Aktuell: Eintracht Frankfurt | Blog-G | Fußball-News | Formel 1 | Skyliners-Blog | Sport A-Z

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

12. Dezember 2010

Eintracht droht zu stagnieren: Adler ohne Krallen

 Von Ingo Durstewitz und Thomas Kilchenstein
Läuft seiner guten Form noch hinterher: Alex Meier.  Foto: Getty

Trainer Michael Skibbe vertraut im Grunde nur einem harten Kern von 15 oder 16 Spielern und ist für den Gegner deshalb allzu oft zu leicht auszurechnen.

Drucken per Mail

Zum Ende der Hinrunde schließt sich der Kreis: Wie zu Beginn der Saison hat Eintracht Frankfurt drei von vier Spielen verloren. Damals, im Spätsommer, hatten die Hessen noch die Kurve gekriegt. Ein gutes Omen für den Endspurt?

Oder ist die aktuelle Minikrise von grundsätzlicher Natur? Manches spricht dafür. Selbst der stets zuversichtliche Trainer Michael Skibbe hat nach dem 0:1 von Köln so seine Zweifel, dass es mit dieser Mannschaft für einen Platz oberhalb von Rang sieben reicht. Tatsächlich treten die Frankfurter auf der Stelle, ihre Entwicklung, ihr Spiel stagniert − vor allem ist es zu statisch und zu leicht auszurechnen. Pirmin Schwegler ist der Einzige, der für Spielkultur sorgt und mit konstant überdurchschnittlichen Leistungen herausragt. Das ist kein Geheimnis, der Schweizer wird vom Gegner, gerade in den letzten Spielen, immer härter bekämpft. Ihm fehlt es auf der zentralen Position an Mitstreitern, niemand ist da, der die Last des Spielaufbaus mit ihm schultern würde.

Benjamin Köhler kann es, aber das ist nicht seine Position, zudem ist er zu schwankend in seinen Auftritten. Alexander Meier, zehn Tore in der vergangenen Runde, läuft seiner Form hinterher. Er ist häufig verletzt und hat deshalb noch keinen Rhythmus gefunden. Caio, das große Versprechen von einst, ist für diese wichtige Rolle einfach zu schwach. Das größere Problem beim willensschwachen Brasilianer ist nicht sein Defensivverhalten, wie allenthalben gesagt wird, sondern: Er ist auch nicht gut genug in der Offensive.

Wenn dann noch die Außenspieler, wie der eigentliche Stürmer Halil Altintop (seit Wochen) oder Patrick Ochs (in Köln) quasi ausfallen, geht nach vorne nichts mehr. Dann hängt auch der Torgarant Theofanis Gekas − mehr noch als jeder andere abhängig von Zuspielen aus dem offensiven Mittelfeld − völlig hilflos in der Luft. Das Spiel der Eintracht ist viel zu sehr auf den Griechen zugeschnitten. Gekas ist sozusagen Segen und Fluch zugleich; ein Segen, wenn er wie am Fließband trifft; ein Fluch, wenn er es nicht tut. Dann trifft auch sonst kein Eintrachtler. Dann ist die Eintracht so harmlos wie ein Adler ohne Krallen.

Warum stellt Skibbe nicht einmal das taktische System um und agiert mit zwei Spitzen? Weil er es auch bei der ersten Krise im Sommer nicht getan hat? Was spricht aber dagegen, Gekas einen zweiten Mann − Amanatidis oder Altintop, beide gelernte Stürmer und keine Mittelfeldspieler − zur Seite zu stellen? Warum kriegen Fenin, Heller und Korkmaz, der es in den letzten Wochen nicht mal in den Kader gepackt hat, keine Bewährungschance? Sind sie wirklich so viel schlechter als Altintop? Schließlich steht Skibbe doch in dem Ruf, ein Trainer zu sein, der junge Spieler fördert. Warum spielen die Juniorennationalspieler Cenk Tosun und Marcos Alvarez überhaupt keine Rolle? In fast allen anderen Bundesligaklubs geht der Trend dazu, auf Talente zu bauen.

Skibbe aber vertraut, vielleicht aus gutem Grund, nur einem harten Kern von 15, 16 Spielern, und da sind die derzeit verletzten Chris und Maik Franz schon mitgerechnet. Der Eintracht-Coach ist auch keiner, der die Reservisten mit Zuckerlis bei Laune hält. Das führte schon zu erheblichen Murren im Kader. Amanatidis grollte öffentlich, andere hinter vorgehaltener Hand. Zwar preist der Fußball-Lehrer seinen ausgeglichenen Kader, der ganz nebenbei auch der teuerste seit Wiederaufstieg ist, doch fest steht: Es spielen im Grunde immer dieselben Spieler. Aus der zweiten Reihe kommt kein Druck.

So droht der Eintracht die große Langeweile und ein Platz irgendwo im Nirgendwo der Tabelle. Für Klubchef Heribert Bruchhagen, beileibe kein Visionär, ist das ein Erfolg oder besser: kein Misserfolg. Ob sich der ehrgeizige Skibbe damit zufriedengibt? Oder hat er sich mit dem Status Quo arrangiert? Im Januar soll über eine Vertragsverlängerung gesprochen werden. Nur eine Formsache? Sicher ist das nicht.

Im Spätsommer übrigens hat die Eintracht auch noch das fünfte Spiel verloren, gegen Bayer Leverkusen. Am Samstag kommt Tabellenführer Borussia Dortmund. Ein schlechtes Omen?

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne
Weblog
Eintracht-Comics
In jeder Heimspiel-Beilage der FR: Im Herzen von Europa - Die Eintracht-Comics von Michael Apitz.
FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Fußball

Hier verpassen Sie nichts: Alle Vereine, Begegnungen, Spieler und Aufstellungen - mit großer Livestatistik über Ballbesitz, Torschüsse, Zweikämpfe, Ecken, Fouls - und Ihrer individuellen Livekonferenz. Im Web oder in der schlanken Mobil-Version fürs Handy.

1. Liga | 2. Liga | 3. Liga | Uefa Europa L. | Champ. L.


  • 2. Bundesliga »
Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Ergebnisdienst

Von Basketball bis Volleyball: Ergebnisse und Statistiken zu Spielern und Vereinen - bis zur Kreisklasse.

Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Twitter