Aktuell: Schwerpunkt "Arbeit - unsere Religion" | Germanwings-Absturz | Blockupy Frankfurt | Fußball-News | "Lieber Fanatiker"

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

E-Mail-Panne beim G20-Gipfel in Australien: Laut Zeitungsbericht sind persönliche Daten von Kanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Obama an einen Fußballfunktionär geschickt worden.  Mehr...

Von  |
Fürs Familienalbum: Delegierte des Gipfeltreffens der Arabischen Liga in Sharm el-Sheikh.

Die militärische Hilfe für die Saudis lässt sich nur schwer mit dem Iran-Atomabkommen verbinden. Die US-Regierung wirkt, als könne sie sich nicht für eine Seite entscheiden. Mehr...

Von  |
Frankreichs Premierminister Manuel Valls muss eine Niederlage seiner Sozialisten einräumen.

Frankreichs Sozialisten haben bei den Départementswahlen eine Schlappe erlitten. Wahlgewinner ist die konservative UMP von Ex-Präsident Sarkozy. Premierminister Valls hat die Niederlage seiner Partei bereits eingeräumt.  Mehr...

Ein Wahlhelfer kämpft sich durch die Boxen mit Stimmzetteln des Bundesstaates Katsina (Nigeria).

Die allseits befürchtete Gewalt im westafrikanischen Riesenstaat bleibt am Wochenende aus. Allerdings sorgen mancherorts technische Probleme für Verzögerungen. Eine Stichwahl ist möglich. Mehr...

Anzeige

Die Delegationen der USA und Iran um die beiden Außenminister Kerry und Zarif am Verhandlungstisch in Lausanne.

Die Verhandlungen um das iranische Atomprogramm stehen offenbar kurz vor dem Durchbruch: "Wir waren noch nie so nah an einem Abkommen", sagt die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. Hauptstreitpunkt bleiben die Wirtschaftssanktionen. Mehr...

Ausgebrannter Panzer in der Küstenstadt Aden im Jemen.

Den vierten Tag in Folge fliegt eine von Saudi-Arabien geführte Allianz Luftschläge im Jemen. Der Saudische König Salman schwört sein Land auf einen langen Konflikt mit den Huthi-Rebellen ein.  Mehr...

Der griechische Premier Alexis Tsipras: Die Spar-Liste seiner Regierung bezeichnen EU-Diplomaten als "viel zu vage".

Tagelange Verhandlungen - wieder kein Durchbruch: EU-Diplomaten kritisieren die von Griechenland vorgelegten Reformpläne als "viel zu vage". Dem Land droht wieder einmal die baldige Pleite.  Mehr...

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko stellt Oligarchen an den Pranger. Während die Regierung Ordnung zu schaffen versuche, wollten die Oligarchen den Staat ins Chaos stürzen, kritisierte der Präsident und kündigte eine "Entoligarchisierung" der Ukraine an. Mehr...

Bei einem Demonstrationszug von Linksautonomen gegen den Aufmarsch von Rechtsextremen kam es Übergriffen auf die Polizei. Die Polizei setzte darauf Schlagstöcke ein.

Wieder einmal marschieren Neonazis in Dortmund auf. Die Polizei sorgt dafür, dass Demonstranten aus dem rechten und dem linken Lager auf Abstand bleiben. Der BVB reagiert auf seine Weise. Mehr...

Von Karl Grobe |
Irans neuer Präsident Hassan Ruhani.

Es kann ganz schnell gehen: Bis Dienstag läuft die Verhandlungsfrist im Atomstreit zwischen dem Iran und dem Westen. Klar ist: Auf lange Sicht würden sowohl der Iran als auch die USA von einer Beilegung des Konflikts profitieren. Doch die Republikaner könnten blockieren. Mehr...

Anzeige

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Krieg im Jemen

Saudi-Arabien schafft Fakten

Schäden nach einem saudischen Luftangriff in der jemenitischen Stadt Sana'a.

Mit dem Krieg im Jemen will die arabische Welt den Westen zwingen, Position zu beziehen: für die Sunniten und gegen den Iran. Als ob es derzeit nicht andere Probleme gäbe. Der Leitartikel. Mehr...

Absturz Germanwings 4U9525

Medien als Voyeure

Pressevertreter am Hubschrauberplatz in Seyne Les Alpes.

Der realen Katastrophe folgt das mediale Versagen: Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine vergessen auch vermeintlich seriöse Redaktionen die Anstandsregeln des Journalismus. Der Leitartikel. Mehr...

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Arnold Vaatz hat zeit seines Lebens angeeckt. Er wollte das auch kaum anders.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Arnold Vaatz scheitert mit dem Versuch, ein Gespräch zwischen Pegida und einem Staatssekretär zu vermitteln. Dass Vaatz zwischen die Fronten geriet, ist kein Zufall. Der in Thüringen geborene Sachse eckte schon zu DDR-Zeiten an. Mehr...

Pegida-Demonstration am Montag in Dresden. Das islamkritische Bündnis nominiert eine Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl in der sächsischen Landeshauptstadt.

Die asyl- und islamfeindliche Pegida-Bewegung will im Juni einen eigenen Kandidaten ins Rennen ums Rathaus in der sächsischen Landeshauptstadt schicken: Tatjana Festerling, ehemalige Funktionärin der AfD aus Hamburg – die sie verlassen musste, weil sie der Partei zu rechts war. Mehr...

Lutz Bachmann hat vor kurzem neue Kameraden vorgestellt: Zwei Männer mit Verbindungen ins Milieu rund um die Rockerbanden Hells Angels und Bandidos steigen in die Bundesspitze der Islamfeinde auf. Mehr...

Dutzende der laut Pegida-Wiederkehrer Lutz Bachmann friedliebenden Retter des Abendlandes haben nach ihrem montäglichen Marsch durch Dresden versucht, ein Protestlager von Flüchtlingen anzugreifen. Jetzt wird das Lager geräumt. Mehr...

Die unbemannte Drohne MQ-1 Predator der US-Armee (Archivfoto) ist auch im Irak stationiert und wohl an Luftschlägen gegen den IS beteiligt.

Das Terrornetzwerk IS hat herbe Rückschläge hinnehmen müssen. Die USA und ihre Partner setzen ihre Luftschläge fort. Das geht an den Extremisten nicht spurlos vorbei. Die Nusra-Front wird dagegen stärker.  Mehr...

21 Menschen werden bei einer Schießerei im tunesischen Nationalmuseum getötet.

Bei Anschlägen in drei Ländern sterben mehr als 200 Menschen - für alle Angriffe will der IS verantwortlich sein. Die Taten stünden für einen neuen Dschihad nach dem Vorbild des Erzfeindes Al-Kaida. Mehr...

Selbstmordattentäter haben im Jemen bei Anschlägen auf zwei Moscheen mindestens 137 Menschen getötet und mehr als 340 verletzt. Ziel des Anschlags waren offenbar schiitische Huthi-Rebellen, die sich seit Monaten einen Machtkampf mit dem Präsidenten liefern. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich zur Tat bekannt. Mehr...

In einer Audiobotschaft bekennt sich die Terrormiliz "Islamischer Staat" zum Anschlag mit mehr als 20 Toten in Tunis. Der Terror gefährdet die wirtschaftliche und demokratische Entwicklung. Mehr...

Ein Asylbewerber steht mit seinem Koffer vor Containern der Landesaufnahmebehörde für Asylsuchende in Braunschweig.

Die Zahl der Asylbewerber steigt, die Kosten für deren Unterbringung auch. Die Länder wollen vom Bund mehr Geld, um die Hilfesuchenden angemessen zu versorgen. Mehr...

Nachbarn kämpfen gegen ein geplantes Flüchtlingsheim.

Anwohner des noblen Harvestehude-Viertels in Hamburg erwirken einen Baustopp für ein Flüchtlingsheim. Die Anwohner mit einem jährlichen Durchschnittsverdienst von 90.000 Euro berufen sich auf den Gebietserhaltungsanspruch.  Mehr...

Deutschland und die Europäische Union planen offenbar die Errichtung von Flüchtlingszentren in Nordafrika. Dort sollen Asylanträge geprüft werden und die Antragsteller über Alternativen informiert werden. Flüchtlingsorganisationen kritisieren das Vorhaben.  Mehr...

Wir müssen die Migration neu regeln. Sonst verspielen wir die Chancen, die Zuwanderer – etwa vom Balkan – uns bieten. Mehr...

Die USA halten sich die Möglichkeit einer Verlängerung der Atomgespräche mit dem Iran auch über die selbst gesetzte Frist vom 31. März hinaus offen. Mehr...

Es sind Tage der Entscheidung: Am Genfer See verhandeln die Außenminister der Weltmächte über das iranische Atomprogramm. Ergebnisse wird es wohl erst in letzter Minute geben. Mehr...

Bahnhof Krasnojarsk, Sibirien: Ein Hund schnüffelt nach Sprengstoff.

Polizei und Staatsanwälte haben in Russland keinen guten Ruf. Das hat seine Gründe. Vor allem ist Gerechtigkeit weiter wohl eher von Zufällen abhängig.  Mehr...

Die Ostukraine im März: improvisierter Brückenschlag über den Siwerski Donez nahe Luhansk.

In der Ukraine verliert der Dnepropetrowsker Gouverneur Ihor Kolomoiski seinen Posten – nicht aber seine Macht. Ukrainische Beobachter erwarten, dass Kolomoiski eine neue Opposition gegen Poroschenko organisieren könnte. Mehr...

Die Ukraine erwägt im Falle einer erfolgreichen Qualifikation einen Boykott der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Grund sind die Auseinandersetzungen beider Staaten im Ostteil des Landes. Mehr...

Westliche Journalisten geben den Rebellen die Schuld am Absturz von Flug MH17: Nach Videos und einem Foto will ein RTL-Team nun anhand von Stahlsplittern beweisen, dass das Flugzeug von einer russischen Rakete abgeschossen wurde. Russland reagiert verärgert. Mehr...

Der US-Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald (links) trifft bei der Verleihung des Siebenpfeiffer-Preises in Homburg (Saarland) den SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel.

Die USA sollen damit gedroht habe, den Deutschen möglicherweise lebensrettende Infos über Terroristen vorzuenthalten - wenn diese Edward Snowden ins Land holen sollten. Mehr...

Gabriel ehrt den Snowden-Vertrauten Greenwald – und will doch mehr Daten der Bürger.

Der Vizekanzler und Wirtschaftsminister glaubt, eine verfassungssichere Grundlage für die umstrittene Praxis schaffen zu können. Damit lebt ein jahrelanger Streit auf. Die Speicherung von Telefon- und Internetverbindungsdaten zur Terrorabwehr war schon ein Zankapfel in der schwarz-gelben Koalition. Mehr...

Die Bundesregierung will offenbar nicht auf die neue EU-Richtlinie zum Umgang mit personenbezogenen Daten warten. Die Opposition warnt bereits vor einem Verfassungsbruch. Mehr...

Der Hacker-Angriff der amerikanischen und britischen Geheimdienste auf Kartenhersteller ermöglicht Mobilfunk-Spionage ohne Spuren. Mehr...

Meinung

Die französische Gendamerie stehen um eine Kirche herum, in der die Angehörigen der Opfer trauern können.

Es gibt noch immer viele ungeklärte Fragen über einen möglichen Hintergrund des offenbar vorsätzlich herbeigeführen Absturz. Doch wer den Angehörigen Ehre erweisen will, sollte sich mit Spekulationen zurückhalten. Ein Kommentar. Mehr...

Die einst beste Airline der Welt hat der Absturz in Frankreich schwer erschüttert. Wie sich der Crash langfristig auswirkt, hängt vor allem von Vorstandschef Spohr ab. Der Leitartikel. Mehr...