr...

Von Heinz-Josef Bontrup |
Vollbeschäftigung ist machbar - wenn die Wochenarbeitszeit sinkt.

Es gibt nur eine Lösung des Problems: Eine kollektive Arbeitszeitverkürzung in Richtung 30-Stunden-Woche, findet Heinz-Josef Bontrup, Wirtschaftswissenschaftler und Arbeitsökonom an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen. Ein Gastbeitrag. Mehr...

Das IT-Beratungsunternehmens it-agile bietet einen Blick auf dem Hamburger Hafen.

Die Chefs werden gewählt, auch über ihre Gehälter entscheidet die Belegschaft. Eine Hamburger IT-Beratungsfirma organisiert sich nach demokratischen Prinzipien.  Mehr...

Günter Wallraff

Im FR-Interview spricht Enthüllungsjournalist Günter Wallraff über moderne Ausbeutung, Hinterlist beim Mindestlohn und den schlimmsten Job, den er je hatte.  Mehr...

Vor allem die Chemie-Branche klagt über Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von Fachkräften.

Fachkräfte können von ihrem Arbeitgeber künftig mehr verlangen. Denn viele Firmen werden gezwungenermaßen spendabler. Das zeigt eine Umfrage im Auftrag der FR. Mehr...

In der Zeitarbeitsbranche mangelt es nicht nur an ungelernten Arbeitern sondern auch an Fachkräften wie Schweißern.

Die Branche hat Mühe bei der Personalgewinnung. Dass die vorhandenen Fachkräfte nicht zuerst zu den Zeitarbeitsfirmen gehen – daran sind die Entleiher nach Meinung von Gewerkschaften mit Schuld.  Mehr...

Die Deutsche Bahn ist besonders engagiert, wenn es darum geht, junge Fachkräfte anzuwerben.

Immer mehr Unternehmen in Deutschland müssen sich anstrengen, um das richtige Personal zu finden. Die Deutsche Bahn ist dabei besonders umtriebig. Mehr...

Von Martin Staiger |
Dank der diversen Reformen der vergangenen Jahre landen Langzeitarbeitslose heute direkt in der Altersarmut.

Unter Bessergestellten setzt sich immer mehr folgende Überzeugung durch: Wer keine Arbeit hat, der sucht sie auch gar nicht. Die Realität ist allerdings eine ganz andere. Mehr...

Demonstration gegen Arbeitslosigkeit in Paris.

In Frankreich begehen jedes Jahr mehrere hundert Menschen Selbstmord, weil sie ihren Job verloren haben. Ein Mediziner zerreißt nun den Schleier über dem Tabu. Mehr...

Das Arbeitsamt rät nicht immer dazu, eine Stelle auch anzunehmen.

... aber selbst das Arbeitsamt rät ihm ab. Arbeit hat er nicht, weil er zu arbeitswillig ist und in einem System lebt, in dem er immer auf seinen Wert auf dem Arbeitsmarkt achten muss.  Mehr...

Sie suchen nach dem edelsten Metall und verdienen selbst nur einen Hungerlohn: Goldschürfer im Kongo.

Die Geschichte der Sklaverei ist wohl so alt wie die Menschheit. Auch heute ist es noch ein Geschäft mit Milliarden-Profiten. Mehr...

Staub und schwere Lasten: Arbeiter in indischen  Ziegelfabriken wohnen in Baracken ohne Trinkwasser, Elektrizität und sanitäre Anlagen.

Der bolivianische Kindergewerkschafter Rubén Cruz, 13, über das Recht auf Arbeit auch für Zehnjährige, die Verantwortung der Politiker und seinen Berufswunsch. Mehr...

Von Kathrin Hartmann |
Büstenhalter im Akkord: In Indiens Textilfabriken nähen Frauen täglich bis zu 14 Stunden.

El Salvador ist ein Zentrum der Textilindustrie. Die Löhne sind niedrig, die Firmen zahlen keine Steuern. Doch einige Arbeiterinnen begehren auf. Mehr...

Schule dient im besten Fall sowohl der Persönlichkeitsentfaltung als auch der Weiterbildung.

Was ist wichtiger? Die Entfaltung der Persönlichkeit oder die berufliche Qualifikation? Diese Frage macht auch die unterschiedlichen Schulphilosophien deutlich. Mehr...

DER MECHANIKER: Sebastian Bauersfeld (17) ist Mechatronik-Lehrling für Sport- und Rennwagen bei Dörr Motorsport und Lamborghini Frankfurt. Obwohl er noch nicht einmal einen Führerschein besitzt, ist es für ihn die absolute Erfüllung an 3,5 Millionen Euro teuren Autos zu schrauben, ohne das für in der pekuniäre Wert dieser eine Bedeutung hat.

In einer Arbeitsgesellschaft ist die Berufswahl die wichtigste Entscheidung des Lebens. Das macht es nicht einfacher. Mehr...

Von Andreas Obermann |
Andreas Obermann ist Professor für Religionspädagogik an der Uni Bonn.

Viele Jugendliche erhalten auf dem Arbeitsmarkt nie ihre faire Chance. Damit werden sie von Anfang an aus der Gesellschaft ausgeschlossen. Mehr...

Grüne Krawatten zieren Statuen wie das Heine-Denkmal in Frankfurt - eine Guerilla-Aktion für die FR-Serie "Arbeit. Unsere Religion".

Der Struwwelpeter an der Hauptwache, Bulle und Bär an der Börse oder die Liegende in der Fressgass: Sie alle hatten am Samstagmorgen eine Krawatte um den Hals. Die FR bekennt sich zu der Aktion. Dahinter steckt die neue FR-Serie "Arbeit. Unsere Religion".  Mehr...

DIE LEHRERIN: Janine Schreiner kann sich nichts anderes vorstellen als Lehrerin für Deutsch, Englisch, Arbeitslehre, Kunst und Sport zu sein.

Mehr Menschen als je zuvor arbeiten. Nur wenige haben Freude daran, andere werden krank. Trotzdem machen wir weiter. Immer weiter. Mehr...

DER KOCH: Simon Horn ist Chefkoch und Betreiber des Margarethe-Restaurants in Frankfurt.

Warum Menschen gerne tätig sind und die Faulheit ein großer Motor unserer Kultur ist. Mehr...

Von Sebastian Moll |
DER PHYSIO: Stefan Ostermeier, Physiotherapeut, geht vollkommen in seiner Fähigkeit auf, Menschen mit seinen großen starken Händen von ihren Schmerzen zu befreien.

Der Soziologe Richard Sennett über das Glück der Arbeit, die Sinnentleerung im Kapitalismus und die Gefahr der Digitalisierung. Mehr...

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein wohlsortierter Aktenschrank.

Was in Traueranzeigen vom Leben übrigbleibt. Mehr...

Von Sebastian Borger |
„Hard-working people“.

In Großbritannien ist schon gänzlich unironisch von der „hard-working family“ die Rede. Mehr...

Bulle und Bär vor der Frankfurter Börse - mit der Krawatte bei der Arbeit.

Die Frankfurter Rundschau erscheint im April mit der Serie "Arbeit. Unsere Religion". Sie folgt dem Vorbild der erfolgreichen Schwerpunktberichterstattung im Herbst zum Thema "Was ist gerecht?".  Mehr...

Anzeige

FR-Schwerpunkt

Arbeit. Unsere Religion.

Arbeit – welche Bedeutung hat sie für uns? Arbeiten wir, um zu leben? Leben wir, um zu arbeiten? Was alles ist Arbeit und warum überhöhen wir ihren Wert und erheben ihn zum Glaubensbekenntnis? „Arbeit – unsere Religion“, die FR beleuchtet das Thema mit Analysen, Interviews, Reportagen, Hintergründen. Der Schwerpunkt.

Analyse

Arbeit. Unsere Religion.

DIE LEHRERIN: Janine Schreiner kann sich nichts anderes vorstellen als Lehrerin für Deutsch, Englisch, Arbeitslehre, Kunst und Sport zu sein.

Mehr Menschen als je zuvor arbeiten. Nur wenige haben Freude daran, andere werden krank. Trotzdem machen wir weiter. Immer weiter. Mehr...

Umfrage
Stefanie Eiden.

Labore ergo sum. Ich arbeite, also bin ich. Das zählt in einer Arbeitsgesellschaft. Wenn Arbeit zur Religion wird. Ist es das wirklich? Wir fragen Menschen, was sie in ihrem Leben am liebsten tun. Und ob Ihnen die Arbeit dafür genug Zeit lässt. Die Antworten.

+++ Rekord: 43 Millionen Menschen sind erwerbstätig +++ Arbeiter an die Macht. Wenn Mitarbeiter ihren Chef wählen +++ Rubén Cruz, 13 Jahre alt, Gewerkschafter +++ Ohne Chance: Die ungerechte Ausbildungswelt +++ Nur nicht den Zug verpassen: Das Rennen um Fachkräfte +++ Helden der Arbeit +++ Ganz unten: Günter Wallraff im Interview +++ Die rote Liste der vom Aussterben bedrohten Berufe +++ Was tun gegen Arbeit ohne Sinn? +++ Glücklich am Schreibtisch: Richard Sennett im Interview +++ Respekt. Die „hard-working family“ +++ Panik Demografie +++ Geld ist ein schlechter Motivator +++

Anzeige

Videonachrichten Wirtschaft
Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen