kalaydo.de Anzeigen

Digital
Nachrichten aus dem WWW, Tipps zum Computer-Kauf; zu Facebook, iPhone, iPad & Co

29. Oktober 2012

Smartphone Nexus 4 und Tablet Nexus 10: Google fordert Apple heraus

Das Produktfoto von Google zeigt die Geräte Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10. Foto: dpa

Von Sandy will sich Google nicht die Präsentation seiner neuen Produkte verhageln lassen: Mit dem Smartphone Nexus 4 und dem Tablet-Rechner Nexus 10 mit 10-Zoll-Monitor sagt der Internetkonzern Apple den Kampf an. Käufer will Google vor allem über den Preis locken.

Drucken per Mail

Der US-Internetkonzern Google bläst nun doch zum Frontalangriff auf Apple und Microsoft. Nachdem die Amerikaner eine für Montag in New York geplante Produktvorstellung als Reaktion auf den Hurrikan Sandy abgesagt hatten, präsentierte Google nun per Blogeintrag überraschend Details zu seiner Produktoffensive.

Diese hat es in sich: Mit dem Smartphone Nexus 4 mit 4,7 Zoll großem Display liefert Google ein neues, leistungsstarkes Mobiltelefon, das Apples neuem iPhone den Kampf ansagen soll. Außerdem wurde im Internet der neue Tablet-Computer Nexus 10 mit XXL-Bildschirm im 10-Zoll-Format angekündigt. Komplettiert werden die ab 13. November bestellbaren Neuheiten durch ein Upgrade für Googles 7-Zoll-Tablet und eine umfassende Neuauflage des Smartphone-Betriebssystems Android.

Alle Endgeräte sind nach Ansicht von Branchenkennern ähnlich leistungsstark wie das Angebot der Konkurrenz, liegen preislich aber teils deutlich darunter. Das Nexus 4 kostet mit 8 Gigabyte (GB) internem Speicher 299 Euro, für die günstigste Version des Nexus 10 mit 16 GB werden 399 Euro fällig.

Beide neuen Geräte laufen mit einer neuen Version des Google-Betriebssystems. Android 4.2 trägt den gleichen Namen wie sein Vorgänger (Jelly Bean). Wichtigste Neuerung ist die Möglichkeit, auf einem Smartphone oder Tablet mehrere Benutzerkonten einzurichten. So können mehrere Personen, zum Beispiel in einer Familie, abwechselnd das gleiche Gerät benutzen. Hinzu kommen weitere Neuerungen wie eine Tastatur, die auch über Gesten gesteuert werden kann.

Neben den zwei neuen Geräten hat Google eine überarbeitete Version des Nexus 7 mit 32 Gigabyte internem Speicher und Mobilfunkmodul angekündigt. Damit können Nutzer nicht mehr nur per WLAN, sondern auch über mobile UMTS-Netze surfen. 299 Euro müssen Kunden für diese Variante bezahlen, die ebenfalls am 13. November im Google Play Store erhältlich sein wird. Die alte Version des Nexus 7 ohne UMTS ist weiterhin erhältlich.

Zeitgleich startet Google seinen Service Music offiziell in Deutschland: Nutzer können damit über den Play Store Songs und Alben kaufen sowie bis zu 20 000 Lieder aus ihrer Sammlung kostenlos in die Cloud laden und mit mobilen Geräten abrufen. (dpa/dapd)

Jetzt kommentieren

Ressort

Nachrichten aus dem WWW und Tipps zum Computer-Kauf; Wissenswertes über
iPhone, iPad und die Android-Alternativen.


FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

FR-Tablet

FR erweitert preisgekrönte iPad-App

Mehr Inhalte, mehr Gestaltung, mehr Funktionen – die Frankfurter Rundschau hat ihre preisgekrönte iPad-Ausgabe weiterentwickelt.  Mehr...

Service

Auch unterwegs bestens informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie unsere Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Spiele-Tipps
Spezial

Bespitzelung von Beschäftigten, Datenklau, Elena, Swift - Was passiert mit unseren Daten?

FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.

Facebook