Aktuell: Polizeigewalt in Ferguson | Burger King | Eintracht Frankfurt | Fußball-News | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

Von  |

Ägyptens Präsident Al-Sisi gilt Europa im Kampf gegen den Terror als wichtiger Verbündeter. Kritik muss er kaum fürchten. Doch international wird Ägyptens neue Regierung scharf kritisiert. Mehr...

Muss mit einem Gegenkandidaten der CDU rechnen: Bodo Ramelow.

AfD deutet Unterstützung für Mike Mohring an. Rot-Rot-Grün will potenzielle Abweichler mit Posten ruhigstellen. Die CDU kündigt die Bewerbung eines eigenen Kandidaten an. Mehr...

Ein Mitarbeiter kontrolliert fertiges Eis am Stiel mit weißem Schokoladenüberzug bei einem Speiseeishersteller.

Busfahrer und Feuerwehrleute müssen sonntags arbeiten. Aber müssen auch Videotheken und Callcenter am Wochenende offen sein? Nein, sagt das Bundesverwaltungsgericht und zieht Grenzen der Sonntagsarbeit. Mehr...

Von Sebastian Borger |
Der Terrormord von Woolwich, bei dem ein britischer Soldat getötet wurde, sorgt für ein Umdenken.

Englands Geheimdienste wollen soziale Netzwerke abschöpfen, um besser gegen den islamistischen Terror zu kämpfen. Ein Parlamentsausschuss hat eine Reihe von Pannen der Geheimdienste festgestellt. Mehr...

Anzeige
Von Merle Sievers und Daniela Vates |
Von 2016 an greift die Frauenquote für die 100 größten deutschen Unternehmen.

Die SPD setzt die Frauenquote gegen den massiven Widerstand aus der Union durch. Von den Grünen kommt Häme für das "Quötchen".  Mehr...

Die britische Innenministerin Theresa May.

Großbritannien will im Kampf gegen den Terror die Zügel anziehen - mit Aus- und Einreisesperren für Terrorverdächtige, Überwachung an Universitäten und Schulen, einer strikten Kontrolle des Internets. Vielen geht das deutlich zu weit.  Mehr...

Von Sebastian Moll |
Alarmstimmung: In Ferguson wurde nach der ersten, gewalttätigen Nacht die Nationalgarde drastisch verstärkt.

In 170 US-Städten gehen Menschen gegen den Freispruch von Ferguson auf die Straße. Vor allem in New York ist es ein überwältigender Anblick. Hunderte Demonstranten legen den Verkehr am Broadway lahm. Mehr...

An vielen Orten in den USA - hier in der Hauptstadt Washington D.C. - fordern Demonstranten Gerechtigkeit.

Die Eltern von Michael Brown reagieren entrüstet auf das Fernsehinterview des Polizisten Darren Wilson, der ihren Sohn erschossen hat. Wilsons Äußerungen würden "alles nur noch schlimmer machen" und seien "respektlos". Mehr...

Es wird künftig Wagen geben, die zu schwer für die Pkw-Maut und zu leicht für Toll Collect sind - also gratis fahren.

Telekom und die Daimler AG erhalten eine Extra-Vergütung dafür, das bestehende Lkw-Mautsystem für seine Ausweitung auf alle Bundesstraßen aufzurüsten. Die Opposition bemängelt, dass konkurrierende Firmen nun keine eigene Technik mehr vorschlagen können. Mehr...

Grenzübergang Rafah.

Etwa 6000 gestrandete Palästinenser können in ihre Heimat zurückkehren: Ägypten öffnet vorübergehend den Grenzübergang Rafah zum Gazastreifen. Allerdings soll die Grenze in die Gegenrichtung geschlossen bleiben. Mehr...

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Thema
Blockupy-Demo am 22. November 2014 in Frankfurt

In Ferguson erschießt der weiße US-Polizist Darren Wilson den unbewaffneten schwarzen Teenager Michael Brown. Er wird nicht angeklagt und verteidigt sein Handeln. Dagegen regt sich Protest im ganzen Land. Sehen Sie dazu unsere Fotostrecke.

Das Thema im Überblick:

Aktuell: Polizei-Schütze Wilson hat reines Gewissen
Kommentar: Benachteiligte reagieren mit Gewalt
Interview: US-Experte Christian Lammert über die Benachteiligung der Schwarzen
Hintergrund: Struktureller Rassismus

Meinung
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Videonachrichten Politik
Quiz
Angela Merkel

Wie gut kennen Sie sich mit Politik und unseren Politikern aus? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe!

Anzeige
Videonachrichten
Die irakische Stadt Ramadi wird erneut von der IS angegriffen.

Die Terrormiliz IS hat erneut die irakische Stadt Ramadi abgegriffen. Ramadi ist die Hauptstadt der an Syrien grenzenden Provinz Al-Anbar. Mehr...

US-Außenminister John Kerry.

Der US-Außenminister John Kerry lädt die Verbündeten der Anti-IS-Allianz zu einem ersten Spitzentreffen ein.  Mehr...

Jordaniens Königin Rania ruft zum Kampf gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat auf. Damit sorgt die Königin in der arabischen Welt nicht nur für Aufsehen, sie bekommt sogar Beifall. Das ist ungewöhnlich, denn Königin Rania ist in der arabischen Welt sehr umstritten. Mehr...

Syrische Kampfjets sollen die IS-Hochburg mehrfach ins Visier genommen haben: Bei Luftanschlägen werden fast 100 Menschen getötet, mehr als die Hälfte von ihnen Zivilisten.  Mehr...

Ein Sanitäter aus dem türkisch-zypriotischen Rettungsteam behandelt ein syrisches Flüchtlingskind.

Die Flucht über das Mittelmeer ist für Tausende Menschen häufig der einzige Weg, Not und Elend in ihren Heimatländern zu entkommen. Die Überfahrt endet für viele mit dem Tod. In den vergangenen Tagen können aber Hunderte in Sicherheit gebracht werden. Mehr...

Mehr als 2000 Flüchtlinge steigen aus dem italienischen Militärschiff "Etna". Sie wurden im Rahmen von "Mare Nostrum" gerettet.

Die europäische Mittelmeer-Mission Triton, die jetzt anläuft, ist eine Mogelpackung. Statt Flüchtlinge zu retten, wird sie vorrangig die EU-Seegrenze sichern. Ein Kommentar. Mehr...

Ein Jahr lang leistete Italien mit Mare Nostrum humanitäre Hilfe und rettete Tausende von Menschen vor dem Ertrinken. Nun übernimmt die EU die Aufgabe - doch die Mission „Triton“ ist keine gute Nachricht für Flüchtlinge, die über das Meer kommen. Mehr...

Die EU-Abgeordnete Barbara Lochbihler (Grüne) erklärt im Interview, warum die Operation Triton versagen wird. Mehr...

Zusammen mit anderen Angehörigen von Polizeiopfern haben die Eltern des im August in Ferguson von einem Polizisten getöteten Michael Brown in New York öffentlich gebetet. Mehr...

Auf die Entscheidung gegen eine Anklage in Ferguson folgten in den USA landesweite Proteste. Mehr...

Der Kreml-Chef greift den klammen französischen Rechtsextremisten unter die Arme.

Marine Le Pen, hat Probleme, ihren Wahlkampf zu finanzieren - jetzt hilft Putin. Die Chefin des Front National beteuert, sie habe die Hilfe des russischen Freundes nicht aus freien Stücken angenommen.  Mehr...

Russland verlegt 30 Kampfflugzeuge auf die Krim.

Die Nato beobachtungen die Aufrüstung der russischen Truppen auf der Halbinsel Krim mit Sorge. In der Zwischenzeit sucht die Nato nach Anzeichen für russische Atomwaffen auf der Krim. Mehr...

Die Annexion der Halbinsel Krim sei durch nichts zu entschuldigen: Die Bundeskanzlerin wirft Russland vor, mit dem Eingreifen in der Ukraine die europäische Friedensordnung infrage zu stellen. Sie erwartet, dass der Konflikt mit Moskau lange dauern werde. Mehr...

Keine völkerrechtliche Anerkennung, "aber respektieren geht genauso": Der frühere SPD-Ostpolitiker spricht sich dafür aus, die Halbinsel Krim so zu behandeln wie die DDR. Das habe schon damals in der Sowjetunion Gesprächsbereitschaft geweckt. Mehr...

Gut jede vierte Trojaner-Infektion traf Betreiber von Telekom-Netzen.

Waren die Geheimdienste Großbritanniens und der USA an der Entwicklung der Spionagesoftware "Regin" beteiligt? Der Virus taucht nach Medienberichten in Dokumenten des Whistleblowers Edward Snowden auf. Mehr...

Gut jede vierte Trojaner-Infektion traf Betreiber von Telekom-Netzen.

Eine neu entdeckte Spionage-Software hat über Jahre Unternehmen und Behörden vor allem in Russland und Saudi-Arabien ausgespäht. Das Programm ist so komplex, dass Experten von staatlichen Auftraggebern ausgehen. Mehr...

Der Whistleblower Edward Snowden nimmt per Live-Schaltung den Stuttgarter Friedenspreises entgegen. Aus seinem russischen Exil heraus ruft der Preisträger zur Verteidigung der Freiheitsrechte auf und betont in seiner Dankesrede, die Welt brauche Aktivisten. Mehr...

Bisher unbekannte Dokumente belegen die enge Verzahnung von Telekom-Unternehmen mit Geheimdiensten. Sie stammen aus dem Archiv von Edward Snowden. Dieser wird am Sonntag in Stuttgart geehrt. Mehr...

Meinung

Das Namensschild von Cornelius Gurlitt. (Archivbild)

Das Gurlitt-Erbe und der Umgang mit der Raubkunst  Mehr...

Croissants essen, ohne dick zu werden, und immer schön „fuckable“ wirken: Eine Pariserin hat auch nicht nur Spaß. Mehr...