Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Flughafen: Lärm, Ausbau, Wachstum
Frankfurt Flughafen - Rhein-Main leidet und profitiert von dem Verkehrsknoten: kurze Wege, aber viel Lärm für die Anwohner. Der Ausbau ist seit Jahrzehnten umstritten.

23. Dezember 2011

Fluglärm: Flugzeuge sollen leiser sinken

 Von Friederike Tinnappel und Jutta Rippegather
Kondensstreifen am viel beflogenen Himmel über Frankfurt. Sie werden von Flugzeugen verursacht.  Foto: dpa

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) will ein neues Anflugverfahren erproben. Die Gemeinden im Endanfluggebiet werden aber davon nicht profitieren.

Drucken per Mail

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) wird prüfen, ob sie ein weniger lautes Anflugverfahren aus Oslo übernehmen kann. Dabei fliegen die Maschinen nicht mehr über Routen, die parallel zur Landebahn zum Endteil führen, sondern fädeln sich – wie die Autos beim Reißverschlusssystem – an einem bestimmten Punkt in relativ großer Höhe in den letzten Teil des Anflugs ein.

„Point Merge“ heißt das im norwegischen Oslo angewandte System. Die „Task Force Flugwegoptimierung“ hatte im November ein entsprechendes Forschungsprogramm dazu angekündigt. Ergebnisse, hieß es, seien frühestens in zwei Jahren zu erwarten. Im Vergleich zu Norwegen sei der Luftraum über Frankfurt allerdings sehr eng.

Weniger Lärm durch größere Höhe

Der Vorteil besteht laut DFS-Sprecher Axel Raab darin, dass der „Point Merge“ viel höher liegen könnte als die jetzigen Anflugrouten, so dass die Anwohner weniger Lärm abbekommen. Zwar gebe es schon eine vielversprechende Studie zu dem Verfahren, doch müssten die Ergebnisse noch gründlich überprüft werden.

Von Januar 2012 an sollen die Lotsen in verkehrsarmen Zeiten ein Anflugverfahren anbieten, bei dem die Flugzeuge aus größeren Höhen in einer Art Gleitflug den Flughafen ansteuern. Bestimmte Uhrzeiten für dieses Verfahren, genannt Continuous Descent Operations, gibt es nach Angaben von Raab nicht. „Die Lotsen entscheiden selbst, ob und wann das möglich ist.“ Man habe Lotsen und Piloten noch stärker als bisher darum gebeten, auf den Lärm zu achten. Die Menschen, die in Flörsheim oder Frankfurt-Niederrad unter dem sogenannten Endteil leben, werden von den modifizierten Anflugverfahren nicht profitieren.

Veränderte Flugrouten verschieben lediglich die Probleme von einem Ort zum anderen, meint Franz-Josef Urhahn (Grüne), Stadtrat in Mörfelden-Walldorf. Er fordert die Stilllegung der neuen Landebahn.

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Spezial: Frankfurt Flughafen

Frankfurt Flughafen - Rhein-Main leidet und profitiert von dem Verkehrsknoten gleichermaßen: kurze Wege, aber viel Lärm für die Anwohner. Der Ausbau ist seit Jahrzehnten umstritten. Das Spezial.


Spezial
Koch geht, Bouffier kommt - wohl auch im CDU-Bundesvorsitz.

Ende einer Ära: Nach elfeinhalb Jahren nimmt Hessens Ministerpräsident Roland Koch Abschied von der Politik.

Spezial

Hat Volker Bouffier als Innenminister einen Parteifreund begünstigt? Ein Untersuchungsausschuss sucht Antworten.

Spezial

Nach der Privatisierung des Uniklinikums Marburg-Gießen häufen sich Berichte über eine schlechte Krankenversorgung und Personalmangel.

Polizeimeldungen

Was ist passiert? Polizeimeldungen aus Frankfurt, Darmstadt, Offenbach und Hanau sowie Wiesbaden.