Aktuell: Eintracht Frankfurt | Blog-G | Fußball-News | Formel 1 | Skyliners-Blog | Sport A-Z

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

17. Januar 2013

Eintracht Frankfurt: Amedick ist zurück

 Von Thomas Kilchenstein
Nach langer Pause erstmals wieder im Training: Martin Amedick (Archivbild).Foto: imago sportfotodienst

Ein halbes Jahr hat er pausiert - nun spielt Verteidiger Martin Amedick nach seinem Burn-Out-Syndrom wieder Fußball. Ob und wann er die Mannschaft verstärken kann, wird sich zeigen.

Drucken per Mail

Hinterher hat Martin Amedick nicht viel sagen wollen. „Ich freue mich, dass ich wieder da bin, dass ich wieder gegen den Ball treten kann “, sagte er. Im ersten Training seit langer, langer Zeit hatte er sogar ein paar Tore geschossen, Schusstraining stand in erster Linie auf dem Programm, da trifft es sich leichter. „Es hat Spaß gemacht.“ Natürlich war der 30 Jahre alte Verteidiger von Eintracht Frankfurt gleich wieder belagert von den Journalisten, er musste Fragen beantworten, oberflächliche, banale, wie sie Fußballer halt zu hören bekommen, nur, aber die wichtigste konnte er lächelnd beantworten, die nach seinem Gesundheitszustand. „Mir geht e sgut“, sagte er.

Martin Amedick ist zurück. Mehr als sechs Monate war der Innenverteidiger weg vom Fenster. Der große Blonde litt an einem Burn-out-Syndrom. Er konnte keinen Fußball mehr spielen und wurde deshalb im Sommer vom Klub freigestellt. Wegen eines „temporären Erschöpfungssyndroms“ hatte er sich in fachärztliche Behandlung begeben müssen. Seit Juli des vergangenen Jahres war er außer Gefecht. Nun ist er also wieder da, voller Frische und Tatendrang, fast so, als wäre er nie weg gewesen.

Großes Hallo

Am Mittwoch absolvierte er einen ersten (Lauf-)Test. „Sein Laktat war in Ordnung“, sagte Trainer Armin Veh am Donnerstag. Tags zuvor hatte sich der 30-Jährige das erste Mal seit einem halben Jahr wieder bei den Mannschaftskameraden sehen lassen. Es war ein großes Hallo, alle waren froh, den Kollegen wohl behalten und gesund wieder zu sehen.

Martin Amedick, genau vor einem Jahr vom 1. FC Kaiserslautern verpflichtet, bekommt jetzt alle Zeit, seine körperlichen Defizite aufzuarbeiten, wieder in Form zu kommen. Ohne Druck und ohne Zwang wird er ins Mannschaftstraining integriert. Wann er wieder ernsthaft eine Alternative für die Frankfurter Abwehr sein wird, ist derzeit nicht abzusehen. Das ist alles noch Zukunftsmusik. „Ich muss mich ja erst wieder an den Ball gewöhnen“, sagte Amedick am Donnerstag. In Frankfurt hat der Mann noch einen Vertrag bis 2015. Aber man merkte ihm an, wie sehr er es genoss,  auf dem Rasen  zu stehen, mit dem Team zu arbeiten. Er warf sich in die Bälle, schoss, köpfte, rackerte, machte und tat. Die Kälte schien ihm nichts auszumachen, in kurzen Hosen und ohne Handschuhe konnte er endlich wieder das tun, was er am liebsten tut: Fußball spielen.  

Martin Amedick hat bislang 169 Spiele in erster und zweiter Liga für Arminia Bielefeld, Eintracht Braunschweig, Borussia Dortmund, 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Frankfurt bestritten, in Frankfurt allerdings war er bislang nur zu zwei Einsätzen in der zweiten Liga gekommen.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne
Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

Eintracht-Comics
In jeder Heimspiel-Beilage der FR: Im Herzen von Europa - Die Eintracht-Comics von Michael Apitz.
Anzeige

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Erste Fußball-Bundesliga

Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Alles über die 2. Liga und 3. Liga.

Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Twitter