kalaydo.de Anzeigen

1. FFC Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zum 1. FFC Frankfurt

09. November 2012

1. FFC Frankfurt - Wolfsburg: Das neue weibliche Vorbild

 Von Frank Hellmann
Erfolgreich in Wolfsburg: Zsanett Jakabfi (re.) und Alexandra Popp. Foto: imago sportfotodienst

Der VfL Wolfsburg hat im Frauenfußball dem 1. FFC Frankfurt mittlerweile einiges voraus. Die Niedersachsen sind bislang noch ohne Gegentor. Der FFC hofft, dass im Spitzenspiel am Sonntag zu ändern.

Drucken per Mail

Ralf Kellermann erinnert sich immer gerne an Frankfurt. „Hier bin ich mit dem FSV einst in die zweite Liga aufgestiegen, hier habe ich meine Frau kennengelernt.“ Der ehemalige Profi-Torhüter mag sein Faible gar nicht verheimlichen, auch wenn sich der 44-Jährige längst an anderer Stelle einen immer besseren Ruf verschafft: Kellermann gibt in Personalunion den Sportlichen Leiter und Trainer des Frauen-Bundesligisten VfL Wolfsburg, der sich gerade still und heimlich daran macht, die jahrelange Vormachtstellung des 1. FFC Frankfurt zu unterwandern.

Doch vor dem Duell der beiden Spitzenvereine im Stadion am Elsterweg (Sonntag, 13 Uhr/live auf tv.dfb.de) will Kellermann von einer Wachablösung nichts wissen.

Stabiler Eindruck

„Dieses Jahr kämpfen Potsdam, Frankfurt und wir vermutlich bis zum Schluss um die Meisterschaft.“ Dennoch: Die Niedersachsen hinterlassen in der zerrissenen Bundesliga-Saison bislang den stabilsten Eindruck, sind noch ohne Gegentor und haben zudem souverän das Viertelfinale der Women’s Champions League (gegen den norwegischen Meister Røa IL) erreicht.

Zufall ist diese Entwicklung mitnichten. Kellermann: „Wir ziehen nicht mit dem Geldkoffer durchs Land, sondern achten bei den Transfers darauf, dass es vom Charakter und der Position gut passt.“ Die Nationalspielerinnen Alexandra Popp, Luisa Wensing oder Viola Odebrecht haben dem Vizemeister den nächsten Schub gegeben. Kellermann betont, „dass bei aller Unterstützung durch den Konzern fast alle Spielerinnen noch einen Job ausüben.“ So absolviert Mittelstürmerin Popp parallel eine Ausbildung zur Tierpflegerin.

Rekordkulisse vor einem Jahr

Siegfried Dietrich nimmt den erfolgreichen Wolfsburger Weg indes nicht als Bedrohung wahr. „Konkurrenz belebt das Geschäft. Es ist der erste Männerverein, der nachhaltig auf Frauenfußball setzt“, sagt der Manager des 1.FFC Frankfurt. Dietrich sagt aber auch: „Denen geht es vom Etat sicherlich nicht schlechter als uns.“

Im vergangenen Frühjahr lockte das Duell beider Klubs die Rekordkulisse von 8689 Zuschauern. Diesmal ist der Anpfiff eigens eine Stunde vorverlegt worden, damit Besucher direkt danach zum Männer-Bundesligaspiel Wolfsburg gegen Leverkusen weiterziehen können.

Für 2014 ist im Allerpark eine neue Spielstätte in Planung, die sich Frauen und U23 des VfL teilen sollen. Dietrich glaubt daher: „Wolfsburg ist bereit, die nächsten Schritte zu unternehmen. Als Gefahr sehe ich das aber nicht an. Ich habe mir solch einen Herausforderer immer gewünscht.“

Jetzt kommentieren

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zum 1. FFC Frankfurt.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Ergebnisdienst

Von Basketball bis Volleyball: Ergebnisse und Statistiken zu Spielern und Vereinen - bis zur Kreisklasse.

FR-Sportredaktion live
FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.

Textimport

Verfolgen Sie unsere Nachrichten in Ihrer Lieblingsdarstellung - via RSS-Feed. Für Ihren Windows-PC bieten wir sogar einen kostenlosen Newsreader an. Informationen im Digital-Bereich.