Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Campus
Campus-News: Studium und Studenten-Leben an den Hochschulen im Rhein-Main-Gebiet

14. September 2012

Kinder-Uni : Vorlesung für daheim

Grimm-Allio, Duggan und Gerald Wintersinger (v. h.).  Foto: Rheker

Für die Kinder-Uni haben sich in diesem Jahr 15.000 Schüler angemeldet - bei nur 12.000 Plätzen. Die Lösung für das Problem heißt Live-Stream: Die Daheimgebliebenen können die Veranstaltungen der Dozenten einfach im Internet sehen.

Drucken per Mail

"Es wird jedes Jahr ein bisschen besser“, sagt Ullrich Grimm-Allio und meint vor allem die Qualität des Mitschnitts. Der 36-Jährige gehört zur Medientechnik-Gruppe des Hochschulrechenzentrums der Goethe-Universität. Er und seine Kollegen haben sich mit ihrem High-Tech-Equipement in die schmale, lange Kammer an der Stirnseite des Audimax gequetscht. Mit drei Laptops, fünf Computer-Monitoren sowie mehreren Video- und Audiomischpulten haben sie den engen Raum in ein Film- und Tonstudio verwandelt.

Ganz oben am Ende der aufsteigenden Hörsaal-Sitzreihen wacht noch ein Kollege an einem Pult über den Saalton, und drei weitere Teammitglieder, darunter Manfred Simon, seit 38 Jahren Medientechniker an der Uni, stehen hinter professionellen Kameras, die im Audimax verteilt sind. Es ist kurz nach 11 Uhr und alles ist bereit für den Mitschnitt am vierten Tag der Kinder-Uni auf dem Campus Westend. Live wird die Vorlesung in wenigen Minuten im Internet zu sehen sein.

Extraangebot für Schulklassen

Grimm-Allio hat auf seinen Monitoren alles im Blick: den Hörsaal, die hereinströmenden fast tausend Schulkinder, die Dozenten, die sich gerade die Mikrofone umschnallen. Kollege Shane Duggan zeigt die neuesten Spezialeffekte, die das Live-Stream-Team sich ausgedacht hat. Am Bildrand erscheinen Name und Fachrichtung der Dozenten, von einer Hand mit Kreide auf Schiefertafel geschrieben und anschließend mit Schwamm wieder weggewischt.

„Vieles, was schön ist für das Auge und das Ohr, haben wir verbessert“, erzählt Grimm-Allio. Ton und Bild werden mittlerweile in HD-Qualität geliefert, neu ist auch die Glasfasertechnik. Im zweiten Jahr sind die 9- und 11.30-Uhr-Vorlesungen der Kinder-Uni live im Netz mitzuverfolgen. In der ersten Vorlesung am Morgen haben 30 Nutzer den Mitschnitt angeschaut. „20 davon waren Schulklassen, zehn vermutlich Einzelzuschauer“, sagt Grimm-Allio. Gedacht ist das neue Angebot vor allem für die Klassen, die – weil alle Plätze schon belegt waren – nicht mehr an der Kinder-Uni teilnehmen konnten. Rund 15.000 Schüler hatten sich für die 12.000 Plätze beworben.

Von den beiden Mitschnitten an jedem Morgen sucht das Team den besten aus und stellt ihn dann am Nachmittag als Konserve ins Netz. Dort erzielt das neue Angebot im Schnitt 500 Klicks. (alu.)

Info: www.kinderuni.uni-frankfurt.de

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Twitter

Anzeige

Mountainbike-Touren im Video
ANZEIGE
- Partner