Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Flughafen: Lärm, Ausbau, Wachstum
Frankfurt Flughafen - Rhein-Main leidet und profitiert von dem Verkehrsknoten: kurze Wege, aber viel Lärm für die Anwohner. Der Ausbau ist seit Jahrzehnten umstritten.

Die SPD scheitert mit ihrem Antrag für eine Anhörung zum Bau des umstrittenen Terminals 3 am Frankfurter Flughafen. Fraport geht von einem Baubeginn im kommenden Jahr aus. Mehr...

Von Christian Ebner | 7 Kommentare
Zugkräftig: Ein diesel-elektrisch betriebener Flugzeugschlepper der Lufthansa-Tochter Leos.

Der Frankfurter Flughafen testet ein neues System, das weniger Kerosin verbraucht und weniger Lärm macht. Der Betriebsrat des Airports ist von der Neuerung begeistert. Sollte das neue System auf Dauer in Betrieb gehen, entstehen neue Arbeitsplätze. Mehr...

Noch ist es ein Modell, in sieben Jahren vielleicht Realität: das geplante Terminal 3.

Der Landtag soll eine Anhörung zum umstrittenen Bau des dritten Terminals am Frankfurter Flughafen beschließen, fordert die hessische SPD. Oberbürgermeister hatte zuvor erklärt, er sehe keine Notwendigkeit für den Bau. Mehr...

Von Fabian Grabenberg, dpa | 8 Kommentare
Mit schwerem Gerät brechen Arbeiter die massive Asphaltdecke der Rollbahn auf dem Flughafen in Frankfurt auf.

Am Frankfurter Flughafen wird das Rollfeld vor dem Terminal 1 für 33 Millionen Euro grundsaniert. Bis November wird auf drei Baustellen die Betonschicht herausgerissen und neu gelegt. Zu Verzögerungen oder Ausfällen im Flugbetrieb soll es wegen der Bauarbeiten nicht kommen. Mehr...

Fraport-Chef Stefan Schulte.

In der Diskussion um zusätzliche Lärmpausen am Frankfurter Flughafen warnt Fraport-Chef Stefan Schulte vor überzogenen Erwartungen: Es werde nicht möglich sein, gleich zu Anfang sämtliche Ansprüche an die zusätzlichen Ruhepausen etwa in den Punkten Planbarkeit oder gleichmäßiger Lärmverteilung zu erfüllen. Mehr...

Fluglärm belastet das Leben vieler Menschen im Rhein-Main-Gebiet. (Symbolbild)

Bei den neuen Anflugrouten zur Verminderung des Fluglärms sollen die Höhen vor und während des ersten Teils des Gegenanflugs um rund 300 Meter angehoben werden. Das Verfahren soll vom 31. Oktober an getestet werden. Welche Regionen profitieren von dem neuen Verfahren? Mehr...

Noch ist es ein Modell, in sieben Jahren vielleicht Realität: das geplante Terminal 3.

Die Prüfung des Bauantrags für das umstrittene Flughafen-Terminal steht vor dem Abschluss. Die Inbetriebnahme könnte im Jahr 2021 erfolgen, sofern die Kasseler Richter den Ausbau genehmigen. Enteignungen der Waldbesitzer sind im nächsten Jahr voraussichtlich nicht nötig. Mehr...

Flugzeuge verursachen Lärm.

Die deutschen Fluggesellschaften, Flughäfen und die Deutsche Flugsicherung haben gemeinsam ein Internetportal entwickelt, um das Informationsangebot zum Thema Fluglärm im Netz zu verbessern.  Mehr...

Flugzeuge war gestern.

Aus dem Frankfurter Airport wird der Imperial Starport. Ungeschnitten und unzensiert bildet Filmblogger Frank Wunderlich auf seinem Rückflug nach Frankfurt die Zukunft ab.  Mehr...

Start in der Dämmerung: Lärmpausen sollen nun helfen.

Die von Schwarz-Grün geplanten siebenstündigen Lärmpausen sieht die Wirtschaft mit gemischten Gefühlen. Unternehmerverbände wollen die Flug-Einschränkungen nicht dauerhaft akzeptieren. Mehr...

Start in der Dämmerung: Lärmpausen sollen nun helfen.

Die Fraport plant Fluglärmpausen nach dem so genannten „Drops“-System: Starts und Landungen werden auf bestimmten Bahnen sowie Flugrouten gebündelt, so dass andere ungenutzt bleiben. Wir erklären das Prinzip im Detail. Mehr...

Noch schnell runter, bevor das Nachtflugverbot greift.

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir legt Zahlen über Flüge in den Nachtrandstunden vor: Es waren weniger als 2012, aber mehr als in den beiden Jahren zuvor. Frachtflüge machen nur einen kleineren Teil davon aus. Mehr...

Symbolische Baggerbesetzung an der Baustelle.

Diskussionen, Baumklettern, Plattformenbau: Das Aktionscamp der Flughafen-Ausbaugegner im Treburer Oberwald bei Zeppelinheim trainiert neue Aktionsformen und zieht Bilanz. Mehr...

Keiner will’s gewesen sein: schwarze Plakate, schwarz plakatiert.

Gegner von Kurzstreckenflügen nutzen eine Guerilla-Taktik. Auf Plakaten in Frankfurt, auf denen in großen Lettern „Zehn Minuten“ steht, werben sie für umweltbewusstes Reisen. Die Plakate hängen dort illegal. Den Urhebern kann die Plakataktion teuer zu stehen kommen. Mehr...

Seit Mai ist der Grünen-Abgeordnete Frank Kaufmann (Mitte) Mitglied des Aufsichtsrates bei Fraport.

Darf sich der neue Fraport-Aufsichtsrat Frank Kaufmann öffentlich kritisch über die Ausbaupläne des Flughafenbetreibers äußern? Die FDP bezweifelt das und gibt deshalb ein Gutachten in Auftrag. Der Grünen-Abgeordnete Kaufmann ist erklärter Gegner der Airport-Erweiterung. Mehr...

Protest vor der Fraport-Hauptversammlung.

Der Bau des Terminals 3 ist abgemachte Sache. Daran ließen Fraport-Vorstandschef Stefan Schulte und Aufsichtsrats-Sprecher Karlheinz Weimar bei der Hauptversammlung in Frankfurt-Höchst keine Zweifel. Ein Kommentar.  Mehr...

Flughafengegner protestieren am Rande der Fraport-Hauptversammlung vor der Jahrhunderthalle.

Die Hauptversammlung des Flughafenbetreibers Fraport am Freitag wird von lautstarken Protesten begleitet. Fluglärm-Gegner versammeln sich vor der Jahrhunderthalle in Frankfurt, um ihren Unmut kundzutun. Fraport zeigt sich unbeeindruckt. Mehr...

Seit der Inbetriebnahme der neuen Landebahn Nordwest im Oktober 2011 protestieren Fluglärmgeplagte.

Schwarz-Grün setzt sich für Lärmpausen am Flughafen ein. Die Koalition drängt deshalb auf Änderung des Konsortialvertrags, in dem Passagen zum Lärmschutz fehlen. Mehr...

Die 100. Montags-Demo: Die Fluglärmgegner wollen weiter machen.

Die Fluglärmgegner sind sich untereinander keineswegs einig. Gelingt es Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, einen Teil für sich zu gewinnen, droht ihnen die Spaltung. Ein Kommentar. Mehr...

Am Montag hat die 100. Montagsdemo stattgefunden.

Rund um die 100. Montagsdemo gegen Fluglärm ist es zu Reibungen zwischen den Fluglärmgegnern gekommen. Verkehrsminister Al-Wazir hat währenddessen Lärmobergrenzen angekündigt. Mehr...

Kostümierte Demonstranten bei einer Demo im Februar im Terminal 1 des Flughafens von Frankfurt am Main.

Bei der 100. Montags-Demo am Frankfurter Flughafen spricht Ursula Fechter, langjährige Stadträtin der FAG und Sprecherin der Bürgerinitiative Sachsenhausen, für die Fluglärmgegner. Hier ihre Rede im Wortlaut. Mehr...

Kostümierte Demonstranten bei einer Demo im Februar im Terminal 1 des Flughafens von Frankfurt am Main.

Michael Wilk ist bei der 100. Montagsdemo nicht als Redner zu Wort gekommen. Seine "ungehaltene Rede" wurde von Demoteilnehmern verteilt. Hier die "ungehaltene Rede" im Wortlaut. Mehr...

Wenn es klack-klack macht, wird's gefährlich.

Hessen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) will die Wirbelschleppen-Vorsorgegebiete im Umfeld des Frankfurter Flughafens ausweiten. „Der erneute Vorfall in Raunheim am gestrigen Sonntag zeigt aus meiner Sicht eindeutig, dass hier Handlungsbedarf besteht“, sagte Al-Wazir. Mehr...

Wenn es klack-klack macht, wird's gefährlich.

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport will die Schäden bezahlen, die am Wochenende in Raunheim (Landkreis Groß-Gerau) an zwei Hausdächern entstanden sind.  Mehr...

Spezial: Frankfurt Flughafen

Frankfurt Flughafen - Rhein-Main leidet und profitiert von dem Verkehrsknoten gleichermaßen: kurze Wege, aber viel Lärm für die Anwohner. Der Ausbau ist seit Jahrzehnten umstritten. Das Spezial.


Spezial
Koch geht, Bouffier kommt - wohl auch im CDU-Bundesvorsitz.

Ende einer Ära: Nach elfeinhalb Jahren nimmt Hessens Ministerpräsident Roland Koch Abschied von der Politik.

Spezial

Hat Volker Bouffier als Innenminister einen Parteifreund begünstigt? Ein Untersuchungsausschuss sucht Antworten.

Spezial

Nach der Privatisierung des Uniklinikums Marburg-Gießen häufen sich Berichte über eine schlechte Krankenversorgung und Personalmangel.

Polizeimeldungen

Was ist passiert? Polizeimeldungen aus Frankfurt, Darmstadt, Offenbach und Hanau sowie Wiesbaden.