Aktuell: Paralympics 2016 in Rio | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Eintracht Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt

01. März 2016

Sonny Kittel: Der Pechvogel sucht neues Glück

 Von  und 
Feierte gegen Schalke sein dreimünitges Combeack: Sonny Kittel.  Foto: Heiko Rhode

Mal wieder nimmt der verletzungsanfällige Frankfurter Mittelfeldspieler Sonny Kittel einen neuen Anlauf. Von Trainer Armin Veh bekommt er sein Sonderlob: „Er war im Training richtig gut dabei.“

Drucken per Mail

Fast wäre er ja noch zum Abschluss gekommen, der Sonny Kittel, ganz zum Schluss war noch einmal ein ziemliches Durcheinander im Schalker Strafraum gewesen. Aber Kittel kam nicht richtig zum Schuss, konnte den Ball nur zurücklegen. Das wäre es doch gewesen: Kommt rein, der Sonny, und macht gleich das Siegtor.

Das hätten alle dem Sonny von Herzen gegönnt.

Aber auch so war der dreiminütige Einsatz des 23-Jährigen eines der ganz wenigen positiven Dinge an diesem Sonntagabend: Er ist wieder zurück, der größte Pechvogel von Eintracht Frankfurt, er hat wieder ein paar Minuten spielen dürfen, der Junge, dem sein Körper, seine Knie so viele Streiche spielen und der nach zwei Kreuzbandrissen und zwei Knorpelschäden einfach nicht aufgibt. Das wievielte Comeback ist das eigentlich? „Ein unbeschreibliches Gefühl“, sagte er. Er strahlte förmlich. „Es war ein Erlebnis, als die Fans meinen Namen gerufen haben.“

Mehr dazu

Sonny Kittel ist zurück. Das ist, in dieser schweren Zeit, ein kleiner Hoffnungsschimmer, wenn auch nur ein klitzekleiner. Keiner erwartet jetzt von dem blonden Offensivspieler, dass er die Karre aus dem Dreck zieht, zumindest aber hat die Eintracht eine weitere Option. „Er war im Training richtig gut dabei“, lobte ihn Trainer Armin Veh. Seinen Kaderplatz habe „er sich verdient.“ Tatsächlich ist es so, dass der 23-Jährige im Training regelmäßig auffällt. Er fordert die Bälle, verteilt sie, schießt Tore, ist engagiert. „Seit zwei Monaten bin ich wieder komplett im Training, habe keine Einheit verpasst“, sagt Kittel. Nur bei den Test- und Punktspielen war er noch außen vor. Schon im Trainingslager in Abu Dhabi hat der aus dem eigenen Stall stammende Kittel mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.

Dabei hieß es Mitte Dezember auf dem Boulevard noch, Kittel laboriere erneut an einem Knorpelschaden. „Von einem Knorpelschaden weiß ich nichts“, sagt Kittel jetzt. Es stimme aber, dass er einige Tage mit dem Training hatte aussetzen müssen und zur Reha in Donaustauf weilte. Das habe aber an einer Überbelastung des rechten Wadenbeins gelegen.

Letztmals hat Sonny Kittel Anfang Mai des vergangenen Jahres Fußball gespielt, noch unter Trainer Thomas Schaaf. Im Spiel bei Werder Bremen (0:1) riss sein Kreuzband. Doch Kittel, Kummer gewohnt, arbeitete sich wieder heran, quälte sich in der Reha und schob Sonderschichten, um seinen Traum weiter träumen zu können. „Mit meiner Vorgeschichte sind Sonderschichten ein Muss“, sagt Kittel. Für 90 Minuten, das räumt der Mittelfeldspieler ein, reiche die Kraft noch nicht. Und in den Kader ist er gerutscht, weil Stefan Aigner im Kreißsaal weilte. Am Montag ist er Vater eines Sohnes geworden.

Bleibt die Frage, warum Trainer Veh den jungen Mann am Sonntagabend nicht früher gebracht hat. Was soll Kittel in drei Minuten bewegen? Warum hat er ihn nicht schon eine Viertelstunde früher eingewechselt? Immerhin hat er eines gezeigt: Mit ihm ist wieder zu rechnen.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu Eintracht Frankfurt.

Alles zur Eintracht Frankfurt

Reden Sie mit! Im Blog-G.

Verfolgen Sie die Spiele im Bundesliga-Live-Ticker.

Der aktuelle Spielplan von Eintracht Frankfurt.

Der Kader der Eintracht.

Sehen Sie die FR-Videokolumnen.

Fußball-Nachrichten

FR-Videokolumne vom 05. Dezember

Den Punkt nehmen wir!

Anzeige

Aus den Sportarten
Weblog

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Twitter