Aktuell: Ukraine | Rosetta-Mission | Fernbus-Markt | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Auto
Hier lesen Sie Auto-Nachrichten. Welche Neuheiten zeigt die nächste Auto-Messe? Was sagt der jüngste ADAC-Test? Welche Tipps helfen beim Autokauf?

29. August 2012

Pariser Autosalon 2012: Welche Sportwagen zeigt die Messe?

Manche Sportwagen, die beim Pariser Salon 2012 vorfahren, sind schon enthüllt, manche noch nicht – und hinter manchem Messe-Auftritt stehen noch große Fragezeichen: zum Beispiel beim Facel Vega Concept (im Bild). Foto: Hersteller

Der kommende Pariser Salon (29. September bis 14. Oktober) weckt Erwartungen bei Sportwagen-Fans. Mancher Hersteller hat die Katze schon aus dem Sack gelassen. Hinter anderen Modellen stehen noch Fragezeichen, ob sie in Paris vorfahren.

Drucken per Mail

Porsche erweitert in Paris seine neue 911er-Familie um die Allrad-Varianten Carrera 4 und 4 S. Sie sind mit der neuesten Variante des aktiven Allradsystems PTM (Porsche Traction Management) ausgerüstet. Der Allradantrieb ist heckbetont ausgelegt, was laut Hersteller für eine hohe Fahrdynamik auf verschiedenen Untergründen und bei jeder Witterung sorgen soll.

Der Carrera 4 ist 350 PS stark und braucht 4,5 Sekunden von null auf Tempo 100. Der Carrera 4S bringt 400 PS auf die Straße und sprintet von null auf 100 in 4,1 Sekunden. Die Spitzengeschwindigkeit ist bei 285 bzw. 299 km/h erreicht.

Rein Optisch hebt sich der Carrera 4S vom einfachen 911er durch das rote Leuchtenband am Heck und breitere Radhäuser ab.
Rein Optisch hebt sich der Carrera 4S vom einfachen 911er durch das rote Leuchtenband am Heck und breitere Radhäuser ab.
Foto: Hersteller

Außerdem mutmaßen Porsche-Fans und Medien, ob der Hersteller beim Pariser Salon eine neue Karosserie-Variante oder ein Facelift des Panamera zeigt. Nicht nur von Porsche, auch von anderen Sportwagen-Herstellern sind möglicherweise Überraschungen zu erwarten. So fällt auch der Nachfolger des Ferrari Enzo ins Reich der großen Fragezeichen: Kommt er, oder kommt er nicht?

Kommt der neue Spitzen-Ferrari?

Viele Ferrari-Fans spekulieren nach der Sichtung entsprechender Erlkönige für den Pariser Salon auf einen Nachfolger des Ferrari Enzo. F70 könnte der neue Ferrari heißen – und trägt vielleicht das in Studien bereits vorgestellte Hybrid-Antriebssystem HY-KERS. Der Antriebsstrang mit Elektromotor und einem bis zu 7,3 Liter großen V12 soll zwischen 800 und 900 PS leisten.

Ob der Nachfolger des Ferrari Enzo nach Paris kommt ist noch ebenso unklar wie seine äußere Erscheinung.
Ob der Nachfolger des Ferrari Enzo nach Paris kommt ist noch ebenso unklar wie seine äußere Erscheinung.
Foto: Autonews

Mercedes, beziehungsweise AMG, die Sportwagenschmiede der Schwaben, sattelt bei ihrem Spitzenmodell ein paar Pferdestärken drauf. Der SLS AMG wird als GT-Modell in Paris erwartet. 20 Extra-PS ergeben satte 591 Pferdestärken. Hinzu kommen ein neues Fahrwerk und ein überarbeitetes Getriebe.

Audi hat seinen Supersportler, der für den Pariser Salon erwartet wurde, bereits auf dem Moskauer Autosalon enthüllt – eine nachgeschärfte Version seines Supersportwagens R8. Das ist ein Indiz dafür, welchen Stellenwert die zahlungskräftige Russische Kundschaft auf dem Markt der Sport- und Luxuswagen hat. Neben kleineren optischen Retuschen ist die größte Neuerung das neue Spitzenmodell R8 V10 plus mit 550 PS. Der neue Supersportler sprintet in Verbindung mit der S-Tronic in 3,5 Sekunden von null auf 100. Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei stolzen 317 km/h. (dmn, qui)

Sehen Sie diese und weitere Sportwagen-Neuheiten des Pariser Salons 2012 in unserer Bildergalerie.

Hier sehen Sie weitere Fahrzeugpremieren des Pariser Autosalons 2012.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Erlkönig-Bilder, Entwicklungen auf dem Elektroauto-Markt und weitere Auto-News.

Anzeigenmarkt
Videonachrichten Auto
Quiz