kalaydo.de Anzeigen

Energiewende
Nachrichten zur Energiewende

Nach einem Störfall gehen beide Reaktoren des AKW Fessenheim in Elsass vom Netz. Einer der beiden Blöcke kann am Ostersonntag wieder hochgefahren werden. Gegner des ältesten noch laufenden Kernkraftwerks in Frankreich fordern dessen sofortige Stilllegung, Mehr...

Das unmittelbar an der Grenze zu Deutschland gelegene französische AKW Fessenheim wird nach einem Störfall heruntergefahren.

Das umstrittene Atomkraftwerk Fessenheim, das im Elsass unmittelbar an der Grenze zu Baden-Württemberg liegt, geht komplett vom Netz. Nach einem Störfall wird auch der zweite Reaktor heruntergefahren. AKW-Gegner sind empört, die Betreibergesellschaft beschwichtigt. Mehr...

Von Matthias Ruchser | 10 Kommentare
Wie kann man erneuerbare Energien bei der Raumwärme und im Verkehr ausschöpfen?

Nicht nur Deutschland ist abhängig vom Import fossiler Brennstoffe. Auch ärmere Länder brauchen den Neuanfang. Ein Gastbeitrag. Mehr...

Windräder vor den Kühltürmen des Kohlekraftwerks im brandenburgischen Jänschwalde.

Der Bericht des IPCC fordert ein radikales Umsteuern auf emissionsfreie Energieträger. "Die Politik muss entscheiden". Mehr...

Klare Worte gegen Fracking: Protestbanner an einem Zaun.

An der Ostsee beginnt ein Test-Fracking. Bürgerinitiativen machen dagegen mobil. Dutzende Bürgerinitiativen haben sich bundesweit zusammengeschlossen. Dass Öl und Gas allenfalls aus sehr tiefen Gesteinsschichten gepresst werden soll beruhigt die Gegner der Methode nicht. Mehr...

Wüstenstrom brauchen wir hierzulande offenbar nicht mehr.

Desertec war einmal das Ei des Kolumbus in der Energiewirtschaft. Doch nach dem Rückzug deutscher Firmen steht fest: Wüstenstrom wird hierzulande nicht mehr gebraucht. Ein Kommentar. Mehr...

Bei der Präsentation des Memorandums zur Gründung der Industrieinitiative Desertec anno 2009 waren noch viele deutsche Unternehmen dabei.

Das Wüstenstromprojekt Desertec verliert nach und nach immer mehr von seiner Anziehungskraft. Jetzt kehren weitere deutsche Unternehmen der 2009 maßgeblich von deutschen Konzernen gegründeten Initiative DII den Rücken. Mehr...

Von Annalena Baerbock | 3 Kommentare

Der Klimakiller Nummer eins muss endlich gestoppt werden. Instrumente wie der Emissionshandel reichen dafür nicht aus. Mehr...

Ein künstliches Atomfass am Atomendlager Schacht Konrad in Salzgitter.

Nach fast vier Jahrzehnten voller politischem Murks beginnt die Atomendlager-Suche von neuem. Dass mehrere wichtige Umweltverbände den Neustart nun boykottieren wollen, ist der falsche Weg - und hoffentlich kein Vorbild für den BUND. Ein Kommentar. Mehr...

Etliche Umweltinitiativen  lehnen eine Mitarbeit in der Endlager-Kommission ab. Sie kritisieren die Zusammensetzung der Kommission und die Vorgaben für deren Arbeit.

Greenpeace und Robin Wood wollen nicht dabei sein, BUND und andere überlegen noch: Der evangelische Landesbischof von Hannover, Ralf Meister, appelliert an die Umweltverbände und Bürgerinitiativen, Plätze in der Atom-Endlager-Kommission doch noch zu besetzen. Mehr...

Die grüne Krawatte ist Folklore.

Gabriel hat für die Industrie in Brüssel sagenhafte fünf Milliarden Euro Subventionen herausgehandelt. Die grüne Krawatte am Hals ist inzwischen Folklore: Tatsächlich geht dem Minister die Sicherung von Jobs über alles. Mehr...

Mit einer großen Maske von Kanzlerin Merkel protestieren Aktivisten von BUND und Campact vor dem Berliner Kanzleramt gegen die EEG-Reform.

Die Bundesregierung setzt sich im Streit mit Brüssel um die Strom-Rabatte durch. Energieintensive Unternehmen werden weiter entlastet, verlieren aber teilweise Privilegien. Die Industrie ist zufrieden, Grüne und Verbraucherschützer üben scharfe Kritik an der Beibehaltung der Ausnahmen. Mehr...

Die deutsche Industrie befürchtet, im Wettbewerb mit anderen Ländern zurückzufallen, wenn Strom teurer wird.

Der Ausbau erneuerbarer Energien wird auf eine neue Basis gestellt. Das Kabinett bringt die laut Gabriel dringend nötige Novelle auf den Weg. Energieintensive Unternehmen werden nach einem Kompromiss mit Brüssel weiter entlastet, etliche aber verlieren die Privilegien.  Mehr...

Arbeiter in einer Solar-Anlage in Chinas Provinz Gansu.

Die Investitionen in erneuerbare Energien nehmen weltweit ab. Die Unsicherheit über die künftige politische Unterstützung für die Öko-Energien hat zunehmend Investoren verschreckt. Das könnte eine Trendwende bedeuten. Mehr...

Die Deutsche Bahn ist der größte Stromverbraucher Deutschlands.

Schritt für Schritt nähert sich die Regierung der Ökostrom-Reform. Dienstag soll sie beschlossen werden. Zwar gibt es noch keine Einigung bei den Industrie-Rabatten, dafür aber in einem anderem wichtigen Bereich: Minister Gabriel muss hier Abstriche machen. Mehr...

Von Eckart Würzner | 2 Kommentare
Städte und Gemeinden können viel für den Klimaschutz tun, indem sie ihren Energieverbrauch senken.

Städte und Gemeinden spielen eine wichtige Rolle bei der Reduzierung von Treibhausgasen. Aber sie können nicht alles alleine stemmen. Deshalb muss ihnen die Europäische Union helfen, meint unser Gastautor. Mehr...

Den Umwelt-Dinosauriern soll die Energiewende langfristig den Garaus machen. Hier ein Braunkohle-Kraftwerk in NRW.

Bund und Länder einigen sich auf die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Die Kanzlerin und ihr Wirtschaftsminister kommen den Ländern entgegen – vor allem bei der Windkraftförderung an Land und der Biomasse. Mehr...

Der Ausbau der Windkraft kann in Hessen schneller vorangehen.

Bund und Länder haben sich auf die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes geeinigt. Die hessische Landesregierung kommt mit einer guten Nachricht von dem Treffen zurück. Der Ausbau der Windkraft kann in Hessen schneller vorangehen. Schwarz-Grün freut sich. Mehr...

Geschafft: Umweltminister Gabriel, Kanzlerin Merkel.

Die Hängepartie bei der Reform des Erneuerbare-Energie-Gesetzes ist beendet. Bund und Länder haben sich auf ein Paket verständigt, um den Kostenanstieg der Ökostrom-Umlage zu bremsen und Investitionen planbarer zu machen.  Mehr...

Bitte nicht stören: Wirtschaftsminister Gabriel träumt von der Energiewende.

Bund und Länderchefs streiten über die Details zur Energiewende. Kritik gibt es vor allem an Sigmar Gabriels EEG-Plänen. Die würden Deutschland noch abhängiger von russischem Gas machen. Mehr...

Am Schmelzen: Eisberg im Fjord von Narsaq (Grönland).

Wassernot, tödliche Fluten, Wirbelstürme – der Weltklimarat zeichnet ein drastisches Bild von den Folgen der Erderwärmung. Und er ruft die Politik zum Handeln auf.  Mehr...

Spezial

Schafft Deutschland die Energiewende - und die Atomkraft ab? Bringen die alternativen Quellen genug Leistung? Und schaffen die Netze die Verteilung? Das Spezial.

Beziehen Sie schon Ökostrom?

Der Atomausstieg soll 2022 Realität werden. Aber schon heute gibt es die Möglichkeit, Ökostrom zu beziehen? Sind Sie schon umgestiegen?

Ja, ich beziehe Ökostrom.
Weiß nicht, ich beziehe grundsätzlich den günstigsten Strom.
Weiß nicht, ist mir auch egal.
Nein, ich halte Ökostrom für den falschen Weg.
Der Atomausstieg
Nachgefragt

Schon 1946 wurde das erste Mal darüber nachgedacht, welches Symbol für die neue Energieform steht. Wir haben nachgefragt.

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Atommüll-Endlager
Schacht Konrad - Das ehemalige Erzlager soll 2019 den Betrieb als Endlager für Atommüll aufnehmen. Geplant ist, 90 Prozent des gesamten Volumens der radioaktiven Abfälle in Deutschland zu lagern.

Der Bau des Endlagers für Atommüll wird voraussichtlich erst 2019 fertig. Es drohen Zusatzkosten von bis zu einer Milliarde Euro. Zur Grafik...