Aktuell: Fußball-EM 2016 | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

24. März 2016

Eintracht Frankfurt: Ausbootung als Chance

 Von 
Kräftige Männer: Eigentlich spielen sie Fußball.  Foto: Jan Huebner

Eintracht Frankfurt trainiert ohne Ball, und Timothy Chandler ist wieder mittendrin.

Drucken per Mail

Die Bälle blieben an diesem zugigen Mittwoch fest verschlossen im Schrank. Zumindest für die Feldspieler von Eintracht Frankfurt galt das. Den beiden in Frankfurt verbliebenen Torleuten Yannick Zummack und Emil Balayew freilich glühten nach der Vormittagseinheit nur so die Fäuste. Torwarttrainer Manfred „Moppes“ Petz war wieder mal in seinem Element; mal Vollspann, mal per Dropkick, mal aus Nahdistanz donnerte er den Schlussleuten die Schüsse nur so um die Ohren. Immerhin waren bei ihnen Bälle im Spiel.

Davon konnten die Feldspieler nur träumen: Trainer Niko Kovac hatte an diesem Mittwoch seine Ankündigung wahrgemacht und zu einem knochenharten Konditionstraining gebeten. Mehr als eine Stunde sprinteten die vom Abstieg bedrohten Kicker, mal zwischen Slalomstangen hindurch, mal über die kurze Distanz, mal über die lange. Und ein paar Hanteln wurden zwischendurch auch noch zur Hochstrecke gebracht. „Wir müssen auch im konditionellen Bereich zulegen“, sagte Trainer Kovac. Es ist ja eine Binsenweisheit, dass sich ein Mehr an Training über kurz oder lang im Spiel auszahlt.

Und gestern standen auch wieder deutlich mehr Profis auf dem Rasen als noch am Tag zuvor. 15 Spieler waren, nach dem gemeinsamen Frühstück, auf den Platz gekommen, Marc Stendera, der wegen Adduktorenproblemen die Teilnahme an den Spielen der U 21-Auswahl abgesagt hatte, unter anderem heute Abend gegen Färöer im Frankfurter FSV-Stadion, war genauso wieder dabei wie Änis Ben-Hatira, Marco Russ und auch Stefan Reinartz, dessen Blessur am Knöchel sich nur als Bluterguss im Sprunggelenk entpuppt hatte. Und wie es aussieht, wird dieses Quartett auch im kommenden Bundesligaspiel beim FC Bayern zum Einsatz kommen können.

Nach wie vor plant Niko Kovac darüber hinaus damit, in dieser Woche noch ein kleines Testspiel ins Trainingsprogramm einzuschieben. Die eigene U 19 böte sich dafür an. Ganz sicher war das noch nicht, aber mittlerweile hätte die Eintracht wenigstens genügend Spieler zur Verfügung.

Einer, der sicher dabei wäre, ist Timothy Chandler, obwohl er doch eigentlich zu jenen Eintracht-Profis gehört, die regelmäßige Einladungen für die Nationalmannschaft erhalten. Den Deutsch-Amerikaner hat Trainer Jürgen Klinsmann dieses Mal aber nicht für die beiden WM-Qualifikationsspiele nominiert. Das hat ohne Zweifel damit zu tun, dass der Rechtsverteidiger bislang keine besonders gute Saison gespielt hat, nur auf ganze sieben Einsätze gekommen war und unter dem alten Trainer Armin Veh praktisch aufs Abstellgleis gestellt wurde. Letztmals kam er Mitte Dezember als Einwechselspieler in Dortmund unter Veh zum Einsatz, in sieben der darauffolgenden neun Spiele gehörte der 25-Jährige nicht mal dem 18-Mann-Kader an, spielte keine einzige Minute.

Man kann also sagen, dass Timothy Chandler, ein Eigengewächs, bisher einer der Gewinner des Trainerwechsels ist. Gegen Hannover 96 machte er sein erstes Spiel in dieser Runde über die vollen 90 Minuten, zuvor war er nur zu Kurzeinsätzen gekommen. Das lag sicher auch daran, dass Chandler einen Großteil der Sommervorbereitung wegen der Teilnahme am Gold-Cup mir der Nationalmannschaft verpasst hatte, dann musste er sich einer Meniskusoperation unterziehen. Trainer Veh war oft nicht zufrieden mit ihm, er warf ihm taktische Mängel vor, er stehe zu oft falsch. Auch deswegen holten die Hessen den jungen Yanni Regäsel aus Berlin; rechts hinten tat sich ebenfalls eine Baustelle auf, auch Makoto Hasebe oder Aleksandar Ignjovski überzeugten nicht.

Gegen Hannover machte es Chandler auf seiner rechten Seite ganz ordentlich. Klar, er benötigte eine gewisse Anlaufzeit nach der langen Pause, aber gerade im zweiten Abschnitt agierte er sehr aufmerksam und setzte auch nach vorne Impulse. Er schlug vier Flanken, hatte 62 Ballkontakte und gewann 64 Prozent seiner Zweikämpfe. Das ist nicht überragend, aber guter Durchschnitt. Kovac hatte sich bewusst für Chandler entschieden, aus „taktischen Gründen“ habe er auf den Deutsch-Amerikaner bauen wollen. Das hat geklappt.

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne vom 20. Mai

Tja, tja, tja!

Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

Anzeige

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Ticker und Statistik

Erste Fußball-Bundesliga

Alle Spiele im Ticker - mit ausführlicher Livestatistik, Tabellen, Spielplan und den Teams.
Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Ticker und Statistik zur 2. Liga und 3. Liga.

Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Twitter