Aktuell: Eintracht Frankfurt | Blog-G | Fußball-News | Formel 1 | Skyliners-Blog | Sport A-Z

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

12. August 2008

Europapokalfinale 1960: "Wir waren doch Hobbykicker"

Dieter Lindner, 69, Ehrenspielführer, war damals gegen Real gerade 20 Jahre alt.Foto: A. Harder

Dieter Lindner erinnert sich im FR-Interview an das Europapokalfinale 1960 der Eintracht in Glasgow gegen Real Madrid.

Drucken per Mail

Herr Lindner, 1960 standen Sie im Europapokalfinale mit der Eintracht im Hampden Park in Glasgow gegen Real Madrid. Wie war das damals?

Wir waren die erste deutsche Mannschaft, die es in ein Europapokalfinale geschafft hatte. Das war, nach dem WM-Sieg 1954, der größte Erfolg einer deutschen Mannschaft.

Und Sie haben mit 3:7 die Hütte ganz schön voll gekriegt.

Ja, schon. Aber wir haben auch drei Tore geschossen. Sie müssen bedenken: Real, das war eine halbe Weltauswahl mit di Stefano, Puskas, Santamaria, Gento. Wir waren doch Hobbykicker. Wir haben zweimal die Woche trainiert, von 16.30 bis 19 Uhr. Die waren Profis. Für das Endspiel habe ich mir Urlaub genommen. Ich war bei der Stadt Frankfurt angestellt.

Trotzdem sind Sie in Führung gegangen.

Ja, Richard Kreß schoss das 1:0, wir hatten sogar noch einen Lattentreffer. Aber es war klar: Auf Dauer konnte das nicht gut gehen.

Warum war Real so viel besser? Das waren alles Weltklassespieler, die hatten eine tolle Technik, waren erstklassig trainiert und hatten mehr Kondition. Da hat nicht Hinz und Kunz gespielt. Di Stefano war wie ein Feldherr. Wenn da einer einen Fehlpass gespielt hat, hat er den zusammengestaucht, aber fragen Sie nicht, wie. Und Puskas..., ich habe selten einen Spieler gesehen, der so präzise schießen konnte. Oder Gento, das war damals der schnellste Linksaußen der Welt. Real gehörte damals mit Inter Mailand und dem FC Santos mit Pele zu den drei besten Teams der Welt.

Und Sie waren als 20-Jähriger dabei. Gegen wen haben Sie gespielt?

Weiß ich nicht mehr. Ich vergesse immer den Namen meines Gegenspielers. Ich habe halbrechts gespielt. Als junger Mann dabei zu sein, war für mich das Tollste überhaupt. Auch in diesem Stadion vor 135 000 Zuschauern, einmalig. Und nach dem Spiel haben wir als faire Verlierer Spalier gebildet für die Spanier. Wir haben deren überragende Leistung anerkannt. Das haben wir uns von Glasgow Rangers abgeguckt, nachdem wir sie im Halbfinale 6:1 und 6:3 geschlagen hatten.

Interview: Thomas Kilchenstein

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne
Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

Eintracht-Comics
In jeder Heimspiel-Beilage der FR: Im Herzen von Europa - Die Eintracht-Comics von Michael Apitz.
Anzeige

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Erste Fußball-Bundesliga

Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Alles über die 2. Liga und 3. Liga.

Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Twitter