Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flucht und Zuwanderung | USA nach der Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Flucht und Zuwanderung

Ein Flüchtlingsboot mit mehr als 100 Menschen an Bord kentert vor der Küste Libyens. Bislang werden nur vier Menschen gerettet, teilt die italienische Küstenwache mit. Mehr...

Von Kasper Goethals, Olivia Kortas |
Auch auf der griechischen Insel Lesbos leiden die Menschen unter der Kälte. Manche müssen bei eisigen Temperaturen in Zelten leben.

Eisige Temperaturen und Schneestürme kosten Flüchtlinge in Osteuropa das Leben. Verwahrlosung und Kälte machen Migranten im größten bulgarischen Lager zu schaffen. Mehr...

Blick auf ein Aufnahmezentrum für Asylbewerber in Kirkenes im Norden Norwegens.

Norwegen denkt über den Einsatz elektronischer Fußfesseln für abgelehnte und kriminell gewordene Asylbewerber nach.  Mehr...

Warten auf die Entscheidung: Yilmaz Firat in Rödelheim.

Vor 21 Jahren wurde Yilmaz Firat zum Militärdienst in der Türkei gezwungen. Nun will er zurück nach Hause – nach Deutschland. Mehr...

Nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft sind zahlreiche Feuerwehrleute im Einsatz.

Fünf Bewohner werden nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft festgenommen. Sie stehen im Verdacht, "an Matratzen gezündelt zu haben". Mehr...

Stanislaw Tillich meint nach dem widerlichen Wutausbruch von Clausnitz, dieselben Leute, die er lange verharmlost hat, umso härter verurteilen zu müssen.
Clausnitz

Lange begegnet Tillich den Parolen und Taten von Rechts mit erstaunlicher Milde. Jetzt, nach Clausnitz, will er die Verharmlosten umso härter verurteilen und bedient sich ihrer menschenverachtenden Rhetorik. Ein Kommentar.  Mehr...

Flüchtlinge warten vor dem Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso)
Flüchtlinge

Dass die Regierung beim Thema Flucht versagt, zeigt auch das neue Asylpaket. Aber wer glaubt, Politiker handelten nur aus inhaltslosem Machtinteresse, macht es ihnen zu leicht. Der Leitartikel.  Mehr...

Von  |
Maher Bakkour wartet auf den Asylbescheid.

Der Syrer Maher Bakkour darf sich seinen Lebensunterhalt wieder selbst verdienen. Damit kann der 20-Jährige sein Informatik-Studium fortsetzen. Mehr...

"CSU beschütze uns" und "illegale sofort abschieben" - deutliche Aufträge an die Christsozialen.

Gerd Müller von der CSU möchte rückwirkend alle seit 2015 eingereisten Flüchtlinge kontrollieren lassen. Die Bevölkerung habe Anspruch auf "lückenlose Überprüfung".  Mehr...

Ein Gefängnis (Symbolfoto).

Bundesinnenminister De Maizière legt neue Vorschläge zur Abschiebepraxis vor. So sollen abgelehnte Asylbewerber, die als Gefahr für die öffentliche Sicherheit gelten, in Abschiebehaft kommen. Mehr...

Ein 19-jähriger Asylbewerber aus Bayern übergießt sich mit Benzin und zündet sich an. Der Mann wird schwer verletzt. Das Motiv für seine Tat ist völlig unklar.  Mehr...

Flüchtlinge an einer BAMF-Außenstelle. Wer zahlt für die Menschen, die noch nicht anerkannt sind? (Symbolfoto)

Der Bund übernimmt die Kosten für die Unterkunft, aber nur für anerkannte Flüchtlinge – nicht für diejenigen, deren Verfahren noch läuft. Die Kommunen pochen auf die vereinbarten Pauschalen. Mehr...

Flüchtlinge sollen zunächst vom Mindestlohn ausgenommen werden, so der Plan der Bundesregierung.

Einem Medienbericht zufolge plant das Arbeitsministerium bezüglich des Mindestlohns Ausnahmeregelungen bei Flüchtlingen. Der DGB warnt vor weiteren Umgehungen.  Mehr...

Die spanische Stadt Ceuta an der nordafrikanischen Küste ist mit hohen Zäunen umgeben, die flüchtende Menschen davon abhalten sollen, nach Europa zu gelangen.

Rund 1100 Flüchtlinge aus Afrika versuchen vergeblich, über einen Zaun in die spanische Exklave Ceuta zu gelangen. Bei den Zusammenstößen werden laut spanischer Regierung 55 Sicherheitskräfte verletzt. Mehr...

Die Flüchtlinge sind mit vielen Hoffnungen gekommen. Jetzt kämpfen viele vor Gericht. (Symbolfoto)

Ein starker Anstieg bei den Asylverfahren beschäftigt die Verwaltungsgerichte in Hessen. Viele syrische Flüchtlinge kämpften für eine Höherstufung. Mehr...

Meistens Diebstähle: Bei einem Viertel der von Flüchtlingen verübten Straftaten soll es laut eines BKA-Berichts Diebstähle handeln

Die Zahl der Straftaten durch Flüchtlinge ist laut einem Bericht des Bundeskriminalamts deutlich im Jahresverlauf zurückgegangen. Bei einem Großteil soll es sich um kleinere Delikte handeln. Mehr...

Es spricht wenig dafür, dass die Zahl der Bootsflüchtlinge zurückgehen wird.

In diesem Jahr sind deutlich mehr Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien gekommen als in den Jahren zuvor. Dabei sind so viele Menschen ertrunken wie noch nie.  Mehr...

Ahmad Shakib Pouya am Eingang der Flüchtlingsberatungsstelle „der Laden“.

Ahmad Shakib Pouya soll nach dem Willen der Behörden umgehend nach Afghanistan zurück. Dabei wird geprüft, ob es sich bei ihm nicht um einen „Härtefall“ handelt. Mehr...

Rund 800 Bürger sind im Dolmetscherpool des Amts für multikulturelle Angelegenheiten registriert. Dezernentin Weber macht sich für Aufwandsentschädigung stark. Mehr...

Anzeige

Dossier

Flucht und Zuwanderung



Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Krieg und Terror, viele sterben auf dem Weg nach Europa. Dort steht die Politik vor Herausforderungen. Wenige protestieren, viele Menschen helfen.

Dossier-Übersicht - alles auf einen Blick
Kommentare und Leitartikel - Meinung der FR
Zuwanderung in Rhein-Main - Lage vor Ort

Asyl-Quoten

Verteilung der Asylsuchenden auf die Bundesländer nach dem "Königsteiner Schlüssel"

Daten: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Stand: 2015, Karte: Monika Gemmer

Ankunft eines Flüchtlingsbootes vor der griechischen Insel Lesbos.

Das Prinzip „Jeder ist sich selbst der Nächste“ vergiftet auch die Debatte über Flüchtlinge. Der Prozess der Selbst-Entfremdung Europas verstärkt sich seit Ausbruch der Finanzkrise dramatisch. So macht man weitere Krisen. Ein Gastbeitrag. Mehr...

Provisorische Flüchtlingsunterkunft in Erding in Bayern.

Auch in der Flüchtlingskrise gilt: Schnelles Bauen kommt nicht ohne angemessene Planung aus, vor allem nicht ohne Stadtplanung. Sonst wird es später teuer. Der Leitartikel. Mehr...

Im hippen Berlin hungern offenbar Menschen. Wie kann es sein, dass das Lageso nicht in der Lage ist, Flüchtlingen das bisschen Geld auszuzahlen, das ihnen zusteht? Ein Kommentar.  Mehr...

Die Bundesregierung hat den Kampf gegen die Flüchtlinge aufgenommen, die am meisten des Schutzes bedürfen. Statt Angstlawinen loszutreten, sollte sie über die Machbarkeit der Integration reden. Der Leitartikel zur Flüchtlingskrise. Mehr...

Flüchtlinge weltweit

Daten: UNHCR, Stand: 2014, Karte: Monika Gemmer

Schalten Sie die Karte über "Visible layers" zwischen Herkunfts- und Zielländern um. Klick auf ein Land führt zu mehr Details.

Kerzen für Mohamed in Berlin.

Nach seiner Entführung wurde der vierjährige Flüchtlingsjunge Mohamed sexuell missbraucht und mit einem Gürtel erwürgt - das hat der Täter inzwischen gestanden. Er gesteht auch den Mord am sechsjährigen Elias.  Mehr...

Gedenken für Mohamed in Berlin.

Der in Berlin vermisste vierjährige Flüchtlingsjunge Mohamed ist tot. Der Tatverdächtige soll die Tat bereits eingeräumt haben. Die eigene Mutter brachte die Polizei auf die Spur des 32-Jährigen. Mehr...

Kanada verweigert ihnen wegen fehlender Pässe ein Visum, da wagt die Famlie des dreijährigen Aylan Kurdi die Flucht übers Mittelmeer. Jetzt sind alle bis auf den Vater tot. "Die Welt muss sich schämen", titelt eine türkische Zeitung.  Mehr...

Eine 19 Jahre alte Frau versucht einen achtjährigen Jungen in die spanische Exklave Ceuta zu schmuggeln und scheitert an den Behörden. Der Junge bekommt eine Aufenthaltungsgenehmigung, sein Vater hat weniger Glück. Mehr...

Ahmad Shakib Pouya reist auf Druck der Behörden aus Deutschland aus. Das Schicksal des Afghanen, der vor den Taliban fliehen musste, hat Schlagzeilen gemacht.  Mehr...

Ein Beamter der Bundespolizei betritt  die Räume der "Zentrale Rückführung" (Symbolfoto)

Im Jahr 2016 sind aus Hessen mehr als 1700 Menschen abgeschoben worden. Das sind weniger als im Jahr zuvor. Mindestens 6087 Menschen sind zudem 2016 freiwillig ausgereist. Mehr...

Afghanische Flüchtlinge (Symbolfoto).

Die Zahl neu eintreffender Flüchtlinge ist stark gesunken, die Vorbehalte gehen aber nur langsam zurück. Eine Mehrheit in Hessen ist nach wie vor für eine Obergrenze bei der Aufnahme Schutz suchender Menschen. Mehr...

Die Jugendlichen fotografierten sich vor allem selbst.

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zeigen, wo sie in ihrer neuen Heimat angekommen sind. Die Ausstellung im Wiesbadener Sam läuft bis zum 6. März. Mehr...

Die Zahl der Flüchtlinge ist gesunken, die Zahl der Asylanträge ist gestiegen.

Der Flüchtlingszustrom nach Deutschland war 2016 weit kleiner als im Vorjahr. Dafür gab es mehr Asylanträge - denn die Verfahren begannen oft erst mit zeitlichem Abstand zur Einreise. Mehr...

Bouffier und Flüchtlinge: der Ministerpräsident im August 2015 in einer Einrichtung in Limburg.

Ministerpräsident Bouffier will Bootsflüchtlinge gleich nach Afrika zurückbringen lassen. Die Grünen halten den Vorschlag für realitätsfremd - und auch die Opposition äußert Bedenken. Mehr...

Demonstranten in Frankfurt.

Rund 1000 Menschen demonstrieren in Frankfurt gegen die Abschiebung nach Afghanistan. Das Land sei nicht sicher. Mehr...

Das Land unterstützt Modellprojekte für Flüchtlinge in Kommunen. Dazu gehören Eschborn, Mörfelden-Walldorf und acht weitere Gemeinden. Mehr...

Triste Unterkunft und Langeweile verstärken oder erzeugen psychische Probleme.

Ein Jahr nach dem großen Andrang leben viele Geflüchtete in Massenunterkünften. Die großen Heime erschweren die Integration von Neuankömmlingen. Mehr...

Von 
Schwierige Zustände: Das Leben in großen Flüchtlingsunterkünften kann auf Dauer Probleme verursachen

Der Psychologe Michael Krämer spricht im FR-Interview über das Leben in Massenunterkünften. Mehr...

Ausländerfeindliche Schmierereien auf einer Flüchtlingsunterkunft in Malmsheim, Baden-Württemberg.

Im Jahr 2016 geht die Zahl der Anschläge auf Asylbewerberunterkünfte nur leicht zurück. Das Bundeskriminalamt vermutet bei der Mehrzahl der Fälle einen rechtsextremen Hintergrund Mehr...

Zehntausende Asylbewerber sind 2016 freiwillig in ihre Heimat zurückgekehrt.

55 000 Asylbewerber haben Deutschland 2016 verlassen. Die meisten von ihnen stammen aus dem Balkan und haben keine Chance auf ein Bleiberecht. Mehr...

Franziska Brantner von den Grünen wollte wissen, wie die Realität des Asylpakets II aussieht.

Der Familiennachzug für minderjährige Flüchtlinge wird nicht durchgesetzt, obwohl der Bedarf danach steigt: 2226 Heranwachsende brauchen ihre Eltern. Mehr...

Retter bergen einen der Flüchtlinge, die in dem Transporter eingepfercht waren.

In Kroatien retten Einsatzkräfte Dutzende Flüchtlinge aus einem Transporter. Einige waren durch die Kälte und das Einatmen von Kohlenmonoxid bereits bewusstlos.  Mehr...

Von Jörg Wimalasena
Frauen auf einem Feld in Mali (Symbolfoto).

Um Migration aus Afrika zu verhindern, will die EU Abkommen mit weiteren Herkunftsländern schließen. Dabei übt die EU hohen Druck auf ihre „Partner“ in Afrika aus.  Mehr...

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Eine lange Tagesordnung erwartet die 28 Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union an einem kurzen Gipfeltag in Brüssel am Donnerstag. Streit wird nicht ausbleiben. Mehr...

Die Überlebenden der Katastrophe am 20. April 2015: In ihrer Mitte der nun als Schleuser verurteilte Tunesier Mohamed Ali M.

Ein sizilianisches Gericht verurteilt zwei Schlepper zu hohen Haftstrafen. Ihr Boot war auf dem Weg nach Italien gekentert, 900 Menschen kamen ums Leben.  Mehr...

Kapitän Mohammed Ali Malek muss für 18 Jahre in Haft.

Für eine Flüchtlingskatastrophe im vergangenen Jahr mit bis zu 900 Toten muss der Kapitän des Schiffes für 18 Jahre ins Gefängnis. Der zweite Kapitän wird zu fünf Jahren Haft verurteilt. Mehr...

In einer Flüchtlingsunterkunft werden am Wochenende bei Massenschlägereien drei Menschen verletzt. Die Polizei spricht von "tumultartigen Szenen" und ist im Dauereinsatz.  Mehr...

Rund 300 Menschen demonstrieren am Frankfurter Flughafen für eine Bleiberecht von Flüchtlingen. Schon in der kommenden Woche soll ein Abschiebe-Flieger Richtung Afghanistan starten. 

Rund 300 Menschen demonstrieren am Frankfurter Flughafen für eine Bleiberecht von Flüchtlingen. Schon in der kommenden Woche soll ein Abschiebe-Flieger Richtung Afghanistan starten.  Mehr...

Von Jörg Wimalasena
Eines der Siegerfotos im Wettbewerb Pressefoto Bayern 2016 entstand im März dieses Jahres in Idomeni. Das inzwischen geschlossene Lager wurde zum Symbol für das Elend der Flüchtlinge.

Die EU-Kommission schlägt vor, Flüchtlinge wieder nach Griechenland zurückzuschicken - angeblich haben sich die Bedingungen in den dortigen Lagern verbessert. Kritiker sagen das Gegenteil. Mehr...

Geflüchtete Frauen und Kinder mit Gewalterfahrungen haben hohe Hemmschwellen, sich jemandem anzuvertrauen.

Gerade Frauen und Kinder erfahren auf der Flucht oft Gewalt. Die Integrationsbeauftragte des Bundes Aydan Özoguz beklagt enorme Wissenslücken und fordert mehr Prävention. Mehr...

Trauernde Angehörige.

Für eine Dokumentation über Menschen, die ihr Leben riskieren, um ihre Heimat zu verlassen, haben zwei Filmemacherinnen den Weg von Flüchtlingen aus Eritrea nachgezeichnet. Mehr...

Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer vor Italien. Alleine in diesem Jahr haben die italienischen Behörden 100 000 Menschen aus dem Meer gerettet.

Immer mehr Flüchtlinge ertrinken, und Deutschland hält sich diejenigen, die es schaffen, weitgehend vom Hals. Es ist Zeit für eine europäische Asylpolitik, die den Namen verdient. Der Leitartikel. Mehr...

Knapp ein Jahr nach der Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa scheut die EU weiterhin eine ernsthafte Debatte über ihre Flüchtlingspolitik. Dabei ist es weiterhin dramatisch: Gut 1800 Flüchtlinge sind bis Ende August im Mittelmeer ertrunken – dreimal so viele wie im gesamten Vorjahr. Mehr...

Pozzallo in Sizilien ist für Flüchtlinge aus Afrika ein Tor nach Europa. Der Bürgermeister sieht ganz Europa in der Pflicht: Man brauche finanzielle und organisatorische Unterstützung. Ein Besuch in Pozzallo. Mehr...