Auto
Hier lesen Sie Auto-Nachrichten. Welche Neuheiten zeigt die nächste Auto-Messe? Was sagt der jüngste ADAC-Test? Welche Tipps helfen beim Autokauf?

04. September 2012

Erste Bilder: Volkswagen hat den VW Golf enthüllt

Volkswagen hat den neuen Golf VII in Berlin enthüllt. Foto: dpa

VW hat die neueste Version seines Verkaufsschlagers Golf in Berlin vorgestellt. Bis zur Enthüllung im Museum Neue Nationalgalerie war das Design des wichtigsten neuen VW-Modells des Jahres ein wohlbehütetes Geheimnis.

Drucken per Mail

Der neue VW Golf startet zum alten Preis: Er wird weiterhin 16 975 Euro kosten. Das teilte der Hersteller bei der Weltpremiere in Berlin mit. Zugleich wird das meistverkaufte Auto der Republik beim Generationswechsel sparsamer, sicherer und stärker. Ihr Publikumsdebüt hat die siebte Golf-Generation als Drei- und Fünftürer auf dem Pariser Automobilsalon (Publikumstage: 29. September bis 14. Oktober). Noch in diesem Herbst soll der Wagen in den Handel kommen.

Das Design des 1974 erstmals vorgestellten Modells wurde nur dezent weiterentwickelt. Unter dem Blech ist dagegen alles neu. Die Basis des um fast sechs Zentimeter längeren Autos stammt aus dem sogenannten Modularen Querbaukasten (MQB) des VW-Konzerns, der ein größeres Platzangebot im Innenraum und eine leichte Konstruktion ermöglicht. Im Fond gibt es laut VW knapp zwei Zentimeter mehr Beinfreiheit, das Kofferraumvolumen wächst um 30 auf 380 Liter, und je nach Ausstattung und Motorisierung wird der Golf 7 im Vergleich zum Vorgänger um bis zu 100 Kilogramm leichter.

Ein Blick in den Innenraum des neuen Golf VII
Ein Blick in den Innenraum des neuen Golf VII
Foto: dpa

Verbrauch sinkt durch Leichtbau

Der Leichtbau und der Einsatz neuer Motoren senken den Verbrauch um bis zu 23 Prozent, verspricht VW. Sparsamste Variante wird der neue Golf BlueMotion mit 105 PS, der sich im Schnitt mit 3,2 Litern Diesel begnügen soll (CO2-Ausstoß: 85 g/km). Ohne BlueMotion-Paket liegt der Normwert für diesen Motor bei 3,8 Litern (CO2: 99 g/km). Dritte Dieselvariante wird zunächst ein 2,0-Liter mit 150 PS und einem Durchschnittsverbrauch von 4,1 Litern (CO2: 106 g/km).

An Benzinern bietet VW anfangs zwei aufgeladene TSI-Motoren mit 85 PS und 140 PS an. Das stärkere Aggregat arbeitet mit Zylinderabschaltung und verbraucht den Angaben nach im Mittel 4,8 Liter (CO2: 112 g/km). Der schwächere Ottomotor kommt auf einen Normverbrauch von 4,9 Litern (CO2: 113 g/km).

Die Dimensionen des Golf VII und des Vorgängers im Vergleich: Der Neue wird länger.
Die Dimensionen des Golf VII und des Vorgängers im Vergleich: Der Neue wird länger.
Foto: Hersteller

Neue Sicherheitssysteme

Im Zuge des Generationswechsels rüstet VW - zum Teil gegen Aufpreis - auch die Elektronik und Sicherheitssysteme auf. Erstmals sind Fahrprofile einstellbar, mit denen sich Schaltung, Lenkung, Motorsteuerung und Fahrwerk modifizieren lassen. Der Golf hält künftig automatisch Abstand zum Vordermann und bremst bei drohenden Kollisionen ab. Er bekommt intelligente Scheinwerfer, die sich Fahrsituationen anpassen, warnt den Fahrer vor Müdigkeit, hilft bei der Spurführung und stellt über den serienmäßigen Touchscreen auf Wunsch eine Verbindung zum Internet her.

Wie immer beim Golf plant VW auch diesmal eine große Modell- und Motorenfamilie: Nach Informationen aus Unternehmenskreisen wird es bald eine Erdgasvariante und 2013 den Golf mit Elektroantrieb geben. Für sportlich orientierte Kunden stellen die Wolfsburger einen neuen Golf GTI in Aussicht. Allradvarianten sind ebenfalls vorgesehen. Es gibt Überlegungen zu Neuauflagen des Golf Plus und Golf Variant. Außerdem hieß es, dass gemeinsam mit dem nächsten Cabrio ein Golf Coupé entstehen könnte. (dpa, dmn)

Zur Homepage

Jetzt kommentieren

Ressort

Erlkönig-Bilder, Entwicklungen auf dem Elektroauto-Markt und weitere Auto-News.

Anzeigenmarkt
Videonachrichten Auto
Quiz