Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

13. Juli 2013

Eintracht Frankfurt: Kreuzbandriss bei Stendera

Verletzt am Boden: Kurz vor Spielende erwischte es Marc Stendera. Foto: imago sportfotodienst

Eintracht Frankfurt muss monatelang auf Marc Stendera verzichten: Der Mittelfeldspieler zog sich beim 4:1-Sieg im Testspiel gegen den VfR Aalen einen Kreuzbandriss zu.

Drucken per Mail

Eintracht Frankfurt muss monatelang auf Marc Stendera verzichten: Der Mittelfeldspieler zog sich beim 4:1-Sieg im Testspiel gegen den VfR Aalen einen Kreuzbandriss zu.

Als der mit den Tränen kämpfende Marc Stendera auf den Schultern seines Teamkollegen Constant Djakpa vom Platz getragen wurde, schwante Armin Veh bereits nichts Gutes. Wenige Stunden nach dem überzeugenden 4:1-Testspielsieg gegen den VfR Aalen erhielt der Trainer von Eintracht Frankfurt dann die traurige Gewissheit. Stendera hat sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen und wird den Hessen monatelang fehlen.

Veh hatte die Schock-Diagnose, die Teamarzt Wulf Schwietzer am Samstagabend nach einer umgehend durchgeführten Kernspintomographie stellte, wohl schon geahnt und die Sportanlage in Höchst trotz der ansehnlichen Vorstellung seiner Mannschaft kommentarlos verlassen. Der Ausfall des 17-jährigen Mittelfeldtalents schmerzt die Eintracht und rückte die Stürmersuche beim hessischen Fußball-Bundesligisten zumindest für einige Stunden in den Hintergrund.

Stendera, der Anfang April gegen Meister Bayern München als fünftjüngster Profi der Historie sein Bundesligadebüt gegeben und bis zum Saisonende insgesamt fünf Spiele absolvierte hatte, wird am Montag in Heidelberg einen Operationstermin vereinbaren. Die Hinrunde dürfte für das Talent, dem viele Experten eine goldene Zukunft prophezeien, damit gelaufen sein.

Im Spiel gegen Aalen war Stendera nach einer Stunde eingewechselt worden und hatte kurz darauf sogar zum 3:1 (68.) getroffen. Auch am vierten Tor durch einen Foulelfmeter von Joselu (82.) war er indirekt beteiligt, als er einen Eckball auf Marco Russ schlug, der im Strafraum gelegt wurde. Doch dann blieb der U 19-Nationalspieler, der schon im Vorjahr wegen einer Schulterverletzung vier Monate lang ausgefallen war, unglücklich im Rasen hängen. Die Freude über die weiteren Eintracht-Treffer von Stefan Aigner (52.) und Joselu (53.) war auf einen Schlag dahin.

Und auch die Stürmersuche wurde für kurze Zeit zur Nebensache. Wenn die Frankfurter an diesem Montag in ihr zweites Trainingslager nach Längenfeld in Österreich aufbrechen, wird die von Veh erhoffte und geforderte Offensiv-Verstärkung jedenfalls nicht an Bord sein. "Er weiß, wie schwierig der Prozess ist. Er hat einen Wunschspieler im Kopf, das ist zu diesem Zeitpunkt schwer umzusetzen", sagte Sportdirektor Bruno Hübner dem TV-Sender «Sky Sport News HD» über die stockenden Verhandlungen.

Weil die Eintracht bei der Verpflichtung ihres Wunschstürmers Vaclac Kadlec von Sparta Prag nicht so recht vorankommt, hat sie als Plan B Eren Derdiyok vom Ligarivalen 1899 Hoffenheim ins Visier genommen. Der Schweizer ist von TSG-Coach Markus Gisdol ausgemustert worden und will wechseln, weil er unbedingt zur WM 2014 möchte. Allerdings ist Derdiyok kein Schnäppchen. Hoffenheims Sportlicher Leiter Alexander Rosen bestätigte am Samstag, dass sich beide Vereine in Gesprächen befinden.

Hübner nimmt die unendliche Stürmersuche der Hessen, die zuletzt dem Dänen Nicklas Bendtner vom FC Arsenal abgesagt hatten, sichtlich mit. "Wir sind am Ball und hoffen, dass wir es so schnell wie möglich realisieren können. Einen genauen Zeitpunkt zu nennen ist aber relativ schwer", sagte der Sportdirektor. (dpa)

Jetzt kommentieren

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Spielplan, Ergebnisse, Tabelle und mehr Statistik

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne
Weblog
Eintracht-Comics
In jeder Heimspiel-Beilage der FR: Im Herzen von Europa - Die Eintracht-Comics von Michael Apitz.
FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Fußball

Hier verpassen Sie nichts: Alle Vereine, Begegnungen, Spieler und Aufstellungen - mit großer Livestatistik über Ballbesitz, Torschüsse, Zweikämpfe, Ecken, Fouls - und Ihrer individuellen Livekonferenz. Im Web oder in der schlanken Mobil-Version fürs Handy.

1. Liga | 2. Liga | 3. Liga | Uefa Europa L. | Champ. L.


  • 2. Bundesliga »
Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Ergebnisdienst

Von Basketball bis Volleyball: Ergebnisse und Statistiken zu Spielern und Vereinen - bis zur Kreisklasse.

Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

FR-Sportredaktion live