Digital
Nachrichten aus dem WWW, Tipps zum Computer-Kauf; zu Facebook, iPhone, iPad & Co

10. November 2009

HanseNet: Alice verschickt Mails mit Kundendaten

Der Telekomanbieter Hansenet hat E-Mails mit vertraulichen Informationen von Kunden an einen anderen Nutzer geschickt. Foto: dpa

Datenpanne beim Telekommunikationsanbieter HanseNet mit seiner Marke Alice: Das Unternehmen aus Hamburg hat E-Mails mit sensiblen Informationen von Kunden an einen anderen Nutzer geschickt.

Drucken per Mail

Hamburg. Datenpanne beim Telekommunikationsanbieter HanseNet mit seiner Marke Alice: Das Unternehmen aus Hamburg hat E-Mails mit sensiblen Informationen von Kunden an einen anderen Nutzer geschickt.

Die Nachrichten enthielten Namen, Adressen, Handynummern und Bankverbindungen von mindestens 35 Personen. Das Unternehmen bestätigte am Dienstag die Panne. Man habe den Versand gestoppt und werde "zeitnah" die betroffenen Kunden informieren.

Die E-Mails trafen allesamt bei einem Kunden ein, der sich Ende Oktober die Adresse alice@alice.de gesichert hatte. Die Fehlleitung erklärte Alice-Sprecher Carsten Nillies damit, dass Vertriebspartner des Unternehmens diese Adresse als Platzhalter einsetzen, wenn neue Kunden über kein eigenes E-Mail-Konto verfügten. Bei den rund 180 Nachrichten handelte es sich um Bestätigungen von Aufträgen und Kündigungen sowie um Befragungen zur Zufriedenheit mit dem Service.

Schon vor Tagen über Panne informiert

Der Kunde hatte den Anbieter von Internet- und Telefon-Anschlüssen nach eigenen Angaben bereits vor mehreren Tagen per kostenpflichtiger Hotline über das Problem informiert. "Wir haben einen Prozess, dass solche Fälle direkt ans Datenschutz-Team überwiesen werden", sagte Sprecher Nillies. HanseNet überprüfe nun, was in diesem Fall schiefgelaufen sei.

Neben den Irrläufern vom Unternehmen erhielt der betroffene Nutzer auch vereinzelte Nachrichten von anderen Kunden, die unter seiner Adresse fälschlicherweise den Kundenservice von Alice vermuteten.

Der Bundesbeauftragte für Datenschutz Peter Schaar bewertet die Panne als Sicherheitsversäumnis und hat das Unternehmen um eine Stellungnahme gebeten.

Alice ist eine Marke des DSL- und Handy-Anbieters HanseNet. Das Unternehmen gehört noch der Telecom Italia, wird aber derzeit von der spanischen Telefónica übernommen. Einen Abschluss des Geschäfts erwarten Beobachter Anfang kommenden Jahres. (dpa)

Jetzt kommentieren

Ressort

Nachrichten aus dem WWW und Tipps zum Computer-Kauf; Wissenswertes über
iPhone, iPad und die Android-Alternativen.


Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Spiele-Tipps
Anzeigenmarkt
Spezial

Bespitzelung von Beschäftigten, Datenklau, Elena, Swift - Was passiert mit unseren Daten?

FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.

Facebook