Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

22. März 2013

Eintracht Frankfurt: Gute Gefühle und ein bisschen Verwirrung

 Von 
Doch nicht so schlimm lädiert: Carlos Zambrano.  Foto: Jan Hübner

Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner glaubt an einen Verbleib von Trainer Armin Veh. Entwarnung gibt es beim verletzten Peruaner Carlos Zambrano.

Drucken per Mail

Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner glaubt an einen Verbleib von Trainer Armin Veh. Entwarnung gibt es beim verletzten Peruaner Carlos Zambrano.

Bei Eintracht Frankfurt ist nach de turbulenten Tagen mit Handbrüchen bei Werbeterminen, kniffligen Trainer-Verhandlungen und sportlicher Talfahrt ein wenig Ruhe eingekehrt. Am Donnerstag leitete Reiner Geyer das Training der verbliebenen Eintracht-Spieler, und natürlich wurde auch der Co-Trainer anschließend gefragt, ob er wüsste, ob sein Arbeitsplatz ab Sommer weiter in Frankfurt oder womöglich in Gelsenkirchen sein wird. „Ich weiß so viel wie ihr“, antwortete Geyer grinsend. Das kann man glauben, muss man nicht.

Hübner ist "guter Dinge"

Sein Chef und Freund Armin Veh weilt derzeit im Kurzurlaub, er will sich Anfang der kommenden Woche zu seiner Zukunft erklären. Nach der ersten Verhandlungsrunde am Mittwoch ist bei den Eintracht-Verantwortlichen in Sachen Vertragsverlängerung des Trainers die Skepsis in vorsichtigen Optimismus umgeschlagen: „Ich bin guter Dinge, dass es klappen kann“, sagte Sportdirektor Bruno Hübner der FR. „Ich habe ein gutes Gefühl. Ich denke, wir schaffen das.“ Hübner habe Veh „Perspektiven aufgezeigt“, und der Vorstand habe signalisiert, alles Menschenmögliche zu tun, um eine gute Mannschaft mit Ambitionen zusammenzustellen. „Armin hat gemerkt, dass sich was bewegt und jeder sein Bestes gibt“, sagt Hübner.

Trauer um Fred Moske

Die Eintracht trauert um Vizepräsident und Schatzmeister Fred Moske, der am Mittwochabend plötzlich und unerwartet im Alter von 55 Jahren an Herzversagen verstorben ist. Er war über 40 Jahre Vereinsmitglied. „Das macht mich fassungslos, wir werden ihn sehr vermissen“, sagte Vereinspräsident Peter Fischer, der gut mit Moske befreundet war. Moske war maßgeblich am Bau des neuen Sportleistungszentrums am Riederwald beteiligt. (FR)

Veh wird nach seiner Rückkehr zunächst einmal versuchen, seine Mannschaft wieder auf Vordermann zu bringen. Natürlich wäre eine etwaige Vertragsverlängerung da auch ganz hilfreich, die Spieler wollen Klarheit. Veh sieht die Berichterstattung rund um die jüngste Eintracht-Talfahrt zu kritisch. „Wir haben keine Spielkrise, sondern eine Ergebniskrise“, sagt er. Die Erwartungshaltung habe sich verändert, die Eintracht werde nicht mehr als Aufsteiger wahrgenommen. Der Coach macht das an der defensiven Ausrichtung der Kontrahenten fest. Da habe es sein Team nicht so leicht. „Das Spiel ist okay“, findet er dennoch. Es fehle zurzeit jedoch an einigen „Kleinigkeiten“, die aber entscheidend seien. Zum einen sei sein Team nicht mehr so effektiv.

Veh zieht da Takashi Inui als Beispiel heran, der immer gefährlich sei und klasse Bälle spiele, aber oft die falschen Entscheidungen treffe. Die laschen Torschüsschen des Japaners sind schon fast ein Ärgernis. „Im Training haut er die Dinger rein, im Spiel schubst er den Ball zum Torwart zurück.“ Die Lockerheit, die Leichtigkeit sei dem Ensemble abhanden gekommen. Zudem seien die Begehrlichkeiten an jungen Spielern wie Sebastian Jung oder Sebastian Rode nicht spurlos vorbeigegangen. „Und zwei, drei Prozent weniger machen schon was aus.“ Generell aber gelte: „In der Hinrunden standen wir vielleicht ein bisschen besser als wir hätten stehen müssen, jetzt ein bisschen schlechter.“ Immerhin steht seine Mannschaft in der Defensive besser, Veh glaubt, dass die kritisierte Taktik mit der Raute dafür verantwortlich ist. „Wir stehen dadurch besser.“ Und weil die Innenverteidiger Bamba Anderson und Carlos Zambrano harmonieren.

Schulter nur geprellt

Da schreckte jetzt die Meldung aus Peru auf, wonach Zambrano einige Wochen ausfallen werde, weil er sich im Spiel gegen Stuttgart einen einen Teilabriss der Bänder in der linken Schulter zugezogen habe. Bei der Eintracht sorgte diese Nachricht für Verblüffung und Verwirrung. „Das ist nicht unser Kenntnisstand“, sagte Co-Trainer Geyer.

Zambrano ist nach der Partie gegen Stuttgart von den Eintracht-Mannschaftsärzten untersucht worden, bei den erstellten Aufnahmen ist eine Schultereckgelenkprellung diagnostiziert worden. Die Mediziner gaben Zambrano den Rat, nicht zur Nationalmannschaft zu reisen. Doch der 23-Jährige ließ sich nicht abbringen. Die peruanischen Ärzte winkten aber ebenfalls ab, ließen einen Einsatz nicht zu. Zambrano, für den die Eintracht einige hoch dotierte Angebote vorliegen hat, hat sich überdies eine hartnäckige Erkältung eingefangen und 40 Grad Fieber. „Er liegt flach“, sagt Hübner. Gegen Fürth soll er aber einsatzbereit sein. Mit kühlem Kopf und heiler Schulter.

Jetzt kommentieren

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne
Weblog
Eintracht-Comics
In jeder Heimspiel-Beilage der FR: Im Herzen von Europa - Die Eintracht-Comics von Michael Apitz.
FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Fußball

Hier verpassen Sie nichts: Alle Vereine, Begegnungen, Spieler und Aufstellungen - mit großer Livestatistik über Ballbesitz, Torschüsse, Zweikämpfe, Ecken, Fouls - und Ihrer individuellen Livekonferenz. Im Web oder in der schlanken Mobil-Version fürs Handy.

1. Liga | 2. Liga | 3. Liga | Uefa Europa L. | Champ. L.


  • 2. Bundesliga »
Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Ergebnisdienst

Von Basketball bis Volleyball: Ergebnisse und Statistiken zu Spielern und Vereinen - bis zur Kreisklasse.

Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Twitter