Aktuell: Olympia 2016 in Rio | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

1. FFC Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zum 1. FFC Frankfurt

19. April 2013

Kommentar 1. FFC Frankfurt: Zu mächtig

 Von Frank Hellmann
Frank Hellmann  Foto: FR

Der 1. FFC Frankfurt durchlebt eine Sinnkrise, und Manager Siegfried Dietrich fehlt das Gespür für den Fußball. Ein Kommentar.

Drucken per Mail

Sie mögen den Vergleich nicht. Zu Recht. Und doch sei an dieser Stelle flugs gefragt, welcher Aufschrei durchs Land ginge, würde der FC Bayern München mit seinem aktuellen Personal zweimal in Folge nicht nur den Titel verfehlen, sondern in dieser Phase auch noch die Champions League verpassen. Ganz gewiss würden in dieser Zeit Trainer getauscht. Und dann würde das Management hinterfragt. Im Frauenfußball durchlebt gerade der 1. FFC Frankfurt eine tiefe Sinnkrise, die zwei Trainern bereits den Job gekostet hat. Und die Women’s Champions League ist weit weg, obwohl in Frankfurt das Gros der Nationalmannschaft beschäftigt ist. Und auf Nadine Angerer, Babett Peter, Saskia Bartusiak, Kim Kulig oder Dzsenifer Marozsan lässt Bundestrainerin Silvia Neid nichts kommen, ganz zu schweigen von den noch verletzten Simone Laudehr oder Fatmire Bajramaj.

Wenn solch ein Starensemble nicht spurt, speziell im Frauenfußball, wo Geld noch leichter Tore schießt, dann liegt Grundsätzliches im Argen. Die direkte Verantwortung führt zum Manager Siegfried Dietrich, der so gerne Uli Hoeneß als sein Vorbild nennt. Doch anders als Hoeneß ist Dietrich nicht im Fußball sozialisiert; dem früheren Promotor für Sportevents geht das Gespür für die Zusammenhänge, aber auch die Zusammenstellung einer harmonierenden Mannschaft ab. Und beim Umgang mit den in dieser Saison entgegen allen Treueschwüren geschassten Trainern Sven Kahlert und Philipp Dahm verdichten sich die Indizien, dass der Manager Marionetten installiert hatte.

Dietrich hat es verpasst, einen Trainer einzustellen, der das Team mit Fachkompetenz als auch Einfühlungsvermögen lenkt, wie das vorbildlich Thomas Wörle beim FC Bayern und vor allem Ralf Kellermann beim VfL Wolfsburg gelingt. Die dürfen bald in London ein Champions-League-Endspiel bestreiten, und auch die Meisterschaft sollte auch ins östliche Niedersachsen gehen. Titel, nach denen eigentlich der 1. FFC Frankfurt lechzt. Um so etwas zu erreichen, müsste Dietrich für seine Frauen endlich einen starken Mann an seiner Seite dulden. Nur scheint im FFC-Konstrukt weit und breit kein Korrektiv für den zu mächtigen Allesmacher in Sicht.

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zum 1. FFC Frankfurt.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

Anzeige

Twitter
FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.