Aktuell: US-Wahl | Türkei | Brexit | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Film

Von Anke Westphal |

Gianfranco Rosis besonnener Lampedusa-Film „Seefeuer“ kommt jetzt in die Kinos. Er wird es dort nicht leicht haben. Dabei lohnt es sich, diesen Film anzusehen. Mehr...

Greta Gerwig als Dawn (rechts) sagt Ade zu ihren mexikanischen Wegbegleitern. Die Hauptfigur ist gleichwohl  der Dackel.

Der sperrige Autorenfilmer Todd Solondz überrascht mit einem Tierfilm in Starbesetzung – und bleibt sich doch treu in „Wiener Dog“. Mehr...

Von Anke Westphal |
Alexander Skarsgård als Tarzan.

In „Legend of Tarzan“ kämpft ein Superheld gegen Kolonialisten. Mit seinem wilden, weißen Helden ist der Film nicht frei von jenem Rassismus, den er selbst anprangert. Mehr...

Anzeige

Stellungskrieg im Ersten Weltkrieg? Nein, Anton Yelchin (l.) als Chekov und Chris Pine als Kirk im Sternenkrieg.

In „Star Trek Beyond“ will Captain Kirk Schluss machen mit den Weltraumabenteuerquatsch. Der Retro-Appeal schafft Bezüge zu Bekanntem – für „Star-Trek“-Fans ist das ein schöner Trost. Mehr...

Aus Mor Loushys Film: Israelische Soldaten, 1967.

Unmittelbar nach dem Sechstagekrieg interviewte Amos Oz traumatisierte Kriegshelden: Aus dem damals zensierten Material entstand jetzt der beeindruckende israelische Dokumentarfilm „Censored Voices“. Mehr...

Garry Marshall.

Wenn Handwerk zur Kunst wird: Der Regisseur Garry Marshall, berühmt geworden mit dem Liebesfilm „Pretty Woman“ ist gestorben. Mehr...

Auch in „BFG“ steckt noch ein Rest von diesem frühen Spielberg.

Steven Spielberg hat mit der Roald-Dahl-Verfilmung „BFG – Big Friendly Giant“ seinen ersten Disneyfilm gedreht und sich ein wenig in der Schokoladenfabrik verirrt. Mehr...

„Man wird es mir nicht glauben“, sagt Brunhilde Pomsel.

„Ein deutsches Leben“: Eine Dokumentation über Goebbels’ Sekretärin Brunilde Pomsel faszinierte beim Jerusalemer Filmfestival. Mehr...

Von Anke Westphal |
Deutschland feiert: Szene aus "Deutschland. Dein Selbstporträt" von Sönke Wortmann.

Das sind zwei von drei Leitfragen im Kompilationsfilm „Deutschland. Dein Selbstporträt“ von Sönke Wortmann. Jeder durfte mitmachen, aber danach wurde ausgewählt - nach durchaus eigenwilligen Kriterien. Mehr...

Die smarte Managerin Ines (Sandra Hüller) möchte nicht nur lächeln.

Viel bejubelt bei den Filmfestspielen in Cannes, und doch erst jetzt in den deutschen Kinos: Maren Ades Meisterwerk „Toni Erdmann“. Mehr...

Wenn nichts dazwischenkommt, dann erreicht „Independence Day 2: Wiederkehr“ heute die Kinos.

Außerirdischen-Quark mit Monsterbratze: Roland Emmerichs spektakulär missratenes Epos „Independence Day: Wiederkehr“. Mehr...

Von Frank Junghänel |
Damian Lewis spielt den Agenten Hector, der den Geheimdienst MI6 verkörpert.

Susanna Whites filmische Adaption von John le Carrés Spionageroman „Verräter wie wir“ erliegt auf ganzer Linie den Reizen der Oberfläche. Mehr...

Von Frank Olbert |
Sattsam klischeebeladen: Tischszene in „Liebe halal“.

Assad Fouladkars Episodenfilm „Liebe halal“ lässt einige westliche Vorurteile platzen – ist aber dann doch zu sehr auf harmlos und lustig getrimmt.  Mehr...

Der iranische Filmregisseur Abbas Kiarostami ist tot. Das Foto entstand bei einem Termin in Barcelona, 2015.

Er fand zu einer Allgemeingültigkeit, die keine kulturellen Barrieren kannte: Zum Tod des großen iranischen Filmpoeten Abbas Kiarostami. Mehr...

Michael Cimino 2015 auf dem Filmfestival von Locarno.

Michael Cimino, einer der großen Visionäre des amerikanischen Films, ist tot. Der Regisseur von "Durch die Hölle gehen" und "Die letzten beißen die Hunde" starb ist im Alter von 77 Jahren. Mehr...

Von Susanne Lenz |
Der schöne Junge mit den dunklen Locken: Luis Silva als Elder.

In seinem auf Langsamkeit und sparsame Dialoge setzenden Regiedebüt stellt der Venezolaner Lorenzo Vigas die Frage nach dem Wesen dieses Gefühls Mehr...

Ihr zweiter Auftrag lässt sie zögern: Shu Qi als Nie Yinniang.

Der taiwanesische Kunstfilmer Hou Hsiao-Hsien hat ein Genre erneuert: „The Assassin“ sieht von den ersten Bildern an aus wie ein Stück Filmgeschichte. Mehr...

Bud Spencer (r.), der mit seinem Partner Terence Hill stets vierhändig agierte.

Zum Tod von Bud Spencer, dem gewaltigen Kino-Idol einer ganzen Generation. Er selbst stand seinem Star-Ruhm ebenso skeptisch gegenüber wie jenen Wichtigtuern, die er in den Filmen versohlte. Mehr...

Szene auf dem Eisernen Steg in Frankfurt, 1964 von Abisag Tüllmann fotografiert.

„Ich will Fotos machen, darin meine Träume, meine Formkraft verwirklichen“: Claudia von Alemanns subtiler Film-Essay über die Fotografin Abisag Tüllmann. Mehr...

Schauspieler Bud Spencer, der mit bürgerlichem Namen Carlo Pedersoli hieß, ist tot.

Zusammen mit Terence Hill hat Bud Spencer Millionen Menschen unterhalten. Der bullige Schauspieler aus Neapel hatte viele Karrieren. Nun starb der Filmstar mit 86 Jahren. Mehr...

Von Anke Westphal |
Ikea wird ihn noch kennelernen: Bjørn Sundquist als Rächer Harold.

Und wieder macht sich ein alter skandinavischer Grantler auf die Reise: „Kill Billy“ von Gunnar Vikene. Mehr...

Von Thomas Leinkauf |
In Babelsberg ist eine neue Kulissenstadt entstanden.

In Babelsberg entsteht eine neue Kulissenstadt. Sie wird mit der Serie „Babylon Berlin“ eingeweiht und soll das Filmstudio auf Jahrzehnte für internationale Produktionen attraktiv machen. Mehr...

Wer wurde hier nach 44 Tagen verwandelt? Léa Seydoux mit Schwein.

In seiner meisterhaften Satire „The Lobster“ führt der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos in eine Gesellschaft, die keine Singles erträgt. Mehr...

Der Star Trek-Star wird nur 27 Jahre alt.

In Dutzenden Filmen hatte Anton Yelchin schon mitgespielt. Besonders bekannt machte ihn die Rolle des Navigationsoffiziers Chekov in «Star Trek». Jetzt starb er bei einem tragischen Unfall - er wurde nur 27. Mehr...

Von Frank Junghänel |
Eine Szene aus dem Film „Rockabilly Requiem“.

Wie war das, 1982 gegen seine Eltern zu sein? Till Müller-Edenborns Film „Rockabilly Requiem“ sorgt leider eher mit zeitlosen Kalendersprüchen für Nachdenklichkeit. Mehr...

In einem Geschichtsdrama ohne Pseudorealismus ist Hannelore Elsner (l.) ein Ereignis.

Andreas Grubers Literaturverfilmung „Hannas schlafende Hunde“ zeigt eine Jüdin in der Nachkriegsgesellschaft Österreichs.  Mehr...

Anzeige

Rubrik

Für welche Filme lohnt sich der Weg in Kino? Lesen Sie die Rezensionen der FR-Filmkritiker und sehen Sie die aktuellen Trailer.

Service
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort

Kinoprogramm

Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

Sommerferien

Bücher, Musik, Filme für die Sommerferien

Und wenn ungeheuer oben eine sehr weiße Wolke ist, dann zeigt das auch nur wieder, dass Lesen in jeder Situation den Horizont erweitert.

Das FR-Feuilleton empfiehlt Bücher, transportable Musik und auch einige Filme auf DVD für den Sommer. Mehr...

Anzeige

Filmtipps
Medien