Aktuell: Fastnacht 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Fotostrecken

Weitere Meldungen zur Galerie
Von Thomas Spang |
Nach dem Massaker in Newtown will Obama das Waffenrecht verschärfen.

US-Präsident Obama ist es ernst mit seinem Wunsch, das Waffenrecht zu verschärfen. Noch bevor die einberufene Expertengruppe ihre Empfehlungen vorlegt, sickern erste Vorschläge durch: Die Kommission empfiehlt drastische Einschränkungen. Mehr...

Von Damir Fras |
Präsident Obama bei seiner Rede in der Newtown High School.

Nach dem Massaker von Newtown verspricht US-Präsident Obama einen besseren Schutz der Kinder. Unterdessen wächst der Druck auf eine Verschärfung der Waffengesetze. Doch die Gegner sind mächtig. Mehr...

Von Daniel Haufler |
Waffen in einem Waffenladen in Atlanta.

Nach dem Amoklauf von Newtown wollen die Waffenlobbyisten schärfere Waffengesetze in den USA verhindern. Das ist besonders absurd, wenn man in Betracht zieht, wie weitgehend in Amerika Freiheitsrechte eingeschränkt werden, wenn es um Terrorgefahren geht. Mehr...

Anzeige

Kalenderblatt 2016: 11. Februar

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. Februar 2016 Mehr...

TTIP

Wie sich TTIP auf Frankfurt auswirkt

Von Oliver Strank |
Anti-TTIP-Demonstration in Frankfurt: Das Freihandelsabkommen wird sich auf allen politischen Ebenen auswirken.

Das Freihandelsabkommen wird auch das kommunale Recht verändern. Demokratisch legitimierte Verbesserungen für das Gemeinwohl wie die Mietpreisbremse könnten durch TTIP wieder ausgehebelt werden. Der Gastbeitrag.  Mehr...

US-Vorwahl New Hampshire

Ein republikanischer Albtraum

Von  |
Donald Trump schürt die Angst der Bevölkerung und punktet.

Der Nicht-Politiker und Rechtspopulist Donald Trump lässt scheinbar mit Leichtigkeit die Establishment-Kandidaten hinter sich. Doch noch ist es nicht zu spät. Ein Kommentar.  Mehr...

Twitter

Anzeige

Algorithmus bei Twitter

Twitter aktiviert neue Timeline

Twitter führt eine neue Timeline ein - trotz großer Kritik im Vorfeld.

Am Wochenende kochten die Gerüchte hoch, Twitter würde eine neue Timeline einführen, die Tweets nach Relevanz sortiert. Nun ist es trotz Dementi so weit: Die neue Timeline ist da - doch Twitter ermöglicht es den Nutzern, sie zu deaktivieren. Mehr...

Zugunglück in Bad Aibling

Soll man das Video aus dem verunglückten Zug zeigen?

Rettungskräfte stehen an der Unfallstelle des Zugunglücks bei Bad Aibling.

Einige Fernsehsender zeigen Ausschnitte aus einem Video, das ein Zugpassagier nach dem Zugunglück in Bad Aibling im Zug aufgenommen hat. Im Netz regt sich Kritik an der Entscheidung - aber es gibt auch positive Reaktionen. Ein Überblick. Mehr...

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Dieselgate

VW-Skandal mutiert zum Diesel-Skandal

Der Fiat 500X hielt auf dem Prüfstand unter den gesetzlichen Vorgaben die Abgaswerte ein – auf der Straßn dagegen nicht.

Die Umwelthilfe stellt auch bei Fiat deutlich überhöhte Abgaswerte fest. Umweltschützer und Grüne kritisieren den mangelnden Aufklärungswillen. Die FR erläutert, warum die Bundesregierung und die Behörden untätig sind. Mehr...

Marokko

Eine Stadt unter Druck

Von Reinhart Wustlich |
Salé-Rabat, der Fluss Bou Regreg mit dem „europäischen“ Luxusquartier Bab a-Bahr und dem Hassan-Turm.

Buchautor Reinhart Wustlich schildert seine Eindrücke aus der Maghreb-Stadt Salé und Ansichten von Lebensformen in Marokko, die denen Europas gleichen. Mehr...

"Diem 25"

Varoufakis’ Manifest

Von Jörg Wimalasena |
Yanis Varoufakis bei der Präsentation seiner linken paneuropäischen Bewegung in Berlin.

Griechenlands Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis will mit seiner neuen linken Bewegung "Diem 25" Europa umkrempeln. Auf der Berliner Volksbühne stellt er einen drei-Punkte-Plan vor.  Mehr...

Datenschutz

Der Staat muss den Bürger vor Dummheit schützen

Apps, die den Herzschlag oder andere Körperwerte erfassen, sind in den Augen von Datenschützern ein Sicherheitsrisiko.

Fitness-Tracker zählen Schritte, messen den Puls und demnächst auch den Blutdruck und die Körpertemperatur. Daten, die bei Versicherern Begehrlichkeiten wecken. Ein Fall für den Gesetzgeber. Eine Analyse. Mehr...

Tadschikistan

Verbote fördern Dschihadismus

Von Beatrice Bösiger |
Der tadschikische Präsident Imomali Rachmon herrscht seit dem Zerfall der Sowjetunion über den armen Staat.

Tadschikistans Präsident Emomali Rachmon geht unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung rigoros gegen religiöse Gruppen vor. Fördert sein repressives Regime den islamischen Extremismus? Mehr...

Israel

Knesset verbannt arabische Abgeordnete

Die drei Ausgeschlossenen (v.li.): Hanin Zoabi, Jamal Zahalka und Basel Ghattas.

Der israelische Ethikausschuss schließt drei Parlamentarier für Debatten aus, weil sie zwischen Polizei und Familien von palästinensischen Messerstechern vermitteln wollten. Das Misstrauen zwischen Juden und Arabern hat unter Netanjahu Überhand gewonnen. Mehr...

US-Vorwahl New Hampshire

Populismus und Sozialismus

Von  |
Überraschungssieger der Demokraten in New Hampshire: der linke Bernie Sanders.

Bei der Vorwahl im US-Bundesstaat New Hampshire siegen der Rechtspopulist Donald Trump für die Republikaner und Bernie Sanders im demokratischen Lager. Das Partei-Establishment ist in Bedrängnis.  Mehr...

Dax

An den Börsen bricht die Panik aus

Händler an der Frankfurter Börse. Ist die Party vorbei?

Der acht Jahre dauernde Boom der Aktienmärkte scheint überzugehen in einen Crash auf Raten, weltweit verlieren Anleger das Vertrauen. Was ist der Grund für die Aufregung?  Mehr...

Türkei

So erpresst Erdogan die EU

Der türkische Präsident hat jetzt sein „Erdogan-Leaks“.

Ein geleaktes Protokoll zeigt, wie der türkische Präsident Erdogan seine Position in der Flüchtlingskrise ausnutzt. Erdogan fordert mehr Geld - und droht damit, Flüchtlinge in Bussen an die EU-Grenzen zu schicken.  Mehr...

Bad Aibling

Letzter Vermisster nicht gefunden

Von Uli Bachmeier, Michael Stifter, Andreas Frei und Axel Hechelmann
Rettungskräfte stehen an der Unfallstelle.

Mindestens zehn Menschen sterben bei einem Zugunglück im oberbayerischen Bad Aibling, Dutzende werden teils schwer verletzt. Die Bergung ist schwierig, Innenminister Herrmann vergleicht die Situation mit einer Bergrettung.  Mehr...

Tourismus

Urlauber meiden die Türkei

Nach dem Terroranschlag im Januar ist die Nachfrage nach Reisen in die Türkei eingebrochen.

Der Terroranschlag auf eine deutsche Touristengruppe in Istanbul lässt die Nachfrage nach Reisen in die Türkei einbrechen. Der Reiseveranstalter TUI meldet einen Rückgang der Buchungen um 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.  Mehr...

Flüchtlinge

„Nirgendwo gibt es unbegrenzte Aufnahmepflicht“

Von Michael Hesse
Ankunft im Hafen von Piräus in diesen Tagen.

Der ehemaligen Verfassungsrichter Udo Di Fabio spricht im Interview mit der FR über die Migration, Polarisierung und die Bedeutung einer toleranten Werteordnung.  Mehr...

Flüchtlingspolitik

Orbán setzt auf Mazedonien

Syrische Flüchtlinge warten auf Essen in der Nähe des Camps Bab Al-Salama im Norden des Landes.

In Berlin setzt die Bundesregierung auf Ankara. Die Türkei soll der Wächter an den Toren Europas sein. Ganz im Gegensatz zu einigen osteuropäischen Staatenlenkern. Die bauen ihre Hoffnungen auf Skopje. Mehr...

Fremdenfeindlichkeit

„Übergriffe sind längst Volkssport“

Von Lisa Boekhoff
Schüsse auf eine Unterkunft: die Spurensicherung bei der Arbeit im hessischen Dreieich.

Nach den Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte ermitteln die Behörden in mehreren Fällen wegen versuchten Mordes. Die Aufklärungsquote ist jedoch sehr gering, obwohl die Gesetze da seien. Mehr...

US-Vorwahlen

Clinton droht Niederlage gegen Sanders

Von  |
Bernie Sanders versteht es, seine Anhänger zu fesseln.

Bei den Vorwahlen in Iowa schaffte Hillary Clinton einen hauchdünnen Sieg gegen Bernie Sanders, in New Hampshire zeichnet sich Umfragen zufolge ein deutlicher Erfolg des demokratischen Senators ab. Das Clinton-Lager fragt sich: Wie konnte es dazu kommen? Mehr...

Russland

Putins potentieller Nachfolger

Aus dem Schatten ins Licht: Putins Vertrauter herrscht nun über eine wichtige Region.

Einst beschützte Alexei Djumin den russischen Präsidenten, nun darf er die wirtschaftliche schwache Region Tula regieren. Formal ist der neue Job eher der Knick einer steilen Karriere. Manche setzen trotzdem schon auf Djumin als potentiellen Nachfolger Putins. Mehr...

Cizre

Kurden sprechen von „Massaker“

Wie in Cizre sind auch in Diyarbakir zahlreiche Straßenzüge völlig zerstört.

In der türkischen Stadt Cizre gibt es nach Kämpfen zwischen dem türkischem Militär und der PKK Tote. Wie viele, darüber gehen die Angaben stark auseinander. Seit Wochen herrschen in der Region bürgerkriegsähnliche Zustände. Mehr...

Nachruf auf Roger Willemsen

Zyniker mochte Roger Willemsen nicht

Roger Willemsen erlag seinem Krebsleiden.

Er ging nie unter sein Niveau: Der frühere Moderator, Buchautor und Essayist Roger Willemsen ist tot. Er ist im Alter von 60 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Unser Nachruf. Mehr...

Merkel in der Türkei

Tauschgeschäfte mit Ankara

Merkel traf auch Präsident Recep Tayyip Erdogan in dessen umstrittenem Prunkpalast in Ankara.

Bundeskanzlerin Angela Merkel verspricht rasche Zahlungen an die Türkei. Das Treffen stand auch dem Schatten einer dramatischen Verschärfung der Flüchtlingskrise durch die vereinten Angriffe syrisch-russischer Truppen auf die syrische Metropole Aleppo.  Mehr...

Gesundheit

Der geförderte Schlafmangel

Bei knapp sechs Prozent aller Deutschen geht nachts das Licht nicht aus. Sie leiden an Schlafstörungen.

Alle sind rund um die Uhr erreichbar, viele Menschen arbeiten freiwillig weiter, wenn sie eigentlich längst Feierabend haben. Unsere Gesellschaft macht eine erholsame Nachtruhe schwierig, kritisiert der Schlafforscher Hans-Günter Weeß in seinem Buch. Mehr...

Börse

Dax fällt unter 9000 Punkte

Von Michael Rebmann |
Tiefstand an der Börse.

Der Deutsche Aktienindex ist erstmals seit Oktober 2014 wieder unter die wichtige Marke von 9000 Punkten gerutscht. Seit Handelsbeginn am Montagmorgen verlor der Index über drei Prozent.  Mehr...

Asylpaket II

Familienministerium gesteht Panne ein

Dieser Motivwagen hätte am Montag in Düsseldorf fahren sollen.

Eine neue Gesetzesvorlage zum Asylpaket II sorgt für Ärger in der Koalition: Auch minderjährige Flüchtlinge mit geringem Schutzstatus sollen ihre Eltern nicht nachholen dürfen. Das Familienressort gibt zu, die Änderungen falsch eingeschätzt zu haben. Mehr...

Waldreport 2016

Wie es um den deutschen Wald steht

Raubbau im Naturschutzgebiet Pähler Schlucht.

Der Waldreport 2016 des Umweltverbandes BUND dokumentiert, wie Waldeigentümer gegen Naturschutzgesetze verstoßen. Aber es gibt auch positive Beispiele. Mehr...

Börsenwoche

Darum fallen die Börsen weltweit

Die USA sind inzwischen der größte Ölförderer der Welt.

Die Aktienmärkte beruhigen sich nicht, Hauptursache für die Turbulenzen ist der extrem niedrige Ölpreis. Einige Anleger befürchten schon eine neue Rezession in den USA.  Mehr...

Weltwirtschaft

Fällt China, fällt Afrika

Minenarbeiter in Mhondoro-Ngezi, Simbabwe. Die niedrigen Rohstoffpreise sind für den Abschwung mitverantwortlich.

Das abgeschwächte Wirtschaftswachstum in China hat für viele afrikanische Länder katastrophale Folgen. Besonders die Rohstoffexporteure trifft es hart - im vergangenen Jahr sind die afrikanischen Ausfuhren um fast 40 Prozent eingebrochen.  Mehr...

Neue Rechte

Frische Gesichter, alter Mief

AfD-Chefin Frauke Petry mit dem Parteifreund und Hobby-Rassekundler Björn Höcke.

Frauke Petry, Beate Szydlo, Marine Le Pen: Viele Protagonisten der neuen Rechten sind weiblich. Sie werben mit simplen Lösungen – und verbreiten den Geist des Stillstands. Der Leitartikel.  Mehr...

John Perry Barlow

"Hier besitzt ihr keine Macht"

Von Lisa Boekhoff |
Weltweites Phänomen: Junge Japanerinnen ins Netz versunken.

Vor 20 Jahren schrieb der Netzaktivist John Perry Barlow seine "Unabhängigkeitserklärung des Cyberspace". Barlow sah die kommende Überwachung des Internets durch Staaten voraus.  Mehr...

Solarenergie und Windkraft

Erneuerbare boomen - außer in Europa

Ein weites Feld: Blick auf das vergangene Woche eröffnete Solarkraftwerk Noor im Süden von Marokko, nahe der Stadt Ouarzazate.

Öl und Gas sind billiger geworden, doch die Erneuerbaren Energien hält das nicht auf - Dank China sind die Investitionen in Wind-und Solaranlagen auf einem neuen Rekordhoch. Nur Europa hinkt hinterher.  Mehr...

Karten

Das schwarze Quadrat

In Marmor und in Lissabon: Weltkarte mit einem sagenhaften Neptun und Besuchern.

Sie bilden nicht ab, sie zeigen dem Betrachter, wie die Welt funktioniert: Ein Querfeldeinritt durch die riesigen Landschaften der Karten. Mehr...

Politik der AfD

Ausnahmezustand für Deutschland

Die Reichsbanknote aus der Inflationszeit, 1922, könnte den Gedanken aufkommen lassen, wie sehr die AfD an der Hyperentwertung moralischer Werte arbeitet.

Berlin ist nicht Weimar, auch wenn Extremisten es so darstellen. Die neuen Rechten benutzen gerne eine Alles-oder-Nichts-Rhetorik. Vor allem bei der AfD haben simple Gleichsetzungen System. Mehr...

Trägerrakete

Nordkorea provoziert mit Raketenstart

Von Finn Mayer-Kuckuk |
Kim looking at things: Nordkoreas Führung bejubelt den Raketenstart.

Allen Warnungen zum Trotz testet Nordkorea nur einen Monat nach seinem weltweit kritisierten Atomtest eine Trägerrakete. Nach Angaben des Regimes hat die Trägerrakete einen Satelliten erfolgreich ins All geschickt.  Mehr...

Soziale Netzwerke

Darum sind AfD und NPD auf Facebook so präsent

"Die Wähler von etablierten Parteien können sich auch sonst öffentlich zu ihren Parteien problemlos bekennen. Aber AfD- und NPD-Anhänger trauen sich das oft nicht von Angesicht zu Angesicht."

Kein Abgeordneter kann es sich mehr leisten, Twitter und Facebook zu ignorieren - das sagt der Kommunikationswissenschaftler Gerhard Vowe. Doch weshalb sind gerade die Anhänger von extremen Parteien so präsent?  Mehr...

Karneval nach Silvester

Gebremster Spaß in Köln

Von Petra Pluwatsch |
Mobile Kameras sollen die Kontrolle erhöhen und ein Gefühl von Sicherheit vermitteln.

Trotz Grabschern und Terrorangst: Die Kölner feiern Karneval. Aber die Stimmung ist nicht so ausgelassen wie sonst. Mehr...

USA

Schlacht mit Worten und Bildern

Von  |
Ohne Twitter wäre Donald Trump nicht an der Spitze des republikanischen Feldes, stellt Mindy Finn, eine republikanische Digitalstrategin, fest.

Millionen US-Amerikaner folgen den Verbal-Attacken des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump. Dieser rühmt sich mit seinen Millionen Fans auf Twitter. Mehr...

Soziale Medien

Twitter statt Pressemitteilung

Angela Merkel ist auf Facebook mit Abstand die beliebteste deutsche Politikerin. Auf Twitter, da ist die Kanzlerin nicht aktiv, läuft ihr Sahra Wagenknecht den Rang ab.

Wenn Politiker sich auf 140 Zeichen beschränken müssen: Das Zwitscherverhalten von Merkel und Co. Mehr...

Medizin

Leberleiden besser behandeln

Die Leber ist das zentrale Organ für den Stoffwechsel.

Frankfurter Forscher entwickeln für Patienten mit Hepatitis C und Krebs neue Therapien. Mehr...

Gauland in Bad Homburg

Gauland möchte nicht reden

Alexander Gauland, hier in Frankfurt.

AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland spricht im Vereinshaus Dornholzhausen über Europa und über vieles andere nicht. Proteste gegen die Veranstaltung wie in Frankfurt gibt es in Bad Homburg nicht.  Mehr...

Giftmüllskandal in Sachsen

Was zum Himmel stinkt

Von Jan Rübel |
Die Abfallbehandlungsanlage BMG/SVG Naundorf in Sachsen-Anhalt. Dorthin wurde Abfall aus Cröbern umgeleitet. Von rund 40 000 Tonnen fehlt der Nachweis, wo und wie sie entsorgt worden sind.

Eine Firma, die Dreck vergoldet. Politiker und Anwohner, die daran glauben wollen. Und ein Gericht, das die Anklageakten auf die lange Bank schiebt: Einer der größten Giftmüllskandale Deutschlands spielt sich in der sächsischen Provinz ab. Mehr...

Bahnverkehr

Neue Konkurrenz für die Bahn

Die Deutsche Bahn bekommt Konkurrenz.

Zwei Privatunternehmen wollen künftig Fernverbindungen anbieten: Das Berliner Unternehmen Locomore bietet von Herbst an Fahrten an, das Unternehmen „DerSchnellzug.de“ startet bereits im März. Mehr...

Aktionstag gegen Zuwanderung

Pegida geht über Grenzen

Lutz Bachmann auf einem Treffen von fremdenfeindlichen Gruppierungen in Prag.

Das Bündnis Pegida sucht den europaweiten Schulterschluss mit anderen Fremdenfeinden. Am Samstag findet der erste europaweite Aktionstag gegen Zuwanderung statt. Mehr...

Syrischer Bürgerkrieg

Zehntausende vor der türkischen Grenze

Im Extremfall könnten mehr als eine Million Syrer versuchen, sich vor der drohenden Belagerung Aleppos in Sicherheit zu bringen.

Eine neue Offensive von syrischen Regierungstruppen und der russischen Armee lässt Zehntausende Syrer in die Türkei flüchten. Im Extremfall könnten es noch viel mehr Menschen werden - ein westlicher Diplomat aus Ankara spricht von einem "apokalyptischen Szenario". Mehr...

Saudi-Arabien

Der saudische Bumerang

Von Martina Doering |
Saudische Truppen bei einer Militärparade. (Archivbild)

Ob Bahrain, Jemen oder Syrien: Seit Jahren lassen die Saudis keine Gelegenheit aus, um Konflikte anzuheizen. Doch mit der brachial-martialischen Außenpolitik schadet das Königreich auch sich selbst. Mehr...

Ausbildung für Flüchtlinge

Vom Flüchtling zum Malerlehrling

Ein Azubi zieht in einer Werkstatt in München Reifen auf Felgen.

Bund und Handwerk starten ein Programm, das junge Zuwanderer mit Handwerksmeistern, die bislang erfolglos Auszubildende suchten, zusammen führen. Daraus könnt eine klassische Win-win-Situation entstehen. Mehr...

Bamf

Bis zu 770.000 offene Asyl-Fälle

Von Lisa Boekhoff
Bamf-Präsident Frank-Jürgen Weise sagt: "Wollen wir die eine Million bewältigen, brauchen wir 6000 Entscheidungen am Tag."

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) steht angesichts der vielen noch unentschiedenen Asyl-Fälle unter Druck. Für 2016 sieht sich das Amt trotzdem gut gerüstet. Mehr...

Weltwirtschaft

Globalisierung gerät ins Stocken

Entschlossener Widerstand: Neuseeländer protestieren mit ihrem traditionellen Tanz Haka gegen das pazifische Freihandelsabkommen.

Zeitenwende für die Weltwirtschaft: Die Globalisierung verliert politisch an Rückhalt und ökonomisch an Kraft und Dynamik. Wichtigstes Indiz dafür ist der nachlassende Schwung im Welthandel. Mehr...

Syrien, Libyen, Jemen, Irak

Die Kosten des Krieges

Bilder der Zerstörung an der syrisch-türkischen Grenze: Der Bürgerkrieg hat Syriens Staatsverschuldung bis Ende 2014 laut Weltbank auf 147 Prozent der Wirtschaftsleistung getrieben.

Zerstörte Krankenhäuser, ausgebombte Kraftwerke, Flüchtlingsunterkünfte in Schulen: Die Kriege in Nahost sorgen nicht nur für Flucht und Vertreibung, sie verheeren auch die Ökonomie der Länder. Die Weltbank reduziert ihre Wachstumsschätzung für die Region Nahost/Nordafrika. Mehr...

Interview

Die richtige Kanzlerin zur richtigen Zeit

Umfragen vom Wochenbeginn zufolge ist die Zustimmung zu Angela Merkel (CDU) im letzten Monat um zwölf Punkte auf nur noch 46 Prozent gestürzt – der schlechteste Wert seit 2011.

DDR-Verteidigungsminister Rainer Eppelmann spricht im Interview über Angela Merkels Motivation für ihre Flüchtlingspolitik und warum viele Ostdeutsche damit ein Problem haben. Er glaubt: Merkel ist in der heutigen, schwierigen Zeit genau die richtige Kanzlerin. Mehr...

Gewalt gegen Frauen

Frauen leben gefährlich in der Türkei

Bei einem Istanbuler Protestmarsch gegen Gewalt gegen Frauen liefen im Februar 2015 auch Männer mit – solidarisch gekleidet.

Fast täglich werden in der Türkei Frauen umgebracht, meist von ihren Ehemännern, Vätern oder Brüdern. Aus dem versprochenen Gesetz zum Schutz von Frauen ist bislang nichts geworden, für Präsident Erdogan gehören Frauen ins Haus und nicht auf die Straße. Mehr...

Freihandelsabkommen TPP

Deutlich größer als TTIP

Demonstration gegen TPP in Santiago.

Von den USA über Japan bis Peru wollen zwölf Länder eine Transpazifische Partnerschaft eingehen. Mit einem jährlichen Handelsvolumen von 1,6 Billionen Dollar wäre es das größte Freihandelsabkommen überhaupt. Die deutsche Industrie fürchtet, abgehängt zu werden. Mehr...

Flüchtlinge

So will Österreich "tägliche Obergrenzen" umsetzen

Unterwegs: afghanische Flüchtlinge auf einem Feld nahe der griechisch-mazedonischen Grenze.

An der Grenze zu Slowenien will Österreich Flüchtlinge nur noch über Kontingente ins Land lassen. Das Vorgehen ist mit den Nachbarstaaten abgesprochen. Mehr...

Razzia

Mutmaßliche IS-Zelle zerschlagen

Polizisten führen einen Verdächtigen ab.

Bei einer groß angelegten Razzia zerschlagen deutsche Ermittler offenbar eine Zelle der Terrormiliz IS. Gegen vier Männer wird ermittelt wegen der Vorbereitung eines Anschlags. Das mögliche Ziel: Berlin.  Mehr...

Frankreich

Sicherheit um fast jeden Preis

Gedenken unter strengen Sicherheitsvorkehrungen: Ein Soldat bewacht das Anbringen einer Gedenktafel vor dem jüdischen Supermarkt in Paris, der im vergangenen Jahr zum Anschlagsziel geworden war.

Knapp drei Monate nach den Anschlägen von Paris wird zwar nicht mehr der Krieg gegen den Terror propagiert, aufgerüstet wird in Frankreich aber trotzdem. Die Mehrheit der Franzosen würde eine Einschränkung ihrer Rechte akzeptieren. Mehr...

Flüchtlinge

Merkel unter Zugzwang

Hält sie fest an ihrem Kurs? Kanzlerin Angela Merkel.

Nach dem Einbruch ihrer Umfragewerte im ARD-"Deutschlandtrend" wächst der Druck auf Kanzlerin Angela Merkel, in der Flüchtlingskrise ihren Kurs zu ändern.  Mehr...

Kairo

Mysteriöser Tod in Ägypten

Ankunft des italienischen Botschafters in Ägypten,  Maurizio Massari (Mitte), an der Leichenhalle, in der der tot aufgefundene italienische Student aufgebahrt ist.

Ein italienischer Student wurde in der ägyptischen Hauptstadt Kairo brutal gefoltert und getötet. Der Mann verschwand ausgerechnet an einem Tag, an dem Regierungsgegner gegen die Diktatur demonstrierten. Wurde er von der Staatssicherheit verschleppt?  Mehr...

Konferenz

9 Milliarden Euro für syrische Flüchtlinge

Von Sebastian Borger |
Proteste gegen den Ausschluss syrischer Kurden von den Genfer Friedensgesprächen. Die sind derzeit ausgesetzt.

Die Weltgemeinschaft zahlt rund neun Milliarden Euro an internationale Hilfsorganisationen für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge - das sagte der britische Premierminister David Cameron nach der Geberkonferenz in London. Mehr...