Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Zuwanderung in Rhein-Main

Flughafen: Lärm, Ausbau, Wachstum
Frankfurt Flughafen - Rhein-Main leidet und profitiert von dem Verkehrsknoten: kurze Wege, aber viel Lärm für die Anwohner. Der Ausbau ist seit Jahrzehnten umstritten.

Von Jutta Rippegather und Friederike Tinnappel |

Der Fraport-Aufsichtsrat hat sich mit dem Investitionsplan befasst. Wie die Frankfurter Rundschau erfuhr, sollen darin für das Terminal 3 im nächsten Jahr über 88 Millionen verankert sein.  Mehr...

Hessen will seine Anteile am Flughafen Frankfurt-Hahn verkaufen.

Hessen will sich von seinen Anteilen am defizitären Flughafen Hahn in Rheinland-Pfalz trennen. Die Landesregierung habe nach längerer Prüfung entschieden, den hessischen Anteil von 17,5 Prozent an dem Hunsrück-Airport zu verkaufen. Mehr...

Im nächsten Jahr ist die A 380-Flotte von Lufthansa mit dann 14 Maschinen komplett.

Die A 380-Flotte der Lufthansa wird im nächsten Jahr komplett sein - doch für den geplanten 2. Bauabschnitt der Wartungshalle für den Airbus ist noch kein Antrag gestellt worden. Mehr...

Die Fluglärmgegner geben nicht auf: Sie wollen, dass die Zahl der Starts und Landungen gedeckelt wird.

Montagsdemo diesmal am Samstag: Rund 1500 Ausbaugegner protestieren im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens - diesmal unter dem Motto „Flughafen stoppen – Zähne zeigen“. Mehr...

Eine Passagiermaschine rollt von der Nordwest-Landebahn über die Autobahn A3 hinweg zum Terminal.

Die SPD bringt Befürworter und Gegner des geplanten Terminals 3 an einen Tisch. Doch die Anhörung bringt keine Veränderung der Positionen. Fraport-Chef Stefan Schulte hält ein drittes Terminal spätestens 2021 für notwendig. Den Vorwurf von falschen Fraport-Prognosen weist er zurück. Mehr...

So soll das Terminal 3 einmal aussehen.

Verkehrsminister Al-Wazir (Grüne) verteidigt die Überprüfung der Flugverkehrsprognose von Fraport zum Terminal 3. Angesichts der Investitionssumme von bis zu drei Millionen Euro sei dies die Pflicht des Landes Hessen. Mehr...

Für die Studie wurden im Frühjahr 2012 Tests, Befragungen und Messungen an 29 Schulen in 85 Schulklassen im Rhein-Main-Gebiet unternommen.

Je stärker die Lärmbelastung, desto langsamer lernen Kinder lesen: Angesichts der Ergebnisse der Norah-Lärmstudie will die Landesregierung Kinder unter der Einflugschneise des Frankfurter Flughafens stärker fördern.  Mehr...

Ein Flugzeug der Lufthansa.

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) fordert, auch für die Menschen, die unterhalb der Eindrehbereiche wohnen, nach Lösungen zu suchen, den Lärm zu minimieren.  Mehr...

Der Flughafenbetreiber Fraport kauft Häuser und Wohnungen in der Einflugschneise.

Der Flughafenbetreiber Fraport hat sein Aufkauf- und Entschädigungsprogramm in der Einflugschneise abgeschlossen. Mehr...

Ein Schild weist den Weg zum Flughafen-Bereich "Cargo-City Süd".

Von ursprünglich zwölf Beschuldigten in der Korruptionsaffäre um die Cargo City Süd sind zehn übrig geblieben. Die Entscheidung, ob Prozesse eröffnet werden, könnten noch in diesem Jahr fallen. Mehr...

Die größten Anteilseigner des Flughafens wollen mehr Lärmschutz.

Land Hessen und Stadt Frankfurt, die größten Anteilseigner des Flughafens, wollen mehr Lärmschutz für Anwohner. Der Konsortialvertrag zwischen Anteilseignern und Flughafenbetreiber Fraport soll entsprechend geändert werden. Mehr...

Von Friedrich Thießen |
Während im Rhein-Main-Gebiet viele unter Fluglärm leiden, diskutiert die EU auch über Alternativen, die ergriffen werden könnten, um Frankfurt zu entlasten.

Stetiges Wachstum an Standorten wie Frankfurt ist kein Naturgesetz. Wer will, kann dicht besiedelte Regionen auch entlasten, sagt der Betriebswirtschafter Friedrich Thießen. Ein Gastbeitrag zum umstrittenen Bau des Terminals III. Mehr...

Um die Nachtruhe am Himmel über Rhein-Main wird weiter heftig gestritten.

Die Lärmpausen-Modelle aus dem hessischen Wirtschaftsministerium stoßen auf Kritik - nicht nur bei Opposition und Bürgerinitiativen. Die Rhein-Main-Region präsentiert deshalb ihre eigenen Modelle, damit alle vom Fluglärm betroffenen Bürger auf sieben Stunden Nachruhe kommen. Mehr...

Es war ein diesiger Tag: Vor exakt drei Jahren eröffnete der Kanzlerinnen-Jet die neue Landebahn.Andreas Arnold

Das Wachstum des Flughafens hat seinen Preis, den so gut wie jeder in der Region bezahlen muss. Drei Jahre Landebahn und die Folgen – eine Analyse. Mehr...

Erst die Lokführer, jetzt die Piloten: Streik allerorten.

Der Bahnstreik am Wochenende lief ruhiger ab als erwartet. Die Herbstferien stehen für Urlauber dennoch weiterhin unter keinem guten Stern: Nach den Lokführern legen nun wieder Piloten der Lufthansa die Arbeit nieder.  Mehr...

Im Stadtwald fallen nicht nur Blätter herab.

Eine Spaziergängerin stößt im Frankfurter Stadtwald auf weitere Flugzeugteile. Vermutlich stammen die Trümmer von der Boeing 747 der Korean Air, von der in dieser Woche schon Teile einer Landeklappe im Wald entdeckt worden waren.  Mehr...

Die Konzession für einen Teil der Bodenverkehrsdienste auf dem Frankfurter Flughafen muss neu ausgeschrieben werden.

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat einer Klage der Wisag Aviation stattgegeben, die sich gegen die Vergabe eines Teils der Bodenverkehrsdienste auf dem Frankfurter Flughafen an die spanische Firma Acciona zur Wehr gesetzt hatte. Mehr...

So soll das Terminal 3 einmal aussehen.

Werden die Passagierzahlen tatsächlich so stark steigen, dass sie den Bau des umstrittenen Terminals 3 am Frankfurter Flughafen rechtfertigen? Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) will die von Fraport vorgelegte Flugverkehrsprognose nun von externen Gutachtern überprüfen lassen. Mehr...

Mitglieder der Bürgerinitiative begutachten das herabgestürzte Flugzeugteil.

Der Vorfall beunruhigt nicht nur die Bürgerinitiative Sachsenhausen: Im Frankfurter Stadtwald fanden Fluglärmgegner die Landeklappe eines koreanischen Frachtflugzeugs. Die Polizei hat seit einer Woche nach diesem schweren Metallteil gesucht. Die Öffentlichkeit war nicht informiert worden. Mehr...

Dächer sind anfällig für Wirbelschleppen. Wieder sind Ziegel heruntergefallen.

Nach erneuten Wirbelschleppen-Schäden im Umfeld des Frankfurter Flughafens wollen Fluglärm-Gegner mit Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) reden.  Mehr...

Dächer sind anfällig für Wirbelschleppen. Wieder sind Ziegel heruntergefallen.

Wieder haben Flugzeuge Schäden an zwei Dächern in Raunheim verursacht. Die Anwohner in der Einflugschneise sind beunruhigt, sagt die örtliche Bürgerinitiative gegen Fluglärm und fordert von Flughafenbetreiber Fraport, die Kosten für die Dachsicherung komplett zu übernehmen. Mehr...

So soll das Terminal 3 einmal aussehen.

Verkehrsverbund und Kommunalpolitiker fordern eine Anbindung des neuen Terminals per S-Bahn. Platz für einen Bahnhof wäre vorhanden. Doch die Fraport soll sich an den Kosten beteiligen. Das erwartet der RMV.  Mehr...

Mit einem Mikrofon wird der Fluglärm gemessen.

Die Fluglärmkommission will alle Lärmpausen-Modelle genau unter die Lupe nehmen. Mehr...

Mit einem Mikrofon wird der Fluglärm gemessen.

Die hessische Opposition kritisiert die angekündigten Lärmpausen am Frankfurter Flughafen. Laut Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir seien die Menschen aber dankbar. Mehr...

Spezial: Frankfurt Flughafen

Frankfurt Flughafen - Rhein-Main leidet und profitiert von dem Verkehrsknoten gleichermaßen: kurze Wege, aber viel Lärm für die Anwohner. Der Ausbau ist seit Jahrzehnten umstritten. Das Spezial.


Spezial
Koch geht, Bouffier kommt - wohl auch im CDU-Bundesvorsitz.

Ende einer Ära: Nach elfeinhalb Jahren nimmt Hessens Ministerpräsident Roland Koch Abschied von der Politik.

Spezial

Hat Volker Bouffier als Innenminister einen Parteifreund begünstigt? Ein Untersuchungsausschuss sucht Antworten.

Spezial

Nach der Privatisierung des Uniklinikums Marburg-Gießen häufen sich Berichte über eine schlechte Krankenversorgung und Personalmangel.

Polizeimeldungen

Was ist passiert? Polizeimeldungen aus Frankfurt, Darmstadt, Offenbach und Hanau sowie Wiesbaden.