Aktuell: Terror in Paris | Kolumne "Gastwirtschaft" | Skispringen, Wintersport | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Eintracht Frankfurt

Digital
Nachrichten aus dem WWW, Tipps zum Computer-Kauf; zu Facebook, iPhone, iPad & Co

Die Flirt-App „Tinder“ ist in ihrer Anwendung sehr direkt und definitiv nichts für sensible Feingeister. Alleiniges Auswahlkriterium ist das Aussehen. Dennoch zieht das Model: Tinder hat Millionen Nutzer in Deutschland. Demnächst will das Unternehmen noch weitere Funktionen anbieten - gegen Geld. Mehr...

Facebook ist wie ein Drogen-Dealer.

Facebook verhält sich wie ein Drogen-Dealer, findet unser Autor und fordert die Politik auf aktiv zu werden und für Transparenz zu sorgen.  Mehr...

Für die umstrittenen neuen Datenschutz-Regeln von Facebook soll es keinen weiteren Aufschub mehr geben.

Wer sich nach dem 30. Januar auf Facebook einloggt, stimmt automatisch den neuen Datenschutz-Regeln des sozialen Netzwerks zu. Einen weiteren Aufschub für die Regeln, die ursprünglich am 1. Januar eingeführt werden sollten, gibt es nicht. Mehr...

Von  |
Apple-Gehäuse sind edel, jedoch verbraucherunfreundlich.

Apple hat in Punkto Energienutzung Fortschritte gemacht, beim Thema Verbraucherfreundlichkeit hängt der IT-Riese aber hinterher. Und gerade für die Arbeitnehmer, die die Elektrogeräte zusammenschrauben, kündigen sich harte Zeiten an. Mehr...

Samsung hat im vergangenen Quartal weniger Smartphones und Tablets verkauft.

Samsung droht die Marktführerschaft im Smartphone-Geschäft an den Konkurrenten Apple zu verlieren. Smartphone- und Tablet-Verkäufe bei Samsung sind im abgelaufenen Quartal zurückgegangen. Mehr...

Facebook hat seinen Umsatz gesteigert.

Die hohen Erwartungen noch übertreffen und trotzdem nicht richtig überzeugen - Facebook hat das geschafft. Das Online-Netzwerk wächst auf breiter Front, doch die Anleger reagieren skeptisch. Mehr...

18 Milliarden Dollar hat Apple in drei Monaten verdient.

Apple hat es geschafft, in einem Geschäftsquartal 18 Milliarden Dollar zu verdienen. Bei einer solchen, für den Einzelnen unfassbaren Summe kommt man um den Verdacht der Obszönität nicht herum. Ein Kommentar. Mehr...

Kurz vor der Eröffnung eines Apple-Stores in Hangzhou.

Noch nie hat ein Unternehmen in einem Quartal so viel verdient wie Apple. Die wichtigsten Bausteine für den Erfolg sind die beiden neuen iPhones mit größeren Bildschirmen. Apple spielt das Prestige und den Imagewert des Smartphones extrem geschickt aus, und das funktioniert weltweit. Mehr...

Facebook ist auch im Rechtsausschuss des Bundestags ein Thema.

Der Rechtsausschuss des Bundestags diskutiert über die geplanten Änderungen der Nutzungsbedingungen von Facebook. Das soziale Netzwerk gebe nicht ausreichend Auskunft darüber, welche Nutzerdaten gesammelt und verknüpft würden. Mehr...

Auf Twitter gibt es künftig eine Funktion für Gruppennachrichten und die Möglichkeit, Videos direkt über die Twitter-App zu erstellen.

Neues bei Twitter: Der Kurzmitteilungsdienst will, dass sich Nutzer besser auch im kleinen Kreis austauschen können. Außerdem wird es einfacher, bis zu 30 Sekunden lange Videos zu teilen. Damit wagt sich Twitter ins Terrain von Rivalen. Mehr...

"Sorry, something went wrong": Facebook fällt für 45 Minuten aus.

Die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram waren am Morgen in vielen Weltregionen nicht erreichbar. Ein Hacker-Gruppe behauptet, hinter dem Ausfall zu stecken. Laut Facebook handelt es sich jedoch um einen internen Fehler. Mehr...

Von  |
Microsoft-Manager Joe Belfiore, Terry Myerson und Alex Kipman (v.l.) führen die neue Brille vor.

Das Wohnzimmer wird zum virtuellen Spielplatz, digitale und reale Welt vermischen sich. Mit der Datenbrille Hololens will Microsoft in eine neue Dimension vorstoßen. Auch die Raumfahrtbehörde Nasa nutzt die Technologie. Mehr...

Windows 10 bringt  das von vielen vermisste Startmenü zurück - in einer erneuerten Form.

Mit dem neuen Betriebssystem Windows 10 und einer 3D-Datenbrille will Microsoft verlorenes Terrain zurückgewinnen. Die FR erläutert, was die Neuerungen bringen und warum der US-Konzern Erfolge dringend braucht. Mehr...

Der Chaos Computer Club (CCC) reagiert mit einer radikalen Gegenforderung auf Ideen der Politik zur Einschränkung von Verschlüsselung: Unverschlüsselte Kommunikation müsse strikt verboten werden, verlangt der Hacker-Verein. Mehr...

Blackberry-Chef John Chen beklagt das geringe App-Angebot für Blackberry-Smartphones.

Die meisten Apps gibt es heute für Apples iPhones und Telefone mit Googles Android-System. Der Chef des Smartphone-Pioniers Blackberry hat genug und will eine gesetzliche Regelung. Mehr...

WhatsApp kann man künftig auch über den Web-Browser nutzen.

Nach der Übernahme durch Facebook wagt WhatsApp einen großen Sprung vom Smartphone auf den PC. Allerdings gibt es noch einige Einschränkungen bei der Nutzung von WhatsApp im Browser. Mehr...

Microsoft präsentiert die Computerbrille "HoloLens".

"Die erste holographische Computerplattform der Welt": Die größte Überraschung bei der Präsentation von Windows 10 ist die Computerbrille HoloLens, mit der sich Nutzer des Betriebssystems virtuelle Objekte in die reale Umgebung einblenden lassen können. Mehr...

Der Musik-Identifikationsdienst Shazam.

Die App Shazam, mit der man Musik erkennen kann, bekommt in einer neuen Finanzierungsrunde 30 Millionen Dollar und wird mit insgesamt einer Milliarde Dollar bewertet. Mehr als 100 Millionen aktive Nutzer habe die App, teilt Shazam mit. Mehr...

WhatsApp gehört zu Facebook, soll aber weiter unabhängig agieren.

Der Messaging-Dienst WhatsApp soll auch in Zukunft unabhängig von Facebook agieren und auch den Firmensitz außerhalb des Facebook-Geländes behalten. Nutzer von Facebooks App "Messenger" müssen sich keine Sorgen machen, mit Werbung zugeschüttet zu werden. Mehr...

Die Behörden in Bangladesch blockieren populäre Kommunikationsdienste wie WhatsApp, Tango, Line und Viber. Beobachter werten die Blockade als Schritt gegen Proteste im Land. Mehr...

Ein Mann spielt mit per Gamepad am PC (Symbolfoto).

Er war nicht los zu bekommen von seinem Spiel - nun ist er tot: Ein 32-jähriger Mann ist in einem Internet-Cafe in Taiwan tot zusammen gebrochen. Zuvor hatte der Mann drei Tage fast ununterbrochen am Computer gespielt. Der Zocker ist nicht das erste Opfer von exzessivem Spielen. Mehr...

Die Playstation PS4 von Sony Computer Entertainment

Ausgerechnet an Weihnachten hatten Hacker die Online-Plattformen von Playstation Network und Xbox Live lahmgelegt. Nun gibt es einen ersten Ermittlungserfolg: In Großbritannien wurde ein 18-jähriger Mann festgenommen. Mehr...

Hybrid aus Notebook und Tablet: Acer Aspire R13.

Der PC ist tot – so lautete noch vor kurzem die einhellige Meinung der Branchenkenner. Doch aktuelle Zahlen belegen: Der Personal Computer feiert sein Comeback, in der Gestalt der Hybrid-Geräte, die Notebook und Tablet in einem sind. Wir erläutern, wie es mit der Hardware weitergeht. Mehr...

US-Sicherheitsexperte Steven Emerson bezeichnet Birmingham vor laufender Kamera als so muslimisch, dass "Nicht-Muslime einfach nicht in diese Stadt gehen". Zahlreiche Briten überziehen ihn bei Twitter mit Spott, selbst Premierminister Cameron nimmt Abstand. Mehr...

Innovationen sollen mehr Kontrast und präzisere Farben auf die Fernsehbildschirme bringen.

Bei der jüngsten Generation von TV-Geräten standen zuletzt vor allem schärfere Bilder dank höherer Display-Auflösung im Vordergrund. Eine neue Welle von Verbesserungen soll aber auch mehr Kontrast und präzisere Farben bringen. Mehr...

Was wird nach dem Tod aus unseren digitalen Schätzen – Musik, Bücher, Filme?

Weder Digital Natives noch Digital-Unternehmen kümmert es groß, was mit den Daten eines Toten geschieht. Vielen Nutzern ist gar nicht bewusst, dass beispielsweise die Rechte an E-Books und Film-Downloads nicht an Erben übergehen. Mehr...

Das digitale Erbe umfasst auch Emails, Chat-Verläufe und Profile in sozialen Netzwerken.

IT-Rechtsanwalt Peter Bräutigam spricht im Interview mit FR über Nachlass und digitale Spuren im Zeitalter des Internet. Mehr...

Von Jasmin Klofta und Jonas Rest |
Der Fahrtenvermittler Uber sammelt im großen Stil Daten seiner Kunden, die den Dienst in der Regel per Handy nutzen.

Wer eine Fahrt zwischen 22 Uhr abends und 4 Uhr morgens bucht und vier Stunden später eine weitere Fahrt im Radius von 160 Metern des Absetzungspunktes anfordert, der macht sich für Uber verdächtig. Wie und warum wertet die Fahrdienst-App das Sexualverhalten ihrer Nutzer aus?  Mehr...

Fehleranzeige beim Aufrufen der Website "bundestag.de".

Die Internetseiten des Bundestags und von Bundeskanzlerin Angela Merkel waren zeitweise nicht abrufbar. Hacker aus der Ukraine bekennen sich zu der Cyber-Attacke. Die Bundesregierung wird aufgefordert, das „verbrecherische Kiewer Regime“ weder politisch noch finanziell zu unterstützen. Mehr...

Von  |
"Alle werden permanent durchleuchtet", sagt Evgeny Morozov.

Evgeny Morozov, Vordenker des digitalen Zeitalters, will nicht mit Uber-Fahrern unterwegs sein, die schon 17 Stunden hinter dem Steuer sitzen. Im FR-Interview spricht er über die neoliberalen Auswüchse der Sharing Economy und äußert die Befürchtung, dass es Privatheit bald nur noch für Reiche gibt. Mehr...

Ressort

Nachrichten aus dem WWW und Tipps zum Computer-Kauf; Wissenswertes über
iPhone, iPad und die Android-Alternativen.


Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Spiele-Tipps

Anzeigenmarkt
Spezial

Bespitzelung von Beschäftigten, Datenklau, Elena, Swift - Was passiert mit unseren Daten?

FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.

Facebook