Aktuell: Paralympics 2016 in Rio | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

22. Januar 2016

Kommentar: Ende der Fahnenstange

 Von 
06.12.2015: Nach der Niederlage gegen Darmstadt betreten Eintracht-Fans den Innenraum und diskutieren mit den Spielern.  Foto: imago/Revierfoto

In Frankfurt ist es mal wieder so weit: Eintracht-Fans haben ihrem Klub einen Bärendienst erwiesen. Sie haben den Verein wieder in den Fokus des DFB gerückt, die Hessen werden nun mit Argusaugen beäugt. Ein Kommentar.

Drucken per Mail

Nein, es ist nicht okay, Fahnen des Gegners zu entzünden. Und nein, es ist nicht in Ordnung, den Innenraum zu stürmen (und dann auch noch vermummt) und die Fußballer für ihre schlechte Leistung persönlich zur Rechenschaft zu ziehen. Und sei es „nur“ mit hitzigen Worten. Das ist kein Kavaliersdelikt. Natürlich sollte das selbstverständlich sein, doch weil es das für einige Unverbesserliche offenbar nicht ist, sollte es an dieser Stelle noch einmal erwähnt werden.

Das Urteil des DFB gegen die Eintracht (75.000 Euro Geldstrafe, Teilausschluss gegen Stuttgart, keine Eintracht-Fans in Darmstadt) ist nur vordergründig ein hartes Urteil, vielmehr sind die Hessen noch gut bedient,  mit einem blauen Auge davongekommen. Nur durch viele Hintergrundgespräche war es überhaupt möglich, das Strafmaß noch ein wenig abzumildern.

In Frankfurt ist es mal wieder so weit: Das Ende der Fahnenstange ist erreicht. Das DFB-Sportgericht wird keine weitere Eskalation mehr dulden, in einem Wiederholungsfall drohen der Eintracht drastische Sanktionen. Völlig zurecht. Es ist nicht hinnehmbar, dass sich Fans mehr herausnehmen als ihnen zusteht. Das beinhaltet das Verhalten im Stadion, aber auch außerhalb. Nach dem Derby gegen Darmstadt kam es zu Jagdszenen im Stadtwald, bei denen sich Unbeteiligte in Panik mit ihren Kindern hinter Bäumen versteckten. Das ist nicht zu tolerieren.

Da ist Schluss mit lustig.

Die Eintracht-Fans haben ihrem Klub einen Bärendienst erwiesen. Sie haben die Eintracht wieder in den Fokus des DFB gerückt, sie wird nun mit Argusaugen beäugt. Das ist schlecht fürs Image, gerade in Zeiten, da man auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor ist.

Im Derby ohne die Unterstützung der eigenen Fans

Die Frankfurter Anhänger sind ohnehin keine Kinder von Traurigkeit, immer wieder kommt es – nach einer zwischenzeitlichen Beruhigung - zu Zwischenfällen, schon vor der Saison setzte es  im Trainingslager in Österreich eine wilde Schlägerei mit Fans von Leeds United. Dabei unternimmt der Verein wirklich eine Menge, um seine Unzähmbaren zu bändigen. Er setzt vornehmlich auf Dialog. Das muss nicht schlecht sein. Wenn es verfängt.

Mehr dazu

Der DFB, das ist sicher, wird dieses Fehlverhalten nicht mehr länger dulden. Und die Eintracht-Anhänger sollten sich nicht zu sicher fühlen. Es gibt einige Hardliner beim Verband, die den stets auffälligen Klubs gerne drakonische Strafen aufbrummen würden. Da reicht das Maß von personalisierten Tickets für Auswärtsfahrer bis hin zur Abschaffung von Stehplätzen. Das ist keineswegs illusorisch, es wird diskutiert und schwebt wie ein Damoklesschwert über den betroffenen Vereinen – und da ist die Eintracht in durchaus (schlechter) Gesellschaft von einigen Klubs mit ähnlichen Problemen. Köln, Nürnberg, Dortmund, um nur einige wenige zu nennen.


Eintracht Frankfurt aus Sicht der FR-Sportredaktion -
auch unterwegs auf dem Laufenden mit „FR News“.
Unsere beliebte App für iPhone und Android-Smartphones.

Und natürlich würde die am Mittwoch verhängte Strafe die Mannschaft sogar direkt betreffen, wenn sie am drittletzten Spieltag noch mitten im Abstiegskampf stecken würde – und dann ausgerechnet beim heißen Derby in Darmstadt ohne jegliche Unterstützung ihrer Fans auskommen müsste. Vielleicht ist das heute nur eine Randnotiz, Ende April könnte sie das nicht mehr sein.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

Fußball-Nachrichten

FR-Videokolumne vom 26. September

Take 2!

Anzeige

Aus den Sportarten
Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Twitter