Aktuell: Fußball-EM 2016 | Brexit | HIV und Aids | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Flucht und Zuwanderung

In Griechenland boomt weiterhin die Tourismusbranche. In diesem Jahr dürfte das Land einen neuen Reise-Rekord aufstellen. Doch bestimmte Inseln werden von Urlaubern gemieden. Mehr...

Protest gegen die Zustände: Über 700 Flüchtlinge etranken im Mittelmeer.

Spezialkräfte bringen das Wrack eines Fischerbootes nach Sizilien, auf dem bis zu 700 Flüchtlinge starben. Hunderte Leichen sollen identifiziert werden. Mehr...

Die Bars und Restaurants in Sharm el-Sheikh bleiben meistens leer.

Nach Ägypten reisen kaum noch Urlauber aus Russland oder Europa. Viele fürchten sich offenbar vor Anschlägen.  Mehr...

Wenn wieder mehr Menschen nach Hessen kommen sollten, ist das Land laut Bouffier vorbereitet.

Ministerpräsident Volker Bouffier steht zu den Reserveplätze für Flüchtlinge. Wenn wieder mehr Menschen nach Hessen kommen sollten, sei das Land vorbereitet. Mehr...

Ägypten wird zum neuen Hotspot für Schleuser.

EU-Migrationsexperten haben Ägypten schon länger im Visier. 2016 sind bisher 222.000 Menschen nach Europa übergesetzt, ein Drittel von Libyen und Ägypten aus. Sogar Jugendliche steuern die Boote. Mehr...

Stanislaw Tillich meint nach dem widerlichen Wutausbruch von Clausnitz, dieselben Leute, die er lange verharmlost hat, umso härter verurteilen zu müssen.
Clausnitz

Lange begegnet Tillich den Parolen und Taten von Rechts mit erstaunlicher Milde. Jetzt, nach Clausnitz, will er die Verharmlosten umso härter verurteilen und bedient sich ihrer menschenverachtenden Rhetorik. Ein Kommentar.  Mehr...

Flüchtlinge warten vor dem Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso)
Flüchtlinge

Dass die Regierung beim Thema Flucht versagt, zeigt auch das neue Asylpaket. Aber wer glaubt, Politiker handelten nur aus inhaltslosem Machtinteresse, macht es ihnen zu leicht. Der Leitartikel.  Mehr...

Fordern „Fair Pay für DaF-Kursleiter“: Die Deutschlehrkräfte an der Volkshochschule.

Freiberufliche Lehrkräfte, die an der VHS Deutschkurse für Flüchtlinge in Frankfurt geben, streiken und fordern höhere Honorare. Einige Kräfte seien „Hartz-IV-gefährdet“. Mehr...

Die EU will mit anderen Ländern vor allem in Afrika Abkommen schließen, um die Migration zu bremsen.

Im Schatten der Brexit-Debatte verhandelt die EU eine gemeinsame Flüchtlingspolitik. Vor allem mit afrikanischen Staaten will die Union Abkommen schließen. Die sollen Flüchtlinge zurücknehmen. Mehr...

Brandanschlag auf die geplante Flüchtlingsunterkunft in Tröglitz.

Die Hetze im Netz nimmt zu - genau wie die Gewalt gegen Flüchtlinge. Das ist das traurige Ergebnis einer Studie der Amadeu-Antonio-Stiftung.  Mehr...

Marinesoldaten im Einsatz (Symbolfoto)

Die Flüchtlingsroute über die Türkei und Griechenland ist weitgehend versperrt. Nun weichen Schutzsuchenden zunehmend auf die längere und gefährlichere Bootspassage von Nordafrika nach Europa aus. Mehr...

Natascha Brumant und Werner Fritsch unterrichten die sechs- bis zehnjährigen Kinder ehrenamtlich.

Das Pilotprojekt „Barfußschule“ soll Flüchtlingskinder in der Frankfurter Erstaufnahme-Außenstelle auf die Regelschule vorbereiten. Derzeit leben knapp tausend Menschen auf dem Neckermann-Areal, etwa 300 davon sind minderjährig. Mehr...

Marinesoldaten im Einsatz (Symbolfoto)

Erneut hat die deutsche Marine hunderte Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot gerettet. Zunächst hatte der Rettungseinsatz einem Holzboot mit etwa 500 Menschen gegolten. Mehr...

Nach Ansicht der Opposition ist de Maizière als Innenminister nicht mehr tragbar.

Die Opposition wirft Innenminister Thomas de Maizière vor, durch das Streuen falscher Informationen die Hetze gegen Flüchtlinge zu befeuern. Mehr...

Von  |
Der Cricket-Klub fürchtet um sein Spielfeld.

Die Stadt Frankfurt will 300 Geflüchtete auf dem Sportcampus der Goethe-Universität unterbringen. Der Cricket-Klub, der sein Spielfeld neben dem Gelände hat, ist „beunruhigt“. Mehr...

Anzeige

Dossier

Flucht und Zuwanderung



Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Krieg und Terror, viele sterben auf dem Weg nach Europa. Dort steht die Politik vor Herausforderungen. Wenige protestieren, viele Menschen helfen.

Dossier-Übersicht - alles auf einen Blick
Kommentare und Leitartikel - Meinung der FR
Zuwanderung in Rhein-Main - Lage vor Ort

Asyl-Quoten

Verteilung der Asylsuchenden auf die Bundesländer nach dem "Königsteiner Schlüssel"

Daten: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Stand: 2015, Karte: Monika Gemmer

Ankunft eines Flüchtlingsbootes vor der griechischen Insel Lesbos.

Das Prinzip „Jeder ist sich selbst der Nächste“ vergiftet auch die Debatte über Flüchtlinge. Der Prozess der Selbst-Entfremdung Europas verstärkt sich seit Ausbruch der Finanzkrise dramatisch. So macht man weitere Krisen. Ein Gastbeitrag. Mehr...

Provisorische Flüchtlingsunterkunft in Erding in Bayern.

Auch in der Flüchtlingskrise gilt: Schnelles Bauen kommt nicht ohne angemessene Planung aus, vor allem nicht ohne Stadtplanung. Sonst wird es später teuer. Der Leitartikel. Mehr...

Im hippen Berlin hungern offenbar Menschen. Wie kann es sein, dass das Lageso nicht in der Lage ist, Flüchtlingen das bisschen Geld auszuzahlen, das ihnen zusteht? Ein Kommentar.  Mehr...

Die Bundesregierung hat den Kampf gegen die Flüchtlinge aufgenommen, die am meisten des Schutzes bedürfen. Statt Angstlawinen loszutreten, sollte sie über die Machbarkeit der Integration reden. Der Leitartikel zur Flüchtlingskrise. Mehr...

Flüchtlinge weltweit

Daten: UNHCR, Stand: 2014, Karte: Monika Gemmer

Schalten Sie die Karte über "Visible layers" zwischen Herkunfts- und Zielländern um. Klick auf ein Land führt zu mehr Details.

Kerzen für Mohamed in Berlin.

Nach seiner Entführung wurde der vierjährige Flüchtlingsjunge Mohamed sexuell missbraucht und mit einem Gürtel erwürgt - das hat der Täter inzwischen gestanden. Er gesteht auch den Mord am sechsjährigen Elias.  Mehr...

Gedenken für Mohamed in Berlin.

Der in Berlin vermisste vierjährige Flüchtlingsjunge Mohamed ist tot. Der Tatverdächtige soll die Tat bereits eingeräumt haben. Die eigene Mutter brachte die Polizei auf die Spur des 32-Jährigen. Mehr...

Kanada verweigert ihnen wegen fehlender Pässe ein Visum, da wagt die Famlie des dreijährigen Aylan Kurdi die Flucht übers Mittelmeer. Jetzt sind alle bis auf den Vater tot. "Die Welt muss sich schämen", titelt eine türkische Zeitung.  Mehr...

Eine 19 Jahre alte Frau versucht einen achtjährigen Jungen in die spanische Exklave Ceuta zu schmuggeln und scheitert an den Behörden. Der Junge bekommt eine Aufenthaltungsgenehmigung, sein Vater hat weniger Glück. Mehr...

Rund eineinhalb Jahre haben sieben Kommunen nun bei einem Modellvorhaben in Hessen Zeit, zu zeigen, ob eine langfristige Bindung von Asylbewerbern an ländliche Orte möglich ist. Mehr...

Viele Iraker wissen nicht, ob sie den IS mehr fürchten sollen oder die "Befreier".

Die jüngsten Offensiven gegen die Terrormiliz IS könnten nach UN-Angaben mehr als zwei Millionen Menschen in die Flucht treiben.  Mehr...

Vertriebene in einem Camp nahe des Dorfes nahe der Stadt Diffa (Niger).

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht. Das UNHCR veröffentlicht zum Weltflüchtlingstag den Jahresbericht für 2015. Die UN ruft zu mehr Solidarität auf: „Mauern helfen nicht“. Mehr...

In Volkmarsen brennt ein Flüchtlingscontainer ab. Verletzt wird niemand. Ob ein technischer Defekt oder ein Anschlag hinter dem Brand steckt, ist noch unklar.  Mehr...

Ban Ki Moon (m.) kritisiert beim Besuch der Insel Lesbos die Zustände in den Flüchtlingsunterkünften.

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon tadelt die „Inhaftierung“ der Flüchtlinge auf der Insel Lesbos. Die Entwicklungsorganisation Oxfam berichtet von Todesfällen. Mehr...

Junge Braut bei einer Hochzeit in Pakistan. (Symbolbild)

Bei deutschen Behörden stellen sich immer wieder Flüchtlinge vor, die mit mehreren Frauen verheiratet sind. Manche sind noch minderjährig. Wie soll der Staat damit umgehen?  Mehr...

Airbus verfolgt „interessante“ Projekte.

Flüchtlinge sind ein Konjunkturprogramm für die EU. Einer der größten Profiteure ist Airbus, das Hunderte Millionen Euro in die Drohnenforschung investiert. Kritik kommt von der Linken. Mehr...

In der hessischen Koalition ist man sich in Asylfragen noch uneins.

Vor der Bundesratsabstimmung um "sichere Herkunftsländer" herrscht in der hessischen Koalition Uneinigkeit. Die Grünen halten Marokko, Tunesien und Algerien nicht für sicher. Die CDU hofft noch auf einen Kompromiss. Mehr...

In der Zeltstadt von Fidanlik leben 1900 irakische Jesiden.

In der türkischen Millionenmetropole Diyarbakir setzt ein innovatives Flüchtlingshilfe-Projekt der deutschen Diakonie auf Selbstständigkeit. Mehr...

Ein 21-Jähriger schießt mit einem Luftgewehr auf ein Flüchtlingsheim und verletzt dabei ein fünfjähriges Mädchen und einen 18-Jährigen. Gegen den Schützen liege kein Haftgrund vor, so die Polizei.  Mehr...

Jürgen Jaenecke, Präsident des Verwaltungsgerichts Arnsberg.

Hunderttausende Flüchtlinge sind bis zu einer Entscheidung über ihr Asylbegehren zum Nichtstun gezwungen. Viele konnten noch nicht einmal einen Antrag stellen. Nun gehen etliche juristisch gegen die Behörden vor. Mehr...

Das Innenministerium sieht den Flüchtlingspakt zwischen EU und Türkei als Erfolg.

Die Türkei hält die gemachten Zusagen aus der Flüchtlingsvereinbarung mit der EU ein, sagt eine Vertreterin des Innenministeriums.  Mehr...

Flüchtlinge in Griechenland blicken über den Ozean in Richtung der Maghreb-Staaten.

Die Grünen lehnen die Einstufung von Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer ab. Im Bundesrat kommt dafür deshalb keine Mehrheit zustande. Mehr...

Die Zahl der Flüchtlinge, die in Frankfurt ankommen, ist zurückgegangen. Das Zelt am Hauptbahnhof schließt daher. (Symbolfoto)

Angesichts des Rückgangs der Flüchtlingszahlen schließt in Frankfurt das Flüchtlingszelt im Hauptbahnhof. Das Zelt wird aber am Bahnhof gelagert, damit es bei Bedarf schnell wieder verfügbar ist. Mehr...

Trauernde Angehörige.

Für eine Dokumentation über Menschen, die ihr Leben riskieren, um ihre Heimat zu verlassen, haben zwei Filmemacherinnen den Weg von Flüchtlingen aus Eritrea nachgezeichnet. Mehr...

Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer vor Italien. Alleine in diesem Jahr haben die italienischen Behörden 100 000 Menschen aus dem Meer gerettet.

Immer mehr Flüchtlinge ertrinken, und Deutschland hält sich diejenigen, die es schaffen, weitgehend vom Hals. Es ist Zeit für eine europäische Asylpolitik, die den Namen verdient. Der Leitartikel. Mehr...

Knapp ein Jahr nach der Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa scheut die EU weiterhin eine ernsthafte Debatte über ihre Flüchtlingspolitik. Dabei ist es weiterhin dramatisch: Gut 1800 Flüchtlinge sind bis Ende August im Mittelmeer ertrunken – dreimal so viele wie im gesamten Vorjahr. Mehr...

Pozzallo in Sizilien ist für Flüchtlinge aus Afrika ein Tor nach Europa. Der Bürgermeister sieht ganz Europa in der Pflicht: Man brauche finanzielle und organisatorische Unterstützung. Ein Besuch in Pozzallo. Mehr...