Aktuell: Paralympics 2016 in Rio | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

19. Januar 2016

Mijat Gacinovic : Auf der Lauer

 Von 
Herausforderer aus der zweiten Reihe: Mijat Gacinovic.  Foto: Heiko Rhode

Eintracht-Flügelspieler Mijat Gacinovic legt zu und wittert seine Chance. Der Serbe sammelt in der Vorbereitung auf die Rückrunde einige Pluspunkte.

Drucken per Mail

Der junge Mann hat Manieren. Trotz Eiseskälte zieht Mijat Gacinovic zur Begrüßung die Handschuhe aus. Der Flügelspieler der Frankfurter Eintracht lächelt aufmerksam, gibt bereitwillig und umfassend Auskunft über seine Befindlichkeit, anfangs in deutscher Sprache, ehe er sich doch lieber ans Englische hält. Als das Gespräch vorüber ist, schüttelt er erneut die Hand und wünscht alles Gute. „Habt einen schönen Tag, bye-bye.“ Es gibt Fußballprofis, deutlich ältere, mit einem anderen Auftreten und anderer Kinderstube.

Mijat Gacinovic, 20 Jahre jung, ist ein gefragter Gesprächspartner in dieser Zeit, weil er einer dieser Spieler ist, die aus dem Schatten ins Licht getreten sind. Er ist der Beweis, dass man dranbleiben muss, dass man sich nicht entmutigen lassen darf, wenn es mal nicht so läuft und man vielleicht auch mal kurz davor ist, die Flinte ins Korn zu werfen.

Gacinovic ist in Frankfurt kein Senkrechtstarter, ganz im Gegenteil. Er hat mehr als ein Vierteljahr gar nicht gespielt, saß nicht mal auf der Ersatzbank, sondern schmorte auf der Tribüne. Eine schwere Zeit, an der andere fast zerbrechen. Und auch jetzt, als die Eintracht den vielzitierten Reset-Knopf gedrückt hat und einen Neustart wagen will, war von Gacinovic keine Rede. Da standen in erster Linie die Neuzugänge im Fokus. Einige sprachen von Verteidiger Kaan Ayhan aus Schalke, die meisten aber von Szabolcs Huszti, der aus China in die Bundesliga zurückkehrte, und vor allem von Marco Fabian aus Mexiko, den die Hessen für 3,5 Millionen Euro von Deportivo Guadalajara loseisten. Das waren die Hoffnungsträger. Gacinovic schien im neuen Offensivzirkel der Eintracht unterzugehen.

Doch der serbische Angreifer bewies zuletzt, dass er sehr wohl eine Alternative ist, im Training und in den Testspielen zeigte er mehr als gute Ansätze und heimste gar ein Sonderlob von Trainer Armin Veh ein, der gleichzeitig dem arrivierten Rechtsaußen Stefan Aigner einen Schuss vor den Bug versetzte: „Gacinovic war zehnmal agiler als Aigner“, sagte er nach dem Testspiel gegen Eintracht Braunschweig (3:3).

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

1 von 2
Nächste Seite »

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

Fußball-Nachrichten

FR-Videokolumne vom 28. November

Da kann man nicht meckern!

Anzeige

Aus den Sportarten
Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Twitter