Aktuell: 70 Jahre Frankfurter Rundschau | Flucht und Zuwanderung | Griechenland | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

Ein Flüchtling in Bonn ist nach Polizeischüssen schwer verletzt worden. Dem Polizeieinsatz ist ein Streit im Flüchtlingsheim vorausgegangen. Als der 23-Jährige fliehen will, eröffnen die Beamten das Feuer.  Mehr...

An Angela Merkel kommt in der CDU keiner vorbei.

Klaus-Peter Schöppner führt das Meinungsforschungsinstituts Mentefactum. Im Interview mit der Frankfurter Rundschau spricht er über die CDU und eine weitere Kanzlerkandidatur von Angela Merkel.  Mehr...

In Tel Aviv demonstrieren Tausende für Toleranz und gegen Hassverbrechen.

Der Anschlag auf eine palästinensische Familie hat Israel erschüttert. Er ereignete sich einen Tag nach der Attacke auf eine Gay-Pride-Parade. Am Wochenende gab es Demonstrationen für ein tolerantes Israel. Auch der Staatspräsident war dabei. Mehr...

Der Chef des Verfassungsschutzes Maaßen sieht die Ermittlungen gegen Netzpolitik.org als Teil der Terrorabwehr.

Netzpolitik.org erfährt große Solidarität. Generalbundesanwalt Range hat sich mit seinem Ermittlungsverfahren gegen die Journalisten in eine schwierige Lage gebracht. Verfassungsschutz-Chef Maaßen verteidigt sein eigenes Handeln. Mehr...

Anzeige

Martin Sonneborn hat Leo Fischer zu seinem Nachfolger als Bundesvorsitzender der "PARTEI" erklärt.

Bei der Satire-Partei "Die PARTEI" tobte ein Machtkampf. Leo Fischer wollte den Bundesvorsitzenden Martin Sonneborn absetzen. Nun erklärt Sonneborn Fischer zu seinem designierten Nachfolger. Über den Wahrheitsgehalt vom Zoff bei der "PARTEI". Mehr...

Das Bild von der Begräbnisfeier für den Talibanchef Mullah Omar wurde von der Organisation Jamaat ud-Dawa verbreitet.

Mullah Achdar Mohammad Mansur ist der neue Chef der Taliban. Pakistan mischt bei der Machtübernahme innerhalb der afghanischen Terrormiliz kräftig mit. Mehr...

Die Attentäterin sprengte sich auf dem belebten Gomboru Markt in die Luft.

Erneut hat sich in Nigeria eine Selbstmordattentäterin auf einem belebten Markt in die Luft gesprengt. Bei dem Anschlag auf dem Gamboru-Markt in der Stadt Maiduguri im Nordosten des Landes seien sechs Menschen getötet und acht weitere verletzt worden, berichteten Augenzeugen am Freitag. Mehr...

Die französische Polizei wehrt die Migranten bei ihrem Fluchtversuch mit einem Großaufgebot ab.

Wieder versuchen viele Flüchtlinge ihr Glück auf dem Weg durch den Eurotunnel. Die französische Polizei wehrt sie aber mit einem Großaufgebot ab. In Calais befinden sich den Behörden zufolge derzeit rund 3000 Flüchtlinge. Mehr...

Griechenlands Ex-Finanzminister Varoufakis: Hat er einen Unionsabgeordneten in seiner Athener Wohnung empfangen?

Ein heimlicher Besucher aus Deutschland. Ein Abgeordneter der CDU, der sich für Merkels Griechenland-Politik entschuldigt. Die neueste Geschichte von Griechenlands Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis klingt abenteuerlich – muss es aber nicht sein. Mehr...

Türkische Soldaten patroullieren im Südosten des Landes.

Inmitten der Militäroffensive gegen Rebellen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) gerät nun der Chef der kurdischen Oppositionspartei HDP ins Visier der türkischen Justiz.  Mehr...

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Politikverdrossenheit

Mitbestimmung statt Regulierungswut

Von  |
Stärkster Indikator für das Verblassen einer politischen Verfasstheit des gesellschaftlichen Zusammenwirkens ist die schwindende Beteiligung der Bürger an demokratischen Wahlen.

Immer mehr Menschen misstrauen Politikern, die immer mehr regulieren wollen ohne es scheinbar zu können. Diese sollten stattdessen demütig demokratische Mitbestimmung stärken. Der Leitartikel. Mehr...

China

Börsencrash in Shanghai trifft uns hart

Die Börsenkurse in China sind auf Talfahrt.

Der Börsencrash in Shanghai trifft Deutschland hart: Die Sonderkonjunktur läuft aus. Der Boom in den Schwellenländern hat seinen Höhepunkt überschritten, nicht nur in China.  Mehr...

FR-Schwerpunkt

Liebe. Nichts für Feiglinge.

 

Sie überwältigt, beglückt, fordert, treibt an. Ist Drama und Komödie, Sehnen und Verzweiflung. Liebe ist eine scharfe Waffe, für die Wirtschaft ein Riesengeschäft, für Politik und Religion ein Instrument, das mit Kalkül eingesetzt wird.

Wir finden Worte für die Liebe - im Schwerpunkt der Frankfurter Rundschau im Mai und Juni.

Hinweis: Unser Vertrieb bietet dazu ein vergünstigtes sechswöchiges Digital-Abo für das ePaper sowie unsere iPad- und Android-App an.

Liebesgrüße: Wenn Sie unseren Schwerpunkt lieben, verschicken Sie doch mal Liebesgrüße.

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Internetaktivisten protestieren in Berlin gegen die staatsanwaltlichen Ermittlungen gegen Netzpolitik.org wegen Landesverrats. Foto: Britta Pedersen

Rund 1300 Menschen demonstrierten für Pressefreiheit und die Einstellung der Ermittlungen gegen den Blog Netzpolitik.org. Politik und Verfassungsschutz sind um Deeskalation bemüht. Verfassungsschutz-Chef Maaßen verteidigt sein eigenes Handeln. Mehr...

Den Generalbundesanwalt muss man manchmal suchen: Wenn Harald Range zu juristischen Veranstaltungen in Karlsruhe als Zuhörer kommt, kann es durchaus vorkommen, dass man seine Personenschützer zuerst sieht - und erst nach einigem Hinschauen Range selbst. Mehr...

Ein Jugendlicher aus München wollte sich dem IS anschließen.

Die türkische Polizei hat einen Münchner Jugendlichen auf dem Weg zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an der syrischen Grenze aufgehalten. Einen entsprechenden Bericht im Internetblog «Erasmus Monitor» griff die «Süddeutsche Zeitung» (Mittwoch) auf.  Mehr...

In Adana wird eine Flugabwehrrakete postioniert.

Türkische Panzer beschießen von Kurden kontrollierte Dörfer in Syrien. Zugleich gehen die Luftangriffe auf PKK-Stellungen im Irak weiter. Die Nato-Botschafter bereiten sich auf eine Sondersitzung vor. Mehr...

Die Türkei will ihre Militäroffensive gegen die kurdische PKK fortsetzen, bis diese ihre Waffen niederlegt. Mehr...

Nach Luftangriffen gegen die Terrormiliz IS und Stellungen der PKK ist die Situation in der Türkei angespannt. Zwei Soldaten werden bei einem Anschlag getötet. Die Behörden beschuldigen die PKK. Der Konflikt mit den Kurden in der Türkei droht, zu eskalieren. Mehr...

"Flüchtlinge nicht willkommen": Aufkleber an einem Laternenmast in Freital.

Hass und Wut auf Flüchtlinge und alles Fremde nehmen in Sachsen gefährliche Ausmaße an. Der Mob organisiert sich weiter und bedroht neben Asylsuchenden auch Lokalpolitiker. Mehr...

In einem Theaterprojekt lassen Flüchtlinge Zuschauer erfahren, wie Asylsuchende an der Grenze behandelt werden.

Junge Unternehmer bringen mit digitalen Produkten Einheimische und Flüchtlinge zusammen. Geplant sind Unternehmungen aus den Bereichen Sport, Musik, Kunst und Essen. Mehr...

Die rechtsextreme Gewalt nimmt zu in Deutschland. Fremdenfeindliches Gedankengut dringt immer weiter in bürgerliche Milieus vor. Der Sozialpsychologe Andreas Zick warnt im FR-Interview vor neuen terroristischen Zellen. Mehr...

In ganz Deutschland werden Asylbewerberheime attackiert. Angegriffen werden zudem Menschen, die Flüchtlingen helfen oder sich ihren Gegnern in den Weg stellen – konzentriert in den neuen Bundesländern, doch nicht nur dort.  Mehr...

Wer noch ganz bei Trost ist, kann auf die Unterstützung von Pegida gut verzichten.

Pegida will den Dresdner FDP-Politiker Dirk Hilbert bei der Oberbürgermeister-Nachwahl unterstützen, um eine von Rot-Grün-Rot unterstützte Oberbürgermeisterin zu verhindern. Hilbert ist nun in der hässlichen Lage, von Leuten unterstützt zu werden, deren Hilfe er überhaupt nicht will. Mehr...

Kam bei der Wahl am Sonntag auf 9,6 Prozent: Pegida-Hetzerin Tatjana Festerling.

Die Pegida-Frontfrau will zur zweiten Runde der OB-Wahl in Dresden nicht mehr antreten - und ruft dazu auf, FDP-Politiker Dirk Hilbert zu unterstützen. Eine von Rot-Grün-Rot unterstützte Oberbürgermeisterin soll unbedingt verhindert werden. Mehr...

Bei der OB-Wahl in Dresden bricht die CDU ein und verliert ihre letzte Großstadt. Tatjana Festerling, Kandidatin der „Patriotischen Europäer“, kommt auf 9,6 Prozent. Jetzt kündigt Bachmann eine Unterschriftensammlung für Neuwahlen des Stadtrats an. Mehr...

In den letzten Monaten gehen verstärkt deutsche Wutbürger auf die Straße, wenn patriotische Führungspersönlichkeiten zum Marsch blasen. Die Liebe zum Vaterland eint sie im Kampf gegen eine imaginäre Gefahr und darum ist diese Vaterlandsliebe somit per se gefährlich. Mehr...

Die Maschine der Malaysia Airlines war am 17. Juli 2014 über dem Kriegsgebiet Ostukraine vermutlich von einer Rakete abgeschossen worden. Alle 298 Menschen an Bord starben. (Archivbild)

Fast 300 Menschen sterben - aber wer hat Schuld? Ein UN-Gericht wird diese Frage nicht klären, dafür hat Russland gegen den Willen einer großen Mehrheit im Sicherheitsrat gesorgt. Moskau fühlt sich falsch verstanden. Mehr...

Wladimir Putin (m.) ruft die prowestliche Führung in Kiew erneut zu einem direkten Dialog mit den prorussischen Separatisten auf.

Kremlchef Wladimir Putin fordert den Rückzug der ukrainischen Soldaten aus em Ort Schyrokyne bei der Hafenstadt Mariupol.  Mehr...

Immer mehr kritische Köpfe aus Russland wandern aus, um die Ukraine zu unterstützen. Sie träumen von der Ukraine als einem wirtschaftlich blühenden, von Korruption befreiten, demokratischen Gebiet.  Mehr...

Ein Jahr nach dem Abschuss der malaysischen Passagiermaschine MH17 im Kriegsgebiet Donbass hat die Ukraine ihre Schuldvorwürfe gegen Russland bekräftigt. Der ukrainische Präsident Poroschenko verlangte die Bestrafung der Schuldigen. Mehr...

Der US-Geheimdienst NSA hört das Kanzleramt seit Jahrzehnten ab.

Zwanzig Jahre lang hat der US-Geheimdienst NSA das Kanzleramt abgehört, und die Regierung nimmt das einfach so hin? Linke und Grüne drängen in der NSA-Affäre zum Handeln.  Mehr...

Das BKA hat viele Befugnisse, aber sind die auch legal?

Wie tief darf das Bundeskriminalamt zur Terrorabwehr in den Daten von Verdächtigen wühlen? Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe prüft, ob das Gesetz zur Gefahrenabwehr des internationalen Terrorismus überhaupt verfassungskonform ist. Mehr...

Hat die NSA auch Medien in Deutschland abgehört? Der "Spiegel" ist davon überzeugt, ein Opfer durch NSA-Spionage gewesen zu sein. Das Nachrichtenmagazin hat daher Strafanzeige gestellt. Konkret geht es um Vorgänge aus dem Jahr 2011. Mehr...

Wenige Tage nach Enthüllungen über Spähangriffe auf französische Präsidenten legt Wikileaks nach: Die NSA soll auch internationale Verträge wichtiger Unternehmen des Landes ausspioniert haben. Konkret betroffene Firmen nennt die Organisation aber nicht. Mehr...

Meinung

So ist Sonneborn auf der Homepage der Kampagne abgebildet.

Es gibt einen Aufstand bei der Satirepartei „Die Partei“. Es geht um mehr Mitbestimmung. Die wird es aber mit Chef Martin Sonneborn nicht geben. Also werden auf dem Bundesparteitag bald die Fetzen fliegen. Oder auch nicht. Ein Kommentar. Mehr...

Der Internet-Händler Amazon entlohnt Schriftsteller pro gelesener Seite. Nach Ansicht des Verbands Deutscher Schriftsteller verfolge das Unternehmen das Leseverhalten der Kunden wie "Big brother". Die Kolumne.  Mehr...