Aktuell: Fußball-EM 2016 | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

14. Januar 2016

Eintracht Frankfurt: Chandler kämpft um Stammplatz

 Von 
Wird sich strecken müssen: Timothy Chandler.  Foto: Jan Huebner

Eintracht Frankfurt wird keinen neuen Rechtsverteidiger verpflichten. Das ist die Chance für Timothy Chandler, sich seinen Platz in der Startelf zurückzuholen.

Drucken per Mail

"Am liebsten", hat der Frankfurter Trainer Armin Veh auf die Frage geantwortet, wen er auf der Position des rechten Verteidigers sehe, „am liebsten würde ich mit Sebi Jung spielen.“ Dann hat er laut gelacht. Natürlich geht das nicht. Sebastian Jung steht beim VfL Wolfsburg unter Vertrag und alle Versuche, den Frankfurter Bub zurückzuholen – und da gab es viele – sind gescheitert. „Sie lagen im Bereich unrealistisch“, musste gar Sportdirektor Bruno Hübner resigniert einräumen. Und der ist eigentlich immer optimistisch.

Der rechte Verteidiger – er bleibt bei Eintracht Frankfurt eine Problem-Position. Einige haben sich dort versucht, Timothy Chandler, Makoto Hasebe, Aleksandar Ignjovski – aber so richtig hat keiner überzeugt.

Dabei hat Eintracht Frankfurt einen gelernten rechten Verteidiger, er stammt sogar aus der eigenen Jugend. Timothy Chandler ist ja vor eineinhalb Jahren vom 1. FC Nürnberg zurückgeholt worden, weil Jung des Geldes wegen nach Wolfsburg wechselte. In dieser Runde ist der Deutsch-Amerikaner aber nie richtig in Tritt gekommen.

Er verpasste nahezu die gesamte Sommervorbereitung, weil er mit der US-Nationalmannschaft am Gold-Cup teilnahm, ein Turnier ohne Wert und Sinn, wie Armin Veh sagte, dann riss der Meniskus im Knie. Chandler fiel wochenlang aus. Und fand dann nicht mehr in die Spur, er kam in dieser Hinrunde auf sechs Einsätze, keinen einzigen über 90 Minuten. „Ich weiß, dass ich keine berauschende Hinserie gespielt habe“, sagt er.

Timothy Chandler aber ist ein Spieler, der eine intensive Vorbereitung braucht. Chandler komme sehr über die Physis, sagt Veh, er müsse für sein Spiel am Flügel fit sein. Diese Fitness hat er sich in diesem Winter erarbeitet, er hat in Abu Dhabi keine Trainingseinheit verpasst. „Ich merke auch, dass ich mich jetzt besser fühle“, sagt Chandler, der in der Winterpause seine Freundin geheiratet hat und in den Flitterwochen eine Woche auf den Malediven weilte.

Veh hofft nun inständig, dass „wir den Timmy zum Laufen bringen.“ Zudem sieht der Fußballlehrer Makoto Hasebe auf der Rechtsverteidiger-Position als verschenkt an, den Japaner will er lieber auf der Sechs spielen sehen. Und Chandler wäre eigentlich prädestiniert für den Posten rechts hinten, das hat er gelernt, er ist schnell, da spielt er, seit er Profi geworden ist. Sein Durchbruch in der Bundesliga gelang ihm in Nürnberg, beim 1. FC, in Frankfurt war seinerzeit für ihn kein Platz, an Patrick Ochs war er nicht vorbeigekommen.

Im Trainingslager war Veh auch ganz zufrieden gewesen mit den Leistungen Chandlers, auch wenn im Testspiel gegen Al-Ahli alle seine Flanken entweder in den Armen des Torwarts oder im Fangzaun gelandet waren. „Flanken kann er eigentlich. Das kommt noch.“ Ihm, Veh, sei wichtiger, wie sein Verhalten in der Viererkette sei. Veh findet: „Timmy ist wesentlich weiter als in der Vorrunde.“

Mehr dazu

Dennoch hat der 25-Jährige bislang noch nicht überzeugen können; auch sein Auftritt im Testspiel gegen Borussia Dortmund war alles andere als gut. Im Augenblick hat Aleksandar Ignjovski die Nase vorn.

Chandler selbst will seine schlampige Vorrunde schnell vergessen lassen. „Ich will Gas geben, um so schnell wie möglich aus dem Keller rauszukommen.“ Ohnehin findet er: „Für die Qualität, die wir in der Mannschaft haben, dürften wir nie so weit unten stehen.“

Im Sommer schließlich wird Chandler wieder in Übersee sein. Dann wird in den USA die Copa America angepfiffen, ganz sicher kein „Bananen-Cup“. Zur gleichen Zeit übrigens wie die EM in Frankreich. Und das Finale in den Staaten steigt bereits am 26. Juni. Chandler wird pünktlich zum Saisonstart zurück sein.

Sebi Jung vielleicht auch.

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne vom 20. Mai

Tja, tja, tja!

Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

Anzeige

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Ticker und Statistik

Erste Fußball-Bundesliga

Alle Spiele im Ticker - mit ausführlicher Livestatistik, Tabellen, Spielplan und den Teams.
Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Ticker und Statistik zur 2. Liga und 3. Liga.

Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Twitter