Film

Der Schauspieler Udo Kier im FR-Gespräch über seine Liebe zur Kunst und zum unabhängigen Kino von Andy Warhol bis Lars von Trier. Mit ein paar Legenden räumt er auch auf. Und die neue Kier-Dokumentation "Arteholic" erzählt er nach, und zwar einmalig. Mehr...

Ausschnitt aus dem Film von "20.000 Days on Earth".

Der Nick-Cave-Porträtfilm „20 000 Days on Earth“ ist so berauschend wie ein großer Spielfilm. Der Film spielt am zwanzigtausendsten Lebenstag des Rockmusikers Nick Cave - ein Tag, wie jeder andere, der im Film deutlich größer als die Wirklichkeit wirkt. Mehr...

Anzeige
Von Kerstin Krupp | Kommentieren
"Riot Club": Einmal im Jahr tut man die Füße auf den Tisch - und einiges Ungezogenes mehr.

Vandalismus, Gewalt? Alles ist erlaubt. Geht etwas schief, werden es der Anwalt oder das Scheckbuch schon richten. Ein bitterböses Drama über eine elitäre, einmal im Jahr ausflippende Studentenverbindung in Oxford: „The Riot Club“ von Lone Scherfig. Mehr...

Der Herr rechts (Denzel Washington) führt einen Rachefeldzug gegen die Russenmafia. Der Herr links könnte   ein Mafiosi sein.

Antoine Fuquas Thriller „The Equalizer“ tut viel zu cool, um selber cool zu sein. Lediglich sein Hauptdarsteller Denzel Washington zeigt die Zurückhaltung und Präsenz, die es braucht. Mehr...

Von Susanne Lenz | Kommentieren
Allein in Berlin: Jack und Manuel.

Auf der Suche nach der Mutter: Ein zehnjähriger Junge irrt mit seinem jüngeren Bruder durch Berlin in Edward Bergers beeindruckend differenziertem Sozialdrama „Jack“ Mehr...

Von Anke Westphal | 1 Kommentar
Heute ein älterer Herr: Sascha Anderson.

Der Mann, den Wolf Biermann rasch Sascha "Arschloch" nannte: Annekatrin Hendels verblüffender Dokumentarfilm über den heute in Frankfurt lebenden Dichter Sascha Anderson. Mehr...

Impressionistische, aber ungeschönte Farben im "Land der Wunder".

Alice Rohrwachers Familienfilm „Land der Wunder“ beschönigt nichts und feiert doch die Schönheit. Ein beglückendes Erlebnis mit wehmütiger Seite: „Land der Wunder“ gehört auch zum Nachlass des großen Frankfurter Filmschaffenden Karl „Baumi“ Baumgartner. Mehr...

Rosamund Pike ist nicht bereit, uns irgendetwas zu verraten.

Das Paar, dass doch nie hatte spießig werden wollen: David Finchers seltsamer Thriller „Gone Girl“ überzeugt auch mit einer fabelhaften Rosamund Pike und einem fabelhaft einfältigen Ben Affleck. Mehr...

Seit 60 Jahren ein Paar. Irvin D. Yalom und Marilyn Yalom.

Der Dokumentarfilm „Yaloms Anleitung zum Glücklichsein“ erzählt nicht nur von den Erfolgen der Gruppentherapie und Psychotherapie, sondern zeigt Glück im XXL Format. Mehr...

US-Regisseur David Fincher.

US-Regisseur David Fincher hat Gillian Flynns Bestseller „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ verfilmt. Ein Gespräch über Lüge und Wahrheit und warum das Kino Narben auf der Seele hinterlassen sollte. Mehr...

Der Lucas-Sieger 2014: "Zone 7".

Die Jury lobt in Frankfurt das intensive Spiel und die fast dokumentarische Authentizität des Lucas-Gewinners "Zone 7". Das Rennen um den von Jugendlichen vergebenen "Sir Peter Ustinov Jugendfilmpreis" macht unterdessen eine Produktion zum Thema Homosexualität. Mehr...

Vater sein: Im Kino bis heute selten zu sehen. Szene aus "Like Father, Like Son".

Hirokazu Koreedas gesellschaftskritische Kindertausch-Geschichte „Like Father, Like Son“ aus Japan ist ein Meisterwerk. Und erinnert daran, wie wenig Vaterschaftsgeschichten das Kino kennt. Mehr...

Schülerinnenleben in Bangladesch: „Go Straight Home“.

Das Frankfurter Kinderfilmfestival Lucas macht sich in seiner 37. Ausgabe mit Filmen aus aller Welt um das Thema Migration verdient. Mehr...

Von Harald Jähner | Kommentieren
Elyas M’Barek als Max und Hannah Herzsprung als Marie.

Wie stellt man digitale Einbrüche dar? Der Hackerthriller „Who am I“ zeigt einen Mann, der selbst den BND zum Zittern bringt. Mehr...

Auch schon 70: Michael Douglas.

Der Sohn, der aus dem Schatten trat: Heute wird der ewig junge Michael Douglas siebzig Jahre alt. Mehr...

Zertrümmerte Häuser und Leben: Nina Kunzendorf (l.) und Nina Hoss in einer Szene aus „Phoenix“.

Mit „Phoenix“ schufen Christian Petzold und der verstorbene Harun Farocki ein Meisterwerk über die Verdrängung des Holocaust. Mehr...

Denzel Washington in San Sebastián.

Christian Petzold kann sich mit "Phoenix" Chancen beim am Freitagabend eröffneten Film-Festival in San Sebastián ausrechnen. Unter den Kandidaten ist auch Oscar-Gewinner Bille August mit seinen Familiendrama "Silent Heart". Ein Ehrenpreis erwartet Denzel Washington.  Mehr...

Von Sabine Vogel | Kommentieren
„Zimmer in New York“; 1940.

Und Kunstfilm vom Längen: „Shirley“ ist eine Übung in Entschleunigung mit 13 Edward-Hopper-Gemälden. Mehr...

Von Harald Jähner | 1 Kommentar
Mickey Rourke: Narbige Haut, Falkennase, knolliges Kinn: Die Charakterisierung geht in der Tat mit offenem Visier vor.

Bilder toll, Stories blödsinnig – Robert Rodriguez’ „Sin City 2“ folgt wieder der riskanten Ästhetik der Überbietung. Faszinierend ist der Film allein aufgrund seiner visuellen Gestaltung. Mehr...

Von Arno Widmann | Kommentieren
Heinrich Himmler, aufgeräumt.

Vanessa Lapa versucht in ihrem Dokumentarfilm „Der Anständige“, den SS-Chef Heinrich Himmler zu verstehen. Fragen stellt sie keine. Mehr...

Benedict Cumberbatch in Toronto.

Pole-Position für einen Oscar: Beim Filmfestival in Toronto, das als wichtiger Indikator für die Oscar-Auszeichnungen gilt, gewinnt Morten Tyldums "The Imitation Game" mit Benedict Cumberbatch. Mehr...

Pier Paolo Pasolini am Set von „Theorem“, 1968.

Eine Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau führt ein in die prekäre Ästhetik des Pier Paolo Pasolini. Mehr...

Von Sabine Vogel | Kommentieren
"Song Of The Forest": Amerikaner Louis Sarno in seiner Wahlheimat.

Die Geschichte vom jungen Amerikaner, der bei den Pygmäen leben wollte: Welten treffen aufeinander in Michael Oberts schönem Dokumentarfilm „Song From The Forest“. Mehr...

Philip Seymour Hoffman in „A Most Wanted Man“: Es ist ein Kinoklischee, nur kann man im Wissen um Hoffmans Tod nicht anders, als Darsteller und Rolle in einem zu sehen.

Was für ein Abschied: Philip Seymour Hoffman spielt in Anton Corbijns Spionagethriller „A Most Wanted Man“ einen Einzelgänger, der alles an sich hat verkommen lassen – außer seinen Prinzipien. Mehr...

Oscar 2014
Kino: Neustarts
Service
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort

Kinoprogramm

Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
TV-Kritik
Filmtipps
Medien