Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Berufsrundschau

04. Februar 2012

Bestnoten: Top-Ranking für private Hochschule

 Von Brendan Berk
Geschichte trifft Gegenwart: Die EBS in Schloss Reinhartshausen.  Foto: promo

Im internationalen Vergleich erhält die EBS Universität für Wirtschaft und Recht Bestnoten.

Drucken per Mail
Hintergrund

Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht ist eine private, staatlich anerkannte Universität mit Standorten in Wiesbaden und im Rheingau.
1971 war die EBS als Fachhochschule für Wirtschaft von Klaus Evard unter dem Namen European Business School in Offenbach gegründet worden.
Die Business School der EBS bietet zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge im Bereich Betriebswirtschaft mit unterschiedlichen Schwerpunkten.
An der Law School können die Studierenden die Erste juristische Prüfung (Staatsexamen) ablegen und gleichzeitig die Abschlüsse Bachelor of Laws sowie Master of Arts in Business erwerben.
Infos im Internet unter: www.ebs.edu

Als Ausbildungsstätte für den Führungsnachwuchs im Bereich Wirtschaft ist die European Business School (EBS) schon lange ein feste Größe. Seit Ende 2011 hat die private Hochschule mit Standorten in Oestrich-Winkelund und Wiesbaden-Schierstein auch Universitätsrang. Als einzige reine Wirtschaftsuni Deutschlands bietet sie verschiedene BWL-Studiengänge und ein Jurastudium mit wirtschaftsrechtlichen Schwerpunkten an. Mit dem neuen Profil kommt auch ein neuer Name: EBS Universität für Wirtschaft und Recht.

Der erste Jahrgang EBS-Juristen hat bereits mit dem Studium begonnen. Die Ausbildung hat, wie an anderen Universitäten auch, die Erste juristische Prüfung (Staatsexamen) als Abschlussziel. Zusätzlich zum „klassischen“ Jura-Studium erwerben die Studierenden an der EBS während ihrer rund viereinhalbjährigen Ausbildungszeit allerdings auch noch die Abschlüsse Bachelor of Laws (LLB) und Master in Business (MA).

Mit der Kombination von Jura und Wirtschaftswissenschaft sollen die Studierenden fit für eine „Karriere in der globalen Business-Welt“ gemacht werden, wirbt die EBS. Ein Auslandsaufenthalt an einer der zahlreichen internationalen Partnerhochschulen der EBS ist fester Bestandteil des Studiums.

Die EBS Business School wiederum ist mit rund 80 Professoren und 1600 Studierenden die größte BWL-Fakultät Deutschlands. Hier können die Studierenden zwischen zahlreichen Bachelor- und Master-Abschlüssen wählen.

Während Abschlüsse wie der Bachelor of Science in General Management (GM) ein breites betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen vermitteln, gibt es andere Studiengänge, die auf bestimmte Branchen zugeschnitten sind. Wer etwa eine Karriere im Bereich der Automobil- oder Luftfahrtindustrie anstrebt, kann sich für den Bachelor in Aviation Management oder den Master in Automotive Management entscheiden.

Für ihre Ausbildung im Bereich der Immobilienwirtschaft ist die EBS Universität gerade ausgezeichnet worden. Laut jährlichem „Best Master Ranking“ des französischen Unternehmens SMBG ist der EBS-Studiengang Master in Real Estate der beste seiner Art in Deutschland. Weltweit belegt die Universität für Wirtschaft und Recht in diesem Bereich immerhin Platz 12.

Grundlage des Erfolges seien unter anderem der starke Praxisbezug des Studiums, das integrierte Auslandsstudium sowie die individuelle Betreuung der Studenten, erklärt Dekan Rolf Tilmes.

Jetzt kommentieren

Anzeigen
Impressum

"Berufsrundschau“ Verlagssonderveröffentlichung der Frankfurter Rundschau
Redaktion: Mediendepot Frankfurt GmbH, Arne Löffel (verantw.), Ninette Krüger, Andreas Hartmann
Anzeigen: Oliver Moll (verantw.)
Gestaltung und Layout: FR Publishing GmbH
Gesamtherstellung:
Druck- und Verlagshaus Frankfurt am Main GmbH, 60266 Frankfurt am Main

Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen