Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Darmstadt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Darmstadt

24. Januar 2016

Darmstadt: Begegnung als Schlüssel zur Inklusion

Die Stadt Darmstadt präsentiert den Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Der Aktionsplan setzt sich aus neun Handlungsfeldern zusammen.

Drucken per Mail

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat den ersten Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention vorgestellt. Neue Projekte sollen realisiert, aber auch bestehende Angebote und Maßnahmen weiterentwickelt werden. Ziel ist die „inklusive Stadt“. Seit 2009 gibt es in Darmstadt bereits die Projektgruppe zur Stärkung der Teilhabe für Menschen mit Behinderung. Aus dieser Gruppe heraus gründete sich schließlich die Arbeitsgruppe, die sich mit der Erstellung des Aktionsplans beschäftigte.

Der Aktionsplan setzt sich aus neun Handlungsfeldern zusammen, die sich an den Kapiteln der UN-Behindertenrechtskonvention orientieren und künftig von neun Unterarbeitsgruppen bearbeitet werden sollen. Die Felder decken die Themen „Bewusstsein und Beteiligung“, „Frauen“, „Erziehung und Bildung“, „Bauen und Mobilität“, „Kommunikation“, „Wohnen“, „Gesundheit und Pflege“, „Arbeit und Beschäftigung“ sowie „Kultur, Freizeit und Sport“ ab.

Die Punkte bauen laut Sozialdezernentin Barbara Akdeniz (Grüne) unter dem Überbegriff „Selbstbestimmte Teilhabe“ aufeinander auf. „Die eigentliche Arbeit – die Umsetzung – beginnt jetzt“, betonte sie.

Kein Randgruppenthema

Dass es in Darmstadt gelungen sei, viele Mitstreiter einzubinden, lobt Ursula Pforr vom Verein „Bewo“, merkt aber an, dass es gerade im Feld „Wohnen und Arbeit“ bisher noch zu viele stationäre Strukturen gebe. Michael Müller vom „Club der Behinderten und ihrer Freunde“ berichtete, rund zehn Prozent der Darmstädter besäßen einen Schwerbehinderten-Ausweis. Das Ganze sei also kein Randgruppenthema. Mehr Begegnungen zwischen den Betroffenen und der restlichen Bevölkerung im Alltag sei ein Ziel des Aktionsplans.

Der nächste Schritt ist nun laut Akdeniz, Unterarbeitsgruppen zu bilden. Außerdem wolle man sich eine externe Evaluation zur Seite stellen. „Inklusion herzustellen ist ein gesellschaftlicher Auftrag“, betonte sie. Die größte Hürde sei weiterhin der Abbau der Barrieren in den Köpfen. (eda)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Auf dieser Seite lesen Sie Nachrichten aus Darmstadt. Aus der Nachbarschaft informieren wir auf den Seiten über den Kreis Offenbach und den Kreis Groß-Gerau.

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter
Linke Spalte Darmstadt 98 Lilien

Bensheim

Brandstiftung in Flüchtlingsheim

In einem Flüchtlingsheim in Bensheim brannte in der Nacht zum Donnerstag ein Toilettencontainer. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Sie vermutet eine Person aus der Unterkunft habe das Feuer gelegt.  Mehr...

Anzeige

Spezial

Seit 30 Jahren plant die Stadt Darmstadt die Nordostumgehung. Doch das Projekt ist und bleibt umstritten.

Spezial
Alexander Kraft

Raus - und aufs Bike! Alexander Kraft präsentiert die FR-Mountainbike-Routen abseits der berüchtigten "Biker-Autobahnen".

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner