Aktuell: Eintracht Frankfurt | Blog-G | Fußball-News | Formel 1 | Skyliners-Blog | Sport A-Z

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

24. Januar 2013

Eintracht Frankfurt: Rob Friend wechselt zum TSV 1860 München

 Von Thomas Kilchenstein
Rob Friend passt ins Anforderungsprofil von 1860-Trainer Alexander Schmidt. Foto: imago sportfotodienst

Alles deutete auf einen Transfer in die kanadische Heimat hin, doch jetzt wechselt Rob Friend zu 1860 München. Auch Dorge Kouemaha verlässt die Eintracht und schließt sich dem türkischen Erstligisten Gaziantespor Kulübü an.

Drucken per Mail

Alles deutete auf einen Transfer in die kanadische Heimat hin, doch jetzt wechselt Rob Friend zu 1860 München. Auch Dorge Kouemaha verlässt die Eintracht und schließt sich dem türkischen Erstligisten Gaziantespor Kulübü an.

Vor ein paar Tagen weilte Rob Friend, der Frankfurter Stürmer im Abseits, noch in seiner kanadischen Heimat. Mit den Whitecaps aus Vancouver verhandelte er über ein Engagement. Dann war alles ganz schnell gegangen, am Mittwochabend einigte sich Friend nach dem Bestehen des obligatorischen Medizinchecks mit dem Zweitligisten TSV 1860 München, am heutigen Donnerstag hat er bereits das erste Mal mit den „Löwen“ trainiert. Friend wird bis 2014 an den Münchner ausgeliehen.

Mickrige 13 Einsätze

In der Online-Ausgabe des Münchner Merkurs ließ sich Friend bereits so zitieren: „Ich will der erste Nichteuropäer werden, der mit vier Vereinen in die erste Liga aufsteigt.“ Das ist dem 32-Jährigen in seiner Karriere bislang mit Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC Berlin und Eintracht Frankfurt gelungen. 1860 München, gerade in schwerem Wasser wegen Unstimmigkeiten mit dem jordanischen Investor, rangiert derzeit auf Platz sechs mit 27 Punkten und einem Abstand von fünf Zählern auf den Tabellendritten, 1. FC Kaiserslautern. Die Saison geht für die „Löwen“ am übernächsten Sonntag wieder los, sinnigerweise mit einem Heimspiel gegen Lautern. Dort könnte Friend auf seine ehemaligen Kollegen Mo Idrissou und Benjamin Köhler von Eintracht Frankfurt treffen.

In Frankfurt spielte Friend der wuchtige Angreifer schon lange keine Rolle mehr. Er passte nicht ins Anforderungsprofil, unter Trainer Armin Veh wurde der lange Angreifer, der sich im Training nie hängen ließ, nicht mehr berücksichtigt. Bei der Eintracht, für die er seit Sommer 2011 unter Vertrag steht, kam er auf mickrige 13 Einsätze, oft nur minutenweise. Er spielte genau ein einziges Mal von Anfang an und über 90 Minuten, in seinem ersten Spiel gegen Energie Cottbus in der zweiten Liga. Durch den Weggang von Friend, der ein Millionen-Salär im Jahr eingestrichen haben soll, wird Geld frei, das Eintracht Frankfurt in einen dringend erforderlich bundesligatauglichen Stürmer investieren kann. Der Klub hat bei seinem angedachten Transfer von Igor de Camargo von Borussia Mönchengladbach jetzt mehr finanziellen Spielraum.

Mit seinen 1,95 Metern und 94 Kilogramm passt Rob Friend, Vater zweier Kinder, in das von 1860-Trainer Alexander Schmidt umrissene Profil des Rammbocks. Der 32-malige Nationalspieler (zwei Tore) soll den Löwen die Lufthoheit vor dem gegnerischen Tor sichern und Räume schaffen für die nachrückenden Angreifer. Friend bringt die Erfahrung von 50 Erstliga-Spielen (zehn Tore) und 71 Zweitliga-Spielen (24 Tore) in Deutschland mit. Seine beste Saison spielte er 2007/08 bei Borussia Mönchengladbach, als er mit 18 Toren in 33 Zweitligaspielen maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Rheinländer hatte. Zuletzt fehlte es Friend an Spielpraxis. Seinen letzten Punktspieleinsatz hatte er am 6. Mai 2012. In dieser Saison kam er nur einmal zum Einsatz, am 30. November 2012 beim Regionalliga-Spiel der Eintracht Amateure gegen den SSV Ulm. Beim 4:3–Sieg erzielte der Kanadier zwei Tore. Nach dem Spiel applaudierten die Kollegen Rob Friend in der Kabine.

Auch Kouemaha verlässt Frankfurt

Eintracht Frankfurt verlassen wird auch Dorge Kouemaha, der im Einvernehmen mit dem FC Brügge, welcher die Transferrechte an dem Spieler besitzt, mit sofortiger Wirkung an den türkischen Erstligisten Gaziantespor Kulübü weiter transferiert wird.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne
Weblog
Eintracht-Comics
In jeder Heimspiel-Beilage der FR: Im Herzen von Europa - Die Eintracht-Comics von Michael Apitz.
FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Fußball

Hier verpassen Sie nichts: Alle Vereine, Begegnungen, Spieler und Aufstellungen - mit großer Livestatistik über Ballbesitz, Torschüsse, Zweikämpfe, Ecken, Fouls - und Ihrer individuellen Livekonferenz. Im Web oder in der schlanken Mobil-Version fürs Handy.

1. Liga | 2. Liga | 3. Liga | Uefa Europa L. | Champ. L.


  • 2. Bundesliga »
Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Ergebnisdienst

Von Basketball bis Volleyball: Ergebnisse und Statistiken zu Spielern und Vereinen - bis zur Kreisklasse.

Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Twitter