kalaydo.de Anzeigen

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

26. Januar 2013

Kapitän Eintracht: Schweglers Fieber lässt Veh schwitzen

 Von Ingo Durstewitz
Ob sich Pirmin Schwegler so reinhauen kann, ist ungewiss. Der Kapitän hat Grippe.  Foto: dpa/Marius Becker

Die Eintracht Frankfurt bangt um ihren Kapitän Pirmin Schwegler und den ebenfalls kränkelnden Rechtsverteidiger Sebastian Jung. Sollten beide ausfallen, würde Trainer Veh wohl das Spielsystem verändern.

Drucken per Mail

Irgendwann um die Mittagszeit am Freitag hat die TSG 1899 Hoffenheim dann vermeldet, den polnischen Nationalspieler Eugen Polanski vom Ligarivalen FSV Mainz 05 abgeworben und verpflichtet zu haben. Der Mittelfeldmann, mit der Erfahrung von 131 Bundesligapartien ausgestattet, ist bereits der vierte TSG-Neuzugang der winterlichen Transferperiode. Da wird geklotzt, nicht gekleckert.

Zum Spiel

Frankfurt: Trapp - Jung, Zambrano, Russ, Oczipka - Schwegler, Rode - Aigner, Meier, Inui - Matmour.

Hoffenheim: Wiese- Beck, Abraham, Delpierre, Johnson - Weis, Williams - Firmino, Volland, Usami - Joselu.

Schiedsrichter: Drees (Sarmsheim).

Der Eintracht fehlt: keiner.

Eintracht Frankfurts Trainer Armin Veh zuckt die Schultern. „Wenn es mal nicht läuft, kaufen sie halt ein paar Spieler dazu“, sagt er. Na und? Es scheint ihn nicht sonderlich zu interessieren. Dabei würde sich Veh schon über einen neuen Spieler freuen, einen Stürmer, doch das Ziehen und Zerren um Igor de Camargo und Srdjan Lakic ist zur nervenden Hängepartie geworden. Veh nimmt’s mit Galgenhumor. „Manche haben sechs, sieben Stürmer, ich habe zwei. Ist ja eine Unverschämtheit, wenn ich sage: ‚Ich brauche noch einen.‘“ Den wird er aber bekommen, in der kommenden Woche. „Das ist sicher.“

Veh geht mit seiner Mannschaft am Samstag dennoch als Favorit ins Rennen, zumindest wenn man das Klassement als Maßstab nimmt. Die Eintracht grüßt weiterhin von Platz vier, die Sinsheimer stecken als 16. im Abstiegskampf. Für den Fußballlehrer ist das Duell im Stadtwald dennoch eines auf Augenhöhe. „Sie stehen mit dem Rücken zur Wand, das wird ein ganz enges Spiel.“ Zumal die Eintracht womöglich auf ihren Kapitän verzichten muss. Pirmin Schwegler hütete am Freitag mit einem grippalen Infekt und Fieber das Bett.

Für die Hessen wäre ein Ausfall des Strategen ein schwerer Schlag, der Schweizer ist der Kopf der Mannschaft. In dieser Saison musste die Eintracht zweimal auf Schwegler verzichten, beide Male, in Stuttgart und Düsseldorf, ging sie leer aus. Unglücklicherweise ist auch noch fraglich, ob Rechtsverteidiger Sebastian Jung wird auflaufen können. Er ist ebenfalls krank. „Hinter Schwegler stehen aber größere Fragzeichen“, bemerkt der Coach.

Das  Extra-Heft  zum Eintracht-Heimspiel,   16 Seiten stark:  Ausführliches Interview mit Alexander Meier und  eine    Abschieds-Story über Benny Köhler. Zudem: Wie sich die Fans gegen  Pyromanen wehren wollen. Und:   Promi-Tipp   mit Anthony Yeboah.
Das Extra-Heft zum Eintracht-Heimspiel, 16 Seiten stark: Ausführliches Interview mit Alexander Meier und eine Abschieds-Story über Benny Köhler. Zudem: Wie sich die Fans gegen Pyromanen wehren wollen. Und: Promi-Tipp mit Anthony Yeboah.

Sollten beide ausfallen, würde er wohl das Spielsystem verändern. „Ich müsste überlegen, ob wir mit unserem Stil auftreten oder was ändern.“ So eine Mannschaft setze sich dann „wie ein Puzzle“ zusammen. Schließlich sind auch in der Abwehr und im Angriff noch zwei Positionen zu besetzen. Hinten muss sich Veh entscheiden, wer neben dem von seiner Knöchelprellung genesenen Carlos Zambrano verteidigt: Marco Russ oder Bamba Anderson. Veh wird das „aus dem Bauch heraus“ tun. Und vorne ist die Frage: Olivier Occean oder Karim Matmour? Überraschend wäre es nicht, sollte hinten Russ und vorne Matmour beginnen.

In jedem Fall weiß der Trainer, dass seine Mannschaft wegen der Niederlage in Leverkusen schon vor dem zweiten Rückrundenspiel ein wenig unter Druck steht. „Natürlich wäre es gut, wenn wir die Partie erfolgreich gestalten könnten. Denn es kann durchaus mal sein, dass du mehrere Spieler nicht gewinnst.“ Deshalb habe er auch immer gewarnt und das Saisonziel Klassenerhalt beibehalten: „Ich habe keine Lust, in Understatement zu machen. Aber die Liga ist einfach zu gut, um sich sicher fühlen zu können.“

Jetzt kommentieren

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Spielplan, Ergebnisse, Tabelle und mehr Statistik

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

FR-Videokolumne
Eintracht-Comics
In jeder Heimspiel-Beilage der FR: Im Herzen von Europa - Die Eintracht-Comics von Michael Apitz.
Anzeige
FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Fußball

Hier verpassen Sie nichts: Alle Vereine, Begegnungen, Spieler und Aufstellungen - mit großer Livestatistik über Ballbesitz, Torschüsse, Zweikämpfe, Ecken, Fouls - und Ihrer individuellen Livekonferenz. Im Web oder in der schlanken Mobil-Version fürs Handy.

1. Liga | 2. Liga | 3. Liga | Uefa Europa L. | Champ. L.


  • 2. Bundesliga »
Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Service

Auch unterwegs bestens informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie unsere Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Ergebnisdienst

Von Basketball bis Volleyball: Ergebnisse und Statistiken zu Spielern und Vereinen - bis zur Kreisklasse.

Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

FR-Sportredaktion live