Aktuell: Paralympics 2016 in Rio | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

30. Dezember 2015

Prognosen für 2016: Die schönsten Flanken aus dem Halbfeld

 Von 
Wie einst im Mai, auch in fünf Monaten soll der Gerstensaft auf Armin Veh fließen.  Foto: imago sportfotodienst

Eintracht Frankfurt erreicht souverän die gesteckten Ziele und fast alles wird gut - die FR weiß schon, wie die Rückrunde laufen wird.

Drucken per Mail

4. Januar, Flughafen Frankfurt:
Veh rastet aus. Carlos Zambrano hat seinen Reisepass vergessen. Rast zurück. Johannes Flum winkt zum Abschied mit der Krücke. Sagt, er könne mitfliegen, könne wieder prima laufen. Marco Fabian kriegt seinen Sombrero nicht durch die Sicherheitsschleuse, Bruchhagen nörgelt, findet, man hätte auch in Belek trainieren können. Hellmann telefoniert mit Abu Dhabi. Zambrano verpasst den Flieger.

5. Januar, Abu Dhabi:
Erste Krise bei Veh, droht mit sofortiger Abreise. Nur vier der fünf versprochenen neuen Rasenplätze sind fertig. So könne man sich nicht ordentlich vorbereiten. Bruchhagen erinnert vorsichtig an Belek, dort herrschten beste Bedingungen. Veh verdreht die Augen. Zambrano meldet sich, sagt, er fliege morgen nach. Wahrscheinlich. Bastian Oczipka lädt alle auf sein Zimmer ein, zeigt ein Video: Meine schönsten Flanken aus dem Halbfeld. Betretenes Schweigen. Lukas Hradecky fragt, ob es hier kein Bier gebe.

12. Januar, Abu Dhabi:
Stimmung mies, auf dem Tiefpunkt. Beide Testspiele verloren, Meier kann nicht mitmachen, Sonnenbrand. Journalisten gewinnen überraschend Pressekick haushoch. Seferovic kriegt seine beiden neu erworbenen Kamele nicht durch den Zoll, Fabian hat Heimweh, der Pool ist geschlossen, Zambrano kommt noch nach, ganz sicher. Hellmann verkracht sich mit den Scheichs, überlegt, Kontakte abzubrechen. Bruchhagen gibt „Bild“ ein 24-seitiges Interview, Tenor: Vielleicht mache er im Sommer doch weiter.

22. Januar, Frankfurt:
Marco Fabian hat ein erstes Wort Deutsch gelernt, Gibson, oder so ähnlich.

24. Januar, Eintracht - VfL Wolfsburg 4:3 (0:3):
Die Arena bebt, Fabian und Meier (3) treffen, in den letzten acht Minuten. Seltsamer Jubler von Fabian, deutet mit Finger an die Kehle. Veh sagt, man habe super trainiert in Abu Dhabi, Trainingslager habe sich ausgezahlt. Iggy spielt auf der Zehn. Reinartz mit neuem Rekord: 300 Querpässe in einem Spiel. Seferovic sagt, es habe sich bemerkbar gemacht, dass er Ernährung umgestellt habe, er verzichte fast ganz auf Pizza, Cola und Chips. Sebi Jung bleibt in Frankfurt, läuft anderntags mit den alten Kumpel aus. Fragt, ob sie ihn gebrauchen könnten, Wolfsburg sei öde. Hübner lehnt ab, man habe doch Iggy. Bruchhagen gibt „Bild“ ein 36-seitiges Interview, Tenor: Könnte sein, dass er im Sommer weitermache. Hellmann schwer irritiert.

26. Januar, Training:
Marco Russ wird in einer Tempo 30-Zone auf einer Harley geblitzt. Zambrano hat seinen Reisepass gefunden. Flum braucht für eine Platzrunde nur knapp zehn Minuten, will bald angreifen, noch in dieser Saison. Bamba Anderson twittert aus Rio, er wolle im Februar wieder gegen den Ball treten. Aufsichtsratschef Steubing fliegt nach Porto, „man wird ja noch mal träumen dürfen“. Hübner ist optimistisch“, zwei, drei Spieler zu holen, „die ham mehr im Kopp“. Luca Waldschmidt fragt, ob er noch gebraucht werde. Marc Stendera rasiert sich Bart ab. Keiner erkennt ihn mehr. Fabian lässt übersetzen, er sei kein Mann für den linken Flügel, eher zentral oder rechts.

28. Februar, Eintracht - FC Schalke 1:6 (0:0):
Rückschlag, schwerer. Nach Siegen über Augsburg, Stuttgart, Köln und Hamburg ist Sturm auf Platz fünf gestoppt. Bruchhagen willigt in die Niederlage ein, man könne nicht immer siegen. Die Bundesliga sei zementiert, im Ranking befinde man sich dort, wo man hingehöre. Veh räumt Fehler ein, sechs Angreifer seien zu viel gewesen. Aber mit Defensivmist komme man nicht voran. Veh ruft Inui an, fragt, ob er sich vorstellen könne, zurückzukommen. Fabian kann ein zweites Wort Deutsch, Führerscheinkontrolle.

Mittwoch, 2. März, Hertha - Eintracht 1:0 (1:0):
Eigentor Aigner (2. Minute). Reinartz mit noch neuerem Rekord: 320 Querpässe. Seferovic läuft achtmal allein aufs Berliner Tor zu, „wenn der Ball nicht reinrollt, rollt er nicht rein.“ Joel Gerzegiher und Mijat Gacinovic fragen, ob sie noch gebraucht werden.


Eintracht Frankfurt aus Sicht der FR-Sportredaktion -
auch unterwegs auf dem Laufenden mit „FR News“.
Unsere beliebte App für iPhone und Android-Smartphones.

Donnerstag, 3. März:
Russ bezahlt Strafmandat, 30 Euro, „wusste gar nicht, dass es auch so billig geht“. Vaclav Kadlec ruft an, hat 24 Tore in Dänemark geschossen, man wundere sich, warum die Deutschen ihn abgegeben hätten. Constant Djakpa fragt, ob er noch gebraucht werde. Hellmann söhnt sich mit Abu Dhabi aus. Da könne sich was entwickeln.

Samstag, 19. März, Eintracht – Hannover 96 4:2 (0:2):
Rückkehr von Schaaf. Ein Spiel wie jedes andere, sagt er. Binnen acht Minuten dreht Eintracht das Spiel, 96 bricht ein. Oczipka erzählt, er habe das Spiel aufnehmen lassen, wegen seiner Flanken aus dem Halbfeld. Iggy spielt Linksaußen, trifft zweimal.

Sonntag, 1. Mai, SV Darmstadt - Eintracht 1:11 (1:0) :
Jeder darf mal. Nur Seferovic geht wieder leer aus. Sind das Tränen?

Samstag, 14. Mai, Werder Bremen – Eintracht 1:1 (1:0):
Ziel erreicht. Drei Mannschaften hinter sich gelassen. Sogar ein paar mehr. Bruchhagen gibt „Bild“ 48-seitiges Interview, er glaube, noch nicht gehen zu können. Hübner holt Inui und Rode zurück. Zambrano sagt, sein Reisepass ist abgelaufen. Bamba twittert, er bleibe in Rio. Fabian hat ein drittes Wort gelernt: Europaaaapokaaaal.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

Fußball-Nachrichten

FR-Videokolumne vom 26. September

Take 2!

Anzeige

Aus den Sportarten
Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Twitter