Aktuell: Eintracht Frankfurt | Blog-G | Fußball-News | Formel 1 | Skyliners-Blog | Sport A-Z

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

15. Januar 2013

Eintracht Frankfurt: Der Nestwärme-Bonus

 Von Ingo Durstewitz
Gut am Ball und heiß umschwärmt: Sebastian Jung. Foto: Heiko Rhode

Die Topklubs werden Sebastian Jung mehr Geld bieten als Eintracht Frankfurt − doch das muss nicht den Ausschlag geben.

Drucken per Mail

Die Topklubs werden Sebastian Jung mehr Geld bieten als Eintracht Frankfurt − doch das muss nicht den Ausschlag geben.

Mitunter kommt der Schelm in Sebastian Jung zum Vorschein. Im Sommer, als erstmals Wechselgerüchte aufgetaucht waren und es hieß, erst habe Inter Mailand, dann der AS Rom Interesse am Frankfurter Rechtsverteidiger bekundet, grinste sich der junge Mann aus Königstein eins und fragte: „Und nächste Woche dann Real Madrid?“ Als der Hype um seinen nicht minder begehrten Mitspieler Sebastian Rode zuletzt immer neue Höhen erreichte, ließ er auch das nicht ohne Frotzelei durchgehen. Jung rief seinem Vornamensvetter zu: „Ah, so habt ihr das eingefädelt: Nuri Sahin bleibt bis 2014 in Dortmund, dann kommt der Rode. So sieht das also aus. Clever.“ Dann hat er sich schlapp gelacht.

Wenn Sebastian Jung tatsächlich so cool mit den Spekulationen umgeht, ist er schon ziemlich abgezockt. Vielleicht helfen die Späßchen aber auch, im Millionenspiel einen kühlen Kopf zu bewahren und sich nicht verrückt machen zu lassen. Wenn man sich mit dem 22-Jährigen ernsthaft und in Ruhe unterhält, wird klar, dass er versucht, einen gewissen Abstand zum Pokerspiel zu wahren. „Man darf sich nicht zu viel damit beschäftigen“, sagt er. „So ist das Geschäft. Wir sollten uns auf den Fußball konzentrieren, für das andere haben wir im Hintergrund auch unsere Berater.“

Jungs Agent, Alen Augustincic, genießt in der Branche einen guten Ruf. Er kommt mit der Sportlichen Leitung der Eintracht gut aus. Andererseits hat das wenig zu bedeuten. Es erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Jung seinen Vertrag in Frankfurt verlängert, nicht wirklich. Zumal am Montag der Kicker meldete, auch Bayern München habe nun die Fühler nach ihm ausgestreckt. Das Interesse des Branchenprimus’ an Rode ist ebenfalls schon überliefert.

Eintracht ist sein Verein

Jung motivieren solche Berichte. „Das ist doch eine Auszeichnung und eine Anerkennung für unsere ganze Mannschaft. Wir haben uns Aufmerksamkeit erarbeitet. Ich freue mich darüber. Aber deshalb geben wir auf dem Platz trotzdem Gas. Das spielt da keine Rolle.“ Für ihn hat sich an der Ausgangslage nichts geändert. „Die Eintracht ist und bleibt mein erster Ansprechpartner.“ Er spielt seit der F-Jugend am Riederwald, hat alle Jugendmannschaft durchlaufen. Die Verbundenheit mit dem Klub ist groß. Jung ist erst kürzlich von Königstein nach Frankfurt gezogen. Die Eintracht ist sein Verein. Hat das Einfluss auf seine Entscheidung?

Zumindest ist kaum vorstellbar, dass er einen raschen Wechsel nur aus finanziellen Erwägungen forciert. Ein Transfer zu einem Retortenklub wie dem VfL Wolfsburg erscheint da nicht realistisch. Falls Jung wechselt, wird er sich einem Bundesligaspitzenklub anschließen, aber nur einem, bei dem er die Chance sieht, auch zu spielen. In München hätte er Kapitän Philipp Lahm vor sich, in Dortmund Lukasz Piszczek. Das weiß Jung natürlich. Andere Vereine aus der Bundesliga sind für den bodenständigen Profi eher keine Alternative. Sportdirektor Bruno Hübner sagt: „Nach Bremen hätte er doch schon dreimal wechseln können.“

Starke Verhandlungsposition

Der Rechtsverteidiger ist in einer starken Verhandlungsposition. Sein Vertrag läuft noch bis Juni 2014, im kommenden Sommer kann er den Klub dank einer Ausstiegsklausel für eine festgeschriebene Ablösesumme von rund 2,5 Millionen verlassen. Für einen jungen deutschen Spieler mit seinen Fähigkeiten und Ambitionen sind das Peanuts. Hübner weiß, dass die Frankfurter im Werben um Jung keine Chance haben, wenn nur die Finanzen den Ausschlag geben. Der Manager baut deshalb auf weiche Faktoren wie Identifikation und Nestwärme, aber auch auf Perspektiven und Ambitionen der Eintracht. Jung könne auch in Frankfurt zum Nationalspieler reifen, betont er.

Stimmt. Bundestrainer Joachim Löw hatte den schnellen Außenverteidiger ja im November schon mal eingeladen. Im Freundschaftsspiel gegen die Niederlande kam Jung jedoch nicht zum Einsatz. „Die Nationalmannschaft bleibt mein Ziel“, sagt er. Womöglich gar die WM in Brasilien? „Das ist noch weit weg“, sagt Jung, der mit der U21 im Sommer an der EM in Israel teilnehmen wird.

Vielleicht kann er sich den Traum von internationalen Spielen auch mit der Eintracht erfüllen. „Wenn wir so weiterspielen“, sagt Jung, „legen wir uns die Grundlage selbst.“ Schafft es der Aufsteiger auf die europäische Bühne, er fände es „überragend“. Die Eintracht wird in ihren Angeboten an Rode und Jung finanziell an oder über die Schmerzgrenze gehen. Das wird nötig sein, um überhaupt eine Chance zu haben.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne
Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

Eintracht-Comics
In jeder Heimspiel-Beilage der FR: Im Herzen von Europa - Die Eintracht-Comics von Michael Apitz.
Anzeige

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Erste Fußball-Bundesliga

Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Alles über die 2. Liga und 3. Liga.

Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Twitter