Aktuell: Paralympics 2016 in Rio | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

02. März 2016

Hertha - Eintracht: Ohne Meier, dafür mit Rucksack

 Von  und 
Muss sich für eine Weile verabschieden: Alexander Meier.  Foto: Heiko Rhode

Frankfurts bester Torschütze fällt mit Kniebeschwerden aus. Nun hoffen alle bei der Eintracht mit Alex Meier, „dass es schnell zusammenwächst“.

Drucken per Mail

In der Stunde großer Not erinnerte der Frankfurter Trainer Armin Veh gestern an Andreas Brehme. Der hatte seinerzeit nicht nur den Siegtreffer zum WM-Titel 1990 geschossen, von ihm stammt auch jenes legendäre Zitat: „Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß.“

Und als ob Eintracht Frankfurt nicht schon tief genug im Schlamassel steckte, so schockte die Hessen diese Nachricht: Alexander Meier, mit Abstand wichtigster Mann bei der Eintracht, ist verletzt. Der 33-Jährige zog sich einen Einriss eines Fettkörperchens im Knie zu. Das bestätigte auch der Arzt seines Vertrauens, der Baseler Kniespezialist Bernhard Segesser, zu dem Meier am Montag eiligst gefahren war. Die Blessur ist schon in der vergangenen Woche aufgetreten und hat nichts zu tun mit der schweren Patellasehnen-Operation, wegen der Meier monatelang ausgefallen war, auch wenn die Schmerzen im gleichen rechten Knie aufgetreten sind. „Es ist zum Glück nichts mit der Patellasehne“, sagte Meier am Dienstagnachmittag der FR. „Aber es ist sehr schmerzhaft. Ich hoffe, dass es schnell wieder zusammenwächst.“

Hoffnung auf die Partie gegen Ingolstadt

Wie lange der mit zwölf Treffern schon wieder beste Frankfurter Schütze ausfallen wird, ist offen. „Normalerweise müsste man ihn zwei Wochen ruhig stellen“, sagte Trainer Veh am Dienstag. „Aber das geht nicht. Es kann nichts kaputt gehen, aber er hat sehr große Schmerzen.“

Meier wird definitiv heute Abend gegen Hertha BSC nicht spielen. Veh: „Wir müssen jetzt gucken, wie es sich auswirkt. Wie es weitergeht, kann ich nicht sagen.“ Sicher ist also keinesfalls, dass Meier im wichtigen Heimspiel gegen Aufsteiger und Tabellenneunten FC Ingolstadt dabei sein wird. Aber die Eintracht wird alles tun, um den offensiven Mittelfeldspieler rechtzeitig fit zu bekommen. „Für diese Partie habe ich noch Hoffnung“, befand Meier, der schon im Schalke-Spiel auf die Zähne gebissen hatte. Doch danach sei „es sehr schlimm gewesen“. Die große Frage wird sein, ob die Schmerzen in den kommenden Tagen nachlassen und wie der Spieler diese Beschwerden zu tolerieren in der Lage ist.

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

1 von 2
Nächste Seite »

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

Fußball-Nachrichten

FR-Videokolumne vom 05. Dezember

Den Punkt nehmen wir!

Anzeige

Aus den Sportarten
Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Twitter