Berlin und das Flughafen-Debakel
Berlin und das Debakel um den Flughafen BER

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Von Thomas Rogalla | Kommentieren
Doppelt so teuer wie geplant: Das  Tempodrom war 2006 Gegenstand eines Untersuchungsausschusses.

Würde die Lerntheorie stimmen, dürfte es aufgrund früherer Lernprozesse aus Untersuchungsausschüssen eigentlich kein BER-Problem geben. Mehr...

Von Peter Neumann | Kommentieren
Am Freitag trifft sich der Untersuchungsausschuss zum Flughafen Berlin Brandenburg das erste Mal.

Der Untersuchungsausschuss zum Flughafen Berlin Brandenburg (BER), der sich am Freitag erstmals trifft, hat sich viel vorgenommen. Er möchte Antworten auf die Frage bekommen, warum beim größten ostdeutschen Verkehrsprojekt so viel schief gelaufen ist. Mehr...

Besucher spazieren bei den Publikumstagen auf der Baustelle des Flughafens Berlin-Brandenburg Willy Brandt (BER).

Der Aufsichtsrat muss heute Antworten finden, wie es mit dem Hauptstadtflughafen weitergehen soll. Die Airlines drängen auf einen schnellen Abschluss der Arbeiten. Und vor allem auf eine verlässliche Zusage. Mehr...

Ein polizeibekannter Berliner Islamist ist auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens in Schönefeld aufgeflogen.

Der Berliner Zoll hat einen Berliner Islamisten aufgegriffen. Der 21-Jährige arbeitete offenbar an der Zugangskontrolle eines Flughafens. Er soll Kontakt zu Männern gehabt haben, die Anschläge vorbereiteten. Mehr...

Von Lutz Schnedelbach, Jens Blankennagel und Andrea Beyerlein | Kommentieren
Ein polizeibekannter Berliner Islamist ist auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens in Schönefeld aufgeflogen.

Der künftige Hauptstadtflughafen ist immer in den Schlagzeilen - nun ist es ein mutmaßlicher Islamist, der für Aufregung sorgt. Der 21-Jährige zählt zum harten Kern der Salafisten und soll Kontakte zu mutmaßlichen Attentätern gehabt haben.  Mehr...

Die Technikzentrale der Brandschutzanlage des neuen Hauptstadtflughafens: Vom Test der Anlage hängt ab, ob der Eröffnungstermin 13. März 2013 gehalten werden kann.

Am Dienstag hat ein Test der Brandschutzanlage am neuen Hauptstadtflughafen in Schönefeld begonnen. Von den Ergebnissen hängt ab, ob der Airport tatsächlich am 17. März 2013 eröffnet werden kann. Mehr...

Von Peter Neumann | Kommentieren
Die Unterschriftensammlung für ein umfassendes Nachtflugverbot am neuen Hauptstadtflughafen verläuft eher schleppend. Einen Monat nach Beginn kamen erst rund 2.700 gültige Unterschriften zusammen.

Seit rund einem Monat läuft die Unterschriftenaktion für ein umfassendes Nachtflugverbot am neuen Hauptstadtflughafen BER. Von den erforderlichen 173.000 Unterschriften beim Volksbegehren sind aber bislang nur rund 2.700 zusammen gekommen. Mehr...

Von Ralph Kotsch und Regine Zylka | Kommentieren
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sieht sich wegen des geplatzten Eröffnungstermins des neuen Berliner Großflughafens unter Druck.

Im Interview spricht Senatschef Klaus Wowereit über seine Gefühlslage und Mitschuld nach dem geplatzten Eröffnungstermin des neuen Berliner Großflughafens. Außerdem äußert er sich über Gerechtigkeit beim Lärmschutz, Mehrkosten des Flughafenbaus. Mehr...

Von Gerold Büchner und Regine Zylka | 1 Kommentar
Schulterschluss: Klaus Wowereit und Matthias Platzeck versuchen, die Affäre um den Berlin-Brandenburger Flughafenneubau gemeinsam durchzustehen.

Nichts schien das Duo Klaus Wowereit und Matthias Platzeck aus der regierenden Ruhe zu bringen. Über dem Flughafen-Desaster aber droht die Einheit zu zerbröseln. Der Skandal um die geplatzte Eröffnung des BER wird zur Belastungsprobe. Mehr...

Von Gerold Büchner und Peter Neumann | Kommentieren
Muss vielleicht noch länger auf die Fluggäste warten. Das Terminal des neuen Berliner Großflughafens.

Zwei Eröffnungstermine sind bereits geplatzt. Jetzt stellt die zuständige Behörde auch den aktuellen Starttermin für den Flughafen Berlin Brandenburg (BER) in Frage. Es gebe Probleme mit dem Brandschutz auf der Baustelle. Mehr...

Von Karin Schmidl | Kommentieren
Nicht nur am Müggelsee ist der Unmut über die Flugrouten groß.

Die Flughafengesellschaft will die Planung für den neuen Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld ändern. Für Anwohner würde dies weniger Lärmschutz bedeuten. Ihre Hoffnung ruht nun auf dem Potsdamer Infrastrukturministerium. Mehr...

Von Peter Neumann | Kommentieren
        

Idealer Platz, den Überblick zu behalten: der Tegel-Tower.

Dem Flughafen Tegel steht der lebhafteste Sommer seiner Geschichte bevor. Er muss während der Sommerflugplanperiode in diesem Jahr 3,7 Prozent mehr Starts und Landungen verkraften als im gleichen Zeitraum 2011. Mehr...

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Renate Künast verwies auf die Verantwortung aller drei Gesellschafter Bund, Berlin und Brandenburg.

„Provinzniveau“, „versemmelt“: Der Bundestag debattiert das Berliner Flughafendesaster mit scharfen Tönen an die Adresse von Planern und Kontrolleuren. Die Lufthansa sorgt sich um die Übergangszeit in Tegel. Wegen des Debakels droht Berlin jetzt auch noch Ärger mit Brüssel. Mehr...

Am neuen Flughafen in Schönefeld muss nicht nur am Brandschutz gearbeitet werden.

Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit hat die Verantwortung des Aufsichtsrates für das Flughafen-Debakel zurückgewiesen. „Man muss höllisch aufpassen, dass die Verantwortlichkeiten nicht durcheinandergebracht werden“, sagte er am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Mehr...

Von Peter Neumann | Kommentieren
Bereits vor Weihnachten 2011 soll klar gewesen sein, dass der geplanten vollautomatische Brandschutz im Terminal des neuen Berliner Großflughafens zum anvisierten Eröffnungstermin noch nicht fertig sein würde.

Die Grünen im Bundestag erheben schwere Vorwürfe gegen die Geschäftsführung der Flughafengesellschaft. Sie habe schon im Dezember 2011 gewusst, dass ein wichtiger Teil der Brandschutzanlage bei der geplanten Eröffnung am 3. Juni noch nicht funktionieren wird.  Mehr...

Von Peter Neumann | Kommentieren
Ein Lufthansa-Jet landet in Tegel. Zurzeit steuern Flugzeuge mit dem Kranich-Emblem von dort aus acht Ziele an – vom 3. Juni an werden es 38 sein. Die Zahl der stationierten Flugzeuge steigt von 10 auf 15.

Was die Airlines freut, ärgert viele Anwohner des Flughafens Tegel. Alle Starts und Landungen, die ursprünglich vom 3. Juni an auf dem neuen Flughafen BER stattfinden sollten, lassen sich in Tegel und Schönefeld abwickeln – ohne nennenswerte Zeitverschiebungen. Mehr...

„Die Ampel der Geschäftsführung für den Eröffnungstermin am 3. Juni stand nie auf Rot“, sagte Regierungssprecher Thomas Braune.

Die Brandenburger Staatskanzlei hat Vertuschungsvorwürfe bezüglich des geplatzten Eröffnungstermins am neuen Willy-Brandt-Flughafens zurückgewiesen. Von der Absage des Eröffnungstermins im Juni sei der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft am 7. Mai überrascht worden. Mehr...

Am neuen Flughafen in Schönefeld muss nicht nur am Brandschutz gearbeitet werden.

Der neue Hauptstadtflughafen in Schönefeld wird doppelt so teuer wie ursprünglich geplant. Nach derzeitigem Stand werde das Terminal 1,22 Milliarden Euro kosten. Bisher hatten die Betreiber mit 620 Millionen Euro gerechnet. Platzeck gab vor dem Parlament eine Regierungserklärung ab.  Mehr...

Der Übergang vom S-Bahnhof Schönefeld zum Flughafen. Nutzung "aller irgend möglichen Restkapazitäten".

Nach dem Eröffnungsdebakel um den neuen Flughafen BER setzen Spekulationen um die folgenden Mehrkosten ein. Selbst der neue Termin im März 2013 wird infrage gestellt. Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) setzt eine Sonderkommision ein. Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck (SPD) gibt eine Regierungserklärung ab. Mehr...

Nach der geplatzten Eröffnung des Hauptstadtflughafens geht das Bundesverwaltungsgericht der Frage nach, ob Anwohner bei dem Milliardenprojekt getäuscht wurden.

Die genauen Kosten für den verschobenen Eröffnungstermin des neuen Hauptstadtflughafens BER sind noch unklar. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat aber eingeräumt, dass ein Finanzierungsproblem entstehen könnte. Der Kreditrahmen sei "an der Kante". Mehr...

Am ersten Ferien-Freitag waren im Norden Berlins so viele Passagiere gestartet wie wohl noch nie zuvor: 70.000. Das sind 1000 mehr als an einem normalen Freitag.

Tegel ist nach dem verschobenen Eröffnungstermin des neuen Hauptstadtflughafens BER stark überlastet. Nun wird eine Lockerung des Nachtflugverbots gefordert. Und der Airport Leipzig hat Hilfe angeboten. Mehr...

Von Peter Neumann und Uwe Aulich | Kommentieren
Da war die Freude noch groß: Architekt Meinhard von Gerkan, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck (beide SPD, v.l.n.r.) enthüllen am Donnerstag (09.06.2011) in Berlin am Flughafen Tegel ein Plakat des neuen Hauptstadt-Airports.

Die Generalplaner sollen für Chaos auf der Baustelle des neuen Berliner Großflughafens gesorgt haben. Inzwischen hagelt es weiter Kritik und schwere Vorwürfe aus dem Aufsichtsrat und einer Ausschuss-Sitzung des Abgeordnetenhauses. Mehr...

Von Peter Neumann | Kommentieren
        

Idealer Platz, den Überblick zu behalten: der Tegel-Tower.

Für alle, die nach dem 2. Juni in Tegel eine Flugreise beginnen, hat Flugkapitän Thomas Kärger einen Tipp. „Ich rate dringend, möglichst frühzeitig zum Flughafen zu kommen – am besten eine Stunde früher als sonst.“ Mehr...

Von Thomas Rogalla | Kommentieren
Dem künftigen Berliner Großflughafen fehlt seit 2012 ein Generalplaner.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit verspricht die Eröffnung des Flughafens in Schönefeld am 17. März 2013. Er kündigte an, dass sich die Verschiebung kaum auf die Passagiere auswirken wird. Die Airlines fordern derweil Schadenersatz für die entstandenen Kosten.  Mehr...

Von Ralph Kotsch | Kommentieren
Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD, l) und Brandenburgs Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD) wird das Desaster um die geplatzte Flughafen-Eröffnung wohl noch lange nachhängen.

Es ist alles viel schlimmer als gedacht: Der neue Berliner Großflughafen wird erst im März 2013 eröffnet. Für die Länderchefs von Berlin und Brandenburg ist das ein Desaster. Diese Schmach wird Klaus Wowereit und Matthias Platzeck noch sehr lange verfolgen. Mehr...

Von Uwe Aulich | Kommentieren
Da war die Freude noch groß: Architekt Meinhard von Gerkan, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck (beide SPD, v.l.n.r.) enthüllen am Donnerstag (09.06.2011) in Berlin am Flughafen Tegel ein Plakat des neuen Hauptstadt-Airports.

Der Skandal um die geplatzte Eröffnung hat nun auch für die Architekten des Berliner Willy-Brandt-Flughafens Konsequenzen. Das für die Planung verantwortliche renommierte Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner (GMP) wurde von seinen Aufgaben entbunden. Mehr...

Von Uwe Aulich | 2 Kommentare
Air Berlin hat den neuen Eröffnungstermin des Berlin-Brandenburg-International Airports heftig kritisiert.

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat auf die erneute Verschiebung der Eröffnung für den Flughafen BER auf März 2013 scharf reagiert. Das Flugprogramm mit den auch so über den Winter geplanten Langstreckenzielen, sei kaum zu realisieren.  Mehr...

Von Jürgen Schwenkenbecher | Kommentieren
Herrentag in Schönefeld: Erst am frühen Morgen endete die Sitzung mit (v. l.) Rainer Schwarz, Rainer Bomba, Klaus Wowereit und Matthias Platzeck.

Der Flughafen-Aufsichtsrat sucht nach der geplatzten Eröffnung des neuen Airports nach den Ursachen für das Debakel – und trennt sich am Ende von den Planern. Unter anderem feuert der Aufsichtsrat Technik-Geschäftsführer Manfred Körtgen. Die Neueröffnung soll nun am 17.März 2013 stattfinden.    Mehr...

Der neue Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg in Schönefeld. Die Hinweise mehren sich darauf, dass es noch mehrere Monate bis zur Eröffnung dauern könnte, möglicherweise bis zum nächsten Jahr.

In einem Baustellencontainer erklärten am Mittwoch die Berliner Flughafen-Chefs den Eigentümern die Schlappe um die geplatzte Eröffnung. Am späten Nachmittag könnten Konsequenzen folgen - auch für die Manager. Dazu kommt: Angeblich soll der Flughafen erst im nächsten Jahr den Betrieb aufnehmen können. Mehr...

Von Steven Geyer und Frank Junghänel | Kommentieren
Am 3. Juni 2012 sollte der neue Flughafen in Berlin-Schönefeld eröffnet worden. Wegen technischer Probleme wurde die Inbetriebnahme abgesagt.

Zeitpläne nicht eingehalten, Kosten falsch berechnet, technische Mängel verschleiert – bei Großprojekten in Deutschland geht oft etwas schief. Nicht nur beim Großflughafen in Berlin. Unsere Autoren schauen auf die Dauerbaustellen Deutschlands.  Mehr...

Von Frank Junghänel | Kommentieren
Ein moderner Flughafen ist in seiner Komplexität mit einem Atomkraftwerk zu vergleichen. Und solange in Schönefeld noch gebaut wird, kann nicht viel passieren.

Die Verschiebung der Flughafen-Eröffnung ist keine Katastrophe und auch keine Blamage vor der Weltöffentlichkeit, meint unser Autor. Zum Charme der Großstadt gehört immer auch das Scheitern - dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Beispiele. Mehr...

Von Katrin Bischoff | Kommentieren
Auch sie "verhinderte" die Eröffnung: Bauaufsicht Kirsten Globig.

Kirsten Globig leitet die Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald. Sie begleitet den Flughafenneubau in Schönefeld, erteilte Baugenehmigung - und sollte eigentlich die Unterschrift für das Milliardenprojekt leisten. Mehr...

Eine Lufthansamaschine in Schönefeld. Wann die Passagiere wirklich vom BER anheben können, steht noch in den Sternen. Auf der Internetseite wird man zwar informiert, Flüge ab Schönefeld online suchen kann man dennoch für den Juni.

Die Eröffnung des Großflughafens Berlin Brandenburg ist zwar verschoben worden, die meisten Airlines haben ihre Buchungssysteme im Internet aber noch nicht umgestellt. Gibt man das Buchungskürzel BER und 3. Juni ein, erhält man überwiegend Flugangebote. Mehr...

Von Katrin Bischoff | Kommentieren
Auch sie "verhinderte" die Eröffnung: Bauaufsicht Kirsten Globig.

Kirsten Globig leitet die Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald. Sie begleitet den Flughafenneubau in Schönefeld, erteilte Baugenehmigung - und sollte eigentlich die Unterschrift für das Milliardenprojekt leisten. Mehr...

...besuchen Sie den wahrscheinlich umweltfreundlichsten Flughafen der Welt - das geht jetzt sogar bis Herbst. Viel Spaß!

Der angehaltene Berliner Flughafen ist nicht das einzige Großprojekt in Deutschland, bei dem sich die öffentlichen Auftraggeber verhoben haben. Ziel öffentlichen Spotts ist die Fehlplanung für den Hauptstadt-Flughafen BER dennoch.  Mehr...

Harry Nutt

Die Eröffnung des Prestigeobjekts Willy-Brandt-Flughafen Berlin-Brandenburg wird verschoben. Das ist mehr als eine Pleite der Ingenieurs- und Planungskunst. Die verspätete Hauptstadt dokumentiert mit peinlicher Offenheit ihre Schwierigkeiten, eine Metropole von Rang zu werden. Mehr...

Von Peter Neumann | Kommentieren
Betreten bis stocksauer: Flughafen-Chefplaner Manfred Körtgen, Flughafen-Chef Rainer Schwarz und die Länderchefs Klaus Wowereit und Matthias Platzeck.

Der Großflughafen hätte ein Vorzeigeprojekt für Berlin werden können. Stattdessen kam das Gleiche heraus wie bei so vielen Vorhaben in dieser Stadt: eine lange Reihe von Fehlentscheidungen.  Mehr...

Wowereit, Platzeck (rechts): Wie viel Dilettantismus darf sich eine Metropole erlauben?

Klaus Wowereit und Matthias Platzeck sollen sich ruhig eine Weile schämen. Vielleicht bringt die durch eine fehlende Brandschutztür am Flughafen erzwungene Entschleunigung ja etwas Demut in die Politik. Mehr...

Von Jan Thomsen und Jürgen Schwenkenbecher | Kommentieren
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (l) und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit nach dem Startschuss für den Bau des Terminals am künftigen Hauptstadt-Flughafen.

Die an Skandalen und Pleiten bisher schon reiche Geschichte des neuen Hauptstadtflughafens, eines der größten Infrastrukturprojekte in Deutschland, hat seit Dienstag ein Kapitel mehr: Fehlende Gutachten verzögern den BER-Start. Mehr...

Video