Aktuell: Flüchtlinge | Zuwanderung Rhein-Main | Museumsuferfest | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Film

Von Anke Westphal |

Werner Herzogs Filmdrama erzählt die Geschichte der Beraterin, Autorin und Spionin Gertrude Bell: Nicole Kidman spielt die „Königin der Wüste“ - und blockiert fatalerweise den Zugang zur eigentlichen Figur.  Mehr...

Letzte Vorbereitungen am Lido in Venedig.

Heute eröffnen die Filmfestspiele von Venedig, ihren seltensten Film von Orson Welles zeigten sie bereits. Die Filmabteilung von der berühmten Kunstausstellung hatte vorab zu „Pre-Openings“ eingeladen. Mehr...

Filmregisseur Wes Craven im Jahr 2005.

Am späten Sonntagabend ist Wes Craven an den Folgen eines Hirntumors gestorben. Der Filmemacher erneuerte den Teenie-Horror und verhalf einem ganzen Genre auf die Beine. Mehr...

Anzeige

Der Regisseur Wes Craven ist im Alter von 76 Jahren gestorben.

Der Regisseur Wes Craven ist mit 76 Jahren gestorben. Der Mann metzelte vermutlich mehr Menschen als alle anderen Regisseure nieder, aber er tat es mit Stil: Wes Craven war ein Klassiker des Horrorgenres. Dabei guckte er aus einem einfachen Grund selbst keine Horrorfilme. Mehr...

Ingrid Bergman in dem Film "Stromboli" von Roberto Rossellini (1949).

Die große Schauspielerin Ingrid Bergman, die am 29. August hundert Jahre alt geworden wäre, ließ sich nicht konfektionieren. Mehr...

Von Frank Olbert |
Das muss man einfach mal glauben: Michael Fassbender, ganz links, als Frank mit seiner Filmband Soronprfbs.

Nichts ist sicher in Lenny Abrahamsons skurrilem Film „Frank“ über eine äußerst seltsame Band. Mehr...

Weiß wie Schnee, rot wie Blut ... Kein Märchen ist denkbar ohne zarte Schöne. Stacy Martin als eine junge Frau namens Dora.

Mit seinem liebevollen Ausstattungsfilm „Das Märchen der Märchen“ feiert der Italiener Matteo Garrone das handgemachte Kino. Mehr...

Von Jens Balzer |
Von links: Aldis Hodge als MC Ren,   Neil Brown Jr. als DJ Yella, Jason Mitchell als Eazy-E, O'Shea Jackson Jr. als Ice Cube und Corey Hawkins als Dr. Dre.

Das Musikdrama „Straight Outta Compton“, das die Geschichte der Rap-Crew N.W.A erzählt, inszeniert N.W.A. als Helden des Widerstands. Der Film hält sich in den USA auf Platz 1 der Charts. Mehr...

Theaterregisseur Arnold (Owen Wilson, re.) ganz brav auf der Couch mit Call-Girl Izzy (Imogen Poots).

Peter Bogdanovich gelingt mit der feinen Screwball-Komödie „Broadway Therapy“ ein glänzendes Comeback. Wer sich über die Unglaubwürdigkeit der komödiantischen Verwicklungen aufregt, hat das Prinzip einer solchen „Komödie der Irrungen“ nicht verstanden. Mehr...

Von Anke Westphal |
Da haben die Probleme für Damian alias Edward bereits begonnen.

Um nichts Geringeres als die Unsterblichkeit geht es im Thriller „Self/less – Der Fremde in mir“. Der Film ist in seiner Kühle überraschend für Regisseur Tarsem Singh und doppelbödig in der Besetzung. Mehr...

Von Frank Olbert |
Ohne Titel (The Melancholy Death of Oyster Boy and Other Stories), 1997.

„The World of Tim Burton“: Eine Ausstellung im Max-Ernst-Museum Brühl geht den düsteren und sehr komischen Phantasien des Regisseurs und Künstlers nach. Mehr...

Hong Sang-soo mit dem Hauptpreis  für die Komödie „Right Now, Wrong Then“.

Das Festival in Locarno endet mit Überraschungen und dem Publikumspreis für Lars Kraumes Fritz-Bauer-Film. Mehr...

Von Susanne Lenz |
Mike, fabelhaft gespielt von Alex Ozerov, beim Probeliegen auf dem Friedhof.

Die Tragikomödie „Coconut Hero“ verhandelt mit leichter Hand die großen Themen: Leben, Liebe, Tod. Mehr...

Für Wim Wenders ist die fotografische Arbeit "die andere Hälfte meines Lebens", wie er sagt. Das Düsseldorfer Museum Kunstpalast hat die Ausstellung "Wim Wenders. Landschaften. Photographien" gerade bis zum 30. August verlängert.

Was er macht, ist ganz großes Kino im Wortsinn. Irritierend schön, ernsthaft und doch emotional, ein Erzähler. Regisseur Wim Wenders zählt zu den Großmeistern seines Fachs in Deutschland. Und nicht nur da.  Mehr...

Henry Cavill (links) und Armie Hammer  als Spione.

Guy Ritchie nutzt eine klassische Agentenserie der 60er Jahre als Retro-Steinbruch mit schillerndem Figurenensemble: „Codename U.N.C.L.E.“. Mehr...

Romantische Komödien handeln stets von der Überwindung der Barrieren zwischen den Geschlechtern.   Amy und Aaron: Amy Schumer und Bill Hader.

Die Hollywoodkomödie „Dating Queen“ macht bekannt mit der erstaunlichen Komikerin Amy Schumer und ihrem radikalen Spiel mit Geschlechterrollen. Mehr...

US-Schauspieler Andy Garcia wurde in Locarno für seinen Beitrag zur FIlmgeschichte geehrt. Foto: Urs Flueeler

Hollywood-Glamour am Lago Maggiore - das 68. Internationale Filmfestival Locarno lockte am Wochenende mit Stars. Der kubanisch-amerikanische Schauspieler Andy Garcia (59) wurde für seinen Beitrag zur Filmgeschichte geehrt. Mehr...

Von Anke Westphal |
Michael Finkel (Jonah Hill, l) besucht Christian Longo (James Franco) im Gefängnis.

James Franco und Jonah Hill glänzen im Psychothriller „True Story – Spiel um Macht": In vielen stillen Großaufnahmen inszeniert Rupert Goold, eigentlich ein Theaterregisseur, das Psycho-Duell zweier Männer, die beide eine Geschichte erzählen und verkaufen wollen. Mehr...

Fahrt im Einkaufswagen: das Gegenteil von Sterben.

Die deutsche Coming-of-Age-Dramödie „About a Girl“ erzählt in zuckersüßen Farben von einer Schülerin, die versucht, sich das Leben zu nehmen. Dass den Zuschauer dieses Ereignis erschütternd wenig bekümmert, hat damit zu tun, wie er sie zuvor kennenlernt.  Mehr...

Tom Cruise, 53, auf der Tragfläche eines   Flugzeugs. Und auch in „Mission: Impossible – Rogue Nation“ macht er seinen Job.

Wie ein Rock-Konzert mit alten Hits: Der fünfte „Mission: Impossible“-Film „Rogue Nation“ hält, was er verspricht. Mehr...

Von Anke Westphal |
Deutsches Filmerbe ist nicht immer so berühmt wie diese Szene aus „Nosferatu – eine Symphonie des Grauens“ (1922) von Friedrich Wilhelm Murnau.

Keine Rettung ohne Planungssicherheit: Rainer Rother, Leiter der Deutschen Kinemathek, über den prekären Ist-Zustand des deutschen Filmerbes und die Schwierigkeiten der Digitalisierung. Mehr...

Von Frank Olbert |
Ein seltsames Paar: Kodi Smit-McPhee als Möchtegern-Tramper und Michael Fassbender als sein Beschützer in "Slow West".

Ungewöhnlich: „Slow West“ erzählt von einem zarten, jungen Mann, der seiner großen Liebe in den Wilden Westen folgt. Mit Michael Fassbender, Kodi Smit-McPhee und einem Drama, dessen Brutalität die Schönheit der Bilder verhöhnt. Mehr...

Retro mit Michelle Monaghan, Adam Sandler, Josh Gad.

Regisseur Chris Columbus schwelgt in Retro-Träumen: In seinem Blockbuster „Pixels“ wird die Erde von frühen Videospiel-Helden angegriffen. Das ist alles richtig seltsam, macht aber umso mehr Spaß. Mehr...

Und warum nicht mit gefühlt Mitte Zwanzig zu einer Hip-Hop-Tanzstunde   gehen? Wie Naomi Watts (Mitte).

Noah Baumbach hat eine wunderbar bittere Komödie über die alternde „Generation X“ gedreht: „Gefühlt Mitte Zwanzig“ warnt vor einer Generation, die auf dem gesegneten Treppenabsatz des Lebens einfach sitzen blieb.  Mehr...

Von Susanne Lenz |
Gleich zu Beginn des Films erleidet Maria eine Fehlgeburt. Es ist bereits die neunte, wie man kurz darauf erfährt. Ihr Uterus ist vernarbt, ein weitere Schwangerschaft wäre viel zu gefährlich, sagt der Frauenarzt. Maria will das nicht einsehen.

Wieder geht es um eine Frau, die unbedingt ein Kind will – in „Um jeden Preis“ mit Kim Basinger. Es ist das Drehbuch, das diesen Film bald in eine haarsträubende Schieflage bringt. Mehr...

Von Christian Schlüter |
Paul Rudd als Ant-Man Scott Lang.

Ein Fest für Entomologen, eine Pflichtübung für Actionfans: Peyton Reeds Comicverfilmung „Ant-Man“ erfreut nicht nur mit Michael Douglas als herzensgutem Wissenschaftler. Mehr...

Die Menschenrechtsaktivistin und Anwältin Nasrin Sotudeh im Taxi - eine Szene des Films "Taxi Teheran".

Der iranische Regisseur Jafar Panahi steht unter Hausarrest - und eine Begnadigung ist nicht in Sicht. Jetzt kommt sein Berlinale-Gewinner „Taxi Teheran“ ins Kino – es ist ein Befreiungsschlag mit ansteckender Wirkung. Mehr...

Von Stefan Scholl |
Der ukrainische Filmemacher Oleg Senzow steht in Russland unter Terrorismusverdacht.

Feindbild Filmemacher: Der ukrainische Regisseur Senzow steht am Dienstag als angeblicher Bombenterrorist vor einem russischen Gericht. Ihm droht eine hohe Haftstrafe. Mehr...

Die Marching Cobras aus Kansas City treten für Doug Aitken auf.

US-Künstler Doug Aitken hat einen Zug durch Amerika geschickt. An Bord Musiker und Künstler, an den Stationen zehn Performances. Aitken drehte dabei 62 Einminüter, aus denen der erstaunlich fesselnde Film „Station to Station“ wurde. Mehr...

Anzeige

Kino: Neustarts
Service
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort

Kinoprogramm

Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

Anzeige

Filmtipps
Medien