Aktuell: Peter Tauber | Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Bad Homburg und Hochtaunus
Berichte und Bilder aus Bad Homburg und dem Hochtaunus

17. Dezember 2015

Hochtaunus/Wetteraukreis: Gespräche über Klinikfusion

Der Hochtaunuskreis und der Wetteraukreis denken über eine Klinikfusion nach. Verhandlungen über die Bildung einer Dachgesellschaft für das GZW und die Kliniken des Lahn-Dill-Kreises waren im Herbst gescheitert.

Drucken per Mail

Zwischen dem Hochtaunuskreis und dem Wetteraukreis gibt es Gespräche über eine mögliche Klinik-Fusion. Das bestätigten Bad Nauheims Bürgermeister Armin Häuser (CDU) und die Pressesprecherin des Hochtaunuskreises, Andrea Nagell. Zu Inhalten der Gespräche gaben die Beteiligten keine Auskunft. An dem Treffen haben die Landräte Joachim Arnold (SPD) und Ulrich Krebs (CDU) sowie Häuser und die Sozialdezernentin des Hochtaunuskreises, Katrin Hechler (SPD), teilgenommen. Das bestätigte der Pressesprecher des Wetteraus-Kreises, Michael Elsaß.

In Frage steht ein Zusammenschluss des Gesundheitszentrum Wetterau (GZW) mit den Hochtaunus-Kliniken. Das GZW ist bereits aus der Fusion von regionalen Krankenhäusern im Wetteraukreis hervorgegangen. An fünf Standorten mit sieben Betriebsstätten versorgen 1 200 Mitarbeiterinnen jährlich mehr rund 75 000 Patienten, heißt es auf der Webseite des GZW. Insgesamt gibt es in den GZW-Häusern 750 Betten.

Die Hochtaunus-Kliniken haben Standorte in Bad Homburg und Usingen mit insgesamt 574 Betten. 1 200 Mitarbeiter kümmern sich hier um rund 60 000 Patienten im Jahr. Beide Kliniken sind erst im März 2014 in neue Bauten gezogen.

Die Hochtaunuskliniken haben im November die Mehrheit am St- Josefs-Krankenhaus in Königstein übernommen. Das St. Josef-Krankenhaus bietet eine Grundversorgung mit 45 Betten. Dem Krankenhaus ist eine Dialysestation angeschlossen. Das Josefs-Krankenhaus ist defizitär, doch der Kreis hat die Übernahme beschlossen, um die Standorte der Hochtaunuskliniken zu sichern und um gegen Konkurrenz von außen gewappnet zu sein.

Verhandlungen über die Bildung einer Dachgesellschaft für das GZW und die Kliniken des Lahn-Dill-Kreises waren im Herbst gescheitert. (rit/rhea)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter

Anzeige

Anzeige

Spezial

Knapp 700.000 Besucher jährlich. Und eine TV-Sendung gibt es auch über den Tierpark. Da lauert Erzählstoff!

Hörprobe
Friedrich Stoltze

Der Oberurseler Raimund Schui rezitiert Gedichte von Friedrich Stoltze, unterlegt mit Musik. Wie das klingt? Ein Klick führt zur Hörprobe.

ANZEIGE
- Partner