Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Fotostrecken Wissen

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Pflanzenfressender Dinosaurier "Paralititan stromeri".  Der Pflanzenfresser, nach seinem Entdecker Stromer getauft, lebte vor rund 95 Millionen Jahren in einer Mangrovenlandschaft des heutigen Ägyptens.  (Archivbild).

Eine Knochenplatte von 57 Zentimetern Länge beeindruckt die Forscher auf Madagaskar: Darin könnte der Langhals-Dinosaurier als Ex-Besitzer des Knochens Mineralien gespeichert haben.  Mehr...

Vulkanische Eruptionen in Indien haben offenbar das große Artensterben vor 65 Millionen Jahren ausgelöst.

Asteroideinschlag oder extreme vulkanische Eruptionen? Indische Forscher setzen auf die Vulkanismus-These als Grund für das Ende der Saurier. In einer detaillierten Studie stellen sie entsprechende Belege vor. Mehr...

So stellte sich der Wissenschaftler Yong Xu von der Pekinger Akademie der Wissenschaften einen Vogel der frühen Kreidezeit vor (Archivbild).

Spezielle Röntgentechniken machen die Färbung des Gefieders von Vöglen sichtbar, die vor über 100 Millionen Jahren über die Köpfe der Dinosaurer flogen. Mehr...

Zahn eines 20 Meter langen Camarosaurus, gefunden in der Jurassic Morrison Formation in den USA. Foto: Thomas Tütken, Universität Bonn / dpa.

Die Körpertemperatur zweier großer, pflanzenfressender Saurierarten war mit 36 bis 38 Grad so groß wie die heutiger Säugetiere.  Mehr...