Auto
Hier lesen Sie Auto-Nachrichten. Welche Neuheiten zeigt die nächste Auto-Messe? Was sagt der jüngste ADAC-Test? Welche Tipps helfen beim Autokauf?

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Wegen der gestiegenen Zahl von Unfällen mit betrunkenen Radfahrern wollen die Innenminister die derzeit gültige Grenze von 1,6 Promille für Radfahrer senken.

"Wer 1,6 Promille Alkohol im Blut hat, gehört nicht auf ein Fahrrad“, äußerte Bundesverkehrsminister Ramsauer zu den Plänen der Innenministerkonferenz, die Promille-Grenze für Radfahrer zu senken. Bislang dürfen Radfahrer mit bis zu 1,6 Promille straffrei radeln. Mehr...

Bei Radfahrern gilt bisher für die absolute Fahruntauglichkeit eine Alkoholgrenze von 1,6 Promille. Das soll sich nun ändern.

Die Innenminister der Länder wollen die Promillegrenze für Radfahrer von 1,6 auf 1,1 senken. Der Grund: besorgniserregende Unfallzahlen. Das Bundesverkehrsministerium reagiert zunächst zurückhaltend. Mehr...

Ein Mountainbiker radelt im Wald abseits der Wege. Das will die hessische CDU per Gesetz verbieten.

Der hessische Naturschutzbund läuft Sturm gegen die geplanten Fahrverbote für Radfahrer. Die Einschränkungen führten zu einer "Naturentfremdung". Die CDU will die Nutzungsrechte für die hessischen Wälder neu regeln, die übrigen Parteien sind dagegen.  Mehr...

Von Alexander Kraft und Pitt von Bebenburg | 2 Kommentare
Fahrrad-Ausflüge durch den Wald gehören für manche Urlauber einfach dazu.

Freie Fahrt für Mountainbiker - das will die FDP. Und riskiert damit beim hessischen Waldgesetz Ärger mit dem Koalitionspartner CDU. Die Waldbesitzer fordern dagegen klare Regeln für die Radler. Mehr...

Die Gewerkschaft der Polizei fordert eine Senkung der Promillegrenze für Radfahrer.

Bisher können Radfahrer mit bis zu 1,6 Promille Alkohol im Blut über straffrei Deutschlands Straßen kurven. Zumindest, so lange sie keinen Unfall bauen. Die Gewerkschaft der Polizei hält diesen Wert für zu hoch und fordert eine Senkung der Promillegrenze. Mehr...

Von Timot Szent-Ivanyi | Kommentieren

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will Straftaten am Steuer härter bestrafen als bisher geplant. Zudem wirbt er unverdrossen für eine Pkw-Maut auf Autobahnen.  Mehr...

Bundesverkehrsminister Ramsauer (CSU) will mehr Punkte für Straftaten im Straßenverkehr.

Für Straftaten im Straßenverkehr will Bundesverkehrsminister Ramsauer mehr Punkte in der Verkehrssünderdatei. Außerdem sollen die Punkte für Nötigung, Fahren im Vollrausch und unterlassene Hilfeleistung erst nach 10 Jahren verfallen. Mehr...

Wer meint, Verkehrsverstöße auf dem Fahrrad werden nicht geahndet, der irrt sich. Die Sanktionen reichen vom einfachen Verwarngeld bis zum Entzug des Führerscheins.

Sie telefonieren, missachten rote Ampeln und fahren Schlangenlinien. Doch auch Fahrradfahrern, die gegen die Verkehrsregeln verstoßen, drohen Konsequenzen. Die Sanktionen reichen vom Verwarngeld bis zum Entzug des Führerscheins. Mehr...

Ressort

Erlkönig-Bilder, Entwicklungen auf dem Elektroauto-Markt und weitere Auto-News.

Anzeigenmarkt
Videonachrichten Auto
Quiz