Aktuell: FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Bad Vilbel und Wetterau
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in der Wetterau

12. Dezember 2012

Bad Vilbel: Chinesen wollen Millionen investieren

 Von Meike Kolodziejczyk

Ein chinesischer Investor hat seine Absicht bestärkt, im Vilbeler Gewerbegebiet Quellenpark ein Großhandelszentrum zu errichten. Dafür möchte er für 94 Millionen Euro Grundstücke erwerben, die Kaufoption für die Flächen hat er sich bereits gesichert.

Drucken per Mail

Lange war es ruhig in Sachen China. Jetzt knallte es mal wieder. Der Pekinger Investor Lu Changqing, der seit Mai reges Interesse hegt, im „Quellenpark“ ein Großhandelszentrum zu errichten, hat diese Absicht nun bekräftigt. Über die von seiner Familie getragene Firma BCT GmbH hat er sich die Kaufoption auf Grundstücke im Wert von 93,8 Millionen Euro gesichert. Darüber informierte die Stadt Bad Vilbel gestern Abend in einem Schreiben.

Bis zum 30. September 2013 habe der Investor nun die Möglichkeit, „Bau- und Erschließungsfragen zu klären, sowie das Angebot der Stadt Bad Vilbel juristisch prüfen zu lassen“. Konkret geht es um mehrere Grundstücke im „Quellenpark“ sowie „Im Schleid“ mit einer Gesamtgröße von 270.000 Quadratmetern, wie Stadtrat und Stadtwerkechef Klaus Minkel (CDU) auf FR-Anfrage mitteilte. Sollte Lu sich für den Kauf entscheiden, „werden weitere Partner voraussichtlich hinzutreten“, so Minkel, der das Projekt initiiert und vorangetrieben hat.

Gedacht sei das Handelszentrum als eine Art „Schaufenster der Waren Chinas“ für Großabnehmer, heißt es im Schreiben der Stadt. Der Logistikanteil werde „eher niedrig“ sein, auch eine Produktion sei nicht geplant. Zudem sollen Büros für Firmenzentralen errichtet werden. Durch Einbezug des Architekturbüros von Michael Frielinghaus, Präsident des Bunds Deutscher Architekten, sei garantiert, „dass das Projekt architektonisch deutschen und chinesischen Erwartungen“ entspräche, so Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU).

Diese Entwicklung kam kurzfristig im Haupt- und Finanzausschuss (HFA) am Montagabend auf den Tisch. Es wurde eigens ein in nicht öffentlicher Sitzung behandelter Tagesordnungspunkt eingefügt. „Das war für uns völlig überraschend“, sagt Walter Lochmann, Fraktionschef der SPD, die sich wie die Grünen im HFA beim Votum über die Kaufoption enthielt. CDU, FDP und FW stimmten dieser zu. Am 18. Dezember soll über sie im Stadtparlament entschieden werden. „Wir haben jetzt eine Woche Zeit, uns in dieser Frage zu positionieren“, kritisiert Lochmann. So werde ein enormer „Druck“ erzeugt. Ohnehin halte es die SPD für riskant, nur mit einem Investor zu verhandeln. „Es besteht die Gefahr, dass man sich abhängig macht.“

Die Kaufoption bedeute jedoch noch nicht, dass das Projekt auch tatsächlich realisiert werde, betont Stöhr. „Eine Verfestigung würde erst dann eintreten, wenn der Investor die Option zum Kauf zieht und das Geld transferiert.“ Wenn es dazu komme, „wäre Bad Vilbel hinsichtlich der Kämmereischulden schuldenfrei“.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter

Anzeige

Anzeige

ANZEIGE
- Partner