Drucken per Mail

Zu wenig Stromnetze: Neuer Rekord bei Zwangsabschaltung von Windparks

Immer mehr Windparks werden zwangsabgeschaltet.
Immer mehr Windparks werden zwangsabgeschaltet.
Foto: dapd
Berlin –  

Nach einer Studie des Beratungsunternehmen Ecofys im Auftrag des Bundesverbands Windenergie sind im vergangenen Jahr bis zu 407 Gigawattstunden Windstrom verloren - ein Rekordwert. 2010 waren es erst 150 GWh. Da die Betreiber für solche Produktionsdrosselungen (sogenannte Abregelungen) entschädigt werden müssen und dies auf die Stromverbraucher abgewälzt wird, entstehen den Bürgern Millionenbelastungen für nicht eingespeisten Strom. Schwerpunkte der Abregelungen waren der Norden und der Osten. (dpa)

Jetzt kommentieren