Aktuell: Terror | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Ergebnisse

Anzeige

Anzeige

Dossier
Richard Freitag wurde beim zweiten Weltcup in Engelberg Fünfter. Foto: Sigi Tischler

Die Welt des Wintersports - kompakt als Übersicht und ausführlich in unseren Rubriken Ski alpin, Ski nordisch, Skispringen, Biathlon, Rodeln, Wintermix und Ergebnisse.

Langen als neuer Schweizer Nachwuchschef vorgestellt

Christoph Langen verlässt den Bob- und Schlittenverband für Deutschland und geht in die Schweiz. Foto: Tobias Hase

Der vor gut einer Woche als deutscher Bob-Cheftrainer zurückgetretene Christoph Langen ist neuer Nachwuchs-Cheftrainer in der Schweiz. Mehr...

Spies nach einstimmigen Beschluss Bob-Cheftrainer

René Spies ist neuer Bob-Bundestrainer. Foto: Thomas Eisenhuth

René Spies ist einstimmig zum neuen Cheftrainer der deutschen Bobfahrer berufen wurden. Mehr...

Bob-Cheftrainer Langen verlässt deutschen Verband

Christoph Langen verlässt den Bob- und Schlittenverband für Deutschland und geht in die Schweiz. Foto: Tobias Hase

Olympiasieger Christoph Langen tritt nach internen Querelen überraschend als Cheftrainer der Bobfahrer ab. «Leider hatte er nicht überall so viel Rückendeckung», sagte Top-Funktionär Thomas Schwab der Deutschen Presse-Agentur. Mehr...

Arndt gewinnt Gesamtweltcup im Viererbob

Maximilian Arndt holt mit seiner Crew Alexander Rödiger, Kevin Kuske und Martin Putze den Gesamtweltcup im Viererbob. Foto: Tobias Hase

Mit seinem dritten Sieg in diesem Winter hat Maximilian Arndt den Gesamtweltcup im Viererbob gewonnen. Mehr...

«Stopp»-Ruf irritiert Friedrich: Dritter im Weltcupfinale

Francesco Friedrich wurde mit Anschieber Candy Bauer Dritter am Königssee. Foto: Tobias Hase

Ein «Stopp-Ruf» am Start hat eine bessere Platzierung von Weltmeister Francesco Friedrich beim Weltcup-Finale in Königssee verhindert. Mehr...

Skeletonpilot Jungk Weltcup-Vierter

Skeletonpilot Axel Jungk beim Start. Foto: Tobias Hase

Skeletonpilot Axel Jungk hat seinen dritten Podestplatz in diesem Winter verpasst. Beim Weltcup-Finale kam der WM-Vierte in Königssee auf Rang vier und wurde auch in der Gesamtwertung Vierter. Mehr...

Bob-Weltmeisterin Schneiderheinze Dritte am Königssee

Anja Schneiderheinze (l) landete mit Anschieberin Annika Drazek in Königssee auf Platz drei. Foto: Tobias Hase

Das erste Weltcup-Rennen als Zweierbob-Weltmeisterin war für Anja Schneiderheinze ein voller Genuss. Beim Saison-Finale am Königssee landete sie zwei Wochen nach ihrem ersten WM-Titel als Pilotin mit Anschieberin Annika Drazek auf Platz drei und strahlte dennoch wie eine Siegerin. Mehr...

Erste Kristallkugel für Skeleton-Weltmeisterin Hermann

Skeleton-Pilotin Tina Hermann holte sich den Sieg im Gesamtweltcup. Foto: Tobias Hase

Tina Hermann kommt aus dem Feiern nicht mehr raus. Sechs Tage nach ihrem überraschenden WM-Titel holte die 23 Jahre alte Bundespolizistin auf ihrer Heimbahn am Königssee erstmals auch die Kristallkugel im Gesamt-Weltcup. Mehr...

Zweiter Friedrich verpasst WM-Double: «Zu viele Fehler»

Francesco Friedrich jagt mit dem Veirerbob durch den Eiskanal von Igls. Foto: Jan Hetfleisch

Er war seinem ersten WM-Double so nah, doch am Ende blieb für Francesco Friedrich bei der Viererbob-WM in Innsbruck/Igls nur ein unglücklicher zweiter Platz. Mehr...

Zweierbob-Weltmeister Friedrich führt auch im Vierer

Francesco Friedrich ist mit seinem Team auf dem Weg zum WM-Titel im Viererbob. Foto: Jan Hetfleisch

Francesco Friedrich steht vor seinem ersten WM-Double. Eine Woche nach seinem WM-Hattrick im Zweierbob liegt der 25-Jährige bei den Weltmeisterschaften in Innsbruck/Igls auch im Viererbob nach zwei von vier Läufen vorn. Mehr...

Skeleton-Pilotin Hermann rast zum WM-Titel

Tina Hermann rast in Igls durch den Eiskanal. Foto: Jan Hetfleisch

Die Umarmung mit ihrem Heimtrainer fiel besonders innig aus. Fest umschlungen schrie Skeleton-Pilotin Tina Hermann nach ihrem WM-Titel ihre Freude heraus, der sonst so hartgesonnene Coach Dirk Matschenz hatte Tränen in den Augen. Mehr...

Skeletonpilot Jungk verpasst WM-Bronze - Hermann führt

Axel Jungk landete nach vier Durchgängen auf Platz vier. Foto: Jan Hetfleisch

Skeletonpilot Axel Jungk versuchte alles für eine WM-Medaille, doch bei Schneefall war er chancenlos. Um die drei Zehntelsekunden auf Bronze noch aufzuholen, wählte er in Innsbruck/Igls die riskanten Einstellungen an seinem Schlitten - doch vergebens. Mehr...

Skeletonpilotin Hermann zur WM-Halbzeit auf Titelkurs

Tina Hermann liegt bei der Skeleton-WM auf Titelkurs. Foto: Jan Hetfleisch

Tina Hermann steht vor dem größten Erfolg ihrer noch jungen Karriere. Die 23 Jahre alte Skeletonpilotin führt nach zwei von insgesamt vier Läufen bei der Weltmeisterschaft in Innsbruck/Igls. Mehr...

Aus dem Schatten von Lange: Arndt vor dem WM-Hattrick

Beim WM-Titel vor einem Jahr verblüffte Maximilian Arndt sogar seinen erfolgsverwöhnten Trainer. Schnell hatte Matthias Trübner noch ein Selfie mit der großen Trophäe gemacht. Mehr...

Skeletoni Jungk auf Rang vier zur WM-Halbzeit

Axel Jungk hat bei der WM in Innsbruck/Igls 0,30 Sekunden Rückstand auf Bronze. Foto: Cj Gunther

Axel Jungk wirkte etwas verzweifelt. Zur Halbzeit der Skeleton-Weltmeisterschaft in Innsbruck/Igls rangierte er immerhin auf Rang vier, doch mit 0,30 Sekunden war der Rückstand auf Bronze schon beachtlich. Mehr...

Arndt im Vierer vor WM-Hattrick, Friedrich vor WM-Double

Maximilian Arndt hat bei der Bob-WM im Vierer die besten Aussichten. Foto: Urs Flueeler

Das Rennen in der Königsklasse wird ein enger Kampf. Viererbob-Weltmeister Maximilian Arndt ist bei seiner Mission «WM-Hattrick» der Gejagte. «Die Konkurrenz ist noch viel größer als im Zweierbob», weiß Cheftrainer Christoph Langen. Mehr...

Ex-Skispringer Jungk nun bäuchlings bei der Skeleton-WM

Skeletoni Axel Jungk gilt als deutsche Olymipia-Hoffnung. Foto: Cj Gunther

Die erste Skeletonfahrt für Ex-Skispringer Axel Jungk ging im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose. Mehr...

Arndt peilt WM-Hattrick - Friedrich WM-Double an

Viererbob-Weltmeister Maximilian Arndt will das Triple. Foto: Urs Flueeler

Das Viererbob-Rennen bei der Weltmeisterschaft in Innsbruck/Igls wird ein Wimpernschlagfinale. Mehr...

Champ-Macher Leopold formte «Jahrhunderttalent» Friedrich

Francesco Friedrich (M) feiert seinen Sieg im Zweierbob enthusiastisch. Foto: Jan Hetfleisch

Er ist Schleifer, Stratege und Sieggarant in einem: Gerd Leopold, Bundes- und Heimtrainer von WM-Champ Francesco Friedrich, hat schon viele Bob-Größen geformt. Mehr...

WM-Hattrick für Bobpilot Friedrich

Francesco Friedrich hat erneut den WM-Titel im Zweierbob geholt. Foto: Jan Hetfleisch

Mit erst 25 Jahren zählt Francesco Friedrich nach seinem WM-Hattrick zu den ganz Großen im Bobsport. Mehr...

Schneiderheinze: «Der WM-Titel war eine Riesenhürde»

Anja Schneiderheinze (r) und Annika Drazek nach dem WM-Sieg. Foto: Jan Hetfleisch

Fragen an Bob-Weltmeisterin Anja Schneiderheinze nach ihrem Titelgewinn in Innsbruck. Mehr...

WM-Gold: Schneiderheinze krönt Bob-Karriere als Pilotin

Anja Schneiderheinze (l) und Annika Drazek feiern den WM-Titel mit Champagner. Foto: Jan Hetfleisch

Die Champagnerdusche vor ihren Fans genoss Anja Schneiderheinze. Elf Jahre nach ihrem WM-Coup als Anschieberin hat die Erfurterin den WM-Titel als Bob-Pilotin geholt. Mehr...

Geheimtipp Lochner führt bei Bob-WM vor Friedrich

Johannes Lochner liegt zur Halbzeit der Zweierbob-Weltmeisterschaft in Innsbruck/Igls auf Goldkurs. Foto: Caroline Seidel

Der Mann für die großen Ereignisse hat wieder zugeschlagen: Junioren-Weltmeister Johannes Lochner liegt zur Halbzeit der Zweierbob-Weltmeisterschaft in Innsbruck/Igls auf Goldkurs. Mehr...

Gold greifbar: Schneiderheinze zur WM-Halbzeit Erste

Gleich mit dem ersten Lauf schockte Anja Schneiderheinze die Konkurrenz bei der WM mit Bahnrekord. Foto: Urs Flueeler

Das erste WM-Gold als Bob-Pilotin ist für Anja Schneiderheinze in greifbarer Nähe. Mehr...

«The Beast is back»: Kuske wieder in WM-Form

Kevin Kuske ist wieder in WM-Form. Foto: Tobias Hase

Die Stimme von John Morgan überschlug sich förmlich, als er die Startzeit von Kevin Kuske und Pilot Maximilian Arndt bei der EM in St. Moritz kommentierte. Mehr...

Anzeige