Aktuell: Flüchtlinge | Zuwanderung Rhein-Main | Museumsuferfest | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

Die Türkei beteiligt sich jetzt mit Luftangriffen am Kampf des internationalen Bündnisses gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Türkische Kampfjets beteiligten sich an Angriffen auf Ziele in Syrien. Mehr...

Reporter Mohamed Fahmy spricht mit seiner Anwältin Amal Clooney.

Ägyptens Verfahren gegen drei Journalisten des TV-Kanals Al-Dschasira ist international scharf kritisiert worden. Doch das Gericht bleibt dabei: Die Reporter sollen die Muslimbrüder unterstützt haben. Mehr...

Von Sebastian Borger
Konvertiten wie Sally Jones haben es auf junge muslimische Mädchen in Großbritannien abgesehen.

In Großbritannien wundert man sich über eine besonders eifrige IS-Konvertitin, die vor allem als Rekruteurin minderjähriger Muslimas agiert. Mehr...

Flüchtlinge an der ungarisch-serbischen Grenze.

Wem nutzt die Abschottung der Grenzen? Laut Polizei nur den Schleusern. Deren Geschäfte blühen. Jetzt fordern Flüchtlingsverbände genauso wie die deutsche Polizei eine langfristige politische Lösung.  Mehr...

Anzeige

Teilnehmer eines rechten Aufmarsches am Freitag in Heidenau.

Die Krawalle von Heidenau werden mit den Ausschreitungen verglichen, die 1991 in Hoyerswerda oder 1992 in Rostock-Lichtenhagen stattfanden. Doch: Was in Heidenau geschieht, ist gravierender. Es hat ein deutlich breiteres Fundament. Und das hat mit Pegida zu tun. Mehr...

Das klassische Gedenken reicht nicht: Denkmal der grauen Busse der NS-Euthanasie-Aktion T4 in Pirna.

Seit Jahrzehnten werden die Opfer der NS-Euthanasie nicht mit vollständigem Namen erwähnt. Jetzt will eine Initiative das Schicksal der Opfer öffentlich bewusster machen. Mehr...

Prägte Bayern und die Bundesrepublik: Franz Josef Strauß (hier beim CSU-Parteitag 1985 in München).

CSU-Ikone Strauß wurde am 6. September 1915 geboren. Die Christsozialen würdigen ihr Idol zum 100. Geburtstag mit vielen Festen. Die Opposition bleibt den Partys für den „Korrupten“ allerdings fern. Mehr...

Im Westen der Ukraine ist in einem Atomkraftwerk radioaktives Wasser ausgetreten. Laut den Betreibern des AKW bestehe keine Gefahr. Der Vorfall wurde auf die niedrigste Stufe der internationalen Skala für atomare Zwischenfälle eingestuft.  Mehr...

Die Ordnungshüter umstellten die Rechten

Hunderte Menschen feiern am Freitag friedlich ein Willkommensfest in Heidenau. Am Abend eskaliert die Lage: Die Polizei kesselt etwa 180 rechte Demonstranten ein. Am Samstag will das Bündnis "Dresden Nazifrei" weiter mobil machen. Mehr...

In diesem Kühllaster starben 71 Flüchtlinge.

Die syrischen Flüchtlinge, die im Lkw in Österreich starben, versuchten offenbar noch, sich zu befreien. Die Polizei hat derweil mehrere Verdächtige verhaftet. Laut Staatsanwaltschaft ist auch eine Mordanklage möglich. Mehr...

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Europa und die Flüchtlinge

Ein mörderisches Versagen

Flüchtlinge (Symbolfoto)

Die Flüchtlingstragödie in Österreich hat ihre Ursache auch in der Politik der EU. Sie ist es, die die Asylsuchenden, kaum haben sie den Kontinent erreicht, wieder auf tödliche Routen schickt. Der Leitartikel. Mehr...

Deutschland in Europa

Deutschland als Zugpferd?

Europa wird zerbrechen, wenn es nicht zusammensteht, sagt FR-Autor Arno Widmann. Doch, wer soll sich rühren, wenn sich Deutschland nicht rührt?

Europa wird zerbrechen, wenn es nicht zusammensteht. Wer soll sich rühren, wenn sich Deutschland nicht rührt? Wer kann sich rühren, ohne dass Deutschland sich rührt? Der Leitartikel. Mehr...

Forum Entwicklung

Wenn das Leben extrem wird

Das Forum Entwicklung der Frankfurter Rundschau und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Wie kann es gelingen, junge Menschen vor einer Radikalisierung zu bewahren und ihnen andere Perspektiven aufzuzeigen? Mit dieser Frage beschäftigt sich das "Forum Entwicklung", die Debattenreihe von FR, hr-iNFO und GIZ am 8. September. Mehr...

FR-Schwerpunkt

Liebe. Nichts für Feiglinge.

 

Sie überwältigt, beglückt, fordert, treibt an. Ist Drama und Komödie, Sehnen und Verzweiflung. Liebe ist eine scharfe Waffe, für die Wirtschaft ein Riesengeschäft, für Politik und Religion ein Instrument, das mit Kalkül eingesetzt wird.

Wir finden Worte für die Liebe - im Schwerpunkt der Frankfurter Rundschau im Mai und Juni.

Hinweis: Unser Vertrieb bietet dazu ein vergünstigtes sechswöchiges Digital-Abo für das ePaper sowie unsere iPad- und Android-App an.

Liebesgrüße: Wenn Sie unseren Schwerpunkt lieben, verschicken Sie doch mal Liebesgrüße.

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Flüchtlinge und Unterstützer tanzen in Heideau auf einem Willkommensfest für Flüchtlinge. Foto: Sebastian Willnow

Das Bundesverfassungsgericht hat das umstrittene Versammlungsverbot für das sächsische Heidenau endgültig gekippt. Mehr...

Mehrere tausend Menschen haben in Dresden für Flüchtlinge und gegen das Vorgehen von Politik und Behörden beim Thema Asyl demonstriert. Begleitet von zahlreichen Polizisten versammelten sie sich am Nachmittag zunächst am Hauptbahnhof und zogen von dort aus durch die Stadt. Mehr...

Der antike Tempel Baal Shamin wurde von IS-Terroristen in die Luft gesprengt.

Nach Angaben der syrischen Antikenverwaltung sprengten die Extremisten die Ruinen eines der bedeutendsten Tempel der römischen Ausgrabungsstätte in die Luft. Die UN-Kulturorganisation Unesco stufte die Sprengung am Montag als Kriegsverbrechen ein. Mehr...

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat offenbar den Tepel von Baalschamin in der antiken Oasenstadt Palmyra zerstört.  Mehr...

Was passiert wenn sich junge Männer und Frauen radikalisieren und nach Syrien reisen wollen oder schon dort sind? Murat Dikmen* (Name geändert) vom Violence Prevention Network (VPN) in Hessen schildert, wie er und sein Team vorgehen. Mehr...

Der muslimische Extremismus lässt sich nur mit einem breiten Ansatz bekämpfen. Stark gefühlsbeladene Begriffe jedoch erschweren die Suche nach einer angemessenen Antwort auf die tatsächliche Gefahr.  Mehr...

Auch in Goslar (Niedersachsen) gingen die Menschen gegen Rechts auf die Straße.

Mehrere tausend Menschen setzen in Dresden ein Zeichen gegen Fremdenhass. Bei einer Demonstration für Flüchtlinge und gegen das Vorgehen von Politik und Behörden beim Thema Asyl versammelten sich mehr als 3000 Menschen. Auch in Goslar wird gegen Rechts demonstriert. Mehr...

Das Demonstrationsverbot in Heidenau ist laut Dresdner Verwaltungsgericht unzulässig.

Eigentlich schien alles klar: Das Demonstrationsverbot im sächsischen Heidenau ist laut Eilentscheidung des Verwaltungsgerichts Dresden rechtswidrig. Doch eine Beschwerde des Kreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge fügt wieder zu Einschränkungen. Mehr...

Der Angriff trifft eine Mutter und deren Kleinkinder im Schlaf: In Niedersachsen durchschlägt ein Brandsatz das Fenster einer Asylbewerber-Wohnung. Auch im sächsischen Aue bricht ein Feuer in einer Unterkunft aus. Mehr...

Laut österreichischer Polizei sind drei Schlepper, die für die Flüchtlingstragödie in Österreich verantwortlich sein könnten, gefasst. Das österreichische Innenministerium berichtet von 71 Leichen. Darunter sind auch Kinder. Mehr...

Wer noch ganz bei Trost ist, kann auf die Unterstützung von Pegida gut verzichten.

Pegida will den Dresdner FDP-Politiker Dirk Hilbert bei der Oberbürgermeister-Nachwahl unterstützen, um eine von Rot-Grün-Rot unterstützte Oberbürgermeisterin zu verhindern. Hilbert ist nun in der hässlichen Lage, von Leuten unterstützt zu werden, deren Hilfe er überhaupt nicht will. Mehr...

Kam bei der Wahl am Sonntag auf 9,6 Prozent: Pegida-Hetzerin Tatjana Festerling.

Die Pegida-Frontfrau will zur zweiten Runde der OB-Wahl in Dresden nicht mehr antreten - und ruft dazu auf, FDP-Politiker Dirk Hilbert zu unterstützen. Eine von Rot-Grün-Rot unterstützte Oberbürgermeisterin soll unbedingt verhindert werden. Mehr...

Bei der OB-Wahl in Dresden bricht die CDU ein und verliert ihre letzte Großstadt. Tatjana Festerling, Kandidatin der „Patriotischen Europäer“, kommt auf 9,6 Prozent. Jetzt kündigt Bachmann eine Unterschriftensammlung für Neuwahlen des Stadtrats an. Mehr...

In den letzten Monaten gehen verstärkt deutsche Wutbürger auf die Straße, wenn patriotische Führungspersönlichkeiten zum Marsch blasen. Die Liebe zum Vaterland eint sie im Kampf gegen eine imaginäre Gefahr und darum ist diese Vaterlandsliebe somit per se gefährlich. Mehr...

Hart verdientes Geld: ein Arbeiter vor einer Kokerei in Avdiyivka in der Nähe von Donezk.

Die Gläubiger erlassen der hochverschuldeten Ukraine 20 Prozent (etwa 3,2 Milliarden Euro) ihrer Verbindlichkeiten. Das sei die Voraussetzung für eine wirtschaftliche Stabilisierung. Der IWF fordert Reformen, die die Bevölkerung hart treffen. Mehr...

Frieden sieht anders aus: Ein Bild vom 23. August 2015 aus der Nähe von Avdiivka in der Region Donezk.

Der Krieg in der Ostukraine ist ebenso festgefahren wie die Verhandlungen zu seiner Befriedung. Während Kiew seit Monaten eine Blockade ihrer Gebiete veranstaltet, planen die Seperatisten Neuwahlen. Mehr...

Der Feind aus Russland verfolge weiterhin die Idee eines direkten Angriffs auf die Ukraine, sagt der ukrainische Präsident Petro Poroschenko am Unabhängigkeitstag. Er kündigt eine weitere Stärkung des Militärs an. Mehr...

Schon vor dem Abschuss des Malaysia-Fluges MH17 kannten Diplomaten das Risiko von Flügen über die Ostukraine. War auch das deutsche Außenministerium informiert und hätte die Airlines warnen müssen? Dazu hielt sich das Amt bislang bedeckt – ein Gerichtsurteil soll das nun ändern. Mehr...

Der Saubermann.

Peter Altmaier rüffelt BND und NSA: „Was beide Dienste gemacht haben, war nicht in Ordnung.“ Allzu weit weg von den Vorkommnissen ist der Chef des Kanzleramts freilich nicht. Er ist aber gut darin, dies zu verbergen.  Mehr...

Der US-Geheimdienst NSA hört das Kanzleramt seit Jahrzehnten ab.

Zwanzig Jahre lang hat der US-Geheimdienst NSA das Kanzleramt abgehört, und die Regierung nimmt das einfach so hin? Linke und Grüne drängen in der NSA-Affäre zum Handeln.  Mehr...

Wie tief darf das Bundeskriminalamt zur Terrorabwehr in den Daten von Verdächtigen wühlen? Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe prüft, ob das Gesetz zur Gefahrenabwehr des internationalen Terrorismus überhaupt verfassungskonform ist. Mehr...

Hat die NSA auch Medien in Deutschland abgehört? Der "Spiegel" ist davon überzeugt, ein Opfer durch NSA-Spionage gewesen zu sein. Das Nachrichtenmagazin hat daher Strafanzeige gestellt. Konkret geht es um Vorgänge aus dem Jahr 2011. Mehr...

Meinung

Das Dublin-Verfahren funktioniert nicht, sagt FR-Korrespondent Norbert Mappes-Niediek.

Das Dublin-Verfahren funktioniert nicht. Deswegen haben Schlepper Erfolg, wo Flüchtlinge legal nicht weiterkommen. Der Kommentar.  Mehr...

Tony Blair will ein Gaza-Abkommen zwischen Israel und der Hamas vermitteln – zumindest arbeitet er daran. Der britische Ex-Premierminister gilt als zu zahm und zu nachsichtig mit den Israelis. Die Analyse. Mehr...