Aktuell: Fotostrecken | Polizeimeldungen | Regionale Startseite | Zuwanderung Rhein-Main | Ferien zu Hause
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Darmstadt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Darmstadt

29. September 2009

Darmstadt-Dieburg: Kleine mausern sich

Die Erosion bei den Volksparteien CDU und SPD hat auch im Landkreis Darmstadt-Dieburg dramatische Formen angenommen. Immer mehr Wähler laufen zu den kleinen Parteien über.

Drucken per Mail

Die Erosion bei den Volksparteien CDU und SPD hat auch im Landkreis Darmstadt-Dieburg dramatische Formen angenommen. Immer mehr Wähler laufen zu den kleinen Parteien über: FDP, Grüne und Linke erreichen kreisweit zusammen inzwischen mehr als 35 Prozent. Hinzu kommen gut fünf Prozent für die Splitterparteien, darunter die Piraten mit zwei bis drei Prozent.

"Scheiß Piraten", hatte der künftige Landrat Klaus Peter Schellhaas (SPD) schon am Wahlabend seinem Koalitionspartner und Schuldezernenten Christel Fleischmann (Grüne) zugeraunt. Die provozierend auftretende Protestpartei, die in der Darmstädter Centralstation mit T-Shirts und Fahnen Flagge zeigte, zapfte dem rot-rot-grünen Lager auch im Landkreis Darmstadt-Dieburg aus dem Stand erstaunlich viele Stimmen ab. In Schaafheim (3,2 Prozent), Dieburg (2,7) und Babenhausen (2,6) erzielten die Piraten ihre größten Erfolge, ansonsten pegeln sie kreisweit ziemlich einheitlich um die zwei Prozent.

Ernstzunehmende Kräfte

Schaafheim fällt noch in anderer Hinsicht extrem auf: Dort holen auch die NPD (1,7) und die Republikaner (1,9) ihren Spitzenwert. Auf Platz zwei der Extremstatistik liegt Babenhausen mit 1,5 Prozent für die NPD und 1,3 Prozent für die Republikaner.

Von den Randerscheinungen zu den ernstzunehmenden Kräften: Zur drittstärksten Gruppe im Landkreis hat sich fast durchweg die FDP gemausert. Die Liberalen feiern ihren Bestwert mit 18,8 Prozent in Groß-Bieberau, gefolgt von Dieburg (18,6), wo auch der FDP-Landtagsabgeordnete Wilhelm Reuscher lebt. Der schwächste FDP-Wert kommt mit 12,5 aus Fischbachtal.

Die Grünen sind den Liberalen dicht auf den Fersen. In Mühltal (17,7) überflügeln sie die FDP, in Roßdorf (16,3) und Ober-Ramstadt (15,3) gibt es ein Patt zwischen FDP und Grünen. Die eigentliche Grünen-Hochburg ist Seeheim-Jugenheim (17,9), allerdings ist dort auch die FDP stark (18,1). Insgesamt sind die Grünen im Westkreis deutlich stärker. Dazu gehört auch Alsbach-Hähnlein (16,8), wo es einen grün-alternativen Bürgermeister gibt. Nach Osten fallen die Grünen-Werte stark ab, um Tiefpunkte in Schaafheim (9,9) und Babenhausen (9,5) zu erreichen.

Die Linken punkten unter anderem in der Kommunisten-Hochburg Reinheim (8,5). Überraschend ist aber, dass es vier weitere Städte und Gemeinden gibt, in denen sie diesen Wert noch übertrumpfen: In Weiterstadt, Pfungstadt und Babenhausen gibt es je 8,6 Prozent zu holen. Spitzenreiter ist aber Ober-Ramstadt, worüber auch der dortige SPD-Bürgermeister Werner Schuchmann erstaunt ist: Mit 9,1 Prozent nähern sich die Linken hier der Zweistelligkeit.

Recht unauffällig ist die Tierschutzpartei: Fast überall holt die Gruppierung rund ein Prozent. (sami)

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Auf dieser Seite lesen Sie Nachrichten aus Darmstadt. Aus der Nachbarschaft informieren wir auf den Seiten über den Kreis Offenbach und den Kreis Groß-Gerau.

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Anzeigenmarkt
Linke Spalte Darmstadt 98 Lilien

Analyse OB-Wahl

Hetjes (CDU) gewinnt die Moralschlacht in Bad Homburg

Von Andrea Herzig |
So sehen Sieger aus: Hetjes freut sich über satte 61,5 Prozent.

Die CDU in Bad Homburg stellt wieder den Oberbürgermeister. Ihr Kandidat Alexander Hetjes kämpft mit moralischen Argumenten, weniger mit Fakten. Gegner Korwisi unterschätzt die Gefahr, die von der Vetternwirtschaft-Kritik ausgeht.  Mehr...

Bürgermeister-Wahl

Kelkheim setzt mit Kündiger auf grünen Bürgermeister

Blumen für den Sieger: Der Kreisvorsitzende der Grünen, Daniel Philipp (Mitte) mit Albrecht Kündiger (rechts).

Die Sensation ist perfekt: Albrecht Kündiger ist neuer Bürgermeister von Kelkheim. Dennoch vermeidet der Politiker jede Siegerpose. Mehr...

Bürgermeister-Wahl

Rogg bleibt Bürgermeister in Dietzenbach

WIR-BfD-Vorsitzender Walter Ravensberger gratuliert Bürgermeister Jürgen Rogg zum Wahlsieg.

Der Parteilose Jürgen Rogg bleibt Bürgermeister von Dietzenbach. Er vereint 65,1 Prozent der Stimmen auf sich. Mehr...

Frankfurt und Rhein-Main kompakt auf einen Blick - auf Wunsch auch als Ihre Startseite.

Twitter
Top Stellenangebote

Anzeige

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Spezial

Seit 30 Jahren plant die Stadt Darmstadt die Nordostumgehung. Doch das Projekt ist und bleibt umstritten.

Spezial
Alexander Kraft

Raus - und aufs Bike! Alexander Kraft präsentiert die FR-Mountainbike-Routen abseits der berüchtigten "Biker-Autobahnen".

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner