Aktuell: Paralympics 2016 in Rio | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

19. März 2016

Eintracht Frankfurt: Elf Freunde auf dem Platz

 Von 
Gemeinsam gegen den Ball.  Foto: Krieger

Um den so wichtigen Dreier gegen Hannover einzufahren, muss man bei der Eintracht „zusammenrücken“ und „solidarisch sein“. Das verlangt der neue Trainer Niko Kovac.

Drucken per Mail
Zum Spiel

Frankfurt: Hradecky - Regäsel, Zambrano, Russ, Djakpa - Hasebe, Reinartz - Aigner, Stendera, Ben-Hatira - Seferovic.

Hannover: Zieler - Sakai, Milosevic, C. Schulz, Sorg - Gülselam, Prib - Karaman, Kiyotake, Fossum - Szalai.

Schiedsrichter: Stark (Ergolding).

Es fehlen der Eintracht: Waldschmidt (krank), Meier (Knieblessur), Medojevic (Achillessehne), Gacinovic (Pfeiffersches Drüsenfieber), Flum, Anderson (Reha).

Manchmal muss man den Blickwinkel ändern, um die Sinne zu schärfen. Das tut Niko Kovac, der neue Trainer der Frankfurter Eintracht, also wechselt er vor dem wichtigen Spiel gegen Hannover 96 die Trainerbank.

Die Eintracht-Entourage sitzt jetzt rechts statt links von der Mittellinie; um näher bei den Fans zu sitzen, wie er sagte: „Wir müssen zusammenrücken, müssen solidarisch sein.“ Dazu hat die Mannschaft ihr Abschlusstraining, noch ein Novum, erstmals in dieser Saison direkt im Stadion absolviert.

Das sind halt Dinge, die man so macht, noch dazu als neuer Mann, wenn es zuvor nicht lief. Man ändert was, um verkrustete Strukturen aufzubrechen. Gerne tauscht man in ähnlichen Fällen auch mal den Torwart aus. Damit alle mitbekommen, dass etwas geändert wurde.

In Frankfurt wird das nicht passieren, Lukas Hradecky wird wie gewohnt unter der Latte stehen, einerlei, dass er am vergangenen Samstag in Gladbach gleich drei Raben gefangen hat. „Lukas“, sagt Kovac, „ist unser Rückhalt.“

Nun ist es also da: das erste Endspiel, die wegweisende Partie gegen den Tabellenletzten Hannover 96. Gegen wen, wenn nicht gegen den Schlechtesten wollen die Zweitschlechtesten der Rückrunde in dieser Saison überhaupt noch gewinnen? Das Team des ehemaligen Eintracht-Trainers Thomas Schaaf verlor elf der letzten zwölf Spiele, die Eintracht wartet seit acht Spielen auf einen Sieg. Not gegen Elend sozusagen.

Alles andere als ein Sieg würde den Gang in die zweite Liga beschleunigen, auch wenn Kovac sagt, selbst „wenn wir das Spiel nicht gewinnen, bleiben uns noch genug Spiele“. Rechnerisch mag er damit sogar recht haben, allein der Glaube daran fehlt.

Kovac erwartet „Abnutzungskampf“

Ohnehin möchte der 44 Jahre alte Fußballlehrer das A-Wort nicht so gerne in den Mund nehmen. Statt „den Abstieg zu verhindern“, redet er lieber darüber, den „Klassenerhalt zu sichern“. Und für diesen Klassenerhalt müssten alle an einem Strang ziehen.


Eintracht Frankfurt aus Sicht der FR-Sportredaktion -
auch unterwegs auf dem Laufenden mit „FR News“.
Unsere beliebte App für iPhone und Android-Smartphones.

Die Presseabteilung des Klubs hat eine Mobilisierungskampagne gestartet unter dem Motto „Auf Jetzt“. Die Profis sollen den Gegner von der ersten Minute an unter Druck setzen und eine Siegermentalität an den Tag legen, auch wenn „es diese nicht im Supermarkt zu kaufen gibt“ (Kovac).

Aber, und das hat ihn Christoph Daum gelehrt: „Siegen muss man lernen.“ Es gehe eh nur, „wenn elf Freunde auf dem Platz sind“. Binsenweisheiten fürwahr, aber falsch sind sie deswegen nicht.

Mehr dazu

Niko Kovac erwartet also bei seinem Debüt im Stadtwald einen „Abnutzungskampf“. Es werde nicht darum gehen, „große Kunststücke“ zu zeigen, sondern Leidenschaft und Herz. „In der Bundesliga ist alles unter 100 Prozent definitiv zu wenig.“

Entsprechenden Einsatz erhofft er sich auch von den etwa 40.000 auf den Rängen: „Wenn die Unterstützung da ist, verleiht das den Jungs Flügel.“ Die werden sie auch brauchen.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

Fußball-Nachrichten

FR-Videokolumne vom 26. September

Take 2!

Anzeige

Aus den Sportarten
Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Twitter