kalaydo.de Anzeigen

Auto
Hier lesen Sie Auto-Nachrichten. Welche Neuheiten zeigt die nächste Auto-Messe? Was sagt der jüngste ADAC-Test? Welche Tipps helfen beim Autokauf?

22. Juni 2012

Klassiker mit Potential: Jubilar BMW Z1 steigt im Wert

Noch kein Oldtimer, aber schon ein Klassiker: Der BMW Z1 steigt im Wert. Foto: Hersteller

Der BMW Z1 wurde vor 25 Jahren präsentiert – und ist schon ein Klassiker. Er bietet zeitloses Design, zuverlässige Technik und versenkbare Türen als Hingucker. Der seltene Flitzer wird im Wert steigen. Wir zeigen Autos, die eine gute Wertanlage sind.

Drucken per Mail

Erst 25 Jahre alt und schon ein Klassiker: Das Design des BMW Z1 ist zeitlos, die Technik zuverlässig, und die versenkbaren Türen sind ein Hingucker. Der seltene Flitzer wird im Wert steigen. Wir zeigen Autos, die eine gute Wertanlage sind.

Im Jahr 1985 rief der Hersteller die BMW Technik GmbH ins Leben, um neue Fahrzeuge zu entwickeln. Das 60 Mann starke Team fackelte nicht lange und überraschte schon sechs Monate später mit einem wegweisenden Prototypen: versenkbare Türen, ein Stahlmonocoque, Boden und Karosserie aus Kunststoff.

Drei Jahre später, zur IAA 1987, war der Z1 bereit für die Öffentlichkeit – und die staunte nicht schlecht. Der Hersteller verkündete die Serienproduktion. Ab 1989 bis 1991 wurde der Z1 in einer limitierten Auflage von nur 8000 Stück produziert.

Z1 als Neufahrzeuge

Einige kluge Käufer haben ihre Z1 schon damals eingemottet. Im Frühjahr 2012 wurden laut Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes zwei Z1 als Neuwagen erstzugelassen. Die Preise für die wenigen noch nagelneuen Z1 am Markt liegen bei bis zu 60.000 Euro. Dabei waren sie 1989 für 83.000 Mark (etwa 41.500 Euro) auf den Markt gekommen.

Einen gebrauchten Z1 gibt es ab 18.000 Euro. Gut erhaltene Exemplare mit geringer Laufleistung liegen allerdings zwischen 25.000 und 35.000 Euro – oder sogar mehr. Original-Ersatzteile sind noch gut zu bekommen, allerdings recht teuer. Der Aufbau eines Unfallwagens lohnt also eher nicht.

Ein bekanntes Unikat ist der Z1 aus der BMW Art Car-Sammlung. Er war das erste Art Car, das von einem deutschen Künstler bemalt wurde. A.R. Penck machte im Frühjahr 1991 ein Kunstobjekt aus dem Z1.
Ein bekanntes Unikat ist der Z1 aus der BMW Art Car-Sammlung. Er war das erste Art Car, das von einem deutschen Künstler bemalt wurde. A.R. Penck machte im Frühjahr 1991 ein Kunstobjekt aus dem Z1.
Foto: Hersteller

Youngtimer als Wertanlage

Echte Oldtimer sind schon als Anlageobjekt entdeckt und kaum noch bezahlbar. Anders sieht es bei Fahrzeugen aus, die unter 30 Jahre alt sind und noch als günstige Gebrauchtwagen gelten. Ihr Wert wird in Zukunft voraussichtlich stark ansteigen.

So ist auch ein Nachfolger des Z1 bereits jetzt auf dem Wege, ein wertvolles Kult-Auto zu werden: das BMW Z3 Coupé: Der Bayer mit der eigenwilligen Form ist schon heute ein Exot auf unseren Straßen. Bis zum echten Oldtimer-Status muss man sich allerdings gedulden. Diesen gibt es erst ab einem Alter von 30 Jahren. Das erste Z3 Coupé lief allerdings erst 1998 vom Band.

Weniger Geduld braucht dagegen der Käufer eines Fiat Panda. Die erste Generation des kantigen Kleinwagens wurde von 1980 bis 2003 gebaut. Theoretisch könnten also die ersten Fahrzeuge schon mit einem Oldtimer-Kennzeichen ausgestattet werden.

Wir zeigen die wichtigsten Klassiker von morgen – in der Bildergalerie.

Jetzt kommentieren

Ressort

Erlkönig-Bilder, Entwicklungen auf dem Elektroauto-Markt und weitere Auto-News.

Videonachrichten Auto
Quiz