Aktuell: RMV sperrt S-Bahn-Tunnel | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Eintracht Frankfurt

Flughafen: Lärm, Ausbau, Wachstum
Frankfurt Flughafen - Rhein-Main leidet und profitiert von dem Verkehrsknoten: kurze Wege, aber viel Lärm für die Anwohner. Der Ausbau ist seit Jahrzehnten umstritten.

08. Dezember 2012

Flughafen Frankfurt: Sicherheitspanne am Flughafen

 Von 
Welche Bereiche im Flughafen sind geschützt? Und wie kommt man bei einer Panne aus der Skyline-Bahn? Foto: Imago

Ein Mann will am Frankfurter Flughafen eigentlich nur seine Eltern abholen. Doch dann gelangt er nach einem Zwischenfall mit der Skyline-Bahn in den geschützten Passagierbereich. Dort können ihn die Sicherheitskräfte nicht aufhalten.

Drucken per Mail

Eigentlich, sagt der Mann, der jetzt aus gutem Grund seinen Namen nicht nennen mag, eigentlich habe er ja nur seine Eltern vom Flughafen abholen wollen. Dann aber habe er sich zwischenzeitlich gefühlt „wie ein Attentäter, der damit droht, seinen Sprengstoffgürtel zu zünden“. Und am Ende habe er trotzdem einfach flüchten können. Und das ist das wahrhaft Erstaunliche an dieser Geschichte.

Immerhin hat dieser Mann am Freitagmorgen am Flughafen nach einer Panne der Skyline-Bahn erst den Nottüröffner betätigt. Dann hat er im Terminal einen Feueralarm ausgelöst. Und schließlich ist er über eine Nottreppe bis in den Sicherheitsbereich des Flughafen gelangt. Dabei hatte er eigentlich nur seine Eltern abholen wollen.

Es herrscht Hochbetrieb am Morgen, als der Mann und sein 75-jähriger Schwiegervater mit der Skyline-Bahn vom Terminal 1, wo sie geparkt haben, zum Terminal 2 fahren, um die Eltern abzuholen, die gerade gelandet sind. Aber die Eltern sind nicht da. Man beschließt, sie ausrufen zu lassen, dann, sich zu trennen und sie zu suchen. Als der Schwiegervater sie an einem der Gleise im Fernbahnhof findet, ruft er an. „Also bin ich wieder in diese Bahn gestiegen, die aber in der ersten Station nicht richtig hielt, so dass die Türen nicht aufgingen“, berichtet der Mann.

Die Menschen werden panisch

Es ist eine Besonderheit der Skyline-Züge, dass sie führerlos sind und in jeder Station automatisch an der richtigen Stelle halten, an der sich dann ihre Türen und die Türen der Halle öffnen. Genau das funktioniert offenbar nicht. Daraufhin habe es eine Durchsage gegeben. Eine technische Störung. Man steuere die nächste Station an. Als die Bahn wieder anfährt, ruckelt sie so kräftig, dass die Passagiere umfallen und sich stoßen. In der nächsten Station hält die Bahn korrekt. Nur die Türen gehen nicht auf. Gar nichts geschieht.

„Das hat minutenlang gedauert, ohne dass es eine Ansage gab. Die Leute wurden panisch, der Zug war voll und man wusste ja nicht, ob der nicht gleich wieder anfährt“, sagt der Mann. Nachdem zehn Minuten lang nichts passiert, beschließt er, den Nottüröffner zu betätigen. Die Türen gehen auf. Doch in der dahinter liegenden Halle sind die Passagiere auch wieder eingesperrt. Ein Sicherheitsmitarbeiter des Flughafens lässt sie nicht durch. Nur mit Bordkarte. Keiner von ihnen hat eine Bordkarte.

Er drückt auf einen Feuerwehralarmknopf

„Er hat sich nicht erweichen lassen, obwohl die Leute zornig wurden. Viele mussten ja ihre Flieger bekommen, aber er hat einfach nichts getan“, sagt der Mann. Er beschließt, den einzigen anderen Ausgang zu öffnen: den Notausgang. Er drückt auf den Feueralarmknopf, die Tür springt auf, er läuft drei Treppen nach unten und steht plötzlich direkt am Gate neben einem Flugzeug.

„Da war die Aufregung auf einmal groß“, sagt er. Wo er herkomme, wollen die Bediensteten am Gate wissen, wo seine Bordkarte sei, ob er im Flieger gewesen sei. Er soll sich nicht von der Stelle rühren, schreit ihn ein Sicherheitsmann an, dies sei ein amerikanischer Flug. Er solle sich nicht bewegen. „Da habe ich zurückgeschrien. Ich wollte ja nur meine Eltern abholen.“ Dann läuft er einfach weg. Und niemand hindert ihn daran.

Bei der Bundespolizei am Flughafen heißt es auf Anfrage, der Vorfall sei bekannt, liege aber nicht im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei. Beim hessischen Verkehrsministerium, in dessen Zuständigkeitsbereich der Vorfall liegt, heißt es, ein Sicherheitsproblem habe es „zu keiner Zeit“ gegeben. Bei Fraport heißt es, es komme vor, dass eine Skyline-Bahn sich mal „verbremse“. Aber sehr selten. Und es griffen dann auch sofort die üblichen Sicherheitsmechanismen.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Spezial: Frankfurt Flughafen

Frankfurt Flughafen - Rhein-Main leidet und profitiert von dem Verkehrsknoten gleichermaßen: kurze Wege, aber viel Lärm für die Anwohner. Der Ausbau ist seit Jahrzehnten umstritten. Das Spezial.


Spezial
Koch geht, Bouffier kommt - wohl auch im CDU-Bundesvorsitz.

Ende einer Ära: Nach elfeinhalb Jahren nimmt Hessens Ministerpräsident Roland Koch Abschied von der Politik.

Spezial

Hat Volker Bouffier als Innenminister einen Parteifreund begünstigt? Ein Untersuchungsausschuss sucht Antworten.

Spezial

Nach der Privatisierung des Uniklinikums Marburg-Gießen häufen sich Berichte über eine schlechte Krankenversorgung und Personalmangel.

Polizeimeldungen

Was ist passiert? Polizeimeldungen aus Frankfurt, Darmstadt, Offenbach und Hanau sowie Wiesbaden.