Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Fotostrecken Wissen

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Selfie zum vollendeten ersten Mars-Jahr auf dem Roten Planeten: Der Rover Curiosity ist seit 687 Erd-Tagen auf dem Mars unterwegs.

Seit 687 Tagen oder einem Mars-Jahr befindet sich der Rover Curiosity auf dem Roten Planeten. Die Hauptaufgabe der Mission wurde recht früh erfüllt - doch es warten weitere Aufgaben auf den Rover, der mittlerweile von der unwirtlichen Umgebung etwas mitgenommen ist. Mehr...

"Opportunity" auf dem Mars (künstlerische Darstellung).

Seit mehr als zehn Jahren rollt der Rover "Opportunity" über den Mars, doch damit könnte bald Schluss sein: Im Nasa-Budget für das Fiskaljahr 2015 ist für die Weiterführung der Mission kein Geld mehr vorgesehen. Doch einen letzten Hoffnungsschimmer gibt es noch. Mehr...

Der Mars fasziniert Menschen, doch bis erstmals ein Erdenbewohner einen Fuß auf den roten Planeten setzt, wird noch einige Zeit vergehen.

Ein Aufenthalt auf dem Mars würde die Astronauten nach Einschätzung von Medizinern zu großen gesundheitlichen Risiken aussetzen. Selbst bei kurzen Reisen zur ISS klagen Astronauten oft über gesundheitliche Probleme wie Übelkeit und Schwäche. Mehr...

Der Mojave-Krater auf dem Mars.

Rund 150 Meteoriten vom Mars sind bisher auf der Erde gefunden worden. Viele sind offenbar deutlich älter als gedacht: mehr als 4000 Millionen Jahre statt maximal 600 Millionen. Mehr...

Der Mars fasziniert Menschen, doch bis erstmals ein Erdenbewohner einen Fuß auf den roten Planeten setzt, wird noch einige Zeit vergehen.

Im Jahr 2046 werden erstmals Menschen auf dem Mars landen und wieder zurück zur Erde fliegen, glaubt der ehemalige Astronaut Ulrich Walter. Die einfachere Variante - eine Umrundung des Mars mit Rückflug zur Erde - solle schon 2018 starten. "Da würde ich mitfliegen", sagt Walter. Mehr...

Der Mars-Rover "Curiosity" soll nach dem Kometen Ausschau halten.

Im Oktober bekommt der Mars Besuch von einem Kometen aus der Oortschen Wolke. "Siding Spring" wird sich dem roten Planten bis auf 138.000 Kilometer nähern - und soll dabei unter anderem von den Raumfahrzeugen auf dem Mars beobachtet werden. Mehr...

"Opportunity" auf dem Mars (künstlerische Darstellung).

Eigentlich sollte die Mission des Mars-Rovers "Opportunity" nur 90 Tage dauern. Doch daraus wurde nichts. Seit zehn Jahren ist "Opportunity" auf dem roten Planeten aktiv und sendet Daten und Bilder zur Erde. Pünktlich zum zehnten Jahrestag seiner Landung gibt es neue Hinweise auf Wasser auf dem Mars. Mehr...

Der Mars-Rover "Opportunity" im Einsatz.

Eigentlich ist "Curiosity" der große Star der Marsrover-Flotte. Doch nun hat auch der betagte Vorgänger "Opportunity" wieder eine Entdeckung zu vermelden: An einem Krater auf dem Mars gab es einst Wasser. Mehr...

Vorher (links): Kein Stein weit und breit. Nachher (rechts): Auf der Aufnahme, die 13 Tage später gemacht wurde, ist ein Stein zu sehen.

Seit beinahe 10 Jahren ist der Mars-Rover "Opportunity" auf dem roten Planeten unterwegs. Jetzt sorgt eine Aufnahme, die der Rover zur Erde geschickt hat, für Interesse: Auf ihr ist ein Stein zu sehen, der 13 Tage zuvor noch nicht dort lag. Wie ist er an diese Stelle gekommen? Mehr...

Zwei parallele Spuren auf der Mars-Oberfläche sind auf dieser Aufnahme zu sehen, die die NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter gemacht hat. Die Spuren stammen vom Mars-Rover Curiosity.

Seit eineinhalb Jahren bewegt sich der Rover "Curiosity" auf dem Mars und hinterlässt dabei Spuren. Auf Aufnahmen der Raumsonde "Mars Reconnaissance Orbiter" sind die Spuren im roten Mars-Sand gut zu erkennen. Mehr...

Im März 2010 hat die ESA-Raumsonde Mars Express diese Aufnahme vom Mars-Mond Phobos gemacht.

Die Mars-Sonde Mars Express fliegt in nur 45 Kilometern Entfernung am Mars-Mond Phobos vorbei - so nah, wie keine Raumsonde zuvor. Wissenschaftler erhoffen sich Daten vom Schwerefeld des Mondes. Mehr...

Dieses Foto des Marsrover "Curiosity" zeigt die Stelle des Gale-Kraters, an dem sich der Urzeit-See befunden haben soll.

Könnten Marsmikroben einst einen Urzeit-See auf dem Roten Planeten bevölkert haben? Ein heute ausgetrockneter See bot früher günstige Faktoren für sie, wie der Marsrover «Curiosity» erkundet hat. Spuren von Leben hat er allerdings nicht gefunden. Mehr...

Mars-Rover "Curiosity" im Selbstporträt.

Während zwei neue Sonden auf dem Weg zum Mars sind, muss der Mars-Rover "Curiosity" eine ungewollte Pause einlegen und Tests über sich ergehen lassen. Das Fahrzeug sei aber voll funktionsfähig, heißt es bei der Nasa. Mehr...

Der Marsboden ist heller, als bislang angenommen.

Bisher glaubten Forscher, dass der Marsboden fast nur aus dichtem, dunklen Basalt besteht. Doch er ist viel heller als gedacht. Das zeigen zwei Analysen der Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter. Mehr...

Die Atlas-V-Rakete mit MAVEN beim Start.

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa nimmt nach der erfolgreichen Landung von "Curiosity" den Mars erneut ins Visier: Der Mars-Orbiter MAVEN soll die Atmosphäre analysieren und Antworten über die Vergangenheit des Roten Planeten liefern. Mehr...

Liftoff! Die indische Rakete startet und bringt den Mars-Orbiter auf den Weg in Richtung des Roten Planeten.

Indien schickt eine unbemannte Sonde zum Mars und will damit in den elitären Club der Länder mit Marsmissionen aufsteigen. Das komplette Projekt kostet nur 73 Millionen US-Dollar - ein Bruchteil des Geldes, das die USA, Russland und Europa für ihre Mars-Missionen ausgeben. Mehr...

Von Yuriko Wahl-Immel | 1 Kommentar
Stephan Günther will auf den Mars.

Der Rheinländer Stephan Günther hat sich bei der Stiftung "Mars One" beworben, die eine Kolonie auf dem Mars plant und Bewerber sucht. Doch das Weltraum-Projekt ist umstritten - vor allem, weil es keine Rückkehr zur Erde geben wird. Mehr...

Von Christina Horsten | Kommentieren
Der Mars-Roboter Curiosity

Die Nasa hat wieder einen Star: „Curiosity“ landete erfolgreich auf dem Mars, schickt massenhaft wissenschaftliches Datenmaterial und polierte auch noch das Image der Behörde auf. Genau ein Jahr rollt der Rover nun – und ein Ende ist noch lange nicht abzusehen. Mehr...

Von Dirk Eidemüller | Kommentieren
Der Mars-Roboter Curiosity

Wenn sich die Sonne zwischen Erde und Mars schiebt, ist der Mars-Roboter Curiosity von der Verbindung abgeschnitten. Eine Herausforderung für die Ingenieure. Mehr...

Mars Rover Curiosity im Selbstportrait. Der Forschungsroboter hat Spuren von Leben in einer Gesteinsprobe gefunden.

Eine kleine Schaufel voll Mars-Gesteinsstaub könnte die Lösung für eines der größten Rätsel der Raumfahrt gebracht haben: Auf dem Roten Planeten war nach Angaben der Nasa wohl einst mikrobielles Leben möglich. Mehr...

Der Marsrover Curiosity befindet sich seit Anfang August 2012 auf dem Mars.

Erneute Erfolgsnachrichten vom Mars-Rover Curiosity: Als erster Forschungsroboter überhaupt hat Curiosity eine Gesteinsprobe auf dem Mars entnommen. Dabei stellen die Forscher überrascht fest, dass das orange Marsgestein unter der Oberfläche grau ist. Mehr...

Die Ariane-5-Rskete hebt ab vom Raumfahrtzentrum Kourou.

Die europäische Raumfahrt feiert einen weiteren Erfolg. Eine Ariane-5-Rakete bringt erfolgreich zwei neue Satelliten ins All und stellt einen Lastenrekord ein.  Mehr...

Die Illustration zeigt den Mars-Rover "Spirit", die Schwestersonde des Rovers "Opportunity".

Im Januar 2004 ist der Rover Opportunity auf dem Mars gelandet. Die Mission war ursprünglich auf drei Monate ausgelegt, in denen der Mars-Rover 600 Meter zurücklegen sollte. Neun Jahre und gut 34 Kilometer später funktioniert er immer noch - im Gegensatz zur Schwestersonde Spirit. Mehr...

Gab es auf dem Mars Wasser? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange.

Gab es einst Wasser auf dem Mars? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Auf dem Mars könnte es früher ein ausgedehntes Grundwassernetz gegeben haben, argumentieren Forscher nach der Auswertung von Daten, die Marssonden zur Erde geschickt haben. Mehr...

Von Elisabeth Böker | Kommentieren
 Die künstlerische Darstellung zeigt den Anflug des Marsrovers „Curiosity“ auf den Mars.

Wissenschaftler und Studenten der Hochschule RheinMain haben hochsensible Sensoren entwickelt, für die sich die Nasa bei ihrer Mars-Mission 2016 interessiert. Mehr...

Selbstporträt: Der Mars-Rover Curiosity hat sich auf dem roten Planeten Mars selbst fotografiert.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA will im Jahr 2020 den nächsten Forschungsroboter auf den Mars schicken. Der neue Rover soll auf dem aktuellen Mars-Rover Curiosity beruhen und den USA die Führungsposition bei der Erforschung des Mars sichern. Mehr...

Von Thomas Bührke | 2 Kommentare
Selbstporträt: Der Mars-Rover Curiosity hat sich auf dem roten Planeten Mars selbst fotografiert.

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa präsentiert die ersten Funde des Mars-Rovers Curiosity. Der Rover hat Kohlenstoff aufgespürt - allerdings ist nicht klar, ob das Element vom Mars oder von der Erde stammt. Mehr...

Die Internationale Raumstation ISS soll weiter genutzt werden.

Der ESA-Ministerrat hat die Weichen für die Zukunft der europäischen Raumfahrt gestellt. Ein Schwerpunkt ist die Fortsetzung der Nutzung der ISS. Europa und Russland wollen außerdem gemeinsam zwei Forschungssonden auf den Mars schicken. Mehr...

Selbstporträt: Der Mars-Rover Curiosity hat sich auf dem roten Planeten Mars selbst fotografiert.

Der leitende Wissenschaftler der NASA-Marsmission "Mars Science Laboratory" deutet an, dass der Mars-Rover "Curiosity" eine Entdeckung gemacht habe, die "in die Geschichtsbücher eingehen" wird. Was hat der Rover entdeckt? Mehr...

Dieses Selbstporträt hat Curiosity mit Hilfe des Instruments "Mars Hand Lens Imager" (MAHLI) aufgenommen. Es entstand aus 55 Einzelbildern.

Knapp vier Monate befindet sich Mars-Rover "Curiosity" auf dem roten Planeten - Spuren von Methan hat er dort allerdings noch nicht entdeckt. Ein Nachweis von Methan auf dem Mars wird von Wissenschaftlern als Indiz für Leben gewertet. Mehr...

Mars-Rover Curiosity hat ein Selbstporträt aufgenommen - das Bild wurde aus 55 Einzelbildern zusammengesetzt.

Der Mars-Rover "Curiosity" nimmt ein Selbstporträt auf, das aus 55 Einzelbildern besteht. Mit Aufnahmen wie diesen können die Verantwortlichen den aktuellen Zustand des Rovers kontrollieren. Mehr...

Von Karl-Heinz Karisch | Kommentieren
Das Marsfahrzeug "Curiosity" hat wieder etwas Besonderes entdeckt: Es hat Hinweise gefunden, dass es auf dem Planeten einst einen Fluss gab. Der Roboter ist durch ein ausgetrocknetes Flussbett gefahren und hat abgerundete Kieselsteine fotografiert. Das deutet darauf hin, dass es auf dem Mars einmal Wasser gab.

Das Marsfahrzeug "Curiosity" hat wieder etwas Besonderes entdeckt: Der Mars-Rover fotografiert Kiesel in einem ausgetrocknetem Bachlauf. Mars-Forscher errechnen aus den Bildern die Fließgeschwindigkeit des einstigen Wasserlaufs. Mehr...

Links das ausgetrocknete Flussbett auf dem Mars, rechts ein Vergleich mit einem Flussbett auf der Erde.

Sieben Wochen nach der Landung des Marsroboters "Curiosity" erhärten sich die Hinweise auf Wasser auf dem Rotem Planeten. Der Mars-Rover fotografiert Kiesel in einem ausgetrocknetem Bachlauf.  Mehr...

In der Luftfahrt klappt die mobile Betankung bereits.

Das Militär hat die Luftbetankung längst für sich entdeckt. Die NASA geht einen Schritt weiter, und investiert in erste Versuche für Weltraum-Tankstellen. Von orbitalen Treibstoffdepots versprechen sich Experten eine längere Flugdauer und weniger Gewichtsprobleme.. Mehr...

Selbstporträt auf dem Roten Planeten: Curiosity hat sich selbst fotografiert - durch einen Staubschutz hindurch.

Mars-Rover "Curiosity" funktioniert einwandfrei und kann seine Mission fortsetzen. Das teilt die US-Weltraumbehörde NASA mit. Das nächste Ziel des Roboters ist ein Punkt namens Glenelg, an dem sich drei verschiedene Bodentypen kreuzen. Mehr...

Curiosity kann zudem organische Moleküle aufspüren. Damit wollen Forscher der Frage nachgehen, ob es einst Leben auf dem Mars gab.

Eine Bohrerspitze des Marsroboters "Curiosity" könnte irdischen Keimen ausgesetzt gewesen und somit kontaminiert sein. Wasser auf dem Mars könnte dadurch verunreinigt werden. Die Nasa beschwichtigt und verteidigt das Vorgehen. Mehr...

Der Weltraumbahnhof Satish Dhawan in Chennai.

Indien hat mit einer eigenen Trägerrakete zwei Satelliten in die Erdumlaufbahn gebracht. Das Land hat damit seine 100. Mission ins Weltall erfolgreich abgeschlossen. Premierminister Manmohan Singh spricht von einem "spektakulären Erfolg".  Mehr...

Künstlerische Darstellung des Mars-Rovers «Curiosity» auf dem Mars.

Endlich ist es soweit: Der Mars-Rover „Curiosity“ bricht nach seinen erfolgreichen Testfahren nun zu seiner ersten Mission auf. Das Ziel ist eine Stelle namens Glenelg, von der sich die Wissenschaftler neue geologische Erkenntnisse versprechen.  Mehr...

Der US-Rapper und Songwriter Will.i.am (Rechts) stellt sein neuen Song 'Reach for the Stars' vor, das erste Lied, dass von einem anderen Planeten zur Erde gesandt wird. Neben ihm der Astronaut Leland Melvin.

Erst schickt "Curiosity" eine Stimme vom Mars zur Erde. Nun sendet der Mars-Rover auch Musik: Der US-Rapper Will.i.am - bekannt von den Black Eyed Peas - stellt auf diese ungewöhnliche Weise seine neue Single vor. Mehr...

Wissenschaftler der Nasa präsentieren die Panoramabilder des Mount Sharp, die der Rover gemacht hatte.

Die erste Stimme, die jemals von einem anderen Planeten gesendet wurde: Der Mars-Rover „Curiosity“ hatte erst die Tonbandaufnahme von Nasa-Chef Charles Bolden gespeichert und schickte dann die Audiobotschaft vom Mars zurück zur Erde.  Mehr...

Der Rover fliegt auf die Marsoberfläche zu.

Die Nasa veröffentlichte das Video der „Curiosity“-Landung auf dem Mars in besserer Qualität und höherer Auflösung. Dafür fehlen einige Bilder. Mehr...

Nun gibt es auch Reifenspuren auf dem Mars: "Curiosity" hat seine erste Fahrt erfolgreich absolviert.

Die erste Fahrt des Mars-Rover - nur wenige Meter vom Landeplatz - absolviert „Curiosity“ erfolgreich. Die Nasa benennt den Landeplatz nach dem verstorbenen US-Science-Fiction-Schrifsteller Ray Bradbury, der in den 50er Jahren die "Mars-Chroniken" schrieb. Mehr...

Die Wettersensoren des Mars-Rovers: Sie messen Temperatur und Feuchtigkeit auf dem Mars.

Die Temperaturen auf dem Mars sind ziemlich frostig, zeigen die Daten, die der Mars-Rover Curiosity zur Erde geschickt hat. Einen Rückschlag müssen die Nasa-Wissenschaftler bei ihrem Rover allerdings hinnehmen. Mehr...

Knapp neun Monate war der Mars-Rover Curiosity unterwegs, Anfang August 2012 landete er auf dem roten Planeten.

Der Mars-Rover Curiosity setzt erstmals seinen Laser ein und schickt Testergebnisse zur Erde. Die Daten seien sogar besser als bei Tests auf der Erde, freuen sich Wissenschaftler der Nasa. Mehr...

US-Präsident Barack Obama telefoniert an Bord der Air Force One mit dem Nasa-Team, das für den Mars-Rover Curiosity verantwortlich ist.

US-Präsident Barack Obama telefoniert mit Nasa-Wissenschaftlern, die für den Mars-Rover Curiosity zuständig sind. "Wenn ihr Kontakt mit Marsmenschen habt, sagt mir bitte umgehend Bescheid!", scherzt er an Bord der Air Force One. Mehr...

Möglicherweise hat der Mars langsam wandernde Kontinentalplatten - wie die Erde.

Der Mars besitzt möglicherweise langsam wandernde Kontinentalplatten - genau wie die Erde. Hinweise darauf hat ein US-amerikanischer Geologe bei der Analyse von hochauflösenden Satellitenaufnahmen gefunden. Mehr...

Das erste 360-Grad-Farbpanorama schickt Curiosity drei Tage nach der Landung.

Der Marsroboter der Nasa, Curiosity, ist weiterhin fleißig. Zwei Tage nach seiner Landung auf dem Roten Planeten liefert das Erkundungsfahrzeug erste Bilder in Farbe und ein 360-Grad-Panoramafoto. Demnächst geht's erst richtig los. Mehr...

Von Marin Majica | 1 Kommentar
        

Abstieg: „Curiosity „ am Fallschirm über dem Mars.

Die Nasa-Sonde „Curiosity“ schickt amüsante Berichte zur Erde und hat sich damit bei Twitter eine große Fangemeinde gesichert. Die eher nüchterne Arbeit der Wissenschaftler bekommt so einen menschlichen Anstrich.  Mehr...

Ein Bild aus dem Nasa-Video der Curiosity-Landung.

Die Arbeit kann losgehen: Nur einen Tag nach seiner spektakulären Landung auf dem Mars geht der Rover Curiosity an die Arbeit und schickt bessere Bilder und ein Video. Schon bald soll Curiosity einen 5000 Meter hohen Berg erkunden. Mehr...

Wissenschaftler schauen sich im Kontrollzentrum der Europäischen Weltraumorganisation ESA die Übertragung der Curiosity-Landung auf dem Mars an.

Die europäische Weltraumorganisation ESA unterstützt die Landung des Marsrovers Curiosity mit ihrer Sonde Mars Express. Während die Arbeit des Rovers erst beginnt, ist die der ESA schon fast beendet. Mehr...

Nasa-Ingenieure freuen sich über die erfolgreiche Landung der Curiosity auf dem Mars. Im Hintergrund ist eines der ersten Bilder zu sehen, das Curiosity zur Erde geschickt hat.

Knapp neun Monate war der Marsrover Curiosity auf dem Weg zum roten Planeten - am frühen Morgen landet das Gefährt auf dem Mars. Die Bundesregierung gratuliert der Nasa zur Landung. Mehr...

Computerillustration: So soll es aussehen, wenn Marsrover "Curiosity" auf dem roten Planeten mit einem Laserstrahl Gestein abtastet.

Am Montag landet der Marsrover Curiosity nach einer knapp neunmonatigen Reise auf unserem Nachbarplaneten Mars. Die Spannung steigt – für manche scheint die Marslandung des Rovers die Mondlandung unserer Zeit zu sein. Schon vor der Landung liefert Curiosity erste Ergebnisse. Mehr...

Mitarbeiter arbeiten im Europäischen Raumflugkontrollzentrum ESOC der ESA im südhessischen Darmstadt.

Beim bevorstehenden Einsatz des Nasa-Fahrzeugs "Curiosity" auf dem Mars spielt das ESA-Kontrollzentrum ESOC in Darmstadt eine wichtige Rolle. Die internationale Zusammenarbeit der ESA wächst, ihre Auftragsbücher quellen über.  Mehr...

ESA-Flugbetriebsleiter Manfred Warhaut bei der Arbeit.

Der ESA-Flugbetriebsleiter Manfred Warhaut in Darmstadt spricht im Interview über die Risiken, die mit der bevorstehenden Landung des Marsrovers "Curiosity" zusammenhängen. Wenn's kritisch wird, hofft die Nasa auch auf Hilfe von der Europäischen Weltraumorganisation.  Mehr...

Von Thomas Bührke | Kommentieren
Der Rover auf dem Mars.

Am kommenden Montag soll der Rover Curiosity auf dem Mars landen. Der Roboter soll dort nach Spuren des Lebens suchen. Die Forscher erhoffen sich Großes von der Weltraummission. Mehr...